Polizeirapport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Der tödliche Tramunfall ereignete sich am Freitagabend in Dübendorf. bild: kantonspolizei zürich

Fussgängerin in Dübendorf ZH von Tram überfahren – Polizei sucht Zeugen

Eine 40-jährige Frau ist am Freitagabend in Dübendorf ZH auf einem Fussgängerübergang von einem Tram erfasst und tödlich verletzt worden. Sie verstarb noch auf der Unfallstelle.

Die Frau hatte den geteerten Übergang über die Gleise betreten, während auf diesen ein Tram der Linie 12 unterwegs war, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Warum genau es zum Unglück kam, wird von der Polizei untersucht.

Video: kaltura.com

Polizei sucht Zeugen

Für die Bergung der Verunfallten musste das Tram mit Luftkissen angehoben werden. Die Ringstrasse wurde wegen des Unfalls in beiden Richtungen gesperrt. Für Bergungsarbeiten wurde die Feuerwehr aufgeboten.

Die Kantonspolizei Zürich hat am Samstag per Medienmitteilung einen Zeugenaufruf veröffentlicht: «Personen, die Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Bülach, Telefon 044'863 41'00, in Verbindung zu setzen.»

(sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Mehr Polizeirapport: