Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Rechtsanwältin

Bild: shutterstock.com

Money Matter

«Wofür braucht es eine Rechtsschutzversicherung?»

Samuel (29): «Kollegen sagen mir immer wieder, ich brauchte eine Rechtsschutzversicherung. Aber wofür?»

Frédéric Papp / Comparis



Lieber Samuel

Streit mit Nachbarn oder Arbeitgebern lassen sich nicht immer gütlich lösen. Ab und an kommt es hart auf hart. Der Rechtsweg wird beschritten. Das ist kein Pappenstiel. Anwälte verlangen 300 Franken oder mehr pro Stunde, Gerichtsgebühren fallen an. Und eventuell müssen Gutachten erstellt werden. Das kostet schnell mal eine vierstellige Summe. Wie heisst es doch so schön: Recht bekommen ist ungleich teurer als Recht haben.

Grosse Preisspannen

Rechtsschutzversicherungen springen ein und tragen Kosten bis zur vertraglich vereinbarten Höhe. Versichert sind unter anderem: Rechtsanwaltskosten, Prozesskosten, Prozessentschädigung an die Gegenpartei, Kosten für Übersetzungen oder Begleichen von Strafkautionen. Letztere allerdings nur als Vorschuss.

Die Garantiesumme der Versicherungsgesellschaft schwankt zwischen 150'000 und einer Million Franken pro Sachverhalt. Diese Summen sind für Rechtsfälle im Ausland deutlich kleiner. Eine Privatrechtsschutz-Versicherung mit Familiendeckung kostet zwischen 150 und 350 Franken pro Jahr. Die Prämie für eine 30-jährige Person (Einzeldeckungen) liegt ungefähr zwischen 130 und 290 Franken.

Contentpartnerschaft mit Comparis.ch

Dieser Blog ist eine Contentpartnerschaft mit Comparis.ch. Die Fragen in dieser Rubrik wurden dem Kundencenter von Comparis gestellt und von Experten beantwortet. Die Antworten werden als Ratgeber in dieser Rubrik veröffentlicht. Es handelt sich nicht um bezahlten Inhalt. (red)

Doppelversicherungen vermeiden

Ein Vergleich vor dem Abschluss einer Rechtsschutzversicherung ist aufgrund der Angebotsvielfalt sinnvoll. Übrigens: Verbände versichern ihre Mitglieder gegen bestimmte Risiken. Prüfe somit die Leistungen deines Verbandes, bevor du eine Rechtsschutzversicherung kaufst. Eine Doppelversicherung bringt dir nichts – ausser Kosten.

Verkehrsdelikte musst du über eine Verkehrsrechtsschutzversicherung abdecken. Autofahrer können den Rechtsschutz nutzen, wenn sie beispielsweise in einem Strafverfahren wegen einer Verletzung von Strassenverkehrsregeln verwickelt sind.

Der Teufel liegt im Detail

Das Kleingedruckte ist auch bei Rechtsschutzversicherungen relevant. Nicht jeder Rechtsstreit geniesst Rechtsschutz. Ein oft übersehener Punkt ist die Karenzfrist. Das heisst: Der Versicherungsschutz greift üblicherweise erst nach einer Wartefrist von drei Monaten nach Vertragsunterzeichnung.

Diverse Rechtsgebiete sind zudem nicht oder nur begrenzt abgedeckt. Die meisten Anbieter schliessen Rechtsschutz im Zusammenhang mit Steuerrechts-Delikten aus. Dasselbe gilt für Fälle im Bereich des Erb- und Familienrecht. Was viele auch nicht wissen: Schätzt die Versicherung den Erfolg vor Gericht als gering ein, kann sie die Kostenübernahme ablehnen.

Viele Grüsse von Comparis.ch

Fragen? Fragen!

Hast du noch Fragen zu diesem Thema? Oder hast du eine Frage, die die Comparis-Experten einmal beantworten sollten? Dann schreib eine E-Mail an money-matter@comparis.ch!

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Sony World Photography Awards: Foto-Katgorie Architektur

Der Wolkenkratzer des Jahres 2018

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Money Matter

«Muss ich meinen Lotto-Gewinn trotz anstehender Scheidung mit meinem Noch-Ehemann teilen?»

Marlies (55): «Ich werde mich demnächst Scheiden lassen. Nun habe ich im Lotto knapp 20’000 Franken gewonnen. Muss ich den Gewinn mit meinem Noch-Ehemann teilen?»

Liebe Marlies

Der Güterstand bestimmt grundsätzlich, ob du den Gewinn mit deinem Ehegatten teilen musst oder frei darüber verfügen darfst. Habt ihr eine Gütertrennung in einem Ehevertrag vereinbart, gibt es keine gegenseitlichen güterrechtlichen Ansprüche. Das heisst, der Lottogewinn gehört dir ganz allein.

Üblicherweise besteht aber kein Ehevertrag. Es gilt somit der Güterstand der Errungenschaftsbeteiligung. Alle Vermögenswerte, die du vor der Ehe eingebracht hast, bleiben in deiner …

Artikel lesen
Link zum Artikel