Gesellschaft & Politik
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Privatsphäre Adieu: Väter lesen die SMS ihrer Töchter und sind entsetzt!

Stell dir vor dein Vater liest vor deinen Augen die schmutzigen Konversationen zwischen dir und deinem Freund – ein Albtraum jeder Tochter. Diese Mädchen wagen es und schockieren ihre Daddys gewaltig ...



Würdest du deinem Vater die Chat-Verläufe zwischen dir und deinem Freund zeigen? Nicht, oder? Dann bist du froh, nicht in der Haut dieser Mädels zu stecken ...

«Hast du den Schwangerschafts-Test jetzt doch gemacht?»

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson/youtube

«Die Nacht gestern war schön.»

«Was?!» – «Nein, Daddy ..!»

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson/youtube

«... Kondome»

«Kondome?!»

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson/youtube

«Kind wir müssen uns unterhalten. ERNSTHAFT unterhalten.»

Animiertes GIF GIF abspielen

Und hier kannst du das ganze Video anschauen ...

abspielen

YouTube/Elite Daily

(noe)

9 betrunkene SMS, die du am nächsten Morgen sehr wahrscheinlich bereuen wirst

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wenn Mamas keine Männer brauchen – nur noch ihr Sperma

Single Mother by Choice: Das sind Frauen, die sich entscheiden, alleine ein Kind zu haben. Eine davon ist Sarah Esselen aus Frankfurt. Sie liess sich künstlich befruchten und erzählt hier, warum.

Sie hat keinen Partner, keine Partnerin, aber seit Ende Dezember 2020 einen Sohn. Sarah Esselen ist «Single Mother by Choice». Den Wunsch nach einem Kind trug sie lange in sich. «Es war immer klar, dass ich Familie und Kinder haben möchte. Womit ich nicht gerechnet habe, ist, dass das mit dem Mann nicht so einfach klappt.»

Esselen hatte die Wahl: Warten, bis «der Richtige» kommt, oder die Sache selber in die Hand nehmen. Sie entschied sich für die zweite Option. «Der Gedanke daran, dass es …

Artikel lesen
Link zum Artikel