International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Fühle mich nirgendwo mehr sicher» – US-Bürger fürchten sich vor weiteren Amokläufen



Die USA erlebte das blutigsten Wochenende in diesem Jahr. Bei zwei Amokläufen in den US-Bundesstaaten Ohio und Texas kamen 29 Personen ums Leben.

Die Amokläufe versetzen das ganze Land in Angst und Schrecken. Auf Twitter äussern sich zahlreiche besorgte Stimmen. Eine Twitter-Userin lancierte eine Diskussion auf die Tausende von Usern reagierten. Sie schrieb: «Immer wenn ich mich in einem öffentlichen Raum befinde, denke ich darüber nach, was passieren würde, wenn hier eine Massenschiesserei ausbrechen würde. Es ist eine ständige, unterschwellige Angst, die mich überallhin begleitet. Ich frage mich, ob ich alleine mit dieser Angst bin. Ich glaube nicht.»

Eine Userin schrieb zu Geraldines Post:

«Mein Mann machte sich Sorgen und schickte mich in die Therapie, weil ich Exit-Strategien berechnete, wenn ich öffentliche Gebäude betrat. Mein Therapeut sagte darauf: Dir geht es gut, du bist proaktiv und sensibilisiert. So muss das jetzt sein.»

Eine weitere ergänzte:

«Es bist nicht nur du. Die Schule, in der ich arbeite macht mir Angst. Die Klassenzimmer haben nur eine Tür, andere haben gar Glaswände. Ich versuche nicht darüber nachzudenken, aber mache es trotzdem.»

Auch die amerikanische Profi-Wrestlerin Brandi Rhodes sprach ihre Angst vor einem Angriff auf Twitter an. So schreibt Rhodes, dass sie Sonntags in der Kirche immer den gleichen Platz reserviert, «weil es der beste Ort ist, um zu fliehen, falls jemand das Feuer eröffnet.»

(ohe)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Amoklauf in El Paso, Texas

Sollen Feuerwerke wegen der Umweltbelastung verboten werden?

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • klugundweise 05.08.2019 08:24
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Allion88 05.08.2019 07:23
    Highlight Highlight Es wird wieder nichts passieren... NRA, waffenlobby haben zu viele regierungsmitglieder gekauft. Diese leiern gebetsmühlenartig das 2nd anendment runter.
    Was notabene verfasst wurde, als man nach 1 schuss noch mühsam die waffe manuell laden musste.
  • Don Tom 05.08.2019 06:30
    Highlight Highlight Das ist nur eine subjektiv gefühlte Angst, im Vergleich zum Strassenverkehr keine Bedrohung wie man andernorts jetzt salopp sagen würde. Nothing to see here, respektive täglich grüsst das "Kugeltier"....
  • Olmabrotwurst vs. Schüblig 05.08.2019 05:57
    Highlight Highlight Ich hätte auch angst.

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Zahlen für die Schweiz steigen im Moment rapide. Deshalb findest du hier einen Überblick zu allen neuen sowie aktuellen Fallzahlen für die Schweiz und einen Vergleich zu internationalen Daten zu Neuansteckungen mit dem Coronavirus.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt nach neuesten Entwicklungen in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder und viele sprechen bereits von einer zweiten Corona-Welle in Europa und in der Schweiz.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer …

Artikel lesen
Link zum Artikel