International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das ist dran an Ken FMs grosser Gates-Verschwörung

Der Querfront-Aktivist Ken Jebsen ist angeblich einer grossen Sache auf der Spur: Das Ehepaar Gates regiere die Welt und wolle alle Menschen mit Corona-Impfungen versklaven. Urteile selbst.

Jonas Mueller-Töwe / t-online



Ein Artikel von

T-Online

Solltest du diesen Text wirklich lesen wollen, musst du zwei Dinge im Vorhinein wissen: Erstens ist Ken Jebsen ein ehemaliger Moderator, der vor fast zehn Jahren seinen Job beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) aufgrund von Antisemitismus verlor – damals bezeichnete er den Holocaust als PR. Zweitens stellen sich auch sonst die meisten seiner Behauptungen als falsch heraus.

Ken Jebsen Ken FM Bill Gates

Ken Jebsen vor seiner Bücherwand. screenshot: youtube

Deswegen ist es sowohl anstrengend, als auch zeitaufwändig eines seiner 30-minütigen Videos ernst zu nehmen und dann auch noch zu widerlegen. Wir mache uns trotzdem die Mühe, da sich das fragliche Video zur Corona-Krise mittlerweile fast drei Millionen Menschen auf YouTube angeschaut haben.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Das sind zwar immer noch 8 Millionen Klicks weniger, als diese tolle Zusammenstellung der besten Skateboard-Tricks von Tony Hawk hat und rund 906 Millionen Klicks weniger als dieser Hit von Rapstar Eminem – es sind aber wohl genug, dass man erklären muss, warum Ken Jebsen Unsinn redet. Gehen wir den roten Faden des kleinen Klickhits also Schritt für Schritt durch. Warnung: Es wird unangenehm.

Ken Jebsens Kernthese

Bill und Melinda Gates haben die WHO gekauft und regieren auf diesem Wege diktatorisch die Welt – um Zwangsimpfungen zu verteilen, mit denen sie die Weltbevölkerung reduzieren, und ganz nebenher auch noch Profit scheffeln wollen.

Bewertung (Achtung Spoiler): falsch, falsch, falsch, falsch

An dieser Stelle könnte der Text eigentlich enden. Das Wichtigste weisst du jetzt. Die Skateboad-Tricks von Tony Hawk und Eminems Welthit stehen noch immer etwas weiter oben als Empfehlung. Damit ist die Zeit besser genutzt. Wenn du aber unbedingt im Detail wissen willst, ob das Ehepaar Gates uns mit Impfungen versklavt oder nicht: Sehen wir uns den Jebsen'schen Verschwörungsmythos im Detail an.

In this Feb. 1, 2019, Bill and Melinda Gates look toward each other and smile while being interviewed in Kirkland, Wash. The couple, whose foundation has the largest endowment in the world, are pushing back against a new wave of criticism about whether billionaire philanthropy is a force for good. They said they’re not fazed by recent blowback against wealthy giving, including viral moments at the World Economic Forum and the shifting political conversation about taxes and socialism. (AP Photo/Elaine Thompson)

Melinda und Bill Gates während eines Interviews im Jahr 2019. Bild: AP/AP

Behauptung

Bill und Melinda Gates haben die WHO gekauft, indem sie die Weltgesundheitsorganisation zu über 80 Prozent finanzieren

Bewertung: falsch

Schon die erste, zentrale Behauptung ist falsch. Zwar finanziert sich die WHO mittlerweile zu 80 Prozent aus Spenden privater Geldgeber und nur noch zu 20 Prozent aus festen Pflichtbeiträgen der Mitgliedstaaten. Daran gibt es seriöse Kritik, Staaten müssten einfach mehr zahlen. Die Gates-Stiftung steuert aber nur einen Teil der freiwilligen Spenden bei: Im Jahr 2017 waren es laut dieser WHO-Aufstellung rund 327 Millionen US-Dollar von insgesamt 2,1 Milliarden Dollar privater Zuwendungen. Ähnlich sieht es auch heute noch aus. An der Grössenordnung ändert sich auch durch die zusätzlichen Spenden der Impfallianz Gavi nichts Wesentliches.

Behauptung

Bill und Melinda Gates haben auch die Impfallianz Gavi gekauft und kontrollieren sie zu 70 Prozent, womit sie ihren Einfluss auf die WHO vergrössert haben.

Bewertung: falsch

Die Gates-Stiftung hat 1999 die Gründung von Gavi zwar mit einer Spende von 750 Millionen US-Dollar überhaupt erst möglich gemacht und mittlerweile mit fast 4 Milliarden US-Dollar unterstützt, wie Gavi angibt. Auch hat die Stiftung einen Sitz im Aufsichtsrat. Tatsächlich finanziert sich die Allianz aber laut eigenen Angaben nur noch zu 77 Prozent aus Spenden – und wiederum vier Fünftel dieser Zuwendungen kommen von Staaten, wie die Aufstellung für das Jahr 2019 zeigt. Die Gates-Stiftung trägt nur rund 17 Prozent des gesamten Spendenaufkommens bei, was allerdings noch etwa 1,5 Milliarden US-Dollar entspricht.

Behauptung

Bill und Melinda Gates haben sich auch in die «höchst korrupte» deutsche Bundesregierung eingekauft.

Bewertung: diffus und böswillig

Es ist unklar, was Jebsen damit genau meint. Angeblich stützt sich die Regierung ausschliesslich auf Berater, die «auf der Gates-Lohnliste» stehen. Das Robert Koch-Institut, der prominente Virologe Christian Drosten: Alle sind sie demnach von ganz oben kontrolliert. Hier mischt Jebsen Fakten mit böswilligen Unterstellungen. Das Robert Koch-Institut erhält laut Gates-Foundation beispielsweise projektgebundenes Geld zur Erforschung der Pocken-Impfung. Drosten hat bereits im März öffentlich berichtet, dass auch die Gates-Stiftung neuerdings sein Virologie-Team an der Berliner Charité finanziell unterstütze.

Werden das Institut und ein renommierter Wissenschaftler in Festanstellung an Deutschlands bekanntestem Krankenhaus dadurch zu willenlosen Marionetten? Wahrscheinlicher ist, dass eine Stiftung, die sich seit Jahrzehnten dem Kampf gegen Infektionskrankheiten widmet, besonders aussichtsreiche Forschungen unterstützt. Das Wissenschaftsmagazin «Science» zählt zum Beispiel Drosten zu den «weltweit führenden Experten im Hinblick auf Coronaviren».

Behauptung

Der Beweis für die Verschwörung: Unsere Grundrechte werden eingeschränkt! Bei der Hygiene-Demo in Berlin wurden sogar Menschen verhaftet!

Bewertung: falsch

Bei der Hygiene-Demo in Berlin von der Jebsen berichtet, wurden zwar Menschen festgenommen (von Verhaftungen ist nichts bekannt), und das auch mit «Grundgesetz in Händen». Auch das Grundgesetz schützt bei entsprechendem Verhalten nicht vor der Festnahme bei einer Versammlung, die in weiten Teilen gegen die deutschen Corona-Auflagen verstiess. Tatsächlich konnten viele Menschen dort völlig unbehelligt demonstrieren, auch Jebsen selbst.*

Vielmehr berichtet die Polizei Berlin hier von 91 Identitätsfeststellungen, Ordnungswidrigkeitsanzeigen und Strafverfahren aufgrund von Verstössen gegen die Corona-Verordnung und das Infektionsschutzgesetz. Zusätzlich gab es Strafanzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, tätlichen Angriffs, Körperverletzung und Beleidigung. Und auch der Anmelder der Demonstration wurde festgenommen. Warum, das können Sie hier im Video sehen. Vorweg: Es sieht nicht nach Verhaftung wegen Grundgesetz aus.

Behauptung

Die deutsche Regierung führt aber doch schon jetzt die Zwangsimpfung ein.

Bewertung: falsch

Nein, tut sie nicht. t-online.de hat sich der Behauptung bereits ausführlich gewidmet. Zwar stimmt es, dass die CDU/CSU in einem Gesetzentwurf einen sogenannten Immunitätsnachweis vorsah – mit ihm sollte Bürgern, die Covid-19 bereits überstanden haben oder geimpft wurden, aufgrund ihrer Immunität mehr Bewegungsfreiheit gegeben werden. Aufgrund der grossen Bedenken in den anderen Parteien, unter anderem der regierungsbeteiligten SPD, wurde der Nachweis aber aus dem Entwurf gestrichen. Zu gross schien die Gefahr, dass eine solche Regelung zu Diskriminierung derjenigen führen könnte, die noch keine Immunität aufgebaut haben.

Behauptung

Zwangsimpfungen sollen dazu genutzt werden, Frauen heimlich zu sterilisieren

Bewertung: falsch

Nein. Erstens gibt es keine Zwangsimpfungen, zweitens wird auch niemand mit Impfungen sterilisiert. Aber Jebsen vermischt hier offenbar alles, was er mal irgendwo im Internet gelesen hat. Die Falschbehauptung, die WHO und die Gates-Stiftung hätten Impfungen in Kenia genutzt, um heimlich Sterilisationen durchzuführen, ist so alt wie auch widerlegt. Mimikama hat die Falschbehauptung kürzlich noch einmal auf ihren Gehalt geprüft.

Behauptung

Der grosse Plan von Bill und Melinda Gates ist es aber, die Menschheit per Zwangsimpfungen mit Mikrochips zu versehen und digital zu versklaven.

Bewertung: falsch

Das ist sozusagen die Krönung des Mythos, das grosse Geschütz: Wofür wäre es sonst gut, die WHO, die Bundesregierung und die prominenten Virologen zu kontrollieren? Unter anderem die Nachrichtenagentur Reuters hat das in bestimmten Kreisen im Internet beliebte Gerücht schon vor Wochen überprüft. Auch weitere Faktenchecks sind dem nachgegangen. Ergebnis: An der Behauptung ist nichts dran. Weder forscht die Gates-Stiftung an Mikrochips, die injiziert werden sollen. Noch sollen mit sogenannten digitalen Zertifikaten beispielsweise Bewegungen von Individuen verfolgt werden können.

Jebsen ist – anders als er behauptet – kein Journalist. Er ist ein politischer Aktivist mit einer radikalen Agenda, die Links- und Rechtsradikale vereinen soll. Im Video sagt er sogar deutlich: «Auf dem Weg an die Front (...) spielt es keine Rolle, ob du auf der rechten oder linken Seite marschierst.» Er ruft ausdrücklich dazu auf, der Regierung «in den Arm zu fallen» und vom grundgesetzlich verbrieften «Recht auf Widerstand» Gebrauch zu machen. Er verspricht Strafprozesse, Enteignungen und die Gleichschaltung der Presse. Das ist kein Journalismus.

Für seine Agenda nutzt er dabei auch immer wieder antisemitische Motive – da schliesst sich der Kreis zu den Gründen, warum er seinen Job beim rbb verlor. Bei Jebsen geht es auch im aktuellen Video um eine «Weltverschwörung», die aus einem «religiösen Wahn» heraus Menschen vergiftet und damit an «Euthanasie erinnert», die «in Auschwitz endete». Das Ehepaar Gates habe mehr Macht als «Roosevelt, Churchill, Stalin und Hitler zusammen». Er reproduziert damit nicht nur antisemitisch anschlussfähige Konzepte, sondern relativiert en passant auch noch den Holocaust. 30 Minuten lassen sich sinnvoller verbringen.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

So kam das Coronavirus in die Schweiz – eine Chronologie

Die Flamingos haben genug vom Lockdown

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

161
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
161Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Döni Trömp 10.05.2020 11:31
    Highlight Highlight Ob er jetzt recht hat oder nicht... Wirklich widerlegt habt ihr von Watson das Ganze aber auch nicht...
    • Basti Spiesser 10.05.2020 18:00
      Highlight Highlight Der Artikel ist sowieso von T-online und nicht von Watson. Recht hast du trotzdem.
  • Floreat 09.05.2020 16:16
  • Der Kritiker Bernd 09.05.2020 16:15
    Highlight Highlight OK, viele Aussagen sind übertrieben.. Aber bedeutet dies im Umkehrschluss, dass alles in Ordnung ist und Bill Gates einfach nur ein Gutmensch ist? Es ist doch nicht relevant, welchen Anteil er an finanziellen Mitteln spricht, sondern welchen Einfluss er damit nimmt. Und warum genau finanziert er auch Medien?
    Ich glaube es lohnt sich kritisch hinzusehen. Lässt ihr euch einfach von einem unzureichend getesteten Serum impfen? Ich sicher nicht...
    • So oder so 09.05.2020 18:18
      Highlight Highlight Können sie mir mal sagen wieso Bill Gates einfach ein Schlecht Mensch sein soll - es ist genau wie bei Soros - schmutzkampagnen die zu selbst Läufern werden.
    • Basti Spiesser 09.05.2020 19:29
      Highlight Highlight @so oder so

      Zu viel Macht und Einfluss und zu wenig demokratisch legitimiert, reicht schon aus.
  • quad 09.05.2020 16:10
    Highlight Highlight Man kann von Ken Jebsen halten was man will, vieles was man ihm vorwirft ist er nicht und er macht mitunter wirklich gute Interviews.

    Sich breiter zu informieren, also nicht nur durch die quer subventionierten öffentlichen Medien, ist eine Chance und Muss für uns alle um zwischendurch auch einmal eine kritische Meinung gegenüber gewissen Berichten / Entscheidungen zu haben.


    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 09.05.2020 17:01
      Highlight Highlight Sorry, aber ein Typ der vorsätzlich Verschwörungstheorien, Halbwahrheiten und gezielte Lügen verbreitet, ist definitiv keine Quelle für objektive Fakten.
    • quad 09.05.2020 17:49
      Highlight Highlight Hauptsache sie wissen genau wer immer die Wahrheit spricht und keine Lügen erzählt ...
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 09.05.2020 17:58
      Highlight Highlight Nette Unterstellung.
      Nur leider gibt's einen Unterschied zwischen erwiesenen Fakten und kruden Geschrei, das nur Aufmerksamkeit erregen soll.
      Ich beanspruche für mich aber auch nicht zu wissen, wer immer die Wahrheit spricht oder lügt.
      Das Zauberwort nennt sich Beweise.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Floreat 09.05.2020 16:04
    Highlight Highlight Ihr wollt eine Verschwörungstheorie debunken und nehmt bereits bei Punkt 1 nachweislich falsche Zahlen?*

    Bill Gates ist eben gerade nicht nur ein privater Spender unter vielen, sondern der zweitgrösste Spender (nach der USA) überhaupt.

    Das ändert natürlich die Kernaussage komplett.


    * https://www.swr.de/swr2/wissen/who-am-bettelstab-was-gesund-ist-bestimmt-bill-gates-100.html

    Und Ja natürlich drückt der zweitgrösste Geldgeber einer Organisation seinen Stempel auf - alles andere wäre völlig realitätsfremd.

    Schade, Watson. Habe mich beim Lesen des Titels auf den Inhalt gefreut...
    • PC Principal 10.05.2020 00:05
      Highlight Highlight Dass Bill Gates viel Geld spendet macht ihn sympathisch. Aber die Zahlen von Ken FM sind trotzdem falsch, so viel hat er nun auch nicht gespendet
  • Mandarinchen 09.05.2020 13:49
    Highlight Highlight Schlussendlich läuft es immer gleich. Der Ansatz wäre schon richtig aber dann driften die völlig ab. Das gleich ist z.B. auch dem Ganser passiert...
    • Mandarinchen 09.05.2020 14:21
      Highlight Highlight Da fehlt noch ein e.
    • PC Principal 10.05.2020 00:07
      Highlight Highlight Der Ansatz wäre richtig? Als wir sollen einfach ein bisschen impfkritisch sein? Oder wir sollen einfach nicht ganz so viel Geld für wohltätige Zwecke spenden?

      Sorry aber hier gibt es keinen Mittelweg. Ken FM liegt falsch und Bill Gates liegt richtig.
    • Basti Spiesser 10.05.2020 18:01
      Highlight Highlight „Spenden“
  • Mandarinchen 09.05.2020 13:37
    Highlight Highlight Kein schlechter Artikel. Aber leider etwas zu wenig weit gedacht und einige Details nicht beachtet.
  • Snowy 09.05.2020 13:23
    Highlight Highlight Ken Jebsen ist in der Szene bereits lange out - aktuell trendet die Virologin Judy Mikovit das ganze Internet!

    Achtung: Nur echt mit dem Disclaimer: "Schnell anschauen bevor Youtube es wieder löscht!"

    :-)

    Play Icon
    .be

    • Floreat 09.05.2020 16:08
      Highlight Highlight Interssant an dieser Dokumentation finde ich, dass sich Washington Post, CNN und BBC genötigt sehen, die Urheberin (Mikovit) zu diskreditieren.
      Dabei aber inhaltlich m.E. auf der ganzen Linie scheitern.

      Ich freue mich jedenfalls bereits auf Teil 2.
  • Balikc 09.05.2020 12:09
    Highlight Highlight Ich bewundere dich dafür, dass du die herkömmliche Lehrmeinung hinterfragst!
    🤪
    Benutzer Bild
    • Bildung & Aufklärung 09.05.2020 23:25
      Highlight Highlight Hahah, nice.

      Einer sollte noch sagen: "Wollt ihr einfach wie Schlafschafe dem Experten glauben? Nein, ich bilde mir meine eigene Meinung, ich glaube nicht einfach, dass die Fallschirme etwas nützen. Wer bestimmt schon, was richtig oder falsch, was wahr oder unwahr ist! Vielleicht ist alles nur eine Matrix, vielleicht tut der Aufprall gar nicht weh, sondern führt zum erwachen..."
  • Raphael Stein 09.05.2020 11:51
    Highlight Highlight Es ist zu erwarten, dass die Stahlhelm und Aluhut Fraktionen Propaganda Technisch den gleichen Leitlininen folgen.

    Mit unterschiedlichen Betrachtungsweisen. Das gilt für Plattformen wie KenFm, T-online und wie sie alle auch heissen.

    Interessant wird es erst, wenn man die Personen dahinter etwas beleuchtet, wie hier Jonas Mueller-Töwe mit seinem Artikel.

    Mueller-Töwe kann als ein fundierter und kritischer Journalist angesehen werden. Bei KenFm treten hin und wieder auch fundierte, kritische Journalisten auf. So what?

    Die Financier hinter den grossen Bühnen bestimmen schlussendlich.




  • soulpower 09.05.2020 11:20
    Highlight Highlight Ich halte wenig von solchen "Theorien" und "Behauptungen" bei welchen eine klare Beweislage fehlen. Die persönlichen Absichten der philantropischen Gesten einer der Reichsten der Welt sind zudem schwer einzuschätzen, und in dem Bereich sollte man den Bach flach halten. Was mich persönlich stört ist, dass die ultra-Reichen dieser Welt immer mehr internationale Organisation (zB WHO) mit ihrem Geld beinflussen können. In dem Sinne sei die Frage erlaubt, wer eigentlich dort wo früher die Politik auf demokratischer Basis entscheiden konnte, dann heute noch das Sagen hat..
    • swisskiss 09.05.2020 13:29
      Highlight Highlight soulpower: Bedenklich ist höchstens, dass gewisse Kreise, die des Denkens nicht so mächtig sind, nicht erkennen können, dass NICHT das Sytem der privaten Einflussnahme auf Politik und Gesellschaft per se zu verurteilen ist, sondern die Motive und Ziele dieser Einflussnahme zu beachten sind.Ein Milliardär will Krankheiten bekämpfen? Gut so! Ein anderer baut Schulen und Krankenhäuser? Ehrenmann!

      Du solltest Dich zuerst mal fragen, wieso internationale Organisationen aus Mangel an Geld und politischem Willen versagen, dass Private diese Rolle übernehmen. Sonst mal Trump fragen!
    • soulpower 09.05.2020 14:25
      Highlight Highlight swisskiss: Trump gehört ja auch zu denen welche durch viel Geld an Macht kommen. Im übrigen bitte nochmals lesen: Mich stört nicht dass Reiche mit ihrem Geld wichtige Dinge unterstützen, meine Frage bezog sich rein auf die Macht welche sie dadurch erhalten.
    • Lodestone 09.05.2020 16:20
      Highlight Highlight Vielleicht wenn die ultra Reichen richtig Ihre Steuern zahlen würden hätten die Staaten vielleicht auch mehr Geld um grosse Organisationen besser zu finanzieren. Oder wenn sie aufhören würden Lobby in der Politik zu betreiben damit Sie Ihre Agenda durchboxen können, die nur Ihre Taschen füllt auf Kosten von uns allen. Aber das sind nur meine Gedanken.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Querfront 09.05.2020 11:12
    Highlight Highlight Ich schaue mir regelmässig Inhalte von KenFM an, nicht wegen Ken Jebsen, sondern seinen Gästen. Da gibt es schon einige Perlen darunter, auch viele aus dem linken Spektrum.

    Der grosse Vorteil seiner Interview ist das sie schnell mal 2h und länger gehen. Ich schaue mir zB auch gerne Srf Sternstunde Philosophie an. Ein super Format mit hervorragenden Moderatoren. Nur wenn das Interview nach 30min dann langsam richtig spannend wird ist die Sendezeit dann auch schon bald wieder vorbei. Da schätze ich online Formate wie KenFM oder Jung und Naiv, wo es diesen Zeitdruck nicht gibt
    • Bildung & Aufklärung 09.05.2020 23:32
      Highlight Highlight Also wenn es dir wirklich um die Gäste und eine differenzierte, intellektuelle auseinandersetzung ginge, dann würdest du wirklich lieber auf Jung und Naiv fokussieren, welche wirklich die Creme de la Creme der intellektuellen und gesellschaftlich Einflussreichen Gäste haben.

      Jung und Live hat Gäste eines solchen Kalibers, da fehlt eigentlich nur noch die Merkel herself.

      Z.B. mit Gert Scobbel und Maja Göpel, extrem substanziell und wertvoll.

      Und im Gegensatz zu Ken ists keine irre, faktenbefreite Verschwörungssuppe.
  • smoking gun 09.05.2020 10:48
    Highlight Highlight Guck dich schlau. Hier eine interessante Doku von Arte über die WHO. Und ja, es geht auch um Bill Gates:

    Play Icon


    • Snowy 09.05.2020 11:36
      Highlight Highlight "Grösster Geldgeber nach den USA ist die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung. Sie stiftet der WHO 2016/17 630 Millionen Dollar – über 14 Prozent des Budgets von 4,4 Milliarden Dollar."

      https://www.srf.ch/kultur/gesellschaft-religion/die-who-haengt-am-tropf-von-bill-gates
    • Do not lie to mE 09.05.2020 11:41
      Highlight Highlight Bill meint es doch nur gut ;)
      Hier ein Beispiel
      https://www.gatesfoundation.org/How-We-Work/Quick-Links/Grants-Database#q/k=spiegel
    • Basti Spiesser 09.05.2020 12:47
      Highlight Highlight @Snowy

      Dank Trump nicht mehr.
    Weitere Antworten anzeigen
  • YesImAMillenial 09.05.2020 09:56
    Highlight Highlight danke für den artikel, unglaublich, wie viele personen in meinem umfeld an diesen schwachsinn glauben und das video geteilt haben.
    aber kurz der vollständigkeit halber: jebsen hat damals nicht behauptet, dass der holocaust pr war, sondern dass goebbels diesen mit den von edward bernays (crystallizing public opinion) entwickelten methoden der pr und der propaganda an die deutsche bevölkerung verkaufte.
  • walsi 09.05.2020 06:51
    Highlight Highlight Was mich stutzig macht. Bill Gates wurde als knallharter und skrupelloser Geschäftsmann zum Milliardär. Sich einfach mal mit seiner Vita auseinander setzen. Dieser Mann, der immer nur Profit orientiert war, soll auf einmal der brave Samariter sein der Milliarden von seinem Vermögen verschenkt und jeder der das hinterfragt ist ein Spinner.
    • ChlyklassSFI 09.05.2020 11:09
      Highlight Highlight Du gehst vor wie Ken Jebsen. Du behauptest einfach etwas. Bring Argumente und Quellen.
    • karl_e 09.05.2020 12:11
      Highlight Highlight Vielleicht plagt ihn das schlechte Gewissen? Das gibt's oft bei Superreichen, sofern sie noch eine Art von Gewissen haben.
    • Rene Goeckel 09.05.2020 12:29
      Highlight Highlight Walsi, hast Du ausser "stutzig" irgendwelche Fakten im Angebot? Gates verschenkt sein Vermögen nicht. Er ermöglicht sinnvolle Projekte. Mach Dich doch mal schlau und informiere Dich. Dann musst Du nicht mehr so stutzig durch den Tag laufen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Der müde Joe 09.05.2020 06:29
    Highlight Highlight 😅...

    Benutzer Bild
  • maxi #sovielfürdieregiongetan 09.05.2020 06:01
    Highlight Highlight Wenn ich gechipt bin, kann ich dann mit dem Finger bargeldlos bezahlen?

    Ken Jebsen, Attila Hildman, Xavier Naidoo scheint mir jetzt nicht so eine wahnsinnig pfiffige Verschwörung zu sein.
    • Basti Spiesser 09.05.2020 12:51
      Highlight Highlight http://news.mit.edu/2019/storing-vaccine-history-skin-1218

      Steht sicher irgendwo beschrieben.. ;-)
  • Spooky 09.05.2020 01:57
    Highlight Highlight "WHO-Projekte werden teilweise als öffentlich-private Partnerschaft finanziert. Darunter fallen: die Globale Allianz für Impfstoffe und Immunization; GAVI), welche zu 75% (750 Mio. US-Dollar) von der Bill and Melinda Gates Foundation finanziert wird."

    "Inzwischen stammen Bernd Hontschik zufolge bereits 80% des Etats der WHO von privaten Spenden und von Stiftungen, die an einer Unabhängigkeit der WHO zweifeln lässt..."

    (Wikipedia)
    • Toerpe Zwerg 09.05.2020 07:13
      Highlight Highlight Ja @ Spooky?
    • Back in Time 09.05.2020 08:42
      Highlight Highlight Und was möchtest Du uns damit mitteilen? Im Artikel ist ja erwähnt, dass es bei der Finanzierung der WHO etc. durchaus Kritik gibt. Das bedeutet aber nicht, dass die kruden Behauptungen von Jebsen irgendwie stimmen.
    • ChlyklassSFI 09.05.2020 09:40
      Highlight Highlight Die Aussage von Ken Jebsen stimmt aber trotzdem nicht...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bildung & Aufklärung 09.05.2020 00:50
    Highlight Highlight Und hier kommt ein interessanter Punkt ins Spiel. Wie man z.B. in diesen Naidoo-Videos sehen kann, hat er schlicht nicht mehr alle Sinne beisammen. Professionelle psychische Hilfe wäre angebracht und das meine ich nicht abwertend. So von der Realität dissoziert, könnte durchaus eine Psychose sein.

    Und da kommt der Link zu diesem (seinem) VT-Publikum. Natürlich sind nicht alle psychisch erkrankt, aber mehr als man denken würde.

    Der Rest ist einfach stark verwirrt, sucht Halt in Übersimplifizierung, denkt nicht logisch, ist indoktriniert etc.

    Faszinierend/erschreckend, diese Masse.
  • giandalf the grey 09.05.2020 00:47
    Highlight Highlight Ich habe mir bereits einen Chip "impfen" lassen. Wie oft ich die Frage gestellt bekomme, ob ich denn nicht Angst hätte geortet und überwacht zu werden. Freunde: Es gibt keine Chips die das könnten. Dafür müsstest du ihn irgendwie mit Strom versorgen, was im Körper ziemlich schwierig ist. Dich zu orten und zu beeinflussen geht ganz einfach ohne Chip mit dem Smartphone. Dafür muss man nicht mal Gates sein. Schreib irgendeine Kack... auf FB und tadaa: Irgendein Ken wirds schon glauben. Und schon hast du jemanden ferngesteuert. Geht mit keinem Mikrochip der Welt. Aber mit FB und Smartphone.
  • Satan Claws 09.05.2020 00:44
    Highlight Highlight Es stimmt schon, dass Bill Gates durch Impfen die Weltbevölkerung reduzieren will. Der Grund ist, je besser die Gesundheitsversorgung umso weniger Kinder werden geboren. Kinder sind in vielen Ländern die "Altersvorsorge" und wenn sie nicht mehr frühzeitig sterben, ist die Zukunft der Eltern gesichert. Wie das in etwa aussehen kann, seht ihr hier an einem Beispiel:
    Benutzer Bild
  • Bildung & Aufklärung 09.05.2020 00:42
    Highlight Highlight Ach noch was, Ken verbreitet natürlich seit seinem Rauswurf rechtsradikalen Sch...

    Das gefällt diesem Publikum, ein Shootingstar dieses Dunstkreises welcher auch an diesen irren VTs partizipiert ist der rechtsextreme möchtegern Soul-Sänger Xavier Naidoo.

    Wie der heute so drauf ist:
    Play Icon
    • Basti Spiesser 09.05.2020 17:35
      Highlight Highlight Das weiss doch mittlerweile jeder.
    • So oder so 09.05.2020 18:27
      Highlight Highlight Das Xavier Naidoo eine Heulsuse ist.
  • Bildung & Aufklärung 09.05.2020 00:37
    Highlight Highlight Eieieiei... Völlig durch. Realsatire. Eigentlich schon fast Dadaismus.

    Verfolge das Ganze schon länger, da es interessant/wichtig ist die Umtriebe der Neuen Rechte (Rechtsradikale) zu sehen und dieses Verschwörungspublikum stammt zu grössten Teile aus diesem Dunstkreis. (angeblich soll man ja immer alle Seiten anhören - was bei solchem Irrsinn natürlich obsolet wäre.)
    So irre, wie die drauf sind, und wirklich faszinierend und erschreckend zu sehen, wie viele Leute diesen kruden, unlogischen, hanebüchenen Ideolgien folgen.

    Mit Abstand betrachtet alles äusserst amüsant.
    • Varanasi 09.05.2020 09:44
      Highlight Highlight Amüsant finde ich das, ehrlich gesagt, weniger.
      Viel mehr erschreckend und alarmierend.
      Die Tage habe ich jemand sagen hören, dass die Szenerie in Bergamo gestellt war, um uns alle zu täuschen.
      Das kam von einer Impfgegnerin, die mitten im Leben steht, studiert hat etc.
      Da frage ich mich schon, was passiert ist, dass man so einen Unsinn glaubt und lieber selbsternannten Experten auf YouTube traut, als den Öffentlichen Rechtlichen.

      Allein dieser Post von Hildmann. Da gibt es Leute, die heute vor dem Reichstag stehen werden, weil er so dazu aufruft!
      Schlimm ist das:
      Benutzer Bild
    • tyche 09.05.2020 09:51
      Highlight Highlight Bevor Dada in diesen Zusammenhang gebracht wird...bitte zuerst mal genau schauen was "dadaismus" überhaupt bedeutet und wo er Historisch einzuordnen ist und was die inhaltlichen Merkmale sind.


      https://www.kunstimunterricht.de/kunstgeschichte/stilrichtungen/76-dada-allgemeine-grundlagen.html
    • Bildung & Aufklärung 09.05.2020 23:40
      Highlight Highlight Ich habe Dada nicht in diesen Zusammenhang gebracht, um Himmels willen!!!

      War wohl bisschen missverständlich formuliert, ja.

      Es ging mir darum, dass es einfach so völlig willkürlich, ganz ohne jegliche Regeln ist. So wie Dadaismus.

      Varansi: Ja, da bin ich völlig bei dir natürlich, ich sagte ja: "mit Abstand betrachtet"... Und ja, mit Abstand betrachtet ist es einfach zu lustig, wie diese Freaks so drauf sind...
      Gesellschaftlich natürlich echt gefährlich.


  • Fachmann 09.05.2020 00:26
    Highlight Highlight Ich finde, man kann auch beides gleichzeitig tun: den Typen doof finden und aber trotzdem die Gates Foundation kritisch hinterfragen.
    Habt ihr übrigens 2016 auch selber getan: https://www.watson.ch/digital/microsoft/318166020-rettet-bill-gates-die-welt-4-beunruhigende-fakten-zur-stiftung-des-microsoft-milliardaers
    • Spooky 09.05.2020 07:11
      Highlight Highlight @Fachmann

      Sehr gut! Danke für den Link!
    • walsi 09.05.2020 07:20
      Highlight Highlight @Fachmann: Damals war das auch OK Gates zu kritisieren. Inzwischen hat sich aber die Haltung des Mainstreams geändert und man muss nun seine Haltung korrigieren. Es spielt dabei keine Rolle, dass die Fakten gleich geblieben sind.
    • Back in Time 09.05.2020 08:45
      Highlight Highlight Kritisch hinterfragen ist etwas anderes, als krude Behauptungen aufzustellen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kaspar Floigen 09.05.2020 00:19
    Highlight Highlight Danke für das tolle Tony Hawk-Video. Weiter bin ich nicht gekommen.
  • So oder so 09.05.2020 00:12
    Highlight Highlight Man hält ja keine 5 min von dem Stuss aus . Die ganz Clique die sich die Hände schütteln und sich beweihräuchern auf Kenfm sind Gaga - Prof. Doktor Experte sowieso kommt mit der absoluten Wahrheit - Und wie sie sprechen, die haben so denn Verschwörungs Slang - Hey man ist doch logisch, wach endlich auf !

    Verdummung vom Feinsten und mit Journalismus hat das nichts zu tun.
  • Keeloo 09.05.2020 00:11
    Highlight Highlight Nach dem Durchlesen des Artikels könnte der Eindruck entstehen, dass Jebsen ein völlig durchgeknallter Irrer sei.
    Das stimmt so nicht ganz.
    Man kann ihm ein gewisses Charisma nicht absprechen, und sein Verstand ist wach. Einiges von dem was er sagt, macht sogar irgendwie Sinn.
    Wie ein Sektenguru, der gewisse Leute geschickt einzulullen vermag.
    Aber man merkt, wie er immer gezielt seine politische Agenda mit einbringt. Und dazu gehören:
    - Mainstream Medien lügen alle
    - westliche Regierung böse
    - Russland gut
    - geht auf die Strasse!

    Das ist nicht einfach nur ein deutschsprechender Alex Jones.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 09.05.2020 08:17
      Highlight Highlight Und Alex Jones ist ja wirklich für seine Ehrlichkeit und Integrität bekannt.
      *Ironie Off*
  • ChlyklassSFI 08.05.2020 23:54
    Highlight Highlight Er spricht so schnell, dass seine Anhänger nicht bemerken, welche haltlosen Behauptungen er immer wieder zwischen scheinbar unverdächtigen Aussagen einstreut. Die scheinbar Erleuchteten sind so verblendet.
  • Frank8610 08.05.2020 23:51
    Highlight Highlight Gebe euch bei den meisten Punkten Recht. Nur bei Punkt 1, kann man den Einfluss der Gates auf die WHO nicht klein reden. Mit 327 Millionen von 2.1 Milliarden sind sie wahrscheinlich der grösste Spender insgesamt.
    Solche Fakten ernähren dann diese abstrusen Theorien.

    Ein Kollege versuchte mir unlängst zu erklären, dass Gates zum Pädophilen-Ring von Epstein gehörte, und daher mit den Impfungen die Menschheit versklaven will. Auf Fakten und logische Herleitung warte ich heute noch.
    • pop_eye 09.05.2020 08:41
      Highlight Highlight Zieh dir auf YT Pill Bill rein.
    • ChlyklassSFI 09.05.2020 11:16
      Highlight Highlight Pop_eye: Was hast denn dort gelernt?
    • pop_eye 09.05.2020 13:18
      Highlight Highlight Lernen muss man nicht, aber die Zusammenhänge begreifen!

      Gates ist ein Virus-Guru per excellence - ja er kennt das Metier logischerweiseaus dem FF. Er bezeichnet sich selber gerne als Philantrop. Ich muss schmunzeln denn die Lemminge kaufen ihm das echt noch ab.

      Falls du dein Horizont ein wenig erweitern willst, schau od. zieh dir die Infos aus den Quellennachweisen runter. Beeindruckend und zugleich beängstigend. Aber eigentluch sollte man ihn aus Microsoft Zeiten kennen und nicht erstaunt sein!

      Die Quellennachweise sind nur bei den Original-Uploads zu finden! Viel Spass!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hoci 08.05.2020 23:47
    Highlight Highlight Typischer Mann, der auf die Brust trommelt. Da sonst nichts Erfolg hat, verbreitet er eben Konträres, Absurdes.
    Vermutlich hat er auch ne Schraube locker.
    Eigentlich ist die Frage hier, wieso ihm überhaupt jemand zuhört oder ihn anklickt. DA sehe ich das Problem.
  • Tom Frogman 08.05.2020 23:46
    Highlight Highlight Mir macht weder Covid19 noch die Wirtschaftskrise so Angst, wie diese Fanatiker auf Kreuzzug.
  • Gubbe 08.05.2020 23:27
    Highlight Highlight Holocaust leugnen war dumm, das hat er gemerkt. Also greift er einen weltbekannten Menschen an, und unterstellt ihm, dass dieser mit seinen Investitionen die Menschen lenken will. Das hingegen ist schlau. Ich weiss nicht, wie viel Klicks bei Youtube wert sind, aber es gibt doch Menschen die davon leben. Das tut er jetzt auch. Dazu muss man polarisieren. Das macht er so absurd, das dieser Mensch (Gates) ihn lächelnd vergisst. Es gibt Geld.
  • maljian 08.05.2020 23:23
    Highlight Highlight Ich hab seine Sendung damals bei fritz (hiess damals schon KenFM ) gerne gehört, aber das Zeug was er jetzt ablässt ist unterirdisch.
  • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 08.05.2020 23:22
    Highlight Highlight Vielleicht sind die 3 Millionen auch Klicks von aufgeklärten Erwachsenen, die sich einfach eine Märchenstunde gönnen wollten?!

    Wenn ich auf Youtube auf ein Video von Robert Franz stosse, dann heisst das nicht, dass ich ein Anhänger seiner Schlaumeiereien bin, sondern mich einfach wieder mal etwas belustigen will.
    • pop_eye 09.05.2020 08:45
      Highlight Highlight Tja, aber die Kommentare bei den jeweiligen Videos zeigen, dass die Anhängerschaft riesig ist. Und das sind nicht alles Idioten, VT's etc. Zieh dir mal Pill Bill auf YT rein.
    • So oder so 09.05.2020 10:02
      Highlight Highlight Da gibt's aber Besseres.
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 09.05.2020 15:37
      Highlight Highlight @So oder so: Die Geschmäcker sind da halt verschieden. Manche mögen auch das Musikantenstadl...

      @pop_eye: Das mit den Kommentaren ist so ein Ding. Es sind ja nicht 3 Millionen Kommentare unterschiedlichster User vorhanden. Bin jetzt nicht nachschauen gegangen, aber ich geh mal davon aus. Bei 20 Minuten sind wahrscheinlich auch >80% der Kommentare von Lobbyisten... 🙊
  • Kruk 08.05.2020 23:21
    Highlight Highlight Bills spenden an die WHO und in Impfkampagnen sind mir tausend mal lieber als dieses Golden Rice Projekt, durch das ich eine riesen Abneigung gegenüber diesem Typen habe.

    Aber dieser Ken ist einfach nur lächerlich, dass der überhaupt von irgend jemandem ernst genommen wird.
    • Toerpe Zwerg 09.05.2020 07:19
      Highlight Highlight Was ist schlecht an der Schweizer Entwicklung golden Rice?
    • Kruk 09.05.2020 13:33
      Highlight Highlight Auch wenn die Intention der Herren Potrykus und Gates edel ist, um Menschen mit genügend Vitamin A zu versorgen braucht es keinen genmanipulierten, ohne Einverständnis an Kindern getesteten, hässlichen Reis mit fragwürdiger Haltbarkeit bzw. Wirkung welcher kein Reisgeniesser jemals freiwillig in den Mund stecken wird.

      Ausserdem ist es Syngeta (Chemchina), eine grosse Nummer im komerziellen Saatgut und Hersteller von Pflanzenschutzmittel, nicht abzunehmen, dass sie aus reinen humanitären Gründen dabei sind und kein auf unabhängigkeit beharrender Bauer wird denen je Vertrauen schenken.
  • willi22 08.05.2020 23:16
    Highlight Highlight Viele Sachen auf seinem Portal sind Schwachsinn. Seine Monologe sind ziemlich grottig. Habe aber auch schon viele sehr interessante Interviews gesehen. Er lässt seine Gäste reden und man kann viel lernen. Man merkt an seinen Fragen, dass er die Bücher seiner Gäste gelesen hat.
  • Meinsch 08.05.2020 22:26
    Highlight Highlight Im Grunde gut, soll der Mensch sein. Gemäss Rutger Bregman, und ich glaube ihm das auch.

    Der Rest ist nur neidisch.
    • Bildung & Aufklärung 09.05.2020 00:28
      Highlight Highlight Gemäss neuer Forschung ist der Mensch im Grunde definitv gut. Gibt da z.B. sehr interessante Artikel eines Wissenschaftlers und aufstrebendem "Star-Intellektuellen". z.B. zeigen Untersuchungen, dass die Gewehre der Armeen in Napoleons (?) Zeit meist noch geladen waren... Heisst, die meisten haben absichtlich nicht geschossen...
      Bei Interesse kann ich Namen und Zeit Artikel raussuchen.

      Neidisch oder ignorant oder verwirrt oder undurchdacht oder dumm oder frustriert usw. Bei diesen irren VT-Freaks wie Ken und Publikum spielen viele Mechanismen rein. (auch alles gut erforscht)
  • Toerpe Zwerg 08.05.2020 22:09
    Highlight Highlight Man könnte durchaus die These vertreten, dass eine Stiftung, welche einen Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf das Bekämpfen und Ausrotten von Krankheiten legt, das Impfen aus taugliches Instrument zur Erreichung dieses Ziels identifiziert hat - und deshalb Institutionen unterstützt, welche in der Forschung in diesem Bereich stark sind.
    • Lowend 08.05.2020 22:39
      Highlight Highlight Man könnte auch einfach sagen, dass Gates mit seinem Geld und seiner Fundation macht, was er für gut und richtig hält.
    • Toerpe Zwerg 08.05.2020 23:26
      Highlight Highlight Das ist ohne jeden Zweifel so.
    • Silent_Revolution 08.05.2020 23:52
      Highlight Highlight Lowend

      Foundations sind die Bankkonten der Superreichen. Ein grosser Teil der Gelder sind Investments in einige der abartigsten Konzerne der Welt. So hält die Bill and Melinda Gates Foundation beispielsweise grosse Aktienpakete von Glencore, Rio Tinto, Coca-Cola, Shell und noch so einiges mehr.

      Dazu kommt, dass Investments erst ab einer Summe von 100 Millionen gemeldet werden müssen, was zeigt in welchen Sphären sich die Beträge der bekannten Investments bewegen. Die Gewinne sind selbstverständlich steuerfrei.

      Die paar Scheinprojekte sind lachhaft. Bill Gates ist menschlicher Abfall.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Fruchtzwerg 08.05.2020 21:54
    Highlight Highlight Viel interessanter wäre die Frage, wie sich der verwirrte Typ finanziert. Das sollte mal von euch recherchiert werden.
    Ich wette KenFM kriegt Geld aus Russland oder von Bannons Alt-Right-Netzwerk...
    • Kak Attack 08.05.2020 22:08
      Highlight Highlight Klicks?
    • nadasagenwirjetzteinfachmal 08.05.2020 23:05
      Highlight Highlight Er ist gut mit rt deutsch und kla TV vernetzt.
    • Fruchtzwerg 09.05.2020 00:00
      Highlight Highlight @Kak Attack: Klicks bringen zu wenig ein. Dafür sind die Beiträge, Filme oder Dokumentarfilme von ihm zu gut gemacht.

      Es wurde ja schon vielerorts nachgewiesen, dass Russland durch Unterstützung rechter Netzwerke (Front National, Lega etc.) versucht Europa zu entzweien.
      Und KenFM war in der Vergangenheit auch schon auffällig russlandfreundlich...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Flexon 08.05.2020 21:49
    Highlight Highlight DANKE 🤝
    • Azrat 08.05.2020 23:19
      Highlight Highlight Vorsicht! Nicht Händeschütteln!!
  • Lowend 08.05.2020 21:42
    Highlight Highlight Eines ist sicher. Es gibt kaum einen Menschen, der sich so gut mit Viren auskennt, wie Bill Gates. Schliesslich kämpft er seit Windows 95 mit ihnen und gegen sie. 🤔
    • moedesty 08.05.2020 22:19
      Highlight Highlight hast du aus einem youtubecomment geklaut.
    • news2go 08.05.2020 22:44
      Highlight Highlight Ich stimme Dir zu. Aber nicht erst seit Windows 95 sondern bereits seit MS-DOS 3.3. 1987 hat sich ein PC bei meinem Arbeitgeber den Virus "Stoned" eingefangen.

      Aber ich gebe zu, der war im Vergleich zu den aktuellen Viren nicht mehr als ein leichter Schnupfen ;)
    • nadasagenwirjetzteinfachmal 08.05.2020 23:07
      Highlight Highlight Den Spruch gab es aber schon vor YouTube
    Weitere Antworten anzeigen
  • SBP 08.05.2020 21:33
    Highlight Highlight Also die Behauptungen 1 und 2 kann man, unter Berücksichtigung der genannten Beträge, nicht als "falsch" einstufen. Zumindest ein "halbwahr" wäre gerechtfertigt ;-)
    • Ich hol jetzt das Schwein 08.05.2020 23:16
      Highlight Highlight Nein, wäre es nicht. Jede noch so abstruse Theorie hat immer irgendwo ein Körnchen Wahrheit in sich, sonst würde sie nicht mal bei den eingefleischtesten Anhängern verfangen. "Halbwahrheit" kann man das noch nicht mal annähernd nennen.
    • goschi 09.05.2020 00:53
      Highlight Highlight Das ist die russische Desinformationskampagne, die da Wirkung zeigt.

      Durch massives Streuen von massig, bewusst auch sehr abstrusen, Unwahrheiten und Propaganda wird Unsicherheit geschürt und danach behauptet "Die Wahrheit wird eben irgendwo in der Mitte liegen"

      Das ist Bullshit, es gibt eben die belegte Wahrheit und nur weil man viel Unsinn verbreitet, verschiebt sich die Wahrheit nicht.
    • SBP 09.05.2020 07:45
      Highlight Highlight Ok, ok, dann halt „falsch“. Ein bisschen Ironie darf aber schon sein, oder ist euch ob der Corona-Krise jeglicher Humor verloren gegangen? Macht mal einen ausgedehnten Spaziergang und atmet tief durch, ohne Chemtrails ist die Luft zur Zeit besonders gut ;-) 🙊
    Weitere Antworten anzeigen
  • Erklärbart. 08.05.2020 21:29
    Highlight Highlight "Solltest du diesen Text wirklich lesen wollen"

    ...und dann hab ich aufgehört.
    Könnt ihr diesen Satz künftig auch bei Trump Beiträgen bringen? Zumindest wenn er Dinge erzählt wie "spritzt Desinfektionsmittel" oder "China ist schuld" sagt.

    Danke.

Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Während sich die Lage in der Schweiz wieder etwas beruhigt, nimmt die Verbreitung des Virus international weiter zu. Alle relevanten Zahlen auf einen Blick.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Am 24. Februar 2020 fiel der erste Test in der Schweiz positiv aus: Eine Person im Tessin hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Die meisten neuen Fälle an einem Tag gab es bisher am 27. März mit 1390 Meldungen. So hat sich die Kurve in der Schweiz seit Beginn entwickelt:

In der Schweiz scheint das Coronavirus aktuell unter Kontrolle zu sein. In diversen Kantonen wurden in den letzten zwei Wochen keine neuen Infektionen mehr gemeldet.

Bisher am …

Artikel lesen
Link zum Artikel