Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Verhütung Frau Spirale

Die Spirale wird direkt in die Gebärmutter eingesetzt und gilt als sehr sicheres Verhütungsmittel. Bild: shutterstock.com

Money Matter

«Mein Frauenarzt verlangt, dass ich meine Spirale bar bezahle. Darf er das?»

Andrea (26): «Mein Frauenarzt verlangt, dass ich meine Spirale bar bezahle. Darf er das?»

Elisabeth Rizzi / Comparis



Liebe Andrea

Wichtig zu wissen: Grundsätzlich ist es so, dass – im Gegensatz zu einer Abtreibung – weder die Grundversicherung noch Zusatzversicherungen die Kosten für Verhütung decken.

Die Ausnahme ist aber eine Schwangerschaftsverhütung aus medizinischen Gründen (z.B. bei Zyklusstörungen). Hier zahlt die Grundversicherung. Es ist also durchaus wichtig, dass du abklärst, ob bei dir eine derartige Indikation besteht und dir eine Vergütung durch die Krankenkasse zusteht.

Der Arzt darf direkt sein Honorar einfordern

Unabhängig ob eine Leistung letztlich kassenpflichtig ist oder vom Patienten selbst bezahlt werden muss, haben allerdings verschiedene Arztpraxen in der Schweiz vermehrt begonnen, eine Barzahlung ihrer Leistungen einzufordern.

Hauptgründe sind einerseits eine Zunahme offener Rechnungen als Folge einer abnehmenden Zahlungsmoral bei den Patienten. Andererseits lehnen bestimmte Krankenkassen (Assura, Sanagate u.a.) eine direkte Abrechnung mit den Arztpraxen ab, weshalb die Dienstleister ihrerseits die Patienten vor Ort zur Kasse bitten und der Patient den versicherten Anteil bei seiner Krankenkasse zurückfordern muss.

Contentpartnerschaft mit Comparis.ch

Dieser Blog ist eine Contentpartnerschaft mit Comparis.ch. Die Fragen in dieser Rubrik wurden dem Kundencenter von Comparis gestellt und von Experten beantwortet. Die Antworten werden als Ratgeber in dieser Rubrik veröffentlicht. Es handelt sich nicht um bezahlten Inhalt. (red)

Tatsächlich darf ein Arzt / Zahnarzt sein Honorar direkt nach der Behandlung oder sogar einen Vorschuss einfordern. Im Gesetz sind nämlich keine Zahlungsfristen verankert. Ein Arzt ist nur verpflichtet, einen Patienten zu behandeln, wenn es sich um eine medizinische Notfallsituation handelt.

Du darfst versuchen, eine andere Zahlungsvereinbarung zu treffen

Allerdings bist du nicht verpflichtet, diesen Vertrag einzugehen. Du kannst entweder versuchen, eine andere Zahlungsart mit ihm zu vereinbaren (z.B. eine Rechnungszahlung mit Zahlungsfrist 30 Tage). Oder aber du suchst dir einen anderen Arzt.

Entscheidest du dich für eine Behandlung bei diesem Arzt und wird deine Behandlung als kassenpflichtig eingestuft, solltest du unbedingt ein Rückerstattungsformular verlangen. Nur so bekommst du von deiner Krankenkasse das Geld zurück.

Viele Grüsse von Comparis.ch

Fragen? Fragen!

Hast du noch Fragen zu diesem Thema? Oder hast du eine Frage, die die Comparis-Experten einmal beantworten sollten? Dann schreib eine E-Mail an money-matter@comparis.ch!

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Diese Bilder mit schrecklichen Kindern sind die beste Verhütung

Jeden Tag eine Hormon-Pille schlucken? Nein, danke!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

30
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
30Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Burdleferin 23.05.2020 15:46
    Highlight Highlight Ich bin bei der Assura und die machen direkte Abrechnungen!
    • Pafeld 23.05.2020 18:15
      Highlight Highlight Ja. Eventuell nach Vereinbarung. Aber ganz bestimmt nicht standard- oder routinemässig. In gewissen Kliniken ist man sogar verpflichtet, Anzahlungen nur dann vor der Behandlung zu leisten, wenn man bei der Assura versichert ist. Beispielsweise bei der Permanence.
      Die Assura hat mir damals auch die direkte Übernahme eines Arztbesuches verweigert, bei dem über längere Zeit ein monatlicher Besuch notwendig war. Aber das ist numal das Geschäftsmodell der Assura. Für Leute, die nie krank sind, eine günstige Lösung für das Versicherungsobligatorium zu bieten. Für alle anderen ist sie zu mühsam.
  • Gröipschi 22.05.2020 21:38
    Highlight Highlight Ich musste die Kosten für die Spirale auch bar zahlen. Ich wurde jedoch vorher darüber informiert. Man hat ja nicht einfach mal so knapp 500 Stutz in der Tasche.
  • Jo_Sigi 22.05.2020 15:23
    Highlight Highlight Die Dame am Empfang verlangte damals auch direkt eine Bezahlung (egal ob bar oder mit EC)
    Meine Frauenärztin hat dies niemals erwähnt und meinte auch da ich schon seit über 10 Jahren bei ihr sei, schicken sie mir problemlos eine Rechnung.

    Das ganze hat wohl eher mit der Zahlungsmoral der Leute zu tun. Eine Spirale kostet ja ein paar hundert Franken und wird offensichtlich von vielen danach nicht bezahlt. Wenn dies nicht der Fall wäre, würden die ganzen Frauenärzte wohl nicht darauf bestehen.

    Es hat also nichts mit bar zahlen und somit schwarz Arbeit zu tun.
  • Corvus_Corax 22.05.2020 14:00
    Highlight Highlight Viel wichtiger wäre, unsere lieben Frauen darauf zu verweisen dass sämtliche Hormonelle Verhütungsmittel eine enorme Depressionsgefahr sind.
    Und meines Wissens nach ist die Spirale zuoberst bei den Depressionsnebenwirkungen.
    • Jo_Sigi 22.05.2020 15:26
      Highlight Highlight Meine Spiralen hat viel weniger hormone gegenüber der Pille.
      Man sollte sich vor jeder Art Verhütung genügend informieren..
    • Fräulein Flamingodingo 22.05.2020 15:44
      Highlight Highlight Es gibt mittlerweilen auch Spiralen, ohne Hormone-bspw. die Kupferspirale.
    • Hoci 22.05.2020 16:06
      Highlight Highlight Glaub mir die pschischen Auswirkungen sind deutlich kleiner wie bei Abtreibung und unerwünschte Kinder.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Graf von und zu Trautmannsdorff 22.05.2020 12:39
    Highlight Highlight Ich musste meine Vasektomie im Voraus bezahlen. Fragt mal die Ärzte, weshalb sie das machen. Ihr glaubt gar nicht, wie viele Leute sich Leistungen erschleichen, also anschliessend nicht bezahlen und betrieben werden müssen, da diese Leistungen nicht von der Grundversicherung gedeckt sind. Ärzte machen das aus leidvoller Erfahrung so.
    • Gsnosn. 22.05.2020 22:06
      Highlight Highlight Wie viel hat die Vasektomie gekostet?
    • Graf von und zu Trautmannsdorff 23.05.2020 14:41
      Highlight Highlight 700 Franken, laut meinem Urologen ist das branchenüblich und in der Schweiz unter Urologen so abgemacht. Daher darf es eigentlich nirgendwo mehr kosten. In meinem Fall hat anschliessend eine meiner Zusatzversicherungen 70% oder so bezahlt. Aber eben, die Zusatzversicherung.
  • Bartli, grad am moscht holä.. 22.05.2020 12:20
    Highlight Highlight Meine frage; ist mit bar bezahlen nur cash gemeint oder geht zb maestro/postcard etc? In der umgangssprache erlebe ich öfters, dass mit bar „cash only“ gemeint ist. Ich dachte hier zb als erstes, dass er den „gewinn“ schwarz einstreichen wollte 🙈😅.
    • nadasagenwirjetzteinfachmal 22.05.2020 12:42
      Highlight Highlight Mein Zahnarzt in D lässt mir die Wahl. Entweder Rechnung oder Bar auf die Hand mit 20% Rabatt. Er zeigt mir die Rechnung am PC Bildschirm, ich zahle und Rechnung wird aus dem System gelöscht.
    • lesenderr 22.05.2020 15:33
      Highlight Highlight Interessante Information 😄
      Benutzer Bild
    • Hoci 22.05.2020 16:04
      Highlight Highlight Klarer Fall von Betrug. Wieso unterstützt du siwas, das schadet auch dir.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Heini Hemmi 22.05.2020 11:27
    Highlight Highlight Zudem hat Bargeld für den Arzt einen nicht zu vernachlässigenden Vorteil: Mit Schwarzgeld lässt sich Steuern sparen.
  • [Nickname] 22.05.2020 11:12
    Highlight Highlight Meistens kommt sowas, weil man mit Kundschaft zu tun gehabt hat, welche nicht bezahlen wollte.
  • Hoci 22.05.2020 10:27
    Highlight Highlight Bargeldzahlung ist oft schwarz. Würde den Arzt wechseln. Einige Menschen fangen an zu mauscheln.
  • Frausowieso 22.05.2020 10:27
    Highlight Highlight Mein Frauenarzt forderte eine Anzahlung von 200.- bevor er die Spirale einlegte. Das stiess mich damals etwas vor den Kopf. Eine kurze Umfrage im Kollegenkreis zeigte aber, dass das wohl viele Frauenarztpraxen so handhaben. Sie blieben wohl zu häufig auf den Kosten sitzen. Wenn man weiss, dass man gleich nach dem Termin bezahlen muss, ist es ja kein Problem.

Churer Bischof Huonder verflucht Verhütung als «Kultur des Todes» und hat eine Alternative

Gerade erst entzückte das Oberhaupt der katholischen Kirche, Papst Franziskus, bei seinem Besuch in Genf in der vergangenen Woche zahlreiche Gläubige. Jetzt sorgt ein anderer Vertreter der Kirche für Schlagzeilen, wie das St.Galler Tagblatt berichtet: Vitus Huonder, der Bischof von Chur. In einem am Freitag veröffentlichten Hirtenbrief bezeichnet Huonder die Verhütung in Anlehnung an die vor 50 Jahren erschienene Enzyklika «Humanae Vitae» als Teil der «Kultur des Todes».

Die im …

Artikel lesen
Link zum Artikel