International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

People-News

«Xavier Naidoo, du bist verloren»

Imke Gerriets / watson.de



epa07745010 German singer-songwriter Xavier Naidoo performs on stage during a concert at the Blue Balls Festival in Lucerne, Switzerland, 27 July 2019.  EPA/ALEXANDRA WEY EDITORIAL USE ONY

Xavier Naidoo Bild: EPA

Nach Rassismus-Vorwürfen wurde Sänger Xavier Naidoo am Mittwochnachmittag mit sofortiger Wirkung von seinem «DSDS»-Juryjob entbunden. Erst wenige Stunden zuvor hatte Naidoo die schweren Anschuldigungen gegen sich vehement zurückgewiesen. Er reagierte damit auf eine Debatte um ein Video, in dem er ein Lied mit umstrittenen Textzeilen singt.

Wörtlich heisst es in einer Zeile: «Ich habe fast alle Menschen lieb, aber was, wenn fast jeden Tag ein Mord geschieht, bei dem der Gast dem Gastgeber ein Leben stiehlt?» Nachdem das Video viral ging, schrieb der 48-Jährige auf Facebook, seine Aussagen seien absolut falsch interpretiert worden. Rassenhass und Fremdenfeindlichkeit seien ihm völlig fremd, auch wenn er sich zuweilen emotional künstlerisch äussere.

Und weiter: «Ich setze mich seit Jahren aus tiefster Überzeugung gegen Ausgrenzung und Rassenhass ein. Liebe und Respekt sind der einzige Weg für ein gesellschaftliches Miteinander.» Doch offene Fragen bleiben.

Rapperin Nura äussert ihre Fassungslosigkeit

In den Kommentaren zu dem Video werfen zahlreiche Nutzer dem Sänger Rassismus vor. RTL teilte bereits mit: «Wir distanzieren uns von jeglicher Form von Rassismus. Auch wir sind irritiert von dem aufgetauchten Video. Wir erwarten klare Antworten von Xavier Naidoo.» Auch die Integrationsbeauftragte Annette Widmann-Mauz zeigte sich empört:

«Solch ein Video ist angesichts der derzeitigen Bedrohung durch Rechtsextremismus brandgefährlich.»

Rapperin Nura bezieht ebenfalls klar Stellung zu den aktuellen Vorwürfen und schreibt auf Instagram: «Leute, was erwartet ihr von einem Aluhut-Träger, der Homosexuelle mit Pädophilen gleich stellt? Warum bietet ihr so jemanden eine Plattform und unterstützt ihn?»

Bild

Anlass dieses Vorwurfs ist Naidoos Song «Wo sind sie jetzt» aus dem Jahr 2012. Dort heisst es unter anderem:

«Ihr habt einfach keine Grösse und eure kleinen Schwänze nicht im Griff. Warum liebst du keine Möse, weil jeder Mensch doch aus einer ist?»

Bild

Nura ist vom Sänger schwer enttäuscht

Nuras bitteres Fazit in Richtung Xavier lautet: «Du bist verloren». Die 31-Jährige mahnt an: «An alle Fans oder Freunde von ihm: Ich kann auf eine Weise verstehen, dass man aus Loyalität zu ihm hält, aber bitte verschliesst nicht die Augen vor der Wahrheit.» Sie fügt hinzu:

«Ich habe diesen Mann damals gefeiert und bin auch enttäuscht, aber wie kann es sein, dass so viele Menschen ihn missverstehen bei so eindeutigen Texten und Äusserungen? Er weiss, was er tut.»

Bild

Zynisch merkt Nura noch an: «Ich kann ihn nur zu seinen neuen 50'000 Followern beglückwünschen.»

Naidoo hat sich ausser bei seinem Facebook-Post nicht weiter zu den schweren Anschuldigungen geäussert. Auch RTL sieht nach Naidoos Stellungnahme weiteren Klärungsbedarf, wie der Sender nun in einer Stellungnahme mitteilt: Naidoo bleibe viele Antworten schuldig.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

72
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
72Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • dmark 13.03.2020 13:03
    Highlight Highlight Naidoo sagt mir ja ein bisschen was - wer aber ist diese "Nura"?
  • Chili5000 13.03.2020 08:28
    Highlight Highlight Hat der Typ mal in den Spiegel geschaut???
    • Basti Spiesser 13.03.2020 10:42
      Highlight Highlight Warum, was hat sein Aussehen jetzt damit zu tun?
    • Chili5000 13.03.2020 11:38
      Highlight Highlight Ich werde nie begreifen wie ein Gehirn eines Ausländers, in diesem Fall eines indischstämmigen, fähig ist rassistischem Gedankengut zu produzieren. Man ist ja selbst Ziel davon...
    • Basti Spiesser 13.03.2020 12:39
      Highlight Highlight @Chili

      Naja, man kann gegen Nazis kämpfen und die Migrationspolitik kritisch sehen, aber nur wenn der Horizont weit genug ist. Sonst ja... versteht man das nicht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • sunshineZH 13.03.2020 06:47
    Highlight Highlight Wie sie nun alle versuchen sich mit dieser Schlagzeile ins Gespräch zu bringen 😂
  • EmanuelX 12.03.2020 22:31
    Highlight Highlight Ich verstehe nicht , wie jemand so dumm sein kann, Texte mit rassistischen und sexistischen Inhalten zu verbreiten. Dass die Vergangenheit einen einholt, wenn der Kopf über dem Hut getragen wird haben gerade in dieser Szene schon einige erlebt.
  • FrancoL 12.03.2020 22:02
    Highlight Highlight Nun ungeachtet der Wertung seiner Texte oder seiner Aussagen bezüglich Reichsbürger Thematik finde ich es stossend dass man ihn versucht reinzuwachsen indem man ihn wie einen Trottel hinstellt der kaum weis was die Reichsbürger verfolgen und der seine Texte selbst nicht richtig kennt.
    Man wird ihm nicht gerecht, wenn man ihn als Dumpfbacke hinstellt und ich denke, dass er auch keine Dumpfbacke ist.
    Jemanden verteidigen ist gut und recht, ihn als Idioten hinstellen wird der Sache nicht gerecht.
    • Basti Spiesser 13.03.2020 09:16
      Highlight Highlight Inwiefern ist er Reichsbürger? Weil er sagt, Deutschland ist besetzt?
    • FrancoL 13.03.2020 10:57
      Highlight Highlight Habe ich gesagt dass er Reichsbürger ist, ich spreche von seinen Aussagen die sich mit den Aussagen der Reichsbürger decken.
      Ist es soooo schwer 3 Zeilen richtig zu lesen und den Text zu verstehen?
    • Basti Spiesser 13.03.2020 11:05
      Highlight Highlight Ja, du schreibst in einem anderen Kommentar, dass er Vertreter der Reichsbürger ist. Wenn er dessen Vertreter ist, ist er dan also doch keiner?
      Benutzer Bild
    Weitere Antworten anzeigen
  • Flyeagle144 12.03.2020 18:33
    Highlight Highlight Ich verstehe die ganze aufregung nicht.
    Der sagt ja selber das er menschen liebt egal welche rasse religion etc.
    Er meint halt den teil von menschen die in anderen länder zuflucht suchen und sich wie sau aufführen. Mädchen belästigen,gewalt ausüben und sonst 0 anstand haben... übrigens sind das genau diejenigen welche 90% von den flüchtenden die wirklich hilfe brauchen und einfach ein normales leben führen wollen in den dreck!sowas darf man doch bennenen dürfen oder sind wir mitterweile in einer diktatur?? Das der ein nazi sein soll ist doch lächerlich
    • Basti Spiesser 12.03.2020 19:04
      Highlight Highlight Danke!
    • Scott 12.03.2020 20:01
      Highlight Highlight Noch schlimmer, dass ein berechtigter Kommentar soviele Blitze erhält.

      Wen wundert's? Die Unbequemen werden in der Nacht von der Antifa besucht.
    • 044 508 39 39 het sie gseit 12.03.2020 22:36
      Highlight Highlight 👍 Supper
    Weitere Antworten anzeigen
  • ray c 12.03.2020 18:26
    Highlight Highlight Wenn man sich als öffentliche Person, politisch kritisch äussert, ist man ein Rassist?

    • FrancoL 13.03.2020 08:44
      Highlight Highlight Nein ist man nicht unbedingt. Das Problem ist doch, dass er behauptet man habe seine Teste falsch verstanden. Also er selbst schiebt seine Texte in eine Ecke die ihm unangenehm erscheint.
    • Vergugt 13.03.2020 09:00
      Highlight Highlight Nein, wenn man sich als öffentliche Person rassistisch äussert ist man ein Rassist.
  • soulpower 12.03.2020 17:54
    Highlight Highlight Jeder darf ja seine Meinung haben und äussern, obschon es auch dort sicher gewisse undefinierte Grenzen gibt. Was mich jedoch bei ihm stört ist das "Relativieren", und "ich habs ja nicht so gemeint." Und dies immer wenn jemand seine Texte in Frage stellt. Entweder sagt man was man denkt und steht dazu oder behält seine Meinung für sich.
  • brudi 12.03.2020 17:54
    Highlight Highlight Alte Hut....
  • ʊnʊlɡybɔ͜ç 12.03.2020 17:41
    Highlight Highlight viel peinlicher als seine texte sind all die interpretationen und projektionen von selbsternannten richtern. einfach nur peinlich...
  • chr1zz 12.03.2020 17:34
    Highlight Highlight Wer ist Nura?
  • Papa Swappa 12.03.2020 17:04
    Highlight Highlight ich habe einige male für xavier gearbeitet und 1:1 ist er ein sehr netter kerl, der auch sehr selbstkritisch ist und ich habe nie auch nur eine tendenz zu rechtsaussen-gedankengut bei im gemerkt.
    was er hingegen wirklich ist - eine extreme kiffbirne mit hang zu verschwörungstheorien, (wirtschafts)anarchismus und komischreligiösem geschwurbel.
    ich habe in immer verteidigt und gedacht "wirre birne & zuwenig umfeld, das auch mal tacheles mit im redet" - leider fällt es mir je länger je schweerer, das so zu sehen. schade, xavier, falsche freunde und zu viel weed kommen langfristig nicht gut...
  • Füdlifingerfritz 12.03.2020 17:01
    Highlight Highlight Zum Glück ist seine Musik viel zu grässlich, als dass ich mich mit seiner Person beschäftigen möchte. Aber scheint mir von der "Qualität" her, beides nahe beieinander zu liegen.
  • Lowend 12.03.2020 16:50
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Schlawiner 12.03.2020 16:41
    Highlight Highlight Was würde wohl Adrian sagen? Naidoo ist wirklich verloren.
  • Märliprinz 12.03.2020 16:35
    Highlight Highlight Wenn man Meinungen, die sich nicht mit der eigenen decken, verbieten will, ist man genauso faschistisch, wie das, was man anprangert. Man muss mit Naidoo nicht einverstanden sein. Aber man kann sich damit auseinandersetzen, was er sagt. Nur aus Kontroversen kann etwas enstehen, etwas Neues. Aus dem Einheitsbrei des politisch ach so Korrekten, moralisch Einwandfreien, nicht. Dann sind wir auf dem Pfad Richtung totalitäres System. Kim, Erdogan, Putin und CO. lassen grüssen. Wir brauchen wieder mehr Ethik i, und nicht Moral. Denn Moral ist wie Religion - Opium fürs Volk.
    • Avalon 12.03.2020 19:12
      Highlight Highlight Schon mal was von Menschenrechten gehört 🤔 und du redest von Ethik 🙄🙄🙄
      Seine Meinung wird ja nicht verboten. Er bekommt einfach nicht mehr die Plattform, die er gerne hätte.
    • Märliprinz 13.03.2020 06:02
      Highlight Highlight @Avalon
      Sie meinen die Menschenrechte Meinungsäusserungsfreiheit, Gedankens-, Gewissens- und Religionsfreiheit? Freiheit des Kulturlebens? Die gelten eben auch für Naidoo. Oder verteilen Sie die nach ihrem Gutdünken, ihrer Moral?
    • FrancoL 13.03.2020 08:46
      Highlight Highlight Sicherlich muss man mit X nicht einverstanden sein dürfen, ER selbst ist ja auch nicht mit seinen Texten einverstanden und behauptet man verstehe in falsch.
  • Octavius 12.03.2020 16:33
    Highlight Highlight Schaltet mein Kommentar, richtig ein scheint was schiefgelaufen zu sein. Thanks
  • Linus Luchs 12.03.2020 16:26
    Highlight Highlight Im Zusammenhang mit Ausländern von Gästen zu sprechen, gehört zu den bekannten Narrativen der rechtsextremen Szene. Es ist kein Zufall, wenn Naidoo sich dieser Begriffe bedient. Er weiss genau, was er tut und wem er gefallen will.
    • Mandarinchen 12.03.2020 18:13
      Highlight Highlight Vielleicht sollte man ihn mal Fragen ob er und seine Eltern auch nur Gäste sind. Oder ab wann man deutscher wird. Nach seiner Logik müsste er sich auch nur als 1/4 Deutscher sehen, und 2/4 Südafrikaner und 1/4 Ire.
    • Basti Spiesser 12.03.2020 19:07
      Highlight Highlight Macht er ja vielleicht...
    • Scott 12.03.2020 20:11
      Highlight Highlight Witzig, dass nun die Herkunft plötzlich wichtig erscheint.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Locutus70 12.03.2020 15:34
    Highlight Highlight Nix neues dieses ewig relativieren am rechten und linken Rand...

    Nein Xavier ist natürlich kein Rassist, wenn er meint das fast jeden Tag ein Migrant einen Mord begeht.
    Und Riexinger ist auch kein Linksextremer, wenn er Reiche ins Arbeitslager stecken will.
    Und die Linkspartei ist auch nicht extrem, wenn da Parteimitglieder der Meinung sind, die Morde an der Mauer waren eine Art Selbstverteidigung gegen den bösen Westen.
    Von Höcke erst gar nicht zu reden - der ist ein Meister des relativierens
    • FrancoL 12.03.2020 21:14
      Highlight Highlight Unbrauchbarer Versuch alles unter den Deckel der allgemeinen Verurteilung zu wischen. Es geht hier um X und nicht um eine Abrechnung von extremen Taten.
    • Basti Spiesser 12.03.2020 21:24
      Highlight Highlight @franco die doppelmoral zeigt sich halt wiedermal deutlich.
    • FrancoL 12.03.2020 22:18
      Highlight Highlight Die Deine, da bin ich einmal mit Dir einig. Ist doch schön Dir zustimmen zu können.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mr. Bigglesworths Cousin 3rd Grade 12.03.2020 15:12
    Highlight Highlight Ist es schlau was Du so von Dir gibst? Nai duu...
    Hör ich den Xavier? Nai duu...
    Verstehen wir Dich? Nai duu...
  • bärn 12.03.2020 15:10
    Highlight Highlight ...der typ gehört von allen bühnen verbannt... wieso sich brillenhersteller @gloryfy, moon and stars dazu noch nicht geäussert, respektive alle verträge gekündigt haben, ist mir ein rätsel... auch interessieren würde was @campino dazu sagt, teilt er sich doch die bühne mit diesem typen....
    • TanookiStormtrooper 12.03.2020 18:23
      Highlight Highlight Ach ja Campino, der ist in etwa so viel Punk wie der CEO einer Grossbank. Solange die Kohle stimmt tritt er mit seinen Schlagersongs überall auf...
  • Bert der Geologe 12.03.2020 15:05
    Highlight Highlight Warum hört ihr auch solchen Singsangschrott, Kinder? Geht zurück zu den Wurzeln, Blues wird sowieso angesagt sein in nächster Zeit.
  • Chrisbe 12.03.2020 14:54
    Highlight Highlight Xavier, egal was du zur Zeit von dir gibst,.. mehr als nur 'es Geschmäckle' bleibt.
    Drück dich klar und deutlich aus oder halte die Klappe!
    Von dieser Sorte hat es u.a. bei der AFD mehr als genug. Feuer legen und dann von nichts etwas wissen wollen.. FEIGLING!
    • Mia_san_mia 13.03.2020 07:35
      Highlight Highlight Es Gschmäckle?
  • Rechthaberwoman 12.03.2020 14:51
    Highlight Highlight Ich finde diese Aussagen auch nicht okay, aber ihm vorzuwerfen, er wünsche sich einen neuen Führer, finde ich falsch. Er singt "wo sind unsere Führer?" Ein Führer muss nicht zwingend schlecht sein, nur weil 'der eine' es war. Trotzdem auf dem Weg nach unten, der Herr Naidoo, und zwar schon länger...schade eigentlich, hab ihn als Kind gerne gehört..
    • ZurfreienEntnahme 12.03.2020 16:51
      Highlight Highlight In einer Demokratie geht die Macht vom Volk aus. In einer Diktatur vom Führer. "Die" Führer soll seine eigentliche Meinung verschleiern. Meine Meinung, wenn ich mir die Texte insgesamt ansehe.
    • TanookiStormtrooper 12.03.2020 18:32
      Highlight Highlight Für uns Schweizer hat das Wort "Führer" dann doch eine weniger schlimme Bedeutung. In Deutschland wird sie aber in der Regel vermieden, weil die negative Bindung zu Hitler einfach immer noch da ist. Nach einem Führer rufen sonst eigentlich nur Rechtsradikale Bands, bei allen anderen gilt: Führer = Böse. Das dürfte jemand, der in Deutschland aufgewachsen ist sehr genau wissen, so blöde ist nicht mal Xavier.
    • Rechthaberwoman 13.03.2020 09:19
      Highlight Highlight Sorry, ich will ja jetzt nicht mit der Bibel kommen, aber mir fällt kein besseres Beispiel ein (was wohl nicht für meine Argumentation spricht) aber zB hat Moses sein Volk aus Ägypten "geführt". Ja ich weiss, wahrscheinlich ist das nicht wirklich passiert, aber in der Geschichte ist er ein guter Führer, der sein Volk befreit.
  • Der Typ 12.03.2020 14:46
    Highlight Highlight Adriano dreht sich im Grab...
    • Roelli 12.03.2020 16:47
      Highlight Highlight Ja das dachte ich auch.
    • SeboZh 12.03.2020 16:49
      Highlight Highlight Genau darum geht mir das ganze nicht wirklich in den kopf. 2001 hätte wohl niemand gewagt zu sagen naidoo sei rechtsextrem...was ist seither passiert?
    • Basti Spiesser 12.03.2020 19:09
      Highlight Highlight Der Mainstream hat sich nach Links verschoben, das ist passiert.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Basti Spiesser 12.03.2020 14:34
    Highlight Highlight Nichr Xavier hat verloren. Sondern die Medien und deren moralischen Kompass.
  • H.P. Liebling 12.03.2020 14:23
    Highlight Highlight Immerhin passt seine Musik zu seinem Charakter. Einfach Müll...
  • Mandarinchen 12.03.2020 14:19
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte bleibe beim Thema und beachte die Kommentarregeln.
    • Der Typ 12.03.2020 15:09
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • mille_plateaux 12.03.2020 14:11
    Highlight Highlight Naidoo, Akif Pirinçci usw. sollen endlich aus der Öffentlichkeit verbannt werden. Keine Zeit für hetzterischen Dreck.
    • FrancoL 12.03.2020 14:31
      Highlight Highlight Es müsste die Öffentlichkeit sie verbannen, das wäre ein richtiger Fingerzeig, alles andere führt nur zu einer Glorifizierung.
    • Basti Spiesser 14.03.2020 07:54
      Highlight Highlight Danke uresutikoshi einer ders kapiert

Am Ende von Joko und Klaas' 15 Minuten Sendezeit schnürt sich den Zuschauern die Kehle zu

Zum zweiten Mal in Folge hatten Joko und Klaas in ihrer ProSieben-Duell-Show 15 Minuten Sendezeit bei ihrem Haus-und Hofsender gewonnen. Am Mittwochabend waren die Fans gespannt: Welchen TV-Stunt hatten sich die beiden Entertainer für ihren zweiten Streich überlegt, nachdem sie vergangene Woche einfach das RTL-Live-Bild abgefilmt hatten?

Doch diese Ausgabe von «Joko und Klaas Live» sollte einen ganz anderen Ton bekommen. Die beiden Entertainer hatten sich ein sehr ernstes Thema vorgenommen.

Tatsächlich …

Artikel lesen
Link zum Artikel