DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07869481 A handout photo made available by Ukraine Presidential Press Service shows Ukraine's President Volodymyr Zelensky (L) and US President Donald J. Trump (R) during a meeting on the sidelines of the 74th session of the United Nations General Assembly in New York, New York, USA, 25 September 2019. The annual meeting of world leaders at the United Nations runs until 30 September 2019.  EPA/UKRAINE PRESIDENTIAL PRESS SERVICE / HANDOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Die Präsidenten Wolodymyr Selenskyj und Donald Trump am Rande der Uno-Generalversammlung (September 2019). Bild: EPA

Impeachment-Knaller am WEF – Selenskyj reist an (DER Selenskyj von Trumps berühmtem Anruf)

Es war Donald Trumps Telefonat mit Ukraines Präsidenten Wolodymyr Selenskyj, welches das Amtsenthebungsverfahren gegen den US-Präsidenten auslöste. Jetzt hat die CH-Media-Redaktion erfahren: Selenskyj kommt ans WEF. Das ist auch wegen des Flugzeugabsturzes im Iran pikant.

Patrik Müller / ch media



Das Weltwirtschaftsforum in Davos ist traditionell mit globaler Prominenz besetzt, doch diesmal - bei seiner 50. Ausgabe - ist die Teilnehmerliste nicht nur hochkarätig, sondern auch brandaktuell. Mitten in der Nahost-Krise haben die Hauptakteure USA (mit Präsident Donald Trump), Iran (mit Aussenminister Javad Zarif) und Irak (mit Präsident Barham Salih) ihren Besuch zugesagt, wie CH Media bereits Anfang Woche meldete.

Ein Artikel von

Nun wird die Liste noch länger. Gemäss Informationen von CH Media reist übernächste Woche auch der Präsident der Ukraine nach Davos. Wolodymyr Selenskyjs Besuch ist in doppelter Hinsicht brisant:

In den US-Medien dominieren zurzeit diese zwei Themen die Schlagzeilen. Weil Selenskyj in beiden eine Schlüsselrolle zukommt, rechnet man beim World Economic Forum übernächste Woche mit einer medialen Aufmerksamkeit wie noch nie. Allerdings gilt bei den WEF-Profis die Teilnahme von Trump noch als unsicher. Zwar hat gestern das Weisse Haus seinen Davos-Besuch offiziell bestätigt, doch Trump ist bekannt dafür, seine Pläne schon mal kurzfristig zu ändern. Vor dem Hintergrund seiner innenpolitischen Probleme mit dem Impeachment ist nicht ausgeschlossen, dass der US-Präsident, der vor zwei Jahren das WEF mit seinem Besuch aufmischte, am Ende doch zuhause bleibt. (aargauerzeitung.ch)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So berichteten die US-Zeitungen über Trumps Impeachment

1 / 15
So berichteten die US-Zeitungen über Trumps Impeachment
quelle: zvg
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ein TV-Komiker wird neuer Präsident der Ukraine

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Liveticker

Sao Paulo geht gegen «Impf-Feinschmecker» vor +++ US-Behörde empfiehlt wieder Masken

Die neuesten Meldungen zum Coronavirus – lokal und global.

Artikel lesen
Link zum Artikel