DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

BOOAAH! Die Sieger-Bilder des grössten Fotowettbewerbs der Welt sind wirklich atemberaubend



Anlässlich der Sony World Photography Awards werden die weltweit besten zeitgenössischen Fotos des letzten Jahres ausgezeichnet. Insgesamt wurden 230'103 Bilder aus 60 Ländern eingereicht. Die Jury kürt aus jedem Land die besten drei eingereichten Fotos. 

Und so sieht das Siegertreppchen in der Schweiz aus:

3. Platz

One of the most vigorously debated topics on Earth is the issue of climate change. Global warming and the melting of the ice caps! This danger I want to show with my work. Merging my personal photos from abandoned places in Italy and after enhanced in Photoshop CC

Bild: Christian Spreng, 3rd Place, Switzerland, National Award, 2016 Sony World Photography Awards

Das drittbeste Foto aus der Schweiz kommt von Christian Spreng. Er wurde für sein Bild mit dem Titel «Global Warming Bath» ausgezeichnet.

2. Platz

Bild

Bild: Nathalie Capitan, 2nd Place, Switzerland, National Award, 2016 Sony World Photography Awards

Nathalie Capitan hat es mit ihrem Bild mit dem Titel „The Jumper“ auf den zweiten Platz geschafft.

1. Platz

I came across this juvenile flying fish while diving in open water near Tubbataha Reefs, Philippines. Juvenile flying fish are often spotted hovering just below the surface, hiding inside natural or manmade debris, drifting the ocean currents. Juvenile flying fish can be attracted by light at night, but during the day they tend to swim away as soon a diver approaches. It took me hours to get close enough and this photograph was taken just when the sun was setting, beautifully illuminating the clouds at the horizon.

Der Schweizer Fotograf Eric Madeja hat im Rahmen des weltweit grössten Fotografiewettbewerbs den Award in der Schweiz abgestaubt. Madejas Siegerbild mit dem Titel «Flying into the sunset» wurde als bestes Einzelbild gewählt, das von einem Schweizer Fotografen in einer der zehn Kategorien des Offenen Wettbewerbs eingesendet wurde. Madeja ist ein Umweltfotograf und Umweltschützer, der ursprünglich aus Embrach kommt und sich mittlerweile im malaiischen Teil von Borneo niedergelassen hat. Auf dem Siegerbild, das in der Nähe des Tubbataha-Riffs auf den Philippinen aufgenommen wurde, ist ein junger fliegender Fisch von etwa zwei Zentimeter Länge zu sehen.

Und das sind sämtliche Sieger-Fotos aus den 60 Ländern:

Alle Gewinner des grössten Fotowettbewerbs

1 / 62
Grösster Fotowettbewerb der Welt: Das sind die Sieger
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

13 coole Umnutzungen von Gebäuden mit ursprünglich anderem Zweck

Nichts währt ewig. Doch anstatt obsolet Gewordenes abzureissen und mit Neuem zu ersetzen, können alte Gebäude und Liegenschaften einfach neu erfunden werden, was in den meisten Fällen für das gewisse Extra sorgt.

Neu ist immer besser? Mitnichten. Auch wenn sich dies in vielerlei Hinsicht – insbesondere jener der Architektur – tendenziell bejahen liesse, so birgt das Alte manchmal einfach jenen Charme, der aus einer vermeintlichen Absteige ein Bijou macht.

Darum hier 13 Beispiele, wie aus etwas Altem oder gar Unbrauchbarem mit den richtigen Kniffen etwas Einzigartiges entstehen kann.

Die Shopping-Mall The Arcade in Providence, Rhode Island, gilt als älteste noch stehende Mall der USA. 1828 als erste …

Artikel lesen
Link zum Artikel