DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rettungsschwimmer gestorben

Herzzerreissender Abschied nach tödlichem Drama im Wasser



Am 6. Juli hat sich am Strand von Newport Beach, Kalifornien, ein tödlicher Unfall ereignet: Ein Rettungsschwimmer hatte versucht, einer Person im Wasser zu helfen, als beide von einer heftigen Welle getroffen wurden. Obwohl sich sofort weitere Retter ins Wasser stürzten, konnten sie ihren Kollegen nur noch tot bergen, während die andere Person überlebte.

Dank Ben Carlsen: Der 32-Jährige war seit 15 Jahren Rettungsschwimmer, bevor die See ihn sich holte, weiss der Lokalsender KTLA5. Doch sein Einsatz wird nicht vergessen, wie das Bild von Reddir-User Surfmasta zeigt: Tausende Menschen, unter ihnen viele Surfer im Wasser, haben nun von Carlsen Abschied genommen und ihn als das geehrt, was er ist: ein wahrer Held.

Bild

Bild via Reddit

(phi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Verwunschene Orte  – diese 33 Bilder zeigen, was passiert, wenn die Natur zurückschlägt

Warum sind Orte, die Menschen erschaffen haben, dann aber von der Natur zurückgewonnen werden, so eindrücklich? Wohl nicht zuletzt, weil sie uns aufzeigen, wie klein wir eigentlich sind und dass die Natur am Schluss doch stärker ist. Sicherlich aber auch, weil verlassene Orte eine unglaubliche Faszination ausüben – und ein dankbares Fotosujet sind. 

(feb)

Artikel lesen
Link zum Artikel