DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08708904 Swiss rider Marc Hirschi (C) of Team Sunweb celebrates while crossing the finish line to win the 84th edition of the Fleche Wallonne one day cycling race over 202km from Herve to Huy, Belgium, 30 September 2020.  EPA/JULIEN WARNAND

Im Vorjahr war Marc Hirschi ab der Flèche Wallone nicht zu schlagen. Bild: keystone

Zwei Corona-Fälle im Team Emirates – Hirschi darf an der Flèche Wallone nicht starten



Der Schweizer Radprofi Marc Hirschi kann am Frühjahrs-Klassiker Flèche Wallonne vom heutigen Mittwoch nicht starten. Dies auf Verfügung der belgischen Gesundheitsbehörden. In Hirschis UAE Team Emirates sind zwei Coronavirus-Fälle aufgetreten.

Der Fahrer Diego Ulissi und ein Mitglied des Staff wurden vor der Reise nach Belgien positiv getestet. Nach der Ankunft in Belgien gaben die beiden weitere Tests ab, die die Infektionen bestätigten.

Seit den ursprünglichen Tests haben sich beide Betroffenen unterdessen drei weiteren Tests unterzogen, zwei Antigentests und einem molekularbiologischen Test. Wie das UAE Team Emirates mitteilt, fielen alle diese Tests negativ aus. Die Betroffenen zeigten keinerlei Symptome.

Das gesamte Team wird sich weiterer Tests unterziehen. Danach soll entschieden werden, ob es – und mit ihm auch Marc Hirschi – am kommenden Sonntag bei Lüttich-Bastogne-Lüttich, einem der fünf Monumente des Radsports, teilnehmen kann. (pre/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die 17 Schweizer Sieger der Tour de Suisse

1 / 19
Die 17 Schweizer Sieger der Tour de Suisse
quelle: photopress-archiv / str
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«E-Bikes sind der Untergang der Zivilisation»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Unvergessen

Arsenals «Invincibles» starten eine Serie von 49 Spielen ohne Pleite

7. Mai 2003: Niemand ahnt, welche Serie mit dem 6:1-Sieg von Arsenal über Southampton gestartet wurde. Die «Gunners» bleiben in 48 weiteren Premier-League-Spielen ungeschlagen und holen 2004 als «The Invincibles» ihren bislang letzten Meistertitel.

Die Arsenal-Fans verlassen das Highbury gut gelaunt. Robert Pires und Jermaine Pennant ist gegen Southampton jeweils ein Hattrick gelungen, das Heimteam feiert einen 6:1-Sieg. Doch niemand weiss, dass dieser Erfolg am Ursprung einer legendären Serie steht. 49 Meisterschaftsspiele in Folge wird Arsenal ungeschlagen überstehen und 2004 als ungeschlagenes Team Meister werden. Etwas, das zuvor nur Preston North End gelungen ist: als der Fussball laufen lernte, 1888/89.

Arsenals Serie beginnt in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel