DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05695565 A general view on the building of the new Elbphilharmonie concert hall in Hamburg, Germany, 02 January 2017. The opening ceremony of the concert hall will take place on 11 January 2017.  EPA/CARSTEN KOALL

Bild: CARSTEN KOALL/EPA/KEYSTONE

«Batman's Backenzahn» – Die Reaktionen zur Eröffnung der Elbphilharmonie



Mit einem dreiwöchigen Eröffnungsfestival wird das Jahrhundertbauwerk in Hamburg eingeweiht – die Elbphilharmonie. Angepriesen als eines der «weltbesten Konzerthäuser» oder «Gebäude der Superlative» bietet das Bauwerk einiges an Gesprächsstoff. Die Reaktionen zum 866 Millionen teuren Gebäude sind folglich zahlreich – und ein paar Scherzkekse lassen nicht lange auf sich warten ... (ohe)

Moment, faaaast fertig ...

Fast so schön wie das Original, nur ein bisschen kostengünstiger ...

BATMAN!

Viel Lob für das Konzerthaus ...

Aber auch an kritischen Stimmen mangelt es nicht ...

Vom ersten Haus bis zur Elbphilharmonie – die spektakulärsten Bauten von Herzog und de Meuron

1 / 36
Vom ersten Haus bis zur Elbphilharmonie – die spektakulärsten Bauten von Herzog und de Meuron
quelle: x02840 / fabian bimmer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Attila Hildmann: Amazon verkauft keine Produkte des rechtsextremen Corona-Leugners mehr

Der rechtsextreme Verschwörungserzähler Attila Hildmann darf seine veganen Kochbücher nicht mehr bei Amazon vertreiben. Die Produkte seien nicht mehr erhältlich, wie der Konzern mitteilte.

Wenn Attila Hildmann künftig seine veganen Kochbücher und Lebensmittel über Amazon verkaufen will, wird er keinen Erfolg haben. Denn: Der Versandkonzern listet die Produkte aus, wie der «Spiegel» berichtet. «Die entsprechenden Produkte sind nicht mehr erhältlich», sagte ein Sprecher dem Magazin auf Anfrage.

Auch der deutsche Lieferdienst Lieferando geht diesen Schritt, vor Kurzem beendete er die Zusammenarbeit mit Hildmann. Der Verschwörungstheoretiker habe klar gegen die Geschäftsbedingungen …

Artikel lesen
Link zum Artikel