Liveticker
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liveticker

Libanons Premier Diab erklärt offiziell Rücktritt ++ Erneute Ausschreitungen bei Protesten



Ticker: Beirut-Ticker 10.08.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Proteste im Libanon

Videos zeigen das Ausmass der Katastrophe in Beirut

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

248
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
248Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gawayn 10.08.2020 08:31
    Highlight Highlight Am Sonntad haben zwei Minister legten am Sonntag ihre Ämter nieder.

    Himmel nochmal!
    Lest eure Artikel vor dem posten Korrektur!
    Selbst für eine gratis Zeitung ist sowas lausig und dann wollt ihr tatsächlich noch um ein bezahl Abo werben?!
    Kann doch nicht euer Ernst sein!

    Was die Minister angeht.
    Eine feige Saubande ist das. Zuerst die Sauerei nicht in den Griff kriegen, dann abschleichen und mit Sicherheit eine Leibrente auf Lebenszeit kassieren...


    • Firefly 10.08.2020 19:00
      Highlight Highlight "Eine feige Saubande ist das. Zuerst die Sauerei nicht in den Griff kriegen, dann abschleichen und mit Sicherheit eine Leibrente auf Lebenszeit kassieren..."

      Ja, das haben sie von den Managern gelernt.
  • Hedy 09.08.2020 20:35
    Highlight Highlight die korupten Politiker vor Ort werden sich über den unverhofften Geldsegen freuen😡
    • Varanasi 09.08.2020 23:12
      Highlight Highlight Das Geld soll nicht an die Regierung gezahlt werden, sondern an Organisation wie das „Rote Kreuz“ usw.
    • Spooky 10.08.2020 03:14
      Highlight Highlight @ Varanasi 🙈
    • Varanasi 10.08.2020 11:21
      Highlight Highlight Spooky:

      "Diese sollten an öffentliche und private Akteure, Nichtregierungsorganisationen und die Zivilgesellschaft übergeben werden."

      https://www.tagesschau.de/ausland/geberkonferenz-beirut-libanon-101.html
    Weitere Antworten anzeigen
  • HAL1 09.08.2020 19:31
    Highlight Highlight Na was denkt ihr wieviel kommt davon bei den bedürftigen wohl an... 1e oder 2 millionen?
  • Hardy18 09.08.2020 13:21
    Highlight Highlight Ich glaube das ist die erste Gewaltige Demo, wo es keine Sachbeschädigunggeben wird 😏
  • Quacksalber 08.08.2020 10:57
    Highlight Highlight Nimmt mich Wunder was der Reeder geschmiert hat als er einfach Schiff und Ladung in Beirut zurücklassen konnte.
    • FunkyTramp 09.08.2020 08:19
      Highlight Highlight Was die Leute nicht alles wissen🤪
  • Smeyers 08.08.2020 09:18
    Highlight Highlight Man muss nicht Hafenarbeiter verhaften sondern die Hisbollah mit ihrem Chef Nasralah aus dem Land jagen.
    • De-Saint-Ex 08.08.2020 19:15
      Highlight Highlight Nun, entweder hast Du vom Libanon nicht viel Ahnung oder bist Sunnite... oder gehörst dem jüdischen Glauben an, dass Du hier so einseitig urteilst?
    • Smeyers 08.08.2020 20:03
      Highlight Highlight @De-saint; ich glaube Du hast wenig Ahnung, die Regierung ist korrupt und Nasrallah und der Iran, sorgen dafür das es auch so bleibt. Die Zivilgesellschaft soll schwach bleiben. Damit niemand ohne Iran Politik machen kann.

      Wer wenn nicht die Hisbollah hat eine interesse nicht offizielles Kriegsmaterial im Hafen zu lagern.
    • Kruk 08.08.2020 22:04
      Highlight Highlight nach Israel?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Erwin 08.08.2020 09:12
    Highlight Highlight Wo sind jetzt alle die USA gegner?
    USA sind offenbar mit Israel die einzigen, die Hilfe vor Ort sind und helfen und unser Linken senden nur Geld das wiedrrum in die korrupte Regierung fliest, was ja unser Botschafterin vor Ort auch nicht möchte
    • Magnum 08.08.2020 10:17
      Highlight Highlight Unsinn.
      Die USA sind nicht die einzigen, die vor Ort helfen.
      Wo haben Sie denn diese Fake News her?
      Frankreich, Russland, die EU: Sie alle helfen vor Ort.

      Und "unsere Linken" stopfen der korrupten Regierung Libanons kein Geld in den Allerwertesten. So viel Desinformation, gehen Sie sich schämen.
    • Garp 08.08.2020 12:13
      Highlight Highlight Nein, das Geld fliest nicht an die Regierung. Und es ist bereits ein schweizer Expertenteam vor Ort, das vor allem hilft die Statik der stehenden Gebäude zu beurteilen.
    • FunkyTramp 09.08.2020 08:22
      Highlight Highlight Einfach die allgemeine Informationsquellen wechseln. Es kann nützlich sein, sich mit korrekten Informationen zu versorgen.
  • Meierli 07.08.2020 18:21
    Highlight Highlight Die Hezbollah erklärt man wolle keine internationale Untersuchung, kurz darauf erklärt der PM das identische. Erinnert an Hariri und macht klar wer die Macht im Libanon hat. Die Hezbollah und damit Iran.
  • Magnum 07.08.2020 17:14
    Highlight Highlight Ich muss zugeben: Zuerst habe ich die Nase gerümpft ob der Meldung, dass die offizielle Schweiz keinen Behörden im Libanon zu helfen gedenke nach dieser Explosions-Katastrophe.

    Nachdem nun aber der ehemalige Warlord und jetzige Präsident Michel Aoun sich nicht zu blöde war, einem «Raketenangriff einer fremden Macht» die Schuld für die Explosion zu geben, muss ich sagen: Richtig so.

    Meidet dieses korrupte Regime und arbeitet mit NGOs zusammen, um den Menschen in Beirut zu helfen. So lässt sich verhindern, dass sich Witzfiguren wie Aoun an dieser Katastrophe sogar noch bereichern.
    • Tschowanni 07.08.2020 20:41
      Highlight Highlight Wenn die Schweiz nur bei allen Hilfszahlungen und Entwicklungshilfen so konsequent wäre. Es werden weiterhin andere Korrupte Regierungen direkt unterstützt.
  • Todeszwieback 07.08.2020 15:46
    Highlight Highlight Da bekomm ich das kotzen wenn sich mein Land mal wieder aus allem raus hält....
    • Le Tintin 07.08.2020 18:19
      Highlight Highlight Auch für dich nen Preis: Den Trostpreis. Einfach mal nachlesen was im Artikel steht 🤦🏻‍♂️
    • Imfall 07.08.2020 18:30
      Highlight Highlight hab ich zuerst auch gedacht,

      aaaaaber es wird nicht den Behörden geholfen, sonder NUR der Bevölkerung! somit steht die Schweiz nicht tatenlos rum!

    • Pillepale 07.08.2020 20:36
      Highlight Highlight Wenn er Zufall ist um zu lesen. Muss du es nicht noch erklären.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Chalbsbratwurst 07.08.2020 14:45
    Highlight Highlight Finde ich super das die Schweiz hilft aber kein Geld an Regierungsorganisationen abgibt! Das sollte man bei anderen Ländern auch so handhaben. Nichts ist so korrput wie Regierungen! Das hat man jetzt während der Coronapandemie sehr schön beobachten können.
    • next_chris 07.08.2020 18:50
      Highlight Highlight Irgendwie gefaellt mir das nicht, ich meinem Wohnland sehe ich wie sich alle NGO aufspielen, um mehr Spendengelder aus Europa zu erhalten, dabei wird ein unglaublicher Wasserkopf finanziert. Dazu finde ich es etwas befremdlich und kolonialistisch dass die Schweiz die lokale Regierung nicht wirklich akzeptiert. Dieses moralische Besserwissen kann einem schon auf den Keks gehen.
    • Hardy18 07.08.2020 19:00
      Highlight Highlight Als ich dies gehört hatte, habe ich mich sehr darüber gefreut. Weiss man wie die Banken zur Regierung stehen? Es würde wenig nutzen wenn das Geld von denen „eingefroren“ wird.
    • Kruk 08.08.2020 19:53
      Highlight Highlight Ich hoffe aber doch, dass trotzdem genau überprüft wird an wen das Geld fliesst und wie es eingesetzt wird.

      Regierungen sind nicht das einzige korrupte.
  • tomatoe 07.08.2020 14:36
    Highlight Highlight Der Titel "Schweiz hilft keinen Behörden im Libanon" suggeriert, die Schweiz helfe gar nicht....
    • MisterM 07.08.2020 16:55
      Highlight Highlight Nein, das würde nur der Titel "Schweiz hilft Keinem im Libanon" suggerieren.
    • Imfall 07.08.2020 18:31
      Highlight Highlight also ich bin da auch einen Moment darüber gestolpert
  • Nicky11 06.08.2020 11:03
    Highlight Highlight Toll, dass man dem Libanon Unterstützung anbietet. Eine noch bessere Idee wäre gewesen, ihm Unterstützung anzubieten für die Entsorgung bzw. Lagerung dieser Chemikalien die dem Libanon ja unverschuldet "untergeschoben" wurden.
    • Chalbsbratwurst 07.08.2020 14:50
      Highlight Highlight Jein... das man das Zeugs über viele Jahre nicht von dort weg gebracht und sicher verstaut hat ist dann halt leider doch das Versäumnis der Regierung des Libanons. Man hätte das Material ja auch verkaufen oder selbst verwenden können. Aber hätte, würde, könnte, bringt jetzt leider auch nichts mehr...
    • Smeyers 08.08.2020 09:21
      Highlight Highlight @Nicky; die beste Unterstützung für den Libanon, wäre den Iran und die Hisbollah mit Nasrallah aus dem
      Land zu jagen.
  • Hillary Clinton 06.08.2020 10:58
    Highlight Highlight Der Mini Napoleon lässt keine Chance aus sich zu inszenieren.
    • DemonCore 07.08.2020 07:04
      Highlight Highlight Du hättest es lieber wenn Macron nicht helfen würde? Ein netter Mensch bist du ♥️
    • Kruk 07.08.2020 16:40
      Highlight Highlight Napoleon war wohl mehr mini als Macron. 😁

      Macron ist auf jedenfall nicht wie ein Napoleon im Libanon einmarschiert und das Zeichen ist schön.

      Dass es möglicherweise nicht frei von Eigeninteresse ist, ist bei Politikern halt so üblich, dies ist aber eine der besseren Arten diese zu vertreten.

      Im Hotel Napoleon in Beirut hat er wohl aber nicht übernachtet...
    • Glaedr 07.08.2020 20:06
      Highlight Highlight @krux
      Eigentlich war Napoleon gar nicht klein, er war sogar eher Gross.
      Ich glaube die Engländer oder halt einfach seine Gegner haben das Gerücht verbreitet das er klein wäre
  • Hardy18 06.08.2020 09:34
    Highlight Highlight Wenn Gott Das zugelassen hat, brauchst auch nicht mehr für die Opfer beten. 🙄

    Man sollte endlich mal anfangen rational Zu denken, dass verhindert mehr Opfer als der Glaube, dass es schon gut wird.
    • Chalbsbratwurst 07.08.2020 14:52
      Highlight Highlight Richtig... der Glaube hilft nur wenn es wirklich keine andere Lösung mehr gibt...
  • Black Cat in a Sink 06.08.2020 07:46
    Highlight Highlight Die Amerikaner sollen sich da raushalten. Der ganze Mist im Nahen Osten beruht nicht zuletzt auf den US Machtanspruch in der Region. Trumps Krisenmanagement beschränkt sich auf das Verteilen von Haushaltspapierrollen und vom Negieren des Offensichtlichen. Die Leute dort brauchen direkte Hilfen, Trost und Perspektiven.
    • DemonCore 07.08.2020 07:07
      Highlight Highlight Klar, jedesmal wenn jemand Mist baut im nahen Osten sind die Amerikaner schuld. Oder die Juden. Läuft.

      😴😴
  • Posersalami 06.08.2020 01:05
    Highlight Highlight Was für ein Scheiss.. unglaublich, was dieses wunderbare Land alles erdulden muss!

    🙁
  • Turrdy 06.08.2020 00:44
    Highlight Highlight Warum Trump das so sagt, ein Erklärungsversuch: Beratende Generäle merken schnell, dass es sich um eine Ammoniumnitrat-Detonation handelt. Sie sagen Trump, dass das Ammoniumnitrat neben Dünger auch zur Herstellung von Sprengstoff dienen kann.
    Trump nimmt also etwas, was er gehört hat, verdreht die Fakten ein wenig (ob gewollt oder ungewollt, sei dahingestellt) und baut es so um, dass es für die breiten Massen spannender tönt.
    Und tadaa: die "Bombe" ist geboren (weil es hiess ja Sprengstoff).
    • Kruk 06.08.2020 09:14
      Highlight Highlight Kommt davon wenn man sich nicht mehr als Person, woman, man, camera, TV merken kann.
  • Hummingbird 05.08.2020 12:23
    Highlight Highlight Unfassbar! :-( Ich hoffe das schweizer EDA trifft schnell einen Entscheid, um auch Hilfskräfte und -güter nach Beieut zu senden.
  • Coffeetime ☕ 05.08.2020 11:28
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
    • Covfefe. 05.08.2020 12:26
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Coffeetime ☕ 05.08.2020 14:08
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • Gawayn 05.08.2020 10:11
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • Meinsch 05.08.2020 09:26
    Highlight Highlight Ich hab gestern zufällig mit einem Chemiker die Videos geschaut, er sah die rote Rauchbildung und die Detonation... sofort dachte er an Ammoniumnitrat.

    Trumps "Spezialisten" scheinen es aber wohl besser zu wissen (wollen)...
    • Glenn Quagmire 05.08.2020 09:50
      Highlight Highlight Der US Geheimdienst weiss sicher mehr als die Presse.

      Die Frage ist nur, ob er die Infos auch von dort hat oder einfach selber was zusammengedichtet hat damit er wichtig tun kann.
    • MarGo 05.08.2020 13:26
      Highlight Highlight Als ob Trump die Memos von der CIA lesen würde... evtl in der ersten Woche seiner Amtszeit...
    • Gawayn 05.08.2020 17:51
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ihre Dudeigkeit 05.08.2020 09:00
    Highlight Highlight Ein gefundenes Fressen für Don Donnie von seinen eigenen Problemen abzulenken... 😳 Echt, von einem Anschlag spricht man erst ganz am Schluss wenn alles klar ist u d nyibt ganz am Anfang. 🤔
  • So oder so 05.08.2020 08:43
    Highlight Highlight Die «Generäle» haben verlauten lassen das sie nicht Wissen, wovon der Präsident rede. Wahrscheinlich hat Donald sich irgend ein Verschwörer zum zmorgen Reingezogen.
  • Wunderplunder 05.08.2020 08:42
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • MarGo 05.08.2020 08:58
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Hillary Clinton 05.08.2020 13:17
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • MarGo 05.08.2020 13:58
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • loki 05.08.2020 08:38
    Highlight Highlight Wieso zitiert ihr Trump?
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 05.08.2020 22:27
      Highlight Highlight Weils vielleicht zum Weltgeschehen gehört?

      Ich kann diesen Intelligenzallergiker auch nicht ausstehen, aber er ist nun mal Präsident der USA und somit eine Person des öffentlichen Lebens, aber hoffentlich nur noch bis Januar.
    • loki 05.08.2020 23:51
      Highlight Highlight Bevor etwas klar ist, spricht er von einem Anschlag....
      Entweder waren es die USA oder es war nur ein trumpisches Gebrabbel....
      Weltgeschehen hin oder her, Trump hin oder her....kaum macht dieser Vollspast den Mund auf...müssen unsere Medien berichten.
    • iudex 06.08.2020 13:43
      Highlight Highlight Weil er der Präsident der USA ist und auch aktuell 138 Millionen Amerikaner hinter ihm stehen?
  • landre 05.08.2020 07:51
    Highlight Highlight Als hätte diese Stadt, diese Menschen nicht schon genug gelitten...

    Unfall oder Anschlag, Lagerungen von gefährlichen Materialien in zivil besiedelten Gebieten ist nichts anderes als eine perfide und kriminelle Schweinerei.
  • Zerpheros {aka Comtesse du Zerph} 05.08.2020 06:44
    Highlight Highlight Absolut erschreckend. Kriegen die Menschen in Beirut gerade alles, was sie brauchen?
  • JonathanS_dieMöwe 05.08.2020 05:06
    Highlight Highlight Errinnert an Halifax 1917. Nur mit einiges mehr mT Sprengkraft...🤯
  • Randy Orton 05.08.2020 00:23
    Highlight Highlight Einfach nur furchtbar, absolut schrecklich. Ich hoffe, die internationelae Gemeinschaft, inklusive der Schweiz, bieten schnell und unkompliziert Hilfe an.
  • drjayvargas 04.08.2020 23:56
    Highlight Highlight 2700 Tonnen Ammoniumnitrat.
    • Glenn Quagmire 05.08.2020 08:19
      Highlight Highlight und wenn du das in Anzahl LKWs umrechnest ist es noch krasser....
  • Vortex86 04.08.2020 23:47
    Highlight Highlight WTF?!? die arme stadt... die armen menschen😱😱
    BBC sagt es waren 2700 tonnen ammoniumnitrat, das sind um die 1300 tonnen (oder 1.3 kilotonnen) tnt-äquivalent... das ist rund 10% der sprengkraft der hiroshima bombe😱😱.
    was zur hölle ist da passiert?!?
    • DemonCore 05.08.2020 08:36
      Highlight Highlight Inkompetenz, Korruption
    • TheRealSnakePlissken 05.08.2020 12:49
      Highlight Highlight Syrien und Iran halten den Libanon instabil. Zum🤮....
  • DanielaK 04.08.2020 23:22
    Highlight Highlight Ach du heilige Sch...! Viel Kraft allen Menschen dort!
  • NathanBiel 04.08.2020 23:21
    Highlight Highlight Unglaublich!
  • TheRealSnakePlissken 04.08.2020 23:16
    Highlight Highlight Wenn es bei den jetzigen Opferzahlen (weniger als 100 Tote) bleibt, dann hat Beirut sogar noch Glück im Unglück gehabt. 1921 explodierten 400 Tonnen von diesem Zeug (Ammoniumnitrat) in einer Fabrik der BASF in Ludwigshafen mit 559 Toten und 1947 in Texas City 2'300 Tonnen mit 581 Toten. - Das helle Gebäude ist ja ein massiver Kornspeicher und hat einen Teil des Drucks aufgefangen, wurde aber dadurch vollkommen flachgelegt. Immerhin ist von 2'700 Tonnen Ammoniumnitrat die Rede. Warum war diese Menge beschlagnahmt? Wahrscheinlich wollte man seine Verwendung für Attentatszwecke verhindern 🧐 .
    • TheRealSnakePlissken 05.08.2020 08:32
      Highlight Highlight Vermutung wegen Beschlagnahmung hat sich erledigt. Siehe redaktionellen Beitrag (Schiff Georgien).
    • Hillary Clinton 05.08.2020 11:15
      Highlight Highlight Absolut krank so etwas an so einem Ort zu verwahren...
  • honesty_is_the_key 04.08.2020 22:46
    Highlight Highlight Egal was der Grund war für diese Explosion, wie diese im Verhältnis zum Ereignis XY steht, welche Theorien dahinter stecken könnten, wie schlimm das zu gewichtigen ist im Vergleich zu anderen Ereignissen etc. - es ist schrecklich und sehr viele Menschen sind davon brutal betroffen. Davon ausgehend dass diese Katastrophe durch ein unabsichtiges Fehlverhalten ausgelöst wurde, und nicht bewusst, sollte man sich meiner Meinung nach darauf konzentrieren den Opfern und deren Familien zu helfen. Ich weiss zu wenig, aber mir scheint Israel diesbezüglich recht gut zu reagieren.
  • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 04.08.2020 22:25
    Highlight Highlight Die armen Tiere, die dort gerade in der Umgebung waren. Katzen, Vögel, Fische... 😥
    • Baba 05.08.2020 09:50
      Highlight Highlight Ich verstehe die Blitze bei Antinatalists Kommentar nicht. Jene User drücken ihr Bedauern und Mitgefühl für die Menschen vor Ort aus, da braucht es nicht noch einen mehr, jeder einigermassen mitfühlend Mensch ist von diesem Ereignis doch erschüttert.

      Jetzt spricht jemand die anderen unschuldigen Opfer dieser Katastrophe an - die Tiere, unser aller Mitkreaturen - und erntet Blitze 😥

      Empathie sollte nicht beim humanen Leben aufhören!

      ...und jetzt lasst es blitzen.
    • Magnum 05.08.2020 10:08
      Highlight Highlight Eine kurze Erklärung zu den Blitzen:

      Wer die oftmals krass menschenfeindlichen Kommentare vom Antinatalisten gewohnt ist, der sieht sein Mitgefühl mit den Tieren etwas anders.
    • Baba 05.08.2020 11:47
      Highlight Highlight Danke Magnum für Ihre Antwort!

      Da ich persönlich den Kommentar und nicht den Kommentierenden herze/blitze, fehlt mir hier das Verständnis. Ja, mit vielen Kommentaren des Antinatalist bin auch ich alles andere als glücklich. Das hindert mich trotzdem nicht, mich über die Blitze bei DIESEM Kommentar zu wundern 🤷🏼‍♀️

      Wenn aber der Kommentierende geblitzt wird, unabhängig davon, was gepostet wird, ja dann sehe ich den Grund für die Blitze...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Krusty 04.08.2020 22:10
    Highlight Highlight mir fehlen die worte
  • MartinZH 04.08.2020 22:03
    Highlight Highlight Es wäre sehr zu begrüssen, wenn die Schweiz sofort umfassende Hilfen anbieten und leisten könnte: So zuerst das Schweizerische Korps für humanitäre Hilfe (SKH) sowie auch Forensiker und Spezialisten für eine seriöse Ursachen-Abklärung. Sicher können auch Verletzte in der Schweiz behandelt werden. Und in letzter Konsequenz einen grosszügigen Geldbetrag, um die materiellen Schäden mit zu bewältigen.
    • Hardy18 05.08.2020 07:51
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
    • thelastpanda 06.08.2020 12:33
      Highlight Highlight Nett gemeint, aber ein bisschen übers Ziel hinaus geschossen. Klingt so, als hätten die Schweizer als einzige eine ausreichende Fachkompetenz und Neutralität, um das ganze Aufzuklären. Sollte die Regierung von Libanon jedoch um Hilfe in diesem Bereich bitten, kann sie von mir aus auch gerne gewährt werden. Aber so wirkt es, als würden sie dem Libanon unterstellen, so einer Ermittlung nicht gewachsen zu sein.
    • MartinZH 06.08.2020 13:38
      Highlight Highlight Tja, von der Realität eingeholt und überhaupt nicht übers Ziel hinaus...

      Es gibt bereits jetzt CH-Hilfswerke vor Ort (DEZA, etc.), welche Direkt-Hilfe leisten (u.a. auch Bargeld, damit sich die Obdachlosen etwas zu Essen kaufen können).

      Und: Das EDA prüft derzeit (Stand 5. August 2020), wie die CH nach der Explosion im Hafen von Beirut helfen kann. Unter Federführung des Krisenmanagementzentrums sei man daran, die Bedürfnisse und Bedingungen einer solchen Hilfe zu prüfen, teilte das EDA mit.

      Da sogar Israel grosszügig hilft (off. im Kriegszustand) sagt schon viel. Die CH kann auch helfen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bynaus 04.08.2020 22:02
    Highlight Highlight Meine Güte, diese Explosion... Die braun-orange Färbung der Explosionswolke deutet auf Stickstoff-Sauerstoff-Verbindungen hin, wie sie z.B. in Dünger oder in Hydrazin (Raketentreibstoff) vorkommen. Hier wurde irgendwas gelagert, was auf keinen Fall ins Zentrum einer grossen Stadt gehört!
    • Wolk 04.08.2020 22:20
      Highlight Highlight Ammoniumnitrat vermutlich
    • Varanasi 04.08.2020 22:22
      Highlight Highlight Deine Vermutung könnte stimmen:

      Benutzer Bild
    • Gaechter Vrenä 05.08.2020 00:41
      Highlight Highlight Ammoniumnitrat. 2700t.... Eine unfassbare Menge.
    Weitere Antworten anzeigen
  • the Wanderer 04.08.2020 21:45
    Highlight Highlight die stärkste gefilmte Explosion, die ich ausgenommen von thermonuklearen Explosionen, je gesehen habe.

    Absolut schrecklich so was zu sehen.
    • Toerpe Zwerg 04.08.2020 22:20
      Highlight Highlight Eine einfache Atombombe haben Sie bestimmt auch schon hochgehen sehen.
    • Arthur Philip Dent 05.08.2020 00:12
      Highlight Highlight Möge er klug stuhlen und sich darin suhlen... 🤣
    • Arthur Philip Dent 05.08.2020 00:20
      Highlight Highlight Ups. Das emoji ist bei dem Thema fehlplatziert. Habe wohl über dem Kommentar kurz das Thema des Artikels ausgeblendet.
      Ich hoffe die Message und deren Empfänger sind verständlich.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Steibocktschingg 04.08.2020 21:41
    Highlight Highlight Wtf? Hab nie mitbekommen, dass es bei Explosionen eine so überdeutlich sichtbare Schockfront gab. Also, ausser bei Explosionen von Atombomben...

    Da weiss ich einfach nicht mehr was sagen. ☹
  • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 04.08.2020 21:33
    Highlight Highlight Beim Video von Rachael Venables denkt man so. ja schön, die Explosion verpasst... und dann wirft's einen vor dem PC fast vom Stuhl.



    Doch, das war eine krasse Explosion.
  • sansibar 04.08.2020 21:25
    Highlight Highlight In dem Video hier fast noch brutaler 🥵

    https://twitter.com/Amena__Bakr/status/1290671040700588032?s=08
  • Andi7 04.08.2020 21:18
    Highlight Highlight Dem Land ging es schon vor dieser Katastrophe sehr schlecht, wie aus diversen Berichten hervorging. Traurig, auch das noch dazu.
  • Linertas 04.08.2020 21:07
    Highlight Highlight Das ist sehr erschütternd anzusehen, eine Tragödie mehr für ein Land das schon genug durchmachen musste. Dass dort in Nähe von Wohngebieten solch Gefahrgut gelagert werden darf, ist wahrscheinlich ziemlich fahrlässig. Oder es hat jemand absichtlich das erste Feuer herbeigeführt....
  • Wolk 04.08.2020 21:03
    Highlight Highlight Ach, Libanon. Das auch noch 😪
  • Maria R. 04.08.2020 21:02
    Highlight Highlight Gott sei es gedankt, dass es nichts Thermonukleares war.

    Warten wir mit Spekulationen erst einmal ab und gedenken den Toten und Verletzten.
    • Toerpe Zwerg 04.08.2020 21:21
      Highlight Highlight Thermonuklear?
    • johnnyenglish 04.08.2020 23:34
      Highlight Highlight Nukular. Thermonukular.
    • Vortex86 04.08.2020 23:52
      Highlight Highlight Thermonuklear bedeutet die weiterentwickelte Atombombe (Fusionsbomben)...
      und für das war die explosion doch deutlich zu klein.
      laut bbc war es ein riesiger haufen ammoniumnitrat (ca. 2700tonnen)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hardy18 04.08.2020 21:02
    Highlight Highlight Wie kommt man eigentlich auf die Idee, Mehl und Feuerwerkskörper nebeneinander zu lagern?
    • DemonCore 05.08.2020 09:17
      Highlight Highlight Es gibt Vorschriften und Normen zur Lagerung von explosiven Materialien. Der Libanon ist von religiösen Sektiererei und von Korruption zerfressen, schon seit Jahrzehnten, mit allen Konsequenzen für die Politik, Verwaltung und Justiz. Die Sicherheitsbedürfnisse kommen da ganz hinten.
  • Meierli 04.08.2020 21:00
    Highlight Highlight Ammoniumnitrat. 50 Tonnen sind in die Luft geflogen. Mittlerweile bestätigt durch den Innenminister.
    • tellmewhy 05.08.2020 06:15
      Highlight Highlight nein noch nicht sicher. 2750 tonnen lagerten im Hafen, mögliche Ursache. Ursache wird schnellst möglich geklärt...
  • DARTH OLAF 04.08.2020 19:45
    Highlight Highlight Die Explosion fand offenbar in einem Kornspeicher statt. Könnte es eine enorme Mehlstaubexplosion sein?
    • FlyShadowFly 04.08.2020 19:56
      Highlight Highlight Denke ich auch.
    • blobb / antifaschistischer Terrorist 04.08.2020 20:07
      Highlight Highlight NEBEN einem Kornspeicher. Der Kornspeicher (weisses gebäude) scheint nicht der Ursprung der Explosion zu sein.
    • Dubliner 04.08.2020 20:36
      Highlight Highlight Diese Mutmassungen ohne jede Faktengrundlage bringen doch nichts. Abwarten.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kruk 04.08.2020 19:06
    Highlight Highlight Schrecklich was dieses Land zur Zeit gerade alles mitmachen muss.
  • Erklärbart. 04.08.2020 19:06
    Highlight Highlight Die Menschen vor Ort (und natürlich die Feuerwehr) zeigen immerhin dass da keine giftigen Chemikalien oder so in die Luft gingen und schliessen Gott sei Dank eine nukleare Detonation aus.
  • Wen nicht Ich wer dann 04.08.2020 19:06
    Highlight Highlight Schrecklich, ich habe noch nie sowas gesehen. Mein Beileid an die Hinterbliebenen und gute Genesung den Verletzten. 😢
    • So oder so 04.08.2020 19:58
      Highlight Highlight Gab vor Jahren mal auch eine sehr Heftige Explosion in Tianjin.

      Play Icon
    • Wen nicht Ich wer dann 04.08.2020 20:29
      Highlight Highlight @so oder so, stimmt die war mir nicht mehr präsent.
    • MartinZH 04.08.2020 21:02
      Highlight Highlight @So oder so: Und was war der genaue Grund? Feuerwerk, Kunstdünger oder sogar Getreide?
    Weitere Antworten anzeigen
  • PlayaGua 04.08.2020 19:02
    Highlight Highlight Das ist ja eine unglaubliche Wucht.
  • Andre Buchheim 04.08.2020 19:01
    Highlight Highlight Jetzt steht im Bericht was von Getreidelagern, kann eine Mehlstaubexplosion so eine Wucht entwickeln?
    Dann steht da aber noch was von vielen Detonationen in Vororten?
    Feuerwerk wird noch als Erklärung geboten, aber auch da, mit dieser Massivität?
    Rätsel über Rätsel.
    • Alnothur 04.08.2020 19:28
      Highlight Highlight Auf manchen der Videos ist zu sehen, dass zumindest zu Beginn offenbar Feuerwerk involviert war. Das erklärt aber nicht die eigentliche zweite Explosion, die so verwüstend war, mMn
    • redeye70 04.08.2020 19:40
      Highlight Highlight Die zweite Explosion scheint ein Getreidesilo im Hafen getroffen zu haben. Auf Google Earth findet man das Silo. Ein Foto vom Explosionsort zeigt wie mind. die Hälfte des Gebäude vollständig kollabiert ist. Auf die erste Explosion unmittelbar neben dem Silo folgen viele kleinere, wie Feuerwerk.
    • Perseverance 04.08.2020 19:40
      Highlight Highlight Natürlich kann eine Deflagration eine derartige Wucht entwickeln! Thermobarische Superbomben basieren häufig auf sowas simplen wie Kohlestaub. Die Wirkung derer ist geradezu apokalyptisch!
    Weitere Antworten anzeigen
  • schönreder 04.08.2020 18:57
    Highlight Highlight Krass, habe es in Ayia Napa gespürt und gehört. Luftlinie ca. 200km
  • Malatesta 04.08.2020 18:54
    Highlight Highlight Videos vor Ort zeigen nicht nur Verletzte, sondern viele Tote. 😢
  • Tropennütteler 04.08.2020 18:52
    Highlight Highlight Oh Gott, ganz übel.
    Ich habe ein Video von einem Überlebenden ganz im Zentrum gesehen, der sagt es war eine Missile.
    Silos könnten auch möglich sein, finde auf Google Maps in diesem Gebiet aber keine die eine solch gewaltige Explosion auslösen könnten.
    • Magnum 04.08.2020 19:10
      Highlight Highlight Eine Missile? Das Video angeschaut?

      Die Halle stand im Vollbrand, ehe es zur Explosion kam. Da ist etwas explodiert, was in der Halle eingelagert war. Klar, könnte eine Missile gewesen sein. Aber eine eingelagerte und nicht eine auf diese Halle abgeschossene.
    • Tropennütteler 04.08.2020 19:48
      Highlight Highlight Wer redet den hier von einer abgeschossenen!
      Vielleicht meint der im Video auch ein Lager.
    • blobb / antifaschistischer Terrorist 04.08.2020 20:12
      Highlight Highlight Das grosse, weisse Gebäude (mit Abstand das grösste!) im Hafen ist ein Getreidesilo. So viel zu deiner Recherche. 🤦
    Weitere Antworten anzeigen
  • Varanasi 04.08.2020 18:51
    Highlight Highlight Das sieht aus, wie in einem Horrorfilm. So traurig und schrecklich.
    2020: es reicht!
    Benutzer Bild
  • Vanessa_2107 04.08.2020 18:49
    Highlight Highlight Wahnsinn die 2. Explosion, wie eine Atombombe!😱 Hoffentlich gibt es nicht zu viele Tote🙏🙏
    • glointhegreat 04.08.2020 20:26
      Highlight Highlight Bei einer atombombe wären nicht mehr viele filmende in der lage die videos hochzuladen.... Ob ich das gut finde? .... Bei weitem nicht....
  • RhabarBär 04.08.2020 18:47
    Highlight Highlight Explosionen sind sehr beeindruckend und erschreckend. Wir können momentan nur spekulieren, was da genau explodiert ist. Ich habe mich mal zum Hafen von Beirut schlau gemacht: Das Gebäude neben dem Explosionszentrum ist ein grosses Silogebäude.
  • Illuminati 04.08.2020 18:43
    Highlight Highlight Ich denke neben den Anwohnern, den Arbeitern auf dem Hafen auch an die Feuerwehr, welche dieses Feuer irgendwie löschen müssen mit der Angst vor weiteren Explosionen... Krass diese Bilder, wie im Krieg, was für eine Wucht...
  • Magnum 04.08.2020 18:38
    Highlight Highlight Sehr explosives Getreide in Beirut.
    Oder da war etwas anderes eingelagert.
    • giandalf the grey 04.08.2020 19:22
      Highlight Highlight Naja Staubexplosionen können in Getreidesilos durchaus passieren, so beispielsweise 1970 im Kieler Nordhafen. Fun-Fact: Im Film "Der Marsianer - Rettet Mark Watney" mit Matt Damon wird nach dem selben Prinzip eine Bombe aus einer Thermoskanne und Zucker gebaut. Ich wäre vorsichtig mit übereilten Alternativtheorien.
    • Magnum 05.08.2020 10:17
      Highlight Highlight Meine Alternativtheorie scheint hinzukommen: Da war etwas anderes eingelagert. Laut BBC die bescheidene Menge von 2700 Tonnen Ammoniumnitrat.

      Zum Vergleich: Beim Bombenanschlag auf das ATF-Gebäude in Oklahoma City kamen 2.2 Tonnen Ammoniumnitrat zum Einsatz. Also nicht einmal ein Promille. Klar, da waren noch andere Substanzen und Zündkapseln im Spiel, aber es gibt einem eine Vorstellung davon, was 2700 Tonnen dieses Kunstdüngers für Schaden anrichten können.
    • giandalf the grey 05.08.2020 11:49
      Highlight Highlight Das ändert nichts daran, dass übereilte Spekulationen gefährlich sind. Aber ja, 2700 Tonnen sind gewaltig. Das entspricht etwa 1350 Tonnen TNT oder 10% der Atombombe die in Hiroshima abgeworfen wurde.
  • Füürtüfäli 04.08.2020 18:34
    Highlight Highlight Und laut ORF ein Unfall mit Feuerwerkskörpern 😳
    • StGb Art. 258 @ Bundesrat 04.08.2020 18:48
      Highlight Highlight Wers glaubt.
    • MartinZH 04.08.2020 18:58
      Highlight Highlight Lokalen Medienberichten zufolge ereignete sich die Explosion in einem Bereich des Hafens mit Lagergebäuden, in denen sich womöglich Feuerwerkskörper befanden. Die staatliche Nachrichtenagentur NNA berichtete hingegen, am Hafen sei in einem Lagerhaus in der Nähe mehrerer Getreidespeicher ein Feuer ausgebrochen.

      Reicht für so eine Explosion wirklich ein Feuerwerks-Depot? Nicht eher ein grosser Gas-Tank oder ein kleines Mil-Mun-Depot? 🤔

      Nun ja. Man wird es früher oder später sicher erfahren. Traurig! 😔
    • Magnum 04.08.2020 19:06
      Highlight Highlight Macht schon deutlich mehr Sinn als der Verweis auf Mehl und Getreide. Klar: Staubexplosionen kann es auch in Mühlen geben. Aber vor dem grossen Wumms sieht man viele kleine Explosionen in rascher Abfolge in dem brennenden Lagerhaus. Das könnte durchaus Feuerwerk sein - und der grosse Wumms dann ein Übergreifen auf einen Bereich, der besonders heikel und darum gesichert war. Könnte durchaus auch Ammoniumnitrat (Kunstdünger) gewesen sein.
    Weitere Antworten anzeigen
  • N. Y. P. 04.08.2020 18:34
    Highlight Highlight Dieses Bild stammt vom Zentrum der Explosion. Alle Häuser oder Lagerhallen wurden plattgewalzt.

    Das libanesische Rote Kreuz spricht zwar immer noch von Verletzten, aber so wie das dort aussieht..
    Benutzer Bild
  • Luviora 04.08.2020 18:16
    Highlight Highlight Die Erschütterung war bis auf Zypern (Larnaka) zu spüren... fühlte sich an wie ein Erdbeben
    • MartinZH 04.08.2020 21:09
      Highlight Highlight Wohl mittels seismischen Sensoren und Geräten, oder? 🤔

      Oder befindest Du Dich auf Larnaka und hast das gespürt? 🤔
    • Luviora 04.08.2020 21:50
      Highlight Highlight Man konnte es physisch spüren; andere sagen auch, dass sie den Knall dumpf gehört hatten, selbst kann ich das nicht bestätigen....
    • MartinZH 04.08.2020 22:41
      Highlight Highlight @Luviora: Ja super. 😩

      Du, ich habe einen guten Kollegen. Seine beste Freundin hat eine Cousine, deren Schwester von der Mutter gegenwärtig in der Ägäis in den Sommerferien ist. Sie sagt, dass sie ein leichtes Erdbeben verspürt hat. Auf Nachfrage hat sie dann auch bestätigt, dass die Druckwelle gewaltig war. Dies weiss ich aber lediglich, weil der Cousin meiner Mutter mit der Nichte des Onkels, die das erzählt hat, telefonierte. Er meinte, dass sein Bruder jemanden kennen würde, der einmal im Libanon gelebt hat. Er weiss zwar nicht mehr genau wo, aber die Detonation war für alle gut spürbar.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dan Rifter 04.08.2020 18:16
    Highlight Highlight Das Video von CNW-Twitter lässt etwas hoffen, dass die Druckwelle nicht ganz so heftig war, wie's von oben ausgesehen hat.

    Die Häuser nahe an der Explosion hat es zusammengefaltet wie im Sandkasten - uff.😟
  • Andre Buchheim 04.08.2020 18:15
    Highlight Highlight Und warum ist der Rauch so rostbraun-orangerot? Kann sich das jemand erklären?
    • Makatitom 04.08.2020 19:38
      Highlight Highlight Rostbrauner Rauch deutet normalerweise auf nitrose Gase hin
    • Andre Buchheim 04.08.2020 20:29
      Highlight Highlight Interessant, danke.
  • N. Y. P. 04.08.2020 18:14
    Highlight Highlight Was zur Hölle war das ?

    Die Druckwelle war unfassbar schnell unterwegs.

    Innert Zehntelssekunden Hunderte von Metern weit.

    Noch nie habe ich sowas Schreckliches gesehen.
    • Pat the Rat, einfach nur Pat the Rat 04.08.2020 19:22
      Highlight Highlight Soweit ich weiss, verbreiten sich Explosionsdruckwellen anfänglich mit Überschallgeschwindigkeit und danach mit Schallgeschwindigkeit. 😱
  • So oder so 04.08.2020 18:14
    Highlight Highlight Das sieht gar nicht Gut aus - Die Explosion ist Massiv !
  • deepsprings 04.08.2020 18:13
    Highlight Highlight Wahnsinn! Erinnert irgendwie an die Explosion einer Atombombe...
    • Heinzbond 04.08.2020 18:35
      Highlight Highlight Äh nein, was du siehst ist die druckwelle, in der die Feuchtigkeit der Luft kondensiert... Bei einer a Bombe hätte es aus der Nähe keine Videos gegeben ausser gestreamt, was beim EMP aber ebenfalls schwarz geworden wäre...
    • tellmewhy 05.08.2020 06:21
      Highlight Highlight Es hat sich tatsächlich ein Atompilz gebildet in der Explosion.
  • Thomas Birkle 04.08.2020 18:13
    Highlight Highlight War das eine kleine Atombombe?
    • lilie 04.08.2020 18:42
      Highlight Highlight @Thomas: Vermutlich eher nicht. Die würde alle Leute im nächsten Umkreis töten. Der "Pilz" ist aufgewirbelter Staub, der auch bei anderen Explosionen entstehen kann.

      Aber jedenfalls eine sehr heftige Detoantion. 😲
    • Thomas Birkle 04.08.2020 19:00
      Highlight Highlight Könnte das eine Mehlstaubexplosion gewesen sein?
    • lilie 04.08.2020 19:34
      Highlight Highlight @Thomas: Ich kenn mich da leider viel zu wenig aus. Es müsste mal zuerst bekannt sein, was für ein Gebäude das überhaupt war. Eine Mühle am Hafen? Weiss nicht, ob das einen Sinn ergibt. Aber es standen jedenfalls Silos unmittelbar in der Nähe (die aber ja auch was anderes enthalten können).

      Zumindest sah es nach der grossen Mehlstaubexplosion in Bremen 1979 ziemlich ähnlich aus danach:

      https://www.weser-kurier.de/bremen-historisch_artikel,-Schwerste-Detonation-seit-dem-Krieg-erschuettert-Bremen-_arid,1071917_type,amp.html

      Ein explosives Gasgemisch wäre sicher eine Erklärung.
    Weitere Antworten anzeigen
  • VileCoyote 04.08.2020 18:13
    Highlight Highlight Da sieht man den Block einfach Puff... das ist einfach nur schrecklich!
  • Andre Buchheim 04.08.2020 18:12
    Highlight Highlight Entweder ist da was explosives gelagert worden, Chemikalien oder Sprengstoffe? Im ersten Video sieht man viele kleine Detonationen in Feuer und Rauch, bevor es richtig knallt.
    Oder war es gar ein kleiner Nuklear-Sprengkopf, der da hochgegangen ist? Fehlt der grelle Lichtblitz, oder?
    Jedenfalls mein Mitgefühl allen von der Explosion betroffenen.
  • fools garden 04.08.2020 18:12
    Highlight Highlight Das ist ja extrem Krass!
  • YvesM 04.08.2020 18:12
    Highlight Highlight Oh my God. 😱
  • Dora da Exploda 04.08.2020 18:10
    Highlight Highlight Heftig, im ersten Video sieht man, wie die umliegenden Gebäude geradezu in die Luft gesogen werden. Tragische und doch überaus beeindruckende Bilder.
  • Samurai Gra 04.08.2020 18:08
    Highlight Highlight Oh Nein 😔
    Die armen Menschen dort 😔
    • MartinZH 04.08.2020 18:43
      Highlight Highlight Was für Leute blitzen so einen Kommentar? Einfach nur traurig! 😔
    • Kruk 04.08.2020 22:19
      Highlight Highlight Es gibt nun einmal Menschen die würden auf diesen Teil der Erde am liebsten ein paar MOABs platzieren und die Menschen dort sind ihnen schon lange egal...

      Glücklicherweise sind es aber sehr wenige, da bist Du MartinZH das grössere Blitz-Magnet, wie ich sehe.

      Aber das ist irgendwie auch sehr komisch und traurig, auch wenn es weitaus weniger ernst ist.
    • MartinZH 04.08.2020 23:07
      Highlight Highlight @Kruk: Ich sage Dir, was mich beschäftigt: Ich versuche, mich – in meinem Alltag sowie in meinem übrigen Leben – mit möglichst positiven und konstruktiven Menschen abzugeben.

      In der "realen Welt" habe ich keine Probleme damit. Auch hier im Forum treffe ich grösstenteils auf differenziert denkende Menschen, mit denen man sich austauschen kann: Die einen sind originell, andere geistreich und weitere sympatisch, obwohl man nicht immer gleicher Meinung ist.

      Leider gibt es hier aber auch ein paar sehr destruktive Geister. Sie tun mir eigentlich nur leid. Zum Glück begegne ich ihnen nie 'real'. 😉
  • MartinZH 04.08.2020 18:02
    Highlight Highlight Wahnsinn! Ich glaub', so eine riesige Explosion in einer Stadt habe ich noch nie in meinem Leben gesehen. Furchtbar! 😔
    • MartinZH 04.08.2020 19:29
      Highlight Highlight Jetzt wird es mit den Blitzen wirklich langsam lächerlich. Hat der Einzel-Blitzer-Stalker nichts gescheiteres in seinem Leben zu tun? Bedauerlich und traurig! 😔
    • CalibriLight 04.08.2020 19:45
      Highlight Highlight @ "Blitzer" -- Muss man sogar in solch einem furchtbaren Kontext seine Abneigung gegen jemanden zum Ausdruck bringen?
      Das ist beschämend.
    • MartinZH 04.08.2020 19:54
      Highlight Highlight @CalibriLight: Wirklich bemitleidenswert, oder? 😉 Danke für Deinen Zuspruch und sorry, dass Dich der einsame Einzel-Blitzer" jetzt auch blitzt... 😔
    Weitere Antworten anzeigen
  • Guzmaniac 04.08.2020 18:02
    Highlight Highlight Wtf😮

Flüchtlinge sollen nicht mehr nach Hause dürfen, dafür bei uns schneller arbeiten

Der Bundesrat verschärft die Regeln für vorläufig Aufgenommene. Sie dürfen nicht mehr in ihre Heimatländer reisen. Ausserdem soll die Integration in den Arbeitsmarkt erleichtert werden.

Für vorläufig aufgenommene Flüchtlinge soll – analog zu anerkannten Flüchtlingen – ein Verbot für Reisen in deren Heimatland gelten. Das hat der Bund am Mittwoch in einer Medienmitteilung mitgeteilt. Zudem soll diesen Personen der Zugang zum Arbeitsmarkt hier in der Schweiz erleichtert werden, damit sie rascher auf eigenen Füssen stehen können.

Gleichzeitig sieht der Bundesrat Erleichterungen beim Wohnungswechsel im Inland vor, um die berufliche Integration zu fördern. Für eine neue Stelle oder …

Artikel lesen
Link zum Artikel