DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Toter und mehrere Verletzte bei Zugunglück in Belgien



Bild

Bild: twitter/rt

Bei einem Zugunglück in Belgien ist ein Mensch ums Leben gekommen. Mehrere wurden verletzt. Nahe dem Bahnhof von Löwen entgleiste ein Personenzug, wie die belgische Bahngesellschaft SNCB am Samstag mitteilte.

Zwei Menschen wurden schwer, 23 leicht verletzt, wie die Nachrichtenagentur Belga meldete. Der Getötete befand sich den Angaben zufolge nicht in dem Zug.

Der öffentliche Rundfunk RTBF berichtete, das Unglück habe sich an einer Weiche ereignet. Mindestens ein Waggon sei entgleist bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof in Richtung der Hauptstadt Brüssel. Zu dem Zeitpunkt fuhr der Zug demnach nicht sehr schnell.

Der Zug war auf dem Weg von Löwen zum Küstenort De Panne, hiess es. An Bord befanden sich etwa 100 Fahrgäste. Der Bahnverkehr wurde unterbrochen. Rettungskräfte waren an der Unfallstelle im Einsatz. Auch der belgische Premierminister Charles Michel und Löwens Bürgermeister Louis Tobback eilten an den Unfallort. (wst/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zugreisen in Europa: Start-Up sagt SBB-Ticketknorz den Kampf an

Das Zürcher Start-up Simpletrain will Zugtrips ins Ausland leichter machen. Die Buchungsplattform für ausgefallene Bahnreisen will trotz Corona durchstarten. Doch die Konkurrenz schläft nicht.

Bei den SBB geht Digitalisierung bei internationalen Ticketverkäufen auch im 2021 so: «Für eine Preisauskunft oder eine definitive Bestellung melden Sie sich im SBB Contact Center oder an einer Verkaufsstelle». Diese Meldung erscheint bei Kundinnen und Kunden im Online-Ticketshop, die etwa Ende Mai eine Reise von Bern nach Budapest buchen wollen. Auf der Seite der österreichischen Bahnen ÖBB ist die Verbindung hingegen ohne Probleme buchbar.

Das wissen aber längst nicht alle Reisenden. «Viele …

Artikel lesen
Link zum Artikel