Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Xiaomi präsentiert einen transparenten Fernseher. bild: xiaomi

Xiaomi enthüllt durchsichtigen TV und ein Handy, das die Konkurrenz alt aussehen lässt

Zu seinem zehnjährigen Firmenjubiläum präsentiert sich Xiaomi als besonders innovatives Unternehmen – und zeigt ein Smartphone sowie einen speziellen Fernseher, welche die Technikwelt in Staunen versetzen.



Ein Artikel von

T-Online

Den Elektronikkonzern Xiaomi kennt man hierzulande vor allem für seine vergleichsweise günstigen High-End-Smartphones. Im Heimatland China lässt sich der Hersteller jetzt für seinen rasanten Aufstieg auf dem Weltmarkt feiern – und legt eine demonstrative Innovationsfreude an den Tag.

Xiaomi? Wie spricht man das aus?

Video: watson/Lino Haltinner, Linda Beciri

Zum zehnjährigen Firmenjubiläum wurden zwei Produkte vorgestellt, die für Aufsehen sorgen: Ein neues Smartphone mit Spitzenkamera und ein OLED-Fernseher mit transparentem Bildschirm. Ob die Geräte auch für den europäischen Markt bestimmt sind, ist noch unklar. Bisher stehen nur Verkaufspreise für den chinesischen Handel fest. Doch zumindest das neue Smartphone dürfte mit grosser Wahrscheinlichkeit auch hierzulande verkauft werden.

Der erste transparente OLED-Fernseher

Der Mi TV Lux ist ein OLED-Fernseher mit einem transparenten Bildschirm. Er soll umgerechnet etwa 6'600 Franken kosten. Ähnliche Modelle hat man früher schon auf Elektronikmessen wie IFA oder CES bewundern können. Dabei handelte es sich jedoch meist um Prototypen. Das Xiaomi-Gerät ist das erste, das fit ist für den Massenmarkt.

Bild

Sieht schick aus, aber ist ein transparenter TV auch praktisch? bild: xiaomi

Dabei handelt es sich um einen Smart TV, dessen Betriebssystem «MIUI for TV» auf Android TV basiert. Der 55 Zoll grosse Fernsehbildschirm ist nur 5.6 Millimeter dünn. Im ausgeschalteten Zustand kann der Betrachter hindurchsehen. Die Bilddarstellung hat eine 4k-Auflösung bei einer Frequenz von 120 Hertz (Hz). Allerdings ist fraglich, ob das Bild auch bei Tageslicht überzeugen kann. Für die Präsentation wurde der Raum abgedunkelt, berichtet der deutsche Tech-Blog mobiflip.de.

Xiaomi Mi 10 Ultra stösst Huawei vom Kamera-Thron

Das zweite Highlight des Tages war das Xiaomi Mi 10 Ultra, ein neues Top-Smartphone mit einer gigantischen Hauptkamera. Laut einem Kamera-Benchmarktest von DxOMark schlägt die Bildqualität das Huawei P40 Pro, das bisher die beste Smartphone-Kamera auf dem Markt bot.

Bild

Das Xiaomi Mi 10 Ultra hat laut DxOMark aktuell die beste Handy-Kamera.

Laut Xiaomi ermöglicht der digitale Zoom eine bis zu 120-fache Vergrösserung. Das ist ein neuer Spitzenwert auf dem Markt. Allerdings zeigt sich immer wieder, dass der Extrem-Zoom in der Praxis wenig sinnvoll ist. Es ist eher ein Marketinginstrument, mit dem sich die Hersteller schmücken können. 

Die Auflösung beträgt zwar «nur» 49 Megapixel. Dennoch schnitt die Kamera im Vergleichstest von DxOMark mit einer Gesamtbewertung von 130 Punkten besser ab als das Huawei P40 Pro und das Samsung Galaxy S20 Ultra.

Ebenfalls bemerkenswert ist das 120-Watt-Ladegerät. Damit lässt sich der grosse Akku des Xiaomi Mi 10 Ultra (4500 mAh) in nur 23 Minuten aufladen. Kabelloses Laden wird mit bis zu 50 Watt unterstützt.

Bild

Das Xiaomi Mi 10 Ultra dürfte bei uns mehr als 700 Franken kosten. bild: xiomi

Neben den Farben Schwarz und Weiss bietet Xiaomi das neue Flaggschiff auch in einem transparenten Design an. Die Preise starten umgerechnet bei 700 Franken. Falls das Gerät in die Schweiz kommt, wird es wahrscheinlich teurer angeboten werden.

(str/t-online.de)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

19 Ferienbilder, die vermutlich origineller sind als deine

So sieht es aus, wenn du den Eltern das Smartphone erklärst

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
49
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
49Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • BHappy 14.08.2020 11:01
    Highlight Highlight Kann das Smartphone auch noch anderes, als Fotos machen? Bei der Vorstellung scheint es sich in erster Linie um eine Kamera zu handeln... 😂
  • Mirpel 14.08.2020 10:11
    Highlight Highlight Ich besitze nun seit 3 Jahren ein Xiaomi Handy. Ein Redmi Note 7. Und ich muss sagen, dass dieses Handy in Sachen Preis/Leistung das mit Abstand beste Handy ist, dass ich bisher hatte.
    Ich bin daher sehr gespannt, zu was dieser Fernseher fähig sein wird in Zukunft
  • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 14.08.2020 07:12
    Highlight Highlight ...und dafür muss man sich mit dem hundsmiserablen MIUI herumschlagen. Nicht nur auf dem Smartphone, sondern auch noch auf dem TV...
  • _andreas 13.08.2020 23:12
    Highlight Highlight Ich warte noch auf ein transparentes Smartphone 😊
  • Trasher2 13.08.2020 22:12
    Highlight Highlight Android als Betriebssystem... Top! Und nach 3 Jahren gibt es kein Update mehr und der tolle TV würde zwar noch funktionieren aber ist nicht mehr richtig sicher. Nach 4 Jahren fangen die Apps an zu zicken, weil kein Update mehr.
    Nach 5 Jahren braucht man wieder einen neuen.

    Ich finde Android eigentlich toll bin mir bezüglich Nachhaltigkeit nicht wirklich sicher ob das sinnvoll ist.
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 14.08.2020 07:36
      Highlight Highlight Drei Jahre?

      "Xiaomi verbaut im Mi TV LUX Transparent Edition einen MediaTek MT9650 Quad-Core-Prozessor gemeinsam mit 3 GB RAM und 32 GB Speicherplatz"

      Allein die Specs sind schon so ausgelegt, dass sie nicht zukunftsorientiert sind. Da braucht's auch gar keine Updates mehr...
    • Mirpel 14.08.2020 10:19
      Highlight Highlight Ich würde es vielleicht mal versuchen mit dem Download von LineageOS . Dies ermöglicht es dir die neusten Android-Versionen auf älteren Handys zu installieren. Durch ein wenig Recherche und schlau machen im Internet können so viele Probleme gelöst werden.
    • Trasher2 14.08.2020 13:02
      Highlight Highlight Danke für den Tipp.

      Eigentlich hatte ich vor ein paar Jahren freude, Handys zu rooten, zu optimieren und mich Stunden in die Materie ein zu lesen.

      Nur merke ich halt auch, dass ich die Zeit in lustigere Dinge investieren kann.
      Und jedes mal, wenn ich Zeit hätte, mein xiaomi Handy endlich auf ein sauberes Rom zu updaten, frage ich mich,ob ich mir das wirklich antun will.
      Weil, erfahrungsgemäss geht es schon rasch, aber dann kommt dies und das, und flux ist ein Tag vor dem Laptop vorüber.
  • Leider Geil 13.08.2020 20:27
    Highlight Highlight Des Kaisers neuer Fernseher 😂
  • Autokorrektur 13.08.2020 16:45
    Highlight Highlight So, endlich, hat ja lang genug gedauert mit den transparenten Displays. Ja ich weiss, professionelle Firmen bekommen die auch schon, aber als Privater war bisher so gut wie kein rankommen an so ein Teil. Endlich kein schwarzes Loch mehr in der Wohnung - vielleicht kann ich dann in ein paar Jahren meinen Beamer austauschen. 🥰 (Und an alle Mimimimi-Kritiker: 🙄 Freut euch doch über die Entwicklung, oder wollt ihr lieber in einer Höhle hocken und mit Keulen jagen?)
  • Gummibär 13.08.2020 15:43
    Highlight Highlight Endlich ! Weg mit Aquarium, Filter, Fischfutter und dem ganzen Zeugs, das soviel Platz weg nimmt.
    Ein 6 mm dünner, transparenter Bildschirm bringt jetzt den Ozean in die kleinste Stadtwohnung ............
    Benutzer Bild
    • Pana 13.08.2020 17:44
      Highlight Highlight Das Georgia Aquarium ❤️

      Besser als jedes Kino.
  • Posersalami 13.08.2020 15:13
    Highlight Highlight Ein transparenter TV? Wie geil ist das denn! Den muss ich haben! Bei mir läuft der TV nicht sehr oft und dieses schwarze Rechteck an der Wand sieht halt einfach schon nicht besonders geil aus..
    • Leider Geil 13.08.2020 20:26
      Highlight Highlight Wie wärs mit Samungs The Frame? 😉
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 14.08.2020 07:16
      Highlight Highlight Nach einer Weile hast du dafür einen "schwebenden" Staubvorhang im Raum stehen. 👍🏻
    • Posersalami 14.08.2020 07:19
      Highlight Highlight Hast du mal nachgesehen, wie viel Strom der Kunstmodus braucht? Ich bin damals fast vom Stuhl gefallen, das sind 100 Watt! Das ist dann doch die Definition von Stromverschwendung..
    Weitere Antworten anzeigen
  • fidget 13.08.2020 14:51
    Highlight Highlight Und warum soll ich mir einen TV für 6600.- kaufen? Nur weil er durchsichtig ist? Ich sehe auch nicht wirklich einen Vorteil zu herkömmlichen TVs. Durch die Transparenz fehlt jeglicher Kontrast. Dadurch ist es kaum möglich etwas zu erkennen. Ich müsste entweder die Wand dahinter komplett schwarz streichen oder in der Dunkelheit fernsehen. Bevor ich eines von beidem tue, kaufe ich mir ein günstigeres Gerät, das zwar nicht durchsichtig ist, aber was solls?
  • Moglyy 13.08.2020 14:15
    Highlight Highlight Xi-Jiping/Winnie the Pooh hockt in jedem Geräte in Kleinformat.
  • Superreicher 13.08.2020 13:46
    Highlight Highlight Das coole am transparenten Fernseher ist, dass man dahinter einen zweiten Fernseher aufstellen kann. Und falls der auch transparent ist, einen dritten...

    Da kommt mir spontan "Bim Coiffeur" von Mani Matter in den Sinn, obwohl es sich da um Spiegel an der Wand vor und hinter ihm handelt.
  • Sarkasmusdetektor 13.08.2020 12:26
    Highlight Highlight Ob der Fernseher vor der weissen Wohnzimmerwand wohl auch so spektakulär aussieht wie irgendwo in der Landschaft...? Und was ist am Handy jetzt so sensationell? Die ein bisschen bessere Kamera? Der Zoom, der wie erwähnt nur fürs Marketing taugt? Letztlich sind das eher inkrementelle Verbesserungen. Das schnelle Laden kann praktisch sein - ab und zu. Lieber ist mir aber ein Handy mit Akku, der den ganzen Tag hält. Ob es dann in der Nacht nach 30 oder 300 Minuten geladen ist, ist mir ziemlich egal.
    • Posersalami 13.08.2020 15:13
      Highlight Highlight Profitip: Weisse Wände kann man streichen ;)
  • südfüessler 13.08.2020 12:16
    Highlight Highlight Ich hätte schon ein paar lustige ideen wie man sich oder gegenstände einfach ins bild setzen könnte.
    Ein bisschen mit spongebob quallenfischen,lichtschwertkämpfe aus starwars,und und....
    Aber zu dem preis eher nicht.
  • Auric 13.08.2020 12:12
    Highlight Highlight kann der auch schwarze Pixel mit schwarzen LEDs machen?

    duckundweg
  • HansliZüri 13.08.2020 12:04
    Highlight Highlight Könnte man Wenigstens bei Herstellern aus China eine kleinen Disclaimer betreffend dem Genozid an den Uiguren platzieren? Ich weiss, das fressen kommt vor der Moral bzw. unsere Unternhemen würden sich darum streiten wer den Auftrag für den Strick erhält, der einem um den Hals gelegt wird....aber trotzdem🙄
  • Matrixx 13.08.2020 11:30
    Highlight Highlight Muss nur noch der Sockel des Fernsehers weg, und ich kann mir endlich eine Stadtwohnung mit Meerblick leisten.
  • reactor 13.08.2020 11:24
    Highlight Highlight Transparente Monitore gibt es schon lange, zb von Samsung, auch ab Stange zu kaufen. Die einzige Herausforderung war immer das Backlight, was jetzt bei OLED vermutlich entfällt.
  • Emil22 13.08.2020 11:06
    Highlight Highlight Fernseher?? Fernseher... hmm, doch, doch, da war doch mal was...
  • M&M 13.08.2020 10:52
    Highlight Highlight Und dann gibt es Leute die den Fernseher falsch aufstellen und dann alles verkehrt rum sehen werden und nicht verstehen was los ist.
    • DerHans 13.08.2020 11:42
      Highlight Highlight Das ist für Leute welche ständig Selfievideos von sich machen, da ist auch nichts mehr spiegelverkehrt beim abspielen auf dem TV.🤷🏼‍♂️ Moderne Probleme, verlangen moderne Lösungen.😄
  • G. Laube 13.08.2020 10:49
    Highlight Highlight Wozu braucht man dieses Ding, um den Kabelsalat hinter dem TV besser betrachten zu können?
    • V-REX 13.08.2020 11:15
      Highlight Highlight Ich hab als erstes an den Staub gedacht, dass man da jetzt auch öfters wischen muss 🙈 aber der Kabelsalat muss ja auch aufgeräumt werden 😂
    • Adam Gretener 13.08.2020 12:00
      Highlight Highlight Kabelsalat? Einmal Strom und einmal HDMI. Kabelkanal in Wandfarbe drüber. Fertig.
    • GabbaGandalf 13.08.2020 12:41
      Highlight Highlight Kannst dahinter einen normalen tv mit erwachsenen Videos laufen lassen. Ez game
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lord_ICO 13.08.2020 10:46
    Highlight Highlight Diese transparenten OLED-Displays produziert LG schon seit Jahren in grossen Massen. Halt einfach für genau das, wofür das Konzept auch funktioniert...Verkaufslokale, die es als Infodisplay für Vitrinen und Schaufenster nutzen wollen oder halt Infodisplays im allgemeinen.

    Als Consumer TV ist das doch totaler Schwachsinn. Soll ich dann meine Wand Schwarz anstreichen um einen halbwegs vernünftigen Kontrast hinzubekommen? Nicht alles was technisch möglich ist, macht auch wirklich Sinn.
    • Kenshiro 13.08.2020 16:28
      Highlight Highlight Hey, alles was aus China kommt ist automatisch innovativ kopiert.

      Panasonic, LG und Samsung bieten die Technik schon länger an.
  • Z0nk 13.08.2020 10:24
    Highlight Highlight 🤩
    Benutzer Bild
  • Peter Vogel 13.08.2020 10:09
    Highlight Highlight Der transparente TV ist cool aber eigentlich sinnlos. Meistens hängen Fernseher ja an einer Wand.
    Die Technologie selbst könnte man vielleicht für Tablets verwenden.
    • Lukas LuckyLuck Odermatt 13.08.2020 11:02
      Highlight Highlight Dann müsste man aber noch an transparenter Elektronik forschen :P
    • Adrian Schweizer (1) 13.08.2020 11:35
      Highlight Highlight Es gibt schon einen Anwendungsfall. Man hängt ihn vor einem schönen Bild auf, dann hat man kein schwarzes Loch in der Wand, wenn er nicht läuft.
    • Turw41th 13.08.2020 12:16
      Highlight Highlight Gibts schon lange, nennt sich "The Frame" von Samsung.
    Weitere Antworten anzeigen
  • ChrisG 13.08.2020 10:08
    Highlight Highlight Wie man im Video sehen kann, mag das zwar cool aussehen, aber in der Praxis ist so ein Fernseher unbrauchbar.
    Play Icon
    • Gopfidam 13.08.2020 10:44
      Highlight Highlight Die Zukunft ist endlich da <3
    • Drunken Master 13.08.2020 12:38
      Highlight Highlight Dem kann ich nur zustimmen... damit ist nicht mehr nur das Licht hinter dem Zuschauer das Problem, sondern Licht von überall her. In dem Ding spiegelt sich ja wirklich alles, egal von wo man reinguckt.
    • ChrisG 13.08.2020 13:24
      Highlight Highlight @Drunken Master vor Allem bräuchte man eine komplett schwarze Wand dahinter. Sonst ist die Grundfarbe des Displays weiss und jeglicher Kontrast ist weg. Ich hätte irgendwie erwartet, dass die nicht verwendeten Pixel schwarz (= undurchsichtig) einfärben, so wie es das bei Fenstern zum Beispiel gibt. So taugt das Display sicher für einige professionelle Anwendungen, aber sicher nicht für den Fernseher zuhause.

«Das Vertrauen bröckelt» – Schweizer Internet-Usern auf den Zahn gefühlt

Die Ergebnisse der «Datenvertrauensstudie» 2020, die der Schweizer Vergleichsdienst Comparis veröffentlicht hat, lassen aufhorchen.

Das Vertrauen der Schweizer Bevölkerung in die Internetakteure bezüglich seriösem Umgang mit Kundendaten habe in den letzten beiden Jahren durchs Band weg abgenommen; am stärksten bei Online-Shops. Dieses Fazit zieht Comparis zu seiner Datenvertrauensstudie 2020, die nun vorliegt.

Comparis hat watson die folgenden Infografiken vorab zur Verfügung gestellt. In der Nacht auf Donnerstag ist die Datenvertrauensstudie 2020 veröffentlicht worden.

Comparis-Digitalexperte Jean-Claude Frick:

Am …

Artikel lesen
Link zum Artikel