Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Windows 10 kommt nun auch auf Smartphones.
bild: the verge

Microsoft enthüllt erste Smartphones mit Windows 10: Hier geht's zum Livestream



Microsoft startet mit einer grossen Produkte-Show ins Weihnachtsgeschäft. Der Event geht (heute) Dienstag um 16 Uhr Schweizer Zeit in New York über die Bühne. Auf dieser Webseite kannst du den Livestream schauen.

Und das erwarten wir:

Lumia 950 and Lumia 950 XL

Windows 10 für PCs und Tablets ist seit Ende Juli da. Nun folgt Windows 10 Mobile für Smartphones. Die ersten Handys mit dem neuen Betriebssystem kommen von Microsoft selbst. Äusserlich ähneln sie den Lumia-Smartphones der letzten Jahre. Warum wir das wissen? Microsoft selbst hat auf seiner Webseite (aus Versehen oder absichtlich) Fotos veröffentlicht.

Bild

Lumia 950 mit Windows 10 Mobile.

Bild

Lumia 950 XL mit Windows 10 Mobile.

Beim Lumia 950 handelt es sich um ein Premium-Smartphone für den grossen Geldbeutel mit einem 5,2 Zoll grossen QuadHD-Display (1440 mal 2560 Pixel). Nebst einer 5-Megapixel-Frontkamera ist eine 20-Megapixel-Hauptkamera mit optischem Bildstabilisator verbaut, die mit einem Dual- oder Dreifach-Blitz aufwartet. Ein schneller Snapdragon 808 Prozessor und drei Gigabyte Arbeitsspeicher dürften für genügend Leistung sorgen. Der Akku lässt sich über den neuen USB-C-Anschluss schneller laden als gewohnt. Dies ist auch nötig, da der Akku mit 3000 mAh eine überdurchschnittlich grosse Kapazität hat. Unklar ist nur noch, wie leicht er sich auswechseln lässt.

Bild

Beiden Lumias steht 32 GB Speicher zur Verfügung, der mit MicroSD-Karten (bis 2 Terabyte) erweitert werden kann. Beide Windows-Handys lassen sich optional über einen Augenscanner entsperren.
bild: via windows central

Das grössere Lumia 950 XL ist mit einem schnellen Snapdragon-810-Prozessor ausgestattet, hat ein riesiges 5,7 Zoll grosses QuadHD-Display und auch hier findet sich eine 20-Megapixel-Kamera mit Bildstabilisierung und Dreifach-Blitz. Der Akku ist mit 3300 mAh Kapazität noch etwas grösser und ebenfalls sehr schnell über USB-C aufladbar. 

Bild

Beide Lumias kommen mit einer 20-Megapixel-Kamera. Gut zu sehen ist der Dreifach-Blitz.
bild: windows central

Beide Lumias lassen sich wie bei Windows-Smartphones üblich optional kabellos aufladen (Qi-Standard). 

Das Windows-Smartphone wird zum PC

Alles in allem wirken die neuen Lumias sehr solide, aber auch nicht mehr. Allerdings hat Microsoft mit «Continuum» noch ein potenzielles Killerfeature für Geschäftskunden in petto.

Bild

Das Handy wird mit Continuum zum PC-Ersatz, wenn es mit einem Monitor verbunden wird: Die App (hier Excel) passt sich automatisch der Grösse des Displays an. 

Die neuen Windows-10-Handys lassen sich per Kabel und einer kleinen Box (siehe Bild) mit beliebigen PC-Monitoren verbinden. So wird jeder PC- oder TV-Bildschirm im Handumdrehen zu einem Windows-PC, zumal sich auch Maus und Tastatur per Bluetooth koppeln lassen. Wie gut das im Alltag funktioniert, muss sich allerdings erst noch zeigen.

Surface Pro 4

Zum neuen Notebook-Tablet von Microsoft ist weit weniger bekannt, als bei den Lumias. Wahrscheinlich wird der Nachfolger wieder ein 12 Zoll grosses Display mit einem Seitenverhältnis von 3:2 haben – ansonsten würde die nicht eben günstige Cover-Tastatur nicht mehr passen.

Im Bild das Surface 3 mit magnetischer Cover-Tastatur und Stylus. Das Surface Pro 4 wird teurer, dient aber auch als vollwertiger Notebook-Ersatz.
Bild: watson

Erstmals wird das Surface Pro vermutlich ohne Lüfter auskommen, was sich positiv auf das Gewicht (und die Lärm­emis­si­on) auswirken dürfte. Und sonst? Beim Display dürfen wir 4K oder mehr erwarten, der Rahmen soll etwas schmaler werden und der Stylus dürfte noch eine Spur präziser arbeiten. 

Hat Microsoft noch eine Überraschung? Die Gerüchteküche meint ja. Microsoft könnte am Dienstag ein zweites Surface Pro mit 14-Zoll-Display aus dem Hut zaubern, um noch mehr Laptop-Käufer von seinen Surface-Geräten zu überzeugen.

Microsoft Band 2

Fitnesstracker sind en vogue, nur logisch also, dass auch das überarbeitete Microsoft Band am Dienstag enthüllt wird. Enthüllt ist eigentlich das falsche Wort, da auch vom Microsoft Band 2 bereits (vermutlich authentische) Fotos im Netz aufgetaucht sind.

Bild

Das Microsoft Band 2 hat offenbar ein gebogenes Display. 

Im Fitnesstracker ist vermutlich ein optisches Herzfrequenzmessgerät, ein GPS-Empfänger, ein Bewegungs- und Beschleunigungssensor, ein Umgebungslicht- und UV-Sensor sowie ein GSR-Sensor verbaut, der über elektrische Signale der Haut die Stimmung deuten kann. 

Das Microsoft Band soll künftig in den selben Ländern wie das Surface verfügbar sein, was die Schweiz einbeziehen würde.

Windows 10 Mobile und Xbox

microsoft nokia lumia 830 windows phone

Die meisten Windows-Handys mit Windows Phone 8.1 erhalten das Update auf Windows 10 Mobile. 
Bild: watson

Windows 10 Mobile für Smartphones ist noch immer in Entwicklung. Microsoft dürfte am Dienstag sagen, wann die älteren Lumias das Update auf Windows 10 erhalten. Angeblich werden so gut wie alle Smartphones mit Windows Phone 8.1 das Update erhalten.

Zu guter letzt bringt Microsoft Windows 10 im November auch auf die Xbox One – zweifellos werden wir auch dies am Dienstag zu Gesicht bekommen.

Welches neue Microsoft-Gadget interessiert dich am meisten?

Welches Handy schiesst die besseren Fotos? Apples iPhone 6 Plus gegen Nokias Lumia 830

Was Windows-User wissen müssen

13 Dinge, die jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss

Link zum Artikel

1 Shopping-Mall, 14 Restaurants und 600 Kaffee-Automaten: Mein Rundgang durch «Microsoft City»

Link zum Artikel

10 überraschend einfache Tricks, die Windows so viel besser machen

Link zum Artikel

Verdammt, jetzt macht endlich dieses Windows-10-Upgrade!

Link zum Artikel

Was jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss, in 11 Zitaten erzählt

Link zum Artikel

14 Dinge, die jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss

Link zum Artikel

Das sind die 10 gefährlichsten Programme, die du auf deinem Windows-PC oder Mac haben kannst

Link zum Artikel

Microsofts Hologramm-Brille ist das abgefahrenste Gadget, das du je gesehen hast

Link zum Artikel

13 Dinge, die jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen Microsoft-Gadgets wissen musst – in 21 Tweets erzählt

Link zum Artikel

Die 8 besten neuen Features von Windows 10 in animierten Gifs erklärt

Link zum Artikel

Apples iPhone 6 gegen Nokias Lumia 830: Welches Handy schiesst die besseren Fotos? Mach den Blindtest

Link zum Artikel

11 Gründe, warum dieses völlig unterschätzte Handy grossartig ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

EU will WhatsApp und Co. trotz Verschlüsselung überwachen – diese 5 Dinge musst du wissen

Die EU-Kommission nimmt den Terroranschlag von Wien zum Anlass, um die Ende-zu-Ende-Verschlüsselungen bei Messaging-Apps wie WhatsApp, Telegram oder iMessages zu umgehen. Software-Entwickler sollen gezwungen werden, Behörden ungehinderte Einblicke in Chats zu geben.

Der EU-Ministerrat hat nach dem Terroranschlag in Wien im Eilverfahren eine Resolution beschlussfertig gemacht. Diese soll Entwickler von Messaging-Apps dazu verpflichten, Strafverfolgungs- und Geheimdiensten Einblick in die …

Artikel lesen
Link zum Artikel