Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Der Titel als Programm: Heilsbringer Ruediger Dahlke hat die ultimativen Rezepte.

Sektenblog

«Waldbaden» und Fasten: Die esoterischen Wundermittel gegen das Coronavirus

Der Arzt Ruediger Dahlke verharmlost in seinem Buch «Schutz vor Infektionen» die Corona-Pandemie.



Das Coronavirus wütet nicht nur weltweit durch die Bevölkerung, sondern grassiert auch in den Köpfen vieler Sektenführer, Gurus, Geistheiler und Esoteriker. In Krisenzeiten wittern diese ihre Chance, den verängstigten Menschen ihre Heilsrezepte zu verklickern. Natürlich gegen Bares.

>> Coronavirus: Hier gehts zum Liveticker mit den News

Die Zahl der Scharlatane, die aus der Krise Profit schlagen, ist gross. Auf den Corona-Zug aufgesprungen ist auch einer der bekanntesten «Heilsbringer» der Esoterikszene im deutschsprachigen Raum: Der deutsche Arzt Ruediger Dahlke brachte in Rekordzeit ein neues Buch auf den Markt, das Rezepte gegen das Coronavirus enthält. Der Titel: «Schutz vor Infektionen, Immunkraft steigern – natürlich und nachhaltig. Unter besonderer Berücksichtigung von Covid-19 und Impfproblematik».

Der Arzt und Esoteriker Ruediger Dahlke referiert zum Coronavirus:

abspielen

Der Arzt und Esoteriker Ruediger Dahlke referiert zum Coronavirus. Video: YouTube/GesundheitsTipp. TV

Es wäre unseriös, Dahlke als Scharlatan zu bezeichnen. Er ist zu clever, um plump in die Falle zu tappen. Doch seine halbseidenen Heilsrezepte, Analysen und Interpretationen können zu unheilvollen Konsequenzen bei seiner grossen Anhängerschaft führen. Schliesslich geniesst er als Arzt eine besonders hohe Glaubwürdigkeit.

Fast zwei Drittel von Dahlkes Buch wirkt wie ein Aufwisch seiner früheren Werke. Fasten, gesund essen – streng vegan –, Entspannung, Meditation, Peace Food, Waldbaden usw. sollen die Widerstandskraft stärken und vor dem Coronavirus schützen. Er suggeriert, dass man damit weitgehend immun wird gegen Bakterien und Viren aller Art.

Dahlke – hier ganz der Arzt – liefert reihenweise Studien, die seine Botschaften bestätigen sollen. Nur: Es bestreitet niemand, dass ein gesunder Lebenswandel die Abwehrkräfte stärkt. Doch Dahlke preist seine Methoden als Wundermittel, die beinahe Unsterblichkeit garantieren. Bezeichnend dazu der Titel eines weitere Buches: «Das Alter als Geschenk».

Der Pferdefuss: Sein Buch ist für die Risikogruppe für die Füchse. Wer Vorerkrankungen hat, raucht und korpulent ist, braucht Jahre, um Dahlkes Rezepte umsetzen und die Abwehrkräfte stärken zu können.

«Wer sich vom Leben nicht mehr erregen lässt, öffnet seinen Körper den Erregern.»

Ruediger Dahlke

Es überrascht auch nicht, dass Dahlke das Coronavirus verharmlost. Er beendete sein Manuskript Mitte März. Damals lag die Zahl der Infizierten und Toten weit tiefer, und der Erkenntnisstand war geringer als heute.

Dahlke – auch hier ganz der Esoteriker – lässt keine Gelegenheit aus, Breitseiten gegen die verhasste Pharmaindustrie abzufeuern. Er vermittelt den Eindruck, dass der Gesundheitszustand der Menschen ohne die Pillenfabriken wesentlich besser wäre. Der Autor nimmt auch die Schulmedizin ins Visier. Er nennt sie Steigbügelhalterin der Pharmaindustrie.

Medical workers treat a patient with COVID-19 in the intensive care unit at the Geneva University Hospitals (HUG) during the state of emergency of the coronavirus disease (COVID-19) outbreak, in Geneva, Switzerland, Thursday, April 09, 2020. Countries around the world are taking increased measures to stem the widespread of the SARS-CoV-2 coronavirus which causes the Covid-19 disease. (KEYSTONE/Martial Trezzini)

Der Arzt Ruediger Dahlke verharmlost das Coronavirus. Bild: KEYSTONE

Die Rezepte von Dahlke sind sehr einfach, um es vorsichtig zu formulieren. So empfiehlt er beispielsweise das Waldbaden. Was romantisch klingt, sind letztlich simple Spaziergänge. Diese führten zu einer erstaunlichen Vermehrung der natürlichen Killerzellen, schreibt er. Killerzellen, die Viren töten. Und ja, Knoblauch helfe im Kampf gegen Covid-19 auch.

Dahlke preist seine natürlichen Konzepte und Methoden als den einzig wirksamen Immunschutz, doch die Schulmedizin ignoriere diesen seit Jahrzehnten.

Als weiteren Erzfeind der Menschen identifiziert Dahlke tierische Proteine. Seine Patientinnen seien dank veganer Ernährung chronische Entzündungsherde, jahrelange Allergien, Autoimmunerkrankungen und vieles mehr losgeworden.

Von Jesus über Buddha zu Dahlke

Auch Fasten bewirkt laut Dahlke Wunder. Als Fastenarzt wisse er alle grossen Religionsgründer hinter sich. Von Jesus über Buddha bis zu Mohammed.

Beim Fasten regeneriere das Immunsystem geradezu jungbrunnenartig, behauptet er. Deshalb blitzten selbst hochaggressive Erreger wie das Coronavirus schon an der Körpergrenze ab. Oder wir würden mit ihnen deutlich effektiver fertig.

Ein wirksames Heilmittel ist für Dahlke auch der Glaube. Glaubensheilungen hätten schon viele Menschen nachhaltig von Krebs befreit, behauptet er. Gleichzeitig ärgert er sich über die Unverfrorenheit der Politik und der Mainstream-Medien, die bei jeder Grippewelle und Pandemie auf Angstmache und Panik setzten.

Dahlke als Verschwörungstheoretiker

So auch beim Covid-19. Damit schwächten sie die Abwehrkräfte und trügen zur Verbreitung des Virus bei. Dahlke, der Verschwörungstheoretiker.

Er schliesst mit umwerfender Logik: «Wer sich vom Leben nicht mehr erregen lässt, öffnet seinen Körper den Erregern.»

Schliesslich knöpft sich Dahlke noch das Impfen vor. Es gebe keine verlässliche Erfolgskontrolle, behauptet er. Dabei sind sich alle namhaften Experten und Medizinhistoriker einig, dass Impfungen die wohl erfolgreichste medizinische Errungenschaft waren. Impfungen seien eher abwehrschwächend als -stärkend, behauptet Dahlke hingegen.

Der Arzt, der seit vielen Jahren nicht mehr in einer Arztpraxis tätig ist, gebärdet sich in seinem Buch als Besserwisser schlechthin. Seine Konzepte und Argumente sind gespickt mit Magie, abstrusen Vorstellungen und übersinnlichen Ideen. Doch er verkauft sie als wissenschaftliche Erkenntnisse – aus tiefster Überzeugung.

Hugo Stamm; Religionsblogger

Hugo Stamm

Glaube, Gott oder Gesundbeter – nichts ist ihm heilig: Religions-Blogger und Sekten-Kenner Hugo Stamm befasst sich seit den Siebzigerjahren mit neureligiösen Bewegungen, Sekten, Esoterik, Okkultismus und Scharlatanerie. Er hält Vorträge, schreibt Bücher und berät Betroffene.
Mit seinem Blog bedient Hugo Stamm seit Jahren eine treue Leserschaft mit seinen kritischen Gedanken zu Religion und Seelenfängerei.

Du kannst Hugo Stamm auf Facebook und auf Twitter folgen.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Sektenblog

Für Esoterikstar Christina von Dreien ist Corona eine Chance und nur «halb so schlimm»

Gleichzeitig behauptet der Toggenburger Teenager, das Coronavirus sei von dunklen Mächten in die Welt gesetzt worden.

Man starrt ungläubig auf den Bildschirm und versteht die Welt nicht mehr. Da sitzt ein verängstigt wirkender Teenager mit scheuen Rehaugen, stammelt in «Hauchdeutsch» unfertige Sätze ins Mikrophon und erklärt uns die Welt samt dem Universum. Und die esoterische Gemeinde in den deutschsprachigen Ländern hängt ihr gebannt an den Lippen.

Willkommen im Kosmos der 18-jährigen Christina von Dreien, die eigentlich Meier heisst.

Die neue esoterische Heilsbringerin spendet ihrer Fangemeinde Trost in den …

Artikel lesen
Link zum Artikel