International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
President Donald Trump speaks about the coronavirus in the James Brady Press Briefing Room of the White House, Wednesday, April 1, 2020, in Washington. (AP Photo/Alex Brandon)
Donald Trump

Donald Trump geht den demokratischen Senator Chuck Schumer heftig an. Bild: AP

Irre Brief-Pöbelei zwischen Trump und Schumer: «Was für ein schlechter Senator Sie sind»

Chuck Schumer, Oppositionsführer der Demokraten im Senat, hat in einem offenen Brief die US-Regierung für ihren Umgang mit dem Coronavirus kritisiert. Das lässt Donald Trump nicht auf sich sitzen.



Die USA befinden sich aufgrund des Coronavirus in einer schwierigen Situation. Fast 250'000 Leute sind mittlerweile positiv getestet worden, über 6'000 Menschen sind an der Krankheit Covid-19 gestorben.

In dieser Krise hat sich am Donnerstag der demokratische Senator von New York Chuck Schumer, Oppositionsführer der Demokraten im Senat, mit einem Brief an Präsident Donald Trump gewandt. Der Senator aus New York kritisiert, der Umgang der Regirung mit dem Coronavirus sei unangemessen und langsam. Es gebe zu wenig Test und Schutzmaterial für das Pflegepersonal.

Senate Minority Leader Chuck Schumer of N.Y., speaks on the Senate floor, Thursday, March 5, 2020 at the Capitol in Washington.  Schumer said Thursday that he â??should not have used the words I usedâ? when he declared in front of the Supreme Court that two justices would â??pay the priceâ? for their decision in an abortion case.  (Senate TV via AP)

US-Senator Chuck Schumer kritisiert Trump in einem Brief. Bild: AP

Schumer fordert Trump auf, einen hochrangigen Militäroffizier zu ernennen, der die Probleme in der Lieferkette lösen soll, anstatt sich auf einen «Flickenteppich unkoordinierter freiwilliger Bemühungen» zur Bekämpfung der Pandemie zu verlassen.

Trump reagiert prompt

Trumps Antwort kam postwendend: Er habe mit Konteradmiral John Polowczyk bereits einen Militäroffizier ernannt, der sich um die Organisation und Distribution von Hilfsgütern kümmere, schreibt er in einem Brief. Polowczyk arbeite 24 Stunden am Tag und sei von jedermann höchst respektiert.

«Mein Team hat Sie darüber informiert, aber aus PR-Gründen haben Sie sich dazu entschlossen, das zu ignorieren», wirft Trump Schumer vor.

Den Brief eröffnet Trump mit hämischen Worten: «Vielen Dank für Ihren PR-Brief an die Demokraten und die falschen Aussagen, die in jeder Hinsicht nicht korrekt sind»

Und dann wird der US-Präsident persönlich: «Ich kenne Sie schon seit vielen Jahren, aber bis ich Präsident geworden bin, habe ich nie gewusst, was für ein schlechter Senator Sie für New York sind.»

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Und Trump weiter: «Wir haben New York mit vielen Dingen versorgt. Sie hätten New York viel besser vorbereiten sollen. Wie Dr. Fauci und Dr. Brix gestern gesagt haben, ist New York im Kampf gegen das Virus äusserst spät dran.»

Heftige Vorwürfe gegen Schumer

Schumer habe seine Zeit falsch genutzt, kritisiert der Präsident: «Hätten Sie weniger Zeit in diesen Impeachment-Hoax investiert, der nichts gebracht hat (ausser, dass meine Zahlen noch besser geworden sind), und stattdessen den Leuten aus New York geholfen, wäre New York nicht völlig unvorbereitet auf diesen ‹unsichtbaren Feind› gewesen.»

Er habe alles mit Gouverneur Cuomo und Bürgermeister DeBlasio regeln müssen, so Trump: «Sie waren nicht dabei, nur dann, wenn es um die Presse geht.»

Für seine Antwort muss Donald Trump auf Social Media ziemlich viel Kritik einstecken.

«Das ist einfach schrecklich. Ich kann es nicht erwarten, dass meine Nachkommen die Schriften des Präsidenten von 2016 bis 2020 lesen.»

«Bitte sagt mir, dass das ein Nach-1. April-Scherz ist. Er ist immer etwas spät dran.»

«Oh mein Gott, das wird in den historischen Analysen und Texten richtig gut aussehen.»

«Trump weiss nicht, was die Rolle eines US-Senators von derjenigen eines Gouverneurs unterscheidet. Er kennt den Unterschied nicht.»

«Man sieht, dass Trump das geschrieben hat, weil die Grammatik so schlecht ist.»

Mittlerweile hat auch Schumer auf die Antwort von Trump reagiert. Schumer zeigt sich auf Twitter enttäuscht: «Als ich Präsident Trump einen ernsten Brief betreffend medizinischer Versorgung für unsere Ärzte an der Front schickte, hat er mit einem unseriösen Brief geantwortet. Präsident: Hören Sie auf mit diesen Nickeligkeiten. Seien sie ein Anführer. Machen sie ihren Job!» (dab)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

US-Promis beziehen Position gegen Trump

Von «Es geht weg» bis «Okaaaay» – Trump über Coronavirus

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

60
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
60Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Himan 03.04.2020 21:31
    Highlight Highlight Nochmals zum mitschreiben nextime better #voteforElmo
  • Goldjunge Krater 03.04.2020 18:14
    Highlight Highlight Donald Trump hat wohl einmal mehr recht. Was für eine billige Provokation von Schumer, mitten in einer Krise in welcher er Verantwortung übernehmen sollte...
  • Der Eggu 03.04.2020 17:30
    Highlight Highlight Das Problem ist, er kann sich ALLES leisten. Jede Frechheit, jede Lüge, jede Unflätigkeit spülen ihm jeweils zehntausende neuer "Fans" zu. Mit seiner Art spricht er die allerniedrigsten Instinkte an und der Pöbel bekommt vor Begeisterung Schnappatmung. Da so viele Menschen im untersten Untergrund dümpeln, denen all das fehlt, was auch ihrem Globigott fehlt (Anstand, Würde, Ehre, Niveau, Ehrlichkeit, Bildung und Kultur) jubeln diese ihm zu, denn "er ist einer von ihnen". Es ist alles soo himmeltraurig, man kann es kaum fassen!
    • Basti Spiesser 04.04.2020 14:21
      Highlight Highlight Wer anderen Leuten, die eine andere Meinung haben, pauschal ohne Sie zu kennen, Anstand, Würde, Ehre, Niveau, Ehrlichkeit, Bildung und Kultur abspricht, dem fehlt es oft selber davon.
    • Butzdi 04.04.2020 14:31
      Highlight Highlight Das sehe ich ganz anders, er gewinnt keine neuen Leute dazu, sondern serviert seinen Sektenmitgliedern ihren gewünschten Reality TV Inhalt. Independants und gemässigte Republikaner wenden sich schon seit längerem ab und das Blutbad der Zwischenwahlen 2018 wird wohl im November noch einmal übertroffen. Die Leute haben so die Schnauze voll von den Lügen, dem Drama, dem Missmanagement und der Vetternwirtschaft des Trump Clans.
      Benutzer Bild
  • homo sapiens melior 03.04.2020 17:03
    Highlight Highlight Das ist mir grad begegnet:
    Benutzer Bild
  • bruno.zehr 03.04.2020 17:00
    Highlight Highlight Könnte ihn mal wieder jemand auf seine kleinen Hände ansprechen, bitte!
    • Basti Spiesser 03.04.2020 18:06
      Highlight Highlight Wieso? Bist du ein Sexist, wie Trump?
  • De-Saint-Ex 03.04.2020 16:11
    Highlight Highlight Na ja, lediglich ein Beleg mehr dafür, dass jeder 13-Jährige reifer als das Rüebli in Washington ist. Und jetzt wieder zu Wichtigerem...
  • ueilaa 03.04.2020 14:42
    Highlight Highlight Mein Primarlehrer: Schreibe einen Geschäftsbrief!
    Ich: *insert Trump letter*
  • -thomi- 03.04.2020 14:34
    Highlight Highlight Sollten sich wohl beide mehr um ihren Job kümmern. Was soll der Brief? Gibt Trump ja nur ne Steilvorlage für Publicity. In einem hat er nämlich recht: Das von Anfang an aussichtslose Impeachment hat sehr viele Ressourcen gekostet, unabhängig davon, wie die Situation jetzt ist. Bin immer noch pessimistisch für November. Ah ja. Was macht eigentlich Joe Biden?
    • Basti Spiesser 03.04.2020 18:06
      Highlight Highlight Das weiss er wahrscheinlich selber nicht gerade.
    • max julen 03.04.2020 19:48
      Highlight Highlight thomi, in einem rechtsstaat muss man jeder unregelmässigkeit nachgehen! oder möchtest di verhältnisse wie in 3. weltländer, wo der reiche immer recht hat und machen kann was er will?

      hätte er sich rechtmässig verhalten, hätte es auch keine unnötige resourcen gekostet!

      aber man sieht ja bekanntlich nur was man will, populisten noch weniger! 🤡
    • blueberry muffin 03.04.2020 21:10
      Highlight Highlight Joe Biden hat Alzheimer. Egal - wird keine USA mehr geben im November.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Samba 03.04.2020 14:09
    Highlight Highlight Da hat er sich Agent Orange wieder in der „Donalität“ vergriffen 😅🤦🏼‍♂️
  • Donald (big deal) Trump 03.04.2020 13:58
    Highlight Highlight Dear fellow Americans. Many of you know me as your President. All of you know I like to make deals. Big, awesome, spectacular, off to the moon deals. I was there once. On the moon. Was in the late 1960's. Fantastic view from up there. You should go. It was on the way back from the moon where I met Mr. C. Orona. Didn't like him at first. You know what I think about Chinese, and he was a bit yellow in color. But he smelled great. Like limes. Soon we became BFF. Mr. C. Orona offered me a deal: he said when I am POTUS, he'll come back and give me everything I always deserved. For free. Deal!!!
  • Bitsundbites 03.04.2020 13:50
    Highlight Highlight Denke es ist wohl jetzt nicht der richtige Moment um sich mit anderen zu streiten Herr Trump. Oder geht das hier schon unter Wahlkampf. ?
  • stookie 03.04.2020 13:38
    Highlight Highlight "Du bisch blöd
    Nei du
    Nei du
    Nei du...."
    Wir haben solche streits im Kindergarten männlich geregelt mit den Worten:
    "Immer eis meh..."
    • Kiro Striked 03.04.2020 14:07
      Highlight Highlight SPIEGEL!!!

      GUMMIMUUURE!!!

      SCHWÄTZ MIT DR HAND!!!
    • Simon Probst 03.04.2020 15:04
      Highlight Highlight Spiegu ...spiegu ...spiegu!! :D
  • Erklärbart. 03.04.2020 12:58
    Highlight Highlight Hauptsache er profiliert sich (von wegen bessere Zahlen).

    Ich würde ihm eine schallende Ohrfeige im November von Herzen gönnen. Wenn der Typ nicht wiedergewählt wird, geht er (oder zumindest sein krankes Ego) drauf.
  • Kari Baldi #WirAlleSindCorona 03.04.2020 12:48
    Highlight Highlight Wilder Westen 2.0.
  • Füürtüfäli 03.04.2020 12:47
    Highlight Highlight Bei aller Mühe die ich mir gebe, ich verstehe einfach nicht wie ein Teil eines Volkes Trump noch immer in irgendeiner Frage Kompetenz attestieren kann...
    • Basti Spiesser 03.04.2020 18:04
      Highlight Highlight In einer Bubble ist das auch relativ schwierig.
  • Varanasi 03.04.2020 12:45
    Highlight Highlight Das CIA hat das Weisse Haus schon im Januar vor dieser Pandemie gewarnt. Es ist nichts passiert.
    Klar schiebt Trump jetzt die Schuld auf alle anderen (vor allem die Demokraten).
    Seine Aussagen, er mache gute Arbeit, da er hat nun Platz 1 auf Facebook einnehme, kann man kaum nur staunend wahrnehmen.
    Armes Amerika.
    Übrigens sind im März bis zu 5 mal mehr Waffen verkauft worden als normalerweise.
    Benutzer Bild
  • BlickvonAussen 03.04.2020 12:23
    Highlight Highlight An einem iberoamerikanischen Gipfel sagte der spanische König Juan Carlos an Chavez:

    ¿Por qué no te callas?
    Warum hältst du nicht die Klappe“

    https://de.wikipedia.org/wiki/%C2%BFPor_qu%C3%A9_no_te_callas%3F

    Gibt es im maroden Staat USA keiner, welcher es wagt diesem Genie dies zu sagen? Muss man wirklich den pensionierten, spanischen König einfliegen?

    Auch wenn das Genie kein Spanisch versteht, am Wochenende kann er sich ja in Mar-a-Lago von einem Vergewaltiger aus dem Süden es sich ins Englische übersetzen lassen.
  • Korrektiv 03.04.2020 12:22
    Highlight Highlight (Psst. "Seien sie ein Anführer. Machen sie ihren Job!"
    Die Höflichkeitsform wird stets grossgeschrieben. Lernt man glaubs in der Primar. Hier umso befremdlicher, als es im Satz gleich davor richtig gehandhabt wird. Ferner: Es ist ein Imperativ. Dieser geht heutzutage immer nur in der 2. Person, ob Singular oder Plural. Ein weiteres Indiz, dass es sich um die Höflichkeitsform handeln muss und nicht etwa um 3. Pers. Pl.)
    • Jo Blocher 04.04.2020 06:45
      Highlight Highlight @Korrektiv: Coronazeit ist Klugscheisserzeit!?
  • bossac 03.04.2020 12:15
    Highlight Highlight Da sieht man wieder was für ein krankhafter Narzisst Trump ist. Das Land durchlebt gerade eine der grössten Krisen seit Jahren und der Präsident sieht wieder nur überall Intrigen & Verschwörung gegen seine Person und betreibt Wahlkampf.
    • Basti Spiesser 03.04.2020 14:13
      Highlight Highlight Darum gehts Schumer natürlich nicht
    • max julen 03.04.2020 17:40
      Highlight Highlight sicher auch basti, aber nicht NUR, so wie es dem clown darum geht!
      aber easy, wir wissen ja mittlerweile, dass du nur in schwarz oder weiss denken kannst!
    • Fisherman 03.04.2020 22:16
      Highlight Highlight @basti:
      Es mag sie überraschen, aber es sind nicht alle so korrupt wie der Orangene.
    Weitere Antworten anzeigen
  • felixJongleur 03.04.2020 12:03
    Highlight Highlight Ernstgemeinte Frage: Sind die Antworten von Trump inhaltlich korrekt oder falsch? Also stimmt es bspw., dass dieser Konteradmiral das macht was Schumer fordert? Oder das Schumer sehr wohl informiert wurde?
    • KEULENSPIEGEL 03.04.2020 12:32
      Highlight Highlight Wann hast du das letzte mal 24 Stunden am Tag gearbeitet?
      🤔
    • nadasagenwirjetzteinfachmal 03.04.2020 12:39
      Highlight Highlight Ich nehme an, dass sie korrekt sind. Es ist aber politisch nicht korrekt dies zu sagen, weil man sonst ja Trump unterstützen würde, auch wenn man es nicht tut.
      Trump ist Satan und alle anderen haben recht, selbst wenn sie denselben Müll erzählen.

      Ich finde, dass beide also Trump und Schumer gerade am Pöbeln sind .
    • Imfall 03.04.2020 12:48
      Highlight Highlight zB. die eine Passage, die den Vorwurf der falschen Priorisierung enthält (Impeachment/Corona) ist absoluter Schwachsinn... als das Impeachment in Gang war, hat Mr. President Corona wahrscheinlich noch mit Corinna verwechselt... Letzte Woche hat er noch erklärt, das zu Ostern alles wieder normal sein werde!

      also soll Mr President niemandem Vorwürfe zu machen, sie hätten zu spät reagiert... er hat das in Perfektion vorgelebt!
    Weitere Antworten anzeigen
  • dergraf 03.04.2020 11:52
    Highlight Highlight Hier kann gesehen werden, wie Trump agiert. Eine grössere Krise sass noch nie im Weissen Haus:
    WEEKS OF DOWNPLAYING
    Play Icon

Analyse

Donald Trumps neue Hetzjagd gegen die Eliten

Der Präsident streitet sich mit seinen Epidemie-Experten, legt sich mit China und der WHO an und heizt die militanten Demonstrationen gegen den Lockdown an.

Marc Thiessen ist das konservative Feigenblatt auf der Meinungsseite der «Washington Post». Regelmässig darf er dort Loblieder auf Trump und seine Regierung singen. In seiner jüngsten Kolumne zerstreut Thiessen Bedenken, das Coronavirus könnte die Wiederwahl Trumps verhindern. Im Gegenteil:

Nicht etwa die Trump-Regierung habe versagt. Es sei der Elite-Sumpf in Washington, der die Amerikaner im Stich gelassen, ja gar den Chinesen ausgeliefert habe, so Thiessen, und gibt dann noch einen drauf:

Zumindest …

Artikel lesen
Link zum Artikel