DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
«But first, let me take a Selfie!»

Nur noch schnell ein Selfie machen, dann kann Superman wieder die Welt retten 

Eigentlich dachten wir immer, Batman, Frodo und Co. seien zu cool für die Selbstportraits mit dem Handy. Aber scheinbar haben auch sie sich von dem Trend anstecken lassen.
16.06.2014, 10:54

Nein, haben sie natürlich nicht. Die Filmhelden sind nach wie vor strikte Gegner der Selfie-Manie. Stattdessen hat die Community des Bildblogs Imgur wieder ganze Arbeit geleistet und den Filmfiguren ein Telefon mit integrierter Kamera in die Hand gezaubert – sogar mit Blitz. 

Passend dazu: #SELFIE von The Chainsmokers 

(sim via Imgur

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Was wurde aus Harry Potter und Co. 20 Jahre nach der Filmpremiere?

Wir schreiben das Jahr 2001. Es ist das Jahr, in dem die Geschichte von Harry Potter den Weg vom geschriebenen Wort in die Kinosäle dieser Welt findet. Nach der Premiere folgten sieben weitere Teile.

(Für einen Harry-Potter-Marathon benötigt ihr übrigens rund 17 Stunden.)

Dass der Waisenjunge Harry an seinem 11. Geburtstag in die Zauberschule Hogwarts berufen wurde, dürften den meisten bekannt sein. Was jedoch aus seinen Mitschülern und ihm 20 Jahre nach der Premiere wurde nicht. Hier also eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel