DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Gone Girl»-Schauspielerin Lisa Banes stirbt nach Verkehrsunfall mit Fahrerflucht



Die US-Schauspielerin Lisa Banes ist im Alter von 65 Jahren in New York gestorben – rund zehn Tage, nachdem sie bei einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht angefahren worden war.

Die Schauspielerin, die unter anderem 2014 eine Rolle in dem Film «Gone Girl – Das perfekte Opfer» hatte, sei in einem Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen, berichteten zahlreiche US-Medien am Dienstag unter Berufung auf ihren Manager.

FILE - This Jan. 26, 2015 file photo shows Lisa Banes, in Park City, Utah. The

Bild: keystone

«Wir sind sehr traurig über den tragischen und sinnlosen Tod von Lisa», wurde Manager David Williams zitiert. Die 1955 im US-Bundesstaat Ohio geborene Schauspielerin war durch zahlreiche Rollen in Filmen, TV-Serien und am New Yorker Broadway bekannt.

Bei dem Unfall Anfang Juni war Banes auf einer Strasse auf der Upper West Side in Manhattan von einer Art Motorrad oder Motorroller angefahren worden. Der Fahrer flüchtete und konnte nicht identifiziert werden. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Bruce Jenner in schweren Verkehrsunfall verwickelt

1 / 7
Bruce Jenner in schweren Verkehrsunfall verwickelt
quelle: fr170512 ap / ringo h.w. chiu
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Desperate Housewives»-Star bekennt sich schuldig

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

People-News

Johnny Depp unschuldig? Jetzt ermittelt die Polizei gegen Amber Heard wegen Meineids

Der Rosenkrieg zwischen Johnny Depp und Amber Heard will nicht enden. Jetzt ermitteln die US-Behörden gegen Heard. Grund ist ein aufgetauchtes Video der Polizei.

Das letzte Wort im Rosenkrieg zwischen dem ehemaligen Hollywoodpaar Amber Heard und Johnny Depp ist offenbar immer noch nicht gesprochen worden. Zwar verlor Depp Anfang April das Berufungsverfahrens gegen das Urteil, in dem es als verhältnismässig angesehen wurde, dass Depp 2018 in einem Artikel der Tageszeitung «The Sun» als «Frauenschläger» bezeichnet werden durfte, doch wie die «Daily Mail» erfahren hat, ermittelt das Los Angeles Police Department nun wegen Meineids gegen Amber Heard.

Dabei …

Artikel lesen
Link zum Artikel