International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06543866 Nikolas Cruz appears in court for a status hearing before Broward Circuit Judge Elizabeth Scherer in Fort Lauderdale, Florida, USA, 19 February 2018.  Cruz is facing 17 charges of premeditated murder in the mass shooting at Marjory Stoneman Douglas High School in Parkland, Florida.  EPA/MIKE STOCKER/ POOL

Nikolas Cruz bei der ersten Gerichtsanhörung in Florida. Bild: EPA/SUN SENTINEL POOL

So verschroben erscheint der Florida-Schütze vor Gericht



Fünf Tage nach dem Schulmassaker in Florida ist der 19-jährige Nikolas Cruz in Fort Lauderdale vor Gericht erschienen. Es war sein erster Auftritt vor Gericht seit der Anordnung der Untersuchungshaft am Donnerstag.

Cruz trug bei der kurzen Anhörung am Montag orangefarbene Gefängniskleidung und hörte den Ausführungen von Richterin Elizabeth Scherer mit gesenktem Kopf zu. In der Voranhörung ging es um einen Antrag der Verteidiger zum Zugang zu Cruz.

epa06543859 Nikolas Cruz (R) appears in court for a status hearing before Broward Circuit Judge Elizabeth Scherer in Fort Lauderdale, Florida, USA, 19 February 2018.  Cruz is facing 17 charges of premeditated murder in the mass shooting at Marjory Stoneman Douglas High School in Parkland, Florida.  EPA/MIKE STOCKER/ POOL

Die Anwältin von Cruz redet auf den Florida-Attentäter ein.   Bild: EPA/SUN SENTINEL POOL

Dieser hatte an seiner ehemaligen Schule, der Marjory Stoneman Douglas High School in Parkland, am Mittwoch mit einem Schnellfeuergewehr 17 Menschen getötet. Der 19-Jährige, der aus disziplinarischen Gründen der Schule verwiesen worden war, wurde kurz nach der Tat festgenommen. Am Donnerstag wurde er wegen 17-fachen Mordes angeklagt.

Die US-Behörden sind stark in die Kritik geraten, weil sie das Blutbad offenbar hätten verhindern können. Das FBI hatte am Freitag eingeräumt, dass einem Warnhinweis zum späteren Täter nicht nachgegangen wurde.

Anfang Januar hatte ein Anrufer das FBI gewarnt, dass der 19-Jährige offenbar ein Schulmassaker plane. Der Hinweisgeber informierte das FBI zudem über Cruz' Waffenbesitz sowie dessen Tötungsabsichten und verstörenden Einträge in sozialen Netzwerken. (sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Zahl der Toten nach Selbstmordanschlag steigt

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
who cares?
20.02.2018 06:00registriert November 2014
Ein Artikel mir Informationsgehalt tendierend zu 0 abgesehen von dem, was man schon weiss.
Man sollte diesem Amokläufer nicht so viel Aufmerksamkeit geben wie einem Rockstar. Jeder kennt sein Gesicht und seine Story und nun gibt es einen Artikel darüber, dass er den Kopf gesenkt hat beim ersten Gerichtstermin und den typisch orangen Anzug trägt. Wow. Das nenn ich mal fame.
2474
Melden
Zum Kommentar
saderthansad
20.02.2018 02:35registriert February 2014
Verschroben?
"... und hörte den Ausführungen von Richterin Elizabeth Scherer mit gesenktem Kopf zu."
Wahrlich, enorm verschroben.
Ich sehe einfach keinen Bezug vom Titel zum Text. Könnt ihr mir helfen?
1870
Melden
Zum Kommentar
The Dark Knight
20.02.2018 03:31registriert June 2017
Was daran ist verschroben?
1300
Melden
Zum Kommentar
4

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Zahlen für die Schweiz steigen im Moment rapide. Deshalb findest du hier einen Überblick zu allen neuen sowie aktuellen Fallzahlen für die Schweiz und einen Vergleich zu internationalen Daten zu Neuansteckungen mit dem Coronavirus.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt nach neuesten Entwicklungen in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder und viele sprechen bereits von einer zweiten Corona-Welle in Europa und in der Schweiz.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer …

Artikel lesen
Link zum Artikel