International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hier kriegt eine aufdringliche Frau vom Papst persönlich auf die Finger



Das war sogar dem Papst zu viel: Eine Frau forderte unsanft ein Händeschütteln mit ihm ein. Doch Franziskus zeigt sich äusserst wehrhaft, ohne Hilfe seiner Bodyguards:

Video: kaltura.com

Im Video ist zu sehen, wie die Frau ihn zu sich zieht – und Franziskus sichtlich erbost ihrer Hand einen Klaps gibt.

Die Szene ereignete sich am 31. Dezember 2019 auf dem Petersplatz in Rom. Papst Franziskus sah sich später zu einer öffentlichen Entschuldigung veranlasst. «Manchmal verlieren wir die Geduld, auch ich, und ich entschuldige mich für das schlechte Beispiel», sagte der oberste Katholik.

Angst vor Krankheitskeimen

Zu dem Zwischenfall kam es bei der Besichtigung der Weihnachtskrippe, wo ihn eine grosse Menschenmenge begrüsste. Traditionell wollen viel Besucher, dass der Papst ihre Kinder küsst oder streichelt, und halten sie ihm entgegen.

Bei einem Silvestergottesdienst im Petersdom forderte Franziskus die Menschen auf, mehr Solidarität zu üben – und öfter mal das Smartphone wegzulegen.

Schon im März des letzten Jahres hatte der Papst mit seiner abweisenden Reaktion gegenüber Anhängern für Aufsehen gesorgt. Diese wollten seinen Ring küssen, was er mit Sorgen um die Verbreitung von Keimen ablehnte.

(dsc)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Vom Winde verweht: Der Papst wird Opfer eines Photoshop-Battles

Papst mag keine Küsse auf die Hand

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • thelastpanda 01.01.2020 17:09
    Highlight Highlight Ich muss ehrlich sagen, dass ich wenig überrascht bin, dass es eine Asiatin war. Habe ich irgendwie erwartet. Sind es doch meist auch sonst asiatische Touristen, welche sich in den Ferien ungehobelt verhalten, drängeln und schubsen oder an Leuten herumzerren, wenn sie ein Foto oder ähnliches machen wollen. Irgendwie haben sie oft einfach nicht das gleiche Verständnis für menschliche Komfortzonen und Grenzen wie wir Europäer.
  • lilie 01.01.2020 15:42
    Highlight Highlight Also, Entschuldigung, man zerrt nicht an einem alten Herrn herum, Papst hin oder her! Die einzige Person, die sich hier entschuldigen müsste, ist diese Dame! Wie unverschämt sind die Leute eigentlich?! 😖😳
  • Ralph Moses 01.01.2020 15:26
    Highlight Highlight Ich kann den Papst schon verstehen. Die Frau hat sich sehr respektlos verhalten. Sie hat ihn mit Gewalt an sich gerissen.
    Vielleicht kein vorbildliches Handeln seinerseits, aber absolut nachvollziehbar. Ich hätte wohl weit energischer reagiert.
  • Calvin Whatison 01.01.2020 15:06
    Highlight Highlight Madame bekam, was Madame verdiente. Nicht mehr und nicht weniger.

    Amen 🙏🏻 😂👍🏻
  • Militia 01.01.2020 14:52
    Highlight Highlight Da wolltest du doch nur umbedingt dem Papst die Hand schütteln und am Schluss kriegst du von ihm vor der ganzen Welt auf die Finger!
    • Baba 01.01.2020 15:26
      Highlight Highlight 😂😂😂
  • CH-Bürger 01.01.2020 14:50
    Highlight Highlight Absolut freches Verhalten von dieser Frau gegenüber dem Papst, es rechtfertigt sein Verhalten. Ich denke er hat auch einen Schmerz gefühlt da kann man manchmal zusätzlich speziell reagieren.
  • Baba 01.01.2020 14:46
    Highlight Highlight Die gute Frau war schon recht rabiat... ich kann den Papst irgendwie verstehen. Dass er sich aber später entschuldigt hat, macht ihn sympathisch.
  • Pana 01.01.2020 14:09
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.

Warum die Rechtspopulisten an der Coronakrise scheitern

Die Coronakrise überfordert rechtspopulistische Parteien in mehreren Ländern. Ihre Polemik geht ins Leere. Und sie mühen sich mit internen Problemen ab.

Ein «politisches Erdbeben» sagte Heinz-Christian Strache für die Wahlen in Wien voraus. Er sollte recht behalten. Die österreichische Hauptstadt und mit ihr das ganze Land wurden am vergangenen Sonntag erschüttert. Das Beben verlief jedoch ganz anders, als es Strache vorhergesagt hatte.

Der Rechtspopulist verpasste mit seiner Liste den Einzug ins Wiener Parlament klar. Und die FPÖ, die Strache bis 2019 als Obmann angeführt hatte, büsste sagenhafte 24 Wählerprozente ein. Ein Absturz von 31 auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel