DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sergej Lawrow: Der russische Aussenminister ist heute zu Gast im Weissen Haus.
Sergej Lawrow: Der russische Aussenminister ist heute zu Gast im Weissen Haus.
Bild: EPA/COMPIC

Trump empfängt russischen Aussenminister Lawrow

10.05.2017, 05:36

Der russische Aussenminister Sergej Lawrow wird bei seinem Besuch in Washington am Mittwoch auch von US-Präsident Donald Trump empfangen. Das Weisse Haus teilte mit, das Treffen Trumps mit dem russischen Chefdiplomaten finde um 10.30 Uhr Ortszeit im Oval Office statt.

Lawrow ist der bislang ranghöchste russische Gesprächspartner, mit dem Trump sich seit seinem Amtsantritt trifft. Die Begegnung erfolgt einen Tag nach der überraschenden Entlassung des FBI-Chefs James Comey, der die Ermittlungen zu möglichen illegalen Absprachen zwischen Trumps Wahlkampfteam und der russischen Regierung geleitet hatte.

Für den langjährigen russischen Aussenminister ist es die erste USA-Reise seit vier Jahren. Bei einem Treffen Lawrows mit US-Aussenminister Rex Tillerson soll es um die Konflikte in Syrien sowie der Ukraine gehen, die das Verhältnis beider Länder seit Jahren stark belasten. Unter Trump, der ursprünglich eine Verbesserung der Beziehungen zu Moskau in Aussicht gestellt hatte, haben sich die Spannungen weiter verschärft. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Russland unter Schock: Angreifer tötet mehrere Kinder in Schule

Ein bewaffneter Angreifer hat in einer russischen Schule mindestens neun Menschen getötet. Laut offiziellen Angaben starben in der Grossstadt Kasan in der Republik Tatarstan am Dienstag vor allem Schüler der achten Klasse.

Ein 19-Jähriger wurde festgenommen. Laut Behörden handelte es sich um einen Einzeltäter. Seine Motive waren zunächst unklar.

Kasan steht an diesem ersten Schultag nach den Maiferien unter Schock: Fernsehbilder zeigen weinende Menschen vor dem abgesperrten Schulgelände, Eltern …

Artikel lesen
Link zum Artikel