Social Media
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Instagram war weltweit down ++ Facebook kämpft mit Störungen

Tausende Nutzer klagen am Donnerstagabend über Probleme bei den Plattformen Instagram und Facebook. Offenbar gab es unter anderem Probleme beim Anzeigen von Benachrichtigungen.



Die Bilderplattform Instagram scheint mit Störungen zu kämpfen: Am Donnerstagabend häufen sich die Meldungen auf der Internetseite «allestörungen.ch». Über 1000 Nutzerinnen und Nutzer haben über das Portal angegeben, Instagram nicht richtig nutzen zu können. Auf der gleichnamigen deutschen Seite waren es gar 24'000 Meldungen.

Auch Facebook ist eine zeitlang nicht gut erreichbar. Mehrere User berichten, dass die Seite selbst oder ihr Newsfeed nicht lädt. Einige schreiben, dass derzeit keine Benachrichtigungen angezeigt werden.

Nach zwei Stunden sind die Meldungen wieder auf ein Minimum zurückgegangen. Die Probleme scheinen behoben worden zu sein.

Auf Twitter bereits einen Hashtag

Währenddessen ist auf Twitter bereits ein Hashtag für die weltweiten Störungen im Umlauf: unter #instagramdown schreiben Userinnen und User über ihre Probleme mit den anderen Plattformen.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Kompletter Blödsinn» – so demontiert ein Biophysiker ein Video eines deutschen Arztes

Ein Video eines deutschen Arztes, der die Corona-Krise für reine Panikmache hält, findet auf den sozialen Medien grosse Beachtung. Richard Neher, Biophysiker am Biozentrum der Universität Basel, demontiert die Aussagen des vermeintlichen Experten und entlarvt seine Aussagen als das, was sie sind: «Kompletter Blödsinn.»

Es geht ein Gespenst um in den sozialen Medien. Das Gespenst heisst Wolfgang Wodarg. Er ist Protagonist verschiedener Videos, die derzeit auf WhatsApp, Facebook und Twitter verbreitet werden. Mit ernstem Blick hinter runden Brillengläsern schaut Wodarg in die Kamera und verkündet die Wahrheit. Vermeintlich.

Die wenige Minuten langen Filme heissen «Stoppt die Corona-Panik» oder «Krieg gegen die Bürger». Darin erklärt Wodarg, warum die Corona-Krise reine Panikmache sei. Solche Viren habe es …

Artikel lesen
Link zum Artikel