Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: KEYSTONE/TI-PRESS

Edvin Uncorked

Wein bestellen im Restaurant – wenn du darauf achtest, werden dich alle lieben

Madelyne Meyer
Madelyne Meyer

Liebe Weinfreunde und Weinfreundinnen

«Wer möchte die Weinkarte?»

Zirrp. Zirrp.

Die Chance ist ziemlich klein, dass sich zwei oder mehrere Tischnachbarn um die Weinkarte streiten. Meistens wandert die Karte immer zum gleichen Kollegen oder zur gleichen Kollegin oder jemand fühlt sich gezwungen und nimmt die Karte in Empfang. Widerwillig und bald in Schweiss gebadet.

Es gibt keine Anleitung, wie man den perfekten Wein im Restaurant findet. Aber ich kann euch ein paar Tipps geben, so dass ihr euch immerhin an zwei, drei Rettungsringen festhalten könnt:

«Losed. Ich kenn de Wii ned, aber hättet ihr au Luscht druf? Mal was neus?»

Wenn jemand mit «den kenne ich» antwortet, frage ihn, ob er ihn der Runde empfehlen würde.

Madelyne's Ende

Meine Rettungsinseln

Die Weinbranche wird mich jetzt auseinanderreissen wie eine schwer zu öffnende Verpackung. Meine Mission lautet: Weinwissen vermitteln. Es ist meine Aufgabe, euch Weinwissen auf eine einfache Art und Weise in den Kopf zu stopfen. Was ist aber, wenn ihr in einem Resti sitzt und wirklich ABSOLUT KEINE AHNUNG VON WEIN HABT UND NOCH NIE WAS VON EDVIN GEHÖRT, GELESEN ODER GESCHAUT HABT? In diesem Fall empfehle ich euch die untenstehenden Weine, welche normalerweise sehr mehrheitsfähig sind. Und aus genau diesem Grund, für meine Banalität, werde ich wahrscheinlich für immer und ewig verachtet... aber für euch mache ich alles. Es ist für das Wohl der ahnungslosen Weingesellschaft, nicht für mich und auch nicht für andere Experten:
- Roero Arneis, Sauvignon Blanc (Sancerre), Johannisberg oder Räuschling: Süffige Weissweine zum Apéro
- Chardonnay als Essensbegleiter für Fischgerichte (mild und rund)
- Nebbiolo, Gamay, Pinot Noir für leichtere Hauptgänge
- Rioja, Zweigelt, Touriga Nacional oder Toskaner für schwerere Hauptspeise
- Malbec oder Cabernet Sauvignon für Fleischliebhaber

Weitere Pairings findet ihr hier.

Indem ich nun ganz strikte Pairings empfohlen habe und hunderte Weine/Traubensorten ignoriert habe, habe ich mich nun total disqualifiziert. Dafür habt ihr nun einen blassen Schimmer beim nächsten Mal.

GANZ wichtig ist auch das Probieren des bestellten Weines. Es ist essentiell. Hier die wichtigsten Punkte:

Der Probierschluck

Die Dos beim Wein bestellen

Die Don'ts beim Wein bestellen

Menge berechnen?

Wie viele Flaschen für wie viele Geniesser?

Wenn ihr zu zweit seid und nicht gleich eine Flasche wollt, macht es völlig Sinn, je ein Glas zu bestellen anstatt einen ganzen Wein. Es macht Spass, im Restaurant drei, vier Weine auszuprobieren. So wähle ich meistens zwei verschiedene Gläser Wein aus und mein Gegenüber wählt 2 verschiedene Gläser Wein aus. Eine Flasche reicht für fünf Gläser bzw. fünf Personen (1,5dl pro Person). Es würde auch knapp für 6 Gläser ausreichen (1dl pro Person), wenn ihr wirklich pingelig sein wollt. Während eines Abendessens trinkt die Mehrheit im Durchschnitt drei Gläser, also fast eine halbe Flasche Wein (7,5dl).

Kein Essen wurde jemals durch einen nicht perfekt passenden Wein ruiniert.

Einen passenden Wein für sechs verschiedene Gerichte am Tisch zu finden, wird eher schwierig, solange kein Sommelier oder eine weinaffine Kellnerin Dir zur Seite steht. Also entspann Dich und wähle einen Wein aus, den Du magst und eventuell auch schon mit Freuenden genossen hast. Die Hauptsache ist schlussendlich, dass ihr einen wunderbaren Weinmoment zusammen erlebt.

Cheers, eure Edvin

Bild

Madelyne Meyer

Die Weinwelt kann extrem elitär und exklusiv sein. Darauf hat Madelyne Meyer aber gar keine Lust. Mit ihrem unkonventionellen Weinblog Edvin hat sich die Aargauer Weinexpertin in der Schweiz einen Namen gemacht. «Meine Leser mögen wohl meine selbstironische Art. Ich nehme mich und die Weinwelt nicht todernst, zolle dem Wein aber immer genügend Respekt».

Madelyne arbeitet in ihrem Familienbetrieb für Marketing & Kommunikation und schreibt noch für den Gault Millau Channel. Das Ganze rundete sie im September 2019 mit ihrem ersten Buch «Endlich Wein verstehen» ab.
Für watson schreibt Madelyne ab sofort regelmässig exklusiv in ihrem Blog.

Weitere Infos über Madelyne und Wein findest du hier:
Website
Instagram
Facebook

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese 33 Bilder zeigen: Glaube nie, was auf der Verpackung steht

Corona-Lockdown: «F*ck dein Bananenbrot! Und dein Sch**sspuzzle!»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Edvin Uncorked

Curry, Bolo, Ketchup & Mayo – diese Weine passen zu deiner Lieblingssauce

Essen und Trinken. Du teilst bestimmt meine Meinung, dass es nicht viel Schöneres gibt, als ein gutes Essen gemeinsam mit einem guten Wein zu geniessen. Da meine Kocherfahrung bei Fischstäbchen anfängt und da auch gleich zu Ende ist, fasziniert mich das Handwerk kreativer Köche erst recht. Den passenden Wein zu deinen Kunstwerken – und sei es auch nur Findusplätzli – auf dem Teller zu finden, ist eine wahre Freude.

Es gibt unzählige Regeln für das richtige Food and Wine Pairing, die alle …

Artikel lesen
Link zum Artikel