DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Versorgung von Jesiden

Hier sehen Sie, wie einige jesidische Flüchtlinge von der irakischen Armee evakuiert werden



abspielen

quelle: youtube/cnn

Tausende jesidische Flüchtlinge stecken in den nordirakischen Bergen fest. Ohne Nahrung und Wasser. Die irakische und die amerikanische Armee versuchen die Vertriebenen aus der Luft mit dem Nötigsten zu versorgen und einige zu evakuieren.

Der CNN Fotojournalist Mark Phillips begleitete einen irakischen Helikopter. Auf den Bildern ist zu sehen, wie sich Flüchtlinge mit Tränen in den Augen in den Helikopter drängen. (jas)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wenn du auf den längsten Strich der Welt gehen willst – eine Geografie-Reise des Grauens

Kann gut sein, dass Guy Bruneau als Kind stundenlang im Atlas herumstöberte. Als Erwachsener kam der Kanadier, der beruflich mit Geoinformationsdaten zu tun hat, jedenfalls auf eine unkonventionelle Idee – eine Idee, auf die wohl nur Karten-Freaks kommen. Bruneau suchte und fand die längste gerade Strecke, die man auf diesem Globus zu Land zurücklegen kann, ohne ein Meer oder ein grösseres Gewässer zu überqueren.

Das Resultat ist erstaunlich: Die Linie beginnt im Westen von Afrika am Atlantik …

Artikel lesen
Link zum Artikel