DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wanderer verunfallt am Pilatus tödlich

Die Gemeinde Hergiswil im Kanton Nidwalden am Fusse des Pilatus am Mittwoch, 3. Juni 2020. (KEYSTONE/Urs Flueeler).

Bild: keystone

Ein Wanderer verunfallte am vergangenen Samstag am Pilatus und kam dabei ums Leben. Für einen 58-jährigen, in der Region wohnhaften Wanderer, kam dabei jede Hilfe zu spät. Er konnte durch die Rega nur noch tot geborgen werden.

Erste Ermittlungen der Kantonspolizei Obwalden haben ergeben, dass er am Samstag alleine auf dem derzeit gesperrten Wanderweg vom Pilatus zum Tomlishorn unterwegs war. Aus ungeklärten Gründen ist er dabei offenbar abgerutscht und ca. 80 Meter in die Tiefe gestürzt, heisst es in der Medienmitteilung der Kapo Obwalden.

Die Kantonspolizei Obwalden macht in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam, dass in den Bergen teilweise noch viel Schnee liegt und gewisse Wege dadurch nicht begangen werden sollten. Es sollte unbedingt auf eine defensive und vorsichtige Tourenplanung und Routenwahl geachtet werden.

(jaw)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Mehr Polizeirapport: