Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Das neue Mi 10 Pro: Xiaomis Kamera setzt für Smartphones einen neuen Massstab.

Xiaomi lehrt Apple, Huawei, und Samsung das Fürchten

Xiaomi-Smartphones versprechen eine Top-Ausstattung zum moderaten Preis. In China hat der schnell wachsende Elektronik-Riese nun sein neues Flaggschiff vorgestellt. Technisch hält es mit den brandneuen Samsung-Geräten Schritt – unterbietet aber deren Preis deutlich.



Ein Artikel von

T-Online

Xiaomi hat in China seine neuen Flaggschiffe vorgestellt: das Mi 10 und Mi 10 Pro. Erst im November 2019 hatte Xiaomi das Mi Note 10 präsentiert. Das Gerät konnte vor allem mit seiner Kamera und einem günstigen Preis punkten. Den Test zum Gerät gibt es hier.

Auch die neuen Geräte sollen mit ihrer Technik überzeugen – wie Kamera und 5G-Fähigkeiten. Die Zahlen zeigen: In vielen Punkten ähneln Xiaomis Geräte dem neuen Galaxy S20 von Samsung – bei einem deutlich geringerem Preis (siehe Vergleichstabelle am Ende des Artikels).

Xiaomi setzt auf 5G und eine Vierfach-Kamera mit 108 Megapixeln

Ähnlich wie die neuen Galaxy-S20-Geräte setzt Xiaomi beim Mi 10 und Mi 10 Pro auf den neuen Mobilfunkstandard 5G. Zudem kommen die Smartphones mit Wi-Fi 6. Das erlaubt deutlich schnellere Downloadgeschwindigkeiten als mit Wi-Fi 5.

Bild

Xiaomi setzt wie zuvor beim Mi Note 10 auf eine 108-MP-Kamera. Auch Videos in 8K-Auflösung sind möglich.

Im Gegensatz zum Vorgänger Mi 9 kommen die neuen Xiaomi-Flaggschiffe mit vier statt drei Kameralinsen. Das ermöglicht zum Beispiel einen starken Zoom (10-fache Vergrösserung) sowie Ultraweitwinkel-Aufnahmen. Der Hauptsensor löst wie beim Mi Note 10 – und auch dem Samsung Galaxy S20 Ultra – mit 108 Megapixeln auf. So soll die Kamera dank aktueller Technik sowie KI-Unterstützung bessere Aufnahmen liefern. Dass dies kein leeres Versprechen ist, zeigen die Fotos.

Im Foto-Test der Kamera-Experten von DXOMark lässt Xiaomi die gesamte Konkurrenz hinter sich.

Xiaomi Mi 10 Pro vs. Huawei Mate 30 Pro 5G vs. Apple iPhone 11 Pro Max

Bild

Bei schwierigen Lichtbedingungen ist die Xiaomi-Kamera im Vorteil. Nur das Mi 10 Pro kann Vorder- und Hintergrund ordentlich abbilden. bild: dxomark

Die Experten schreiben:

«Die Kamera liefert hervorragende Ergebnisse in praktisch allen Testkategorien und ist damit die erste Wahl für alle Liebhaber der mobilen Fotografie und ein verdienter neuer Spitzenreiter in unserer DXOMARK-Kamera-Rangliste.»

DXOMark

Xiaomi erobert die Handykamera-Krone

Bild

Bild

Das Mi 10 Pro liefert aktuell die beste Foto-, Video- und Audioqualität.

Bildschärfe und Tiefeneffekt (Bokeh) im Vergleich:

Bild

Mi 10 Pro (links) vs. Mate 30 Pro 5G vs. iPhone 11 Pro Max (rechts): Xiaomi knipst am schärfsten. Die simulierte Tiefenschärfe ist bei Xiaomi und Huawei gut. Apple kann nicht ganz mithalten. bild: dxomark

Weitere Beispielfotos in Original-Grösse mit dem Mi 10 Pro findest du hier.

Grosses Display mit 90 Hertz

Die Displays sind mit 6,67 Zoll etwas grösser als beim Mi 9 (6,39). Die Bildschirme haben eine Bildwiederholrate von 90 Hertz. Das Galaxy S20 schafft 120 Hertz. Mehr Hetz bedeutet, dass die Bildschirme Inhalte flüssiger darstellen können, etwa beim Spielen. Die Frontkamera ist in einem Loch versteckt statt einer Einkerbung auf dem Bildschirm. Eine Neuheit bei Xiaomi-Geräten.

Mehr Arbeitsspeicher und besserer Prozessor

Als Arbeitsspeicher starten sowohl das Mi 10 als auch das Mi 10 Pro bei acht Gigabyte (GB). Mit mehr Arbeitsspeicher können Smartphones beispielsweise mehr Apps ausführen. Für Alltagsnutzer sollte acht Gigabyte reichen. Auch das Galaxy S20 startet bei acht GB.

Als Prozessor ist ein aktueller Snapdragon 865 verbaut, der genug Leistung für Games und Alltags-Apps mitbringen sollte. Von den Zahlen her gesehen ist der Prozessor sogar leicht schneller als Samsungs Exynos-Prozessor (siehe folgende Tabelle). Als Betriebssystem ist Android 10 installiert, wobei Xiaomi seine eigene Nutzeroberfläche MIUI 11 auf das System gestülpt hat.

Grosser Akku, aber keine Speichererweiterung

Der Akku ist mit 4500 Milliamperestunden so gross wie beim Galaxy S20+. Der Akku beim Mi 10 ist mit 4870 mAh leicht grösser, lädt aber langsamer als beim Pro-Modell. In beiden Fällen dürfte der Akku für mindestens einen Tag bei normaler Nutzung reichen.

Der interne Speicher startet bei 256 Gigabyte (GB), das Mi 10 Pro bietet zudem eine Variante mit 512 GB. Im Gegensatz zum Galaxy 20 lässt sich der Speicher aber nicht mit einer microSD-Karte erweitern. Auch auf einen Klinkenanschluss sowie einer FM-Radio-Funktion müssen Nutzer bei den neuen Mi-Flaggschiffen verzichten.

Europastart verschoben

Bild

Umgerechnet starten die neuen Mi-Flaggschiffe bei etwa 558 Franken. Das ist deutlich günstiger als die neuen Samsung-Geräte. Allerdings sind die tatsächlichen Europreise unbekannt. Für gewöhnlich liegen diese aber leicht über den chinesischen Preisen. Zudem können die technischen Daten für europäische Geräte etwas abweichen.

Auch zum Erscheinungsdatum in Europa schweigt Xiaomi bisher. Ursprünglich wollte das Unternehmen seine neuen Geräte am 23. Februar am Mobile World Congress in Barcelona vorstellen. Wegen des Corona-Virus wurde der aber abgesagt.

Im Zuge dessen hat Xiaomi den Termin für den globalen Produktlaunch verschoben, schreibt das Unternehmen in einer Pressemeldung. «Wir werden einen separaten Launch-Event in Europa zu einem späteren Zeitpunkt organisieren», heisst es nun.

Handy-Nutzer können nach rechts scrollen, um die ganze Tabelle zu sehen. Schweizer Preise sind uns noch nicht bekannt.

Xiaomi ist nicht das Richtige für dich? Mit dieser Grafik findest du in 60 Sekunden heraus, welches Handy wirklich zu dir passt

BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Das vollständige Flussdiagramm kannst du hier herunterladen.

(avr/sle/t-online.de)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

24 hässliche Handys, die du tatsächlich kaufen konntest

So sieht das Samsung Galaxy S20 Plus aus

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

49
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
49Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • pingping 15.02.2020 09:11
    Highlight Highlight Schade steht nichts vom SAR-Wert. XIAOMI wäre zwar meine erste Wahl - aber die Dinger haben leider den höchsten Strahlenwert ..
  • capo42 14.02.2020 10:25
    Highlight Highlight Ich bin ja schon ein bisschen froh das die Kamera meines Telefons komplett irrelevant ist.
    Mache (wenns hoch kommt) 5 Fotos im Monat. Die Fotos meiner Kinder macht meine Frau, sie kann das eh besser als ich.
    Mich Interessiert CPU Power und Ram. Der rest ist mir egal..
  • Weiter denken 14.02.2020 07:29
    Highlight Highlight Ohne Android One, ohne mich.
    Ich habe Xiaomi nur gekauft, weil sie, wir Nokia, Android One auf den Geräten verwendet haben.

    Ich will keine Hersteller optimierte Oberfläche sondern pures Android (ok, inkl. der Google Services)!
  • Jo Blocher 14.02.2020 06:25
    Highlight Highlight Bei Ali gibts das MI 10 ab CHF 420 in der Global Version.
  • rundumeli 14.02.2020 05:28
    Highlight Highlight auch noch eindrücklich der neue bestwert für videostabilisierung im vollen trab... hüh
    Play Icon
    • Quamo 14.02.2020 08:48
      Highlight Highlight mehr schlecht als recht tbh...
  • RAZZORBACK 14.02.2020 01:56
    Highlight Highlight Mich würde interessieren ob es IP68 zertifiziert ist und als Dual SIM auf den Markt kommt?
  • Hiker 14.02.2020 01:19
    Highlight Highlight Hat sich schon mal jemand hier die Frage gestellt wieso diese ach so wahnsinnig tollen Handys so billig sind? Ach so, das ist ja egal. Hauptsache billiger, das wird man doch nicht hinterfragen. Aber sich aufregen über Kinderarbeit im Kongo, dass geht natürlich. Oder den Umweltschäden in China, gegessen. Wie gesagt, Hauptsache billiger.
    • Mia_san_mia 14.02.2020 04:11
      Highlight Highlight Hauptsache billiger 👍🏻
    • Nora Flückiger 14.02.2020 04:39
      Highlight Highlight Kommt der Erfolg bei uns in Europa, kommt automatisch auch der hohe Preis! Bei Huawei war es vor ein paar Jahren nicht anders. Genau gleich ist es heute bei uns bei Samsung, Huawei und Apple. Das Material und die Qualität dieser 3 Marken ist ziemlich gleich wie die von Xiaomi, jedoch der Erfolg bei Ihnen ist schon da - Deshalb auch der höhere Preis! Wenn Xiaomi bei uns bekannter wird steigt auch deren Preis!
  • Swen Goldpreis 14.02.2020 00:46
    Highlight Highlight Ich habe mir vor einem Monat das Mi Note 10 gekauft, das ja eine ziemlich ähnliche Kamera hat wie dieses Model.

    Zunächst war ich extrem enttäuscht. Alle Fotos total schlecht. Bis ich die KI ausgeschaltet habe. Seither sind die Bilder wenigstens richtig belichtet.

    Aber viele Fotos sind unscharf, selbst im Weitwinkelmodus. Im Portraitmodus sind wahllos Dinge unscharf und die HDRs ziemlich geghostet.

    Die Markro und die Ultrazoom haben ein so starkes Bildrauschen, dass man sie nur in der Mittagssonne nutzen kann.

    Fazit: Insgesamt sehr enttäuschend für damals Platz eines beim DXO Kameratest.
    • rundumeli 14.02.2020 10:05
      Highlight Highlight @swen ... und wenn du was schreibst, bricht dir ständig der bleistift ;-) ?
    • Swen Goldpreis 14.02.2020 11:43
      Highlight Highlight Ich verstehe deinen Kommentar nicht.

      Ich habe das Handy gekauft, WEIL die Kamera Bestnoten erhalten hat. Und nun stelle ich fest, dass sie nicht einmal an die Leistung meines 5 Jahre alten Handys kommt.

      Das ist so ein bisschen als würdest du einen Computer kaufen und dann stellst du fest, dass du nur einen Bleistift bekommen hast.

      Du kannst dir gerne das Handy kaufen und vielleicht reicht es ja auch deinen niederen Ansprüchen. Für alle andere hier eine Warnung von jemand, der die Kamera zwei Monate intensiv getestet hat (und der nebenbei für seine Fotos schon Preise erhielt...)


    • rundumeli 14.02.2020 18:19
      Highlight Highlight ... und nehme mal an , dass du deine gewonnen photo-preisli ordnest ... von links "mein liebstes haustier" bis rechts "sonnenuntergang" :-)
  • CHSpeedy 13.02.2020 23:12
    Highlight Highlight Und wie ist die Gesprächsqualität so...? Ich meine ja nur...
  • Trasher2 13.02.2020 22:47
    Highlight Highlight Zu erwähnen wäre noch, dass einem Xiamo ihr Browser und diverse andere Apps aufdrängt, bei denen sie dann grosszügig selber Werbung schalten.
    Dass sich Xiaomis nicht durch Fremdapps entsperren lassen und dass auch das entsperren mit vertrauenswürdigen Bluetooth Geräten nicht funktioniert (es sei denn sie kommme von Xiaomi)

    Klar könnte ich mein Gerät rooten, aber dann hätte ich wohl Probleme mit dem Onlinebanking Login und mit Twint.
    • Ehrenmann 14.02.2020 01:36
      Highlight Highlight Das geht auch mit rooten. Man kann das root verstecken per app ohne Probleme. Und xiaomi lässt Ihre User die Geräte offiziell unlocken
    • Chaoz 14.02.2020 02:09
      Highlight Highlight Weiss nicht, welches Gerät hier gemeint sein soll, bei mir trifft das jedenfalls nicht zu (Mi6).
      Unter 300USD gekauft, läuft seit 3 Jahren problemlos...
    • Trasher2 14.02.2020 06:14
      Highlight Highlight Danke für den Tipp.
      Dann muss ich mich wohl nochmal intensiver mit dem Thema beschäftigen. (Wobei es halt doch schöner wäre, wenn's einfach so laufen würde wie es sollte)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kaspar Floigen 13.02.2020 22:23
    Highlight Highlight Nachtmodus? Astrofotografie? Wäre mal interessant etwas zu diesen Königsdisziplinen zu hören. Tönt nämlich nach einer guten Alternative zum Pixel 4, das es leider mit dem fehlenden Fingerabdrucksensor versaut hat.
    • Pointer 13.02.2020 22:37
      Highlight Highlight und der schlechten Akkulaufzeit.
  • Pointer 13.02.2020 21:10
    Highlight Highlight Für meinen Geschmack etwas gross. So 6 Zoll würden mir reichen.
  • hemster (eidg. dipl. Rechtschreibfehler) 13.02.2020 20:36
    Highlight Highlight sorry, aber ohne Schutzstandard (IP68), ist es für mich schlicht kein top modell sondern mittelmass.
    was bringen mir die ganzen total tollen inneren werte, wenns bei der kleinsten menge wasser bereits ein totalausfall wird?
    und ja, ich war schon mehr als nur einmal sehr froh darüber dass mein altes S7 wasserdicht ist.
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 13.02.2020 21:06
      Highlight Highlight Nur weil das (teure) Zertifikat fehlt, heisst das nicht, dass ein Gerät Löcher wie ein Sieb hat und nicht ausreichend für den Alltag wassergeschützt ist.

      Play Icon
  • robo07 13.02.2020 20:22
    Highlight Highlight Mir gefallen die Fotos des Xiaomi überhaupt nicht, viel zu künstlich. Das hat zunehmend immer weniger mit Fotografie zu tun. Zählt heute wohl auch nichts mehr, für Social Media werden dann eh x Filter drüber gebügelt- Hauptsache fancy.
    • Ricardo Tubbs 14.02.2020 08:35
      Highlight Highlight handybilder haben auch nichts mit fotografie zu tun!
  • Couleur 13.02.2020 19:16
    Highlight Highlight Die neuen Modelle haben durch die mindestens auf Papier massiv grösseren Akkus die Hauptschwäche des Vorgängers kompensiert. Allerdings wird der Unterschied in der Akkulaufzeit nicht so stark ausfallen, wie diese Werte illustrieren, denn ein 90 Hz Display reduziert die Laufzeit massiv. Der einzige wirklich enttäuschende Punkt ist das Display: 386 ppi (auch das Pro!) sind eines Flagships nicht würdig. Da wäre ich gerne bereit 100 Franken mehr für ein schärferes Display jenseits der 400ppi auszugeben. Schliesslich ist das Display neben dem Akku und der Kamera der zentrale Faktor eines Handies.
  • solum 13.02.2020 19:16
    Highlight Highlight Wie lange wird es wohl noch dauern bis die USA bei XIAOMI für die Nation und die gesamte Welt "gefährliches" vermutet?
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 13.02.2020 20:01
      Highlight Highlight Xiaomi ist (noch) kein Netzwerkausrüster. Darum betreffen die Sanktionen der USA auch nur Huawei und ZTE.
    • cgk 15.02.2020 07:55
      Highlight Highlight Xiaomi ist wie alle grösseren Chinafirmen ein Staatsbetrieb und letztendlich abhängig vom Regime. Da müssen wir uns keine Illusionen machen.
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 15.02.2020 13:32
      Highlight Highlight Wie gesagt. Xiaomi ist kein Netzwerkausrüster. Und darin liegt das Problem, das sie USA mit Huawei und ZTE haben.
      Sollte Xiaomi einst Netzwerkausrüster sein, wird auch Xiaomi sanktioniert.
      Die USA haben keinen nennenswerten Netzwerkausrüster. Daher sollte Europa ein Augenmerk darauf legen, dass weder Nokia noch Ericsson in die Hände der Amerikaner kommen.
  • Johnny Marroni 13.02.2020 19:01
    Highlight Highlight Warum vergleicht ihr nicht mit dem Samsung Galaxy S20 Plus/Ultra? Wäre sinnvoller, wenn wir von Flaggschiffen reden.
  • Weltatlas 13.02.2020 18:58
    Highlight Highlight Etwas off-topic; Schade läuft da Android drauf. Solange Google und die Hersteller keine langfristige Update-Strategie ausarbeiten, kaufe ich mir kein high-end Android mehr. Ich habe 700fr für ein Android Smartphone ausgegeben und nach 2.5 Jahren gab es keine Updates mehr.😡 Hier wird es vermutlich ähnlich sein.
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 13.02.2020 21:17
      Highlight Highlight Kauf dir ein Gerät mit offenem Bootloader. Dann kannst du LineageOS aufspielen. Mein Nexus 6 von 2014 ist aktueller als manch ein neues Phone.
    • Mishima 13.02.2020 22:10
      Highlight Highlight Was updates angeht ist Xiaomi einer der besseren Konzerne.
    • Nora Flückiger 14.02.2020 04:47
      Highlight Highlight Updates sind total überbewertet, ich würde sogar sagen dass Android seit Oreo immer schlechter wird. Die Sicherheitsupdate kommen noch Jahre nach den Kauf. Ausserdem wichtige Sachen wie Banking, Gesundheits und Versicherungsapps gehören eh nicht aufs Smartphone!
  • Sarkasmusdetektor 13.02.2020 18:22
    Highlight Highlight Gibt es diesen DXOMARK auch für richtige Kameras, so zum Vergleich?
    • p4trick 13.02.2020 18:31
      Highlight Highlight Ja gibt es und nein die Werte lassen sich überhaupt nicht vergleichen, darum hat ja dxomark extra eine neue Bewertung für Mobiles gemacht. Ist auch total irrelevant der Vergleich das dürfte eigentlich für alle klar sein die Wissen dass das Objektiv wichtiger ist als der Sensor und die Sensor Grösse spielt doch essenziell eine Rolle. Aber das ist alles total irrelevant für Selfies bei Tageslicht und bei einem schlechten Fotografen werden die Bilder auch nicht besser ;-)
    • atorator 13.02.2020 18:50
      Highlight Highlight Diese ewigen Kommentare der Traditionalisten. Natürlich kann eine Smartphone-Kamera nicht mit einer D5 mit Objektiv für 5'000 Stutz mithalten. Behauptet ja auch niemand. Aber nach 20 Jahren ernsthafter Befassung mit der Fotografie ist, die beste Kamera ist die, welche man dabei hat ml

      Mit Kameratasche, Wechselobjektiven und womöglich Stativ den ganzen Tag unterwegs zu sein, ist umständlich.
    • Sarkasmusdetektor 13.02.2020 20:28
      Highlight Highlight Das hat nichts mit Traditionalismus zu tun, es würde mich eher interessieren, wo sich Handykameras inzwischen so etwa einordnen, bzw eine wie grosse Kamera man braucht, um bessere Bilder zu bekommen. Dafür muss man sicher keine 5000 Stutz ausgeben.
    Weitere Antworten anzeigen

Kommentar

Wer glaubt, SwissCovid sei eine Spionage-App, hat diese Tweets noch nicht gesehen

Seit Donnerstag steht die Corona-Warn-App SwissCovid offiziell zum Download bereit. Anders gesagt: Nun sind WhatsApp-Gruppen-Benachrichtigungen nicht mehr die schlimmsten Notifications...

Die Schweizer Corona-Warn-App SwissCovid ist endlich am Start. Sie soll mithelfen, eine potenzielle zweite Corona-Welle möglichst flach zu halten. Mit der vom Bund lancierten App sollen Covid-19-Infektionen rasch erkannt und Ansteckungsketten nachverfolgt werden können.

Die Nutzung der Corona-Warn-App geschieht anonym und sie greift zu keinem Zeitpunkt auf den Standort zu. Da alle sensitiven Informationen stets auf dem eigenen Smartphone bleiben, sprich nicht auf einem fremden Server zentral …

Artikel lesen
Link zum Artikel