DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
 02.11.2019, Fussball GER, Saison 2019 2020, 1. Bundesliga, 10. Spieltag, Bayer 04 Leverkusen - Borussia Moenchengladbach 1:2, ., Trainer Marco Rose Borussia Moenchengladbach, Co Trainer Rene Maric Borussia Moenchengladbach Leverkusen Nordrhein Westfalen Deutschland *** 02 11 2019, Football GER, Season 2019 2020, 1 Bundesliga, 10 Matchday, Bayer 04 Leverkusen Borussia Moenchengladbach 1 2, , Coach Marco Rose Borussia Moenchengladbach , Co-Coach Rene Maric Borussia Moenchengladbach Leverkusen North Rhine-Westphalia Germany Team2

Co-Trainer René Maric (links) wechselt zusammen mit Marco Rose nach Dortmund. Bild: www.imago-images.de

Gladbach-Co-Trainer Maric nach Haaland-Szene heftig in der Kritik – er reagiert souverän



Die Krise bei Borussia Mönchengladbach vertieft sich weiter. Nachdem Trainer Marco Rose vor rund zwei Wochen verkündete, dass er im Sommer zur Borussia nach Dortmund wechseln wird, haben die Fohlen alle vier Pflichtspiele verloren.

Gestern gab es eine besonders brisante Niederlage – ausgerechnet gegen den BVB, den zukünftigen Arbeitgeber von Marco Rose und seinem Trainerstaff, verlor Gladbach im Viertelfinale des DFB-Pokals mit 0:1.

Für zusätzlichen Zündstoff sorgte eine Szene zum Spielende. Gladbachs Co-Trainer René Maric wurde von den Kameras eingefangen, wie er mit BVB-Stürmer Erling Haaland rumalberte, als hätte ihm die Niederlage nicht sonderlich zugesetzt.

Die Reaktionen der Fans – viele fordern ohnehin bereits den sofortigen Abgang des Trainerteams – fiel heftig aus. «Mangelnde Professionalität», «fehlendes Taktgefühl» und «Tritt ins Gesicht der Fans» waren noch die freundlicheren Reaktionen.

René Maric selbst hat gleich selbst über Twitter Stellung zu der Szene genommen. Sein Verhalten sei naiv, emotional und unbedacht gewesen.

Maric gesteht ein, dass die Aktion «dumm» gewesen sei und erklärt, dass man über die Leistung, vergebene Torchancen und alte Zeiten gesprochen habe. Maric war von 2017 bis 2019 Co-Trainer in Salzburg und arbeitete dort bereits mit Haaland zusammen.

Der 28-jährige Maric erklärt weiter, dass er ein gewisses Verständnis für die Beleidigungen habe und die Verantwortung dafür übernehme. Er ärgere sich über sich selbst, dass solche Einzelstandbilder hätten entstehen können.

Zu einer vorzeitigen Trennung vom Trainerteam soll es in Gladbach aber nicht kommen. Sportchef Max Eberl betonte schon mehrfach, dass er die Saison mit dem Staff rund um Trainer Marco Rose beenden wolle – selbst eine Niederlage am kommenden Samstag gegen Bayern Leverkusen solle daran nichts ändern: «Ich sehe den Grund nicht, warum es nicht funktionieren soll», so Eberl. (zap)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle Schweizer Trainer in der Bundesliga

Sie imitieren die grossen Stars – diese Tiere haben zu oft Fussball geschaut

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

England sucht den schnellsten Fussballer – und einer mit Hangover gewinnt

12. April 1992: Wer ist der schnellste Fussballer im Land? Heute schaut man wohl einfach im FIFA-Game nach dem «Speed»-Wert. Aber 1992 ist das noch anders: Da lässt man einen Spieler von jedem englischen Profiklub um 10'000 Pfund sprinten.

1992 ist ein bedeutsames Jahr in Englands Fussball. Nein, nicht weil im Sommer die Premier League ihren Betrieb aufnimmt. Sondern weil ein paar Monate vorher in einem offiziellen Wettkampf über mehrere Runden ermittelt wird, wer der schnellste Fussballer im ganzen Land ist.

10'000 Pfund beträgt die Siegerprämie, welcher der Sponsor des Liga-Cups ausgelobt hat, das entspricht damals rund 25'000 Franken. Viel Geld selbst für Erstliga-Profis und erst recht für einen Akteur aus den drei unteren …

Artikel lesen
Link zum Artikel