International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
President Donald Trump holds his hand to his face as he talks about masks during a briefing about the coronavirus in the Rose Garden of the White House, Monday, March 30, 2020, in Washington. (AP Photo/Alex Brandon)
Donald Trump

Donald Trump behauptete, Südkoreas Hauptstadt Seoul habe 38 Millionen Einwohner. Bild: AP

Trump sagt, er kenne Südkorea besser als alle – und blamiert sich dann brutal



US-Präsident Donald Trump macht wieder einmal mit einem peinlichen Lapsus auf sich aufmerksam. Als er von einer Reporterin nach der Anzahl Coronavirus-Tests in den USA und in Südkorea gefragt wird, weist er diese zurecht – und liegt dabei komplett daneben.

«Ich kenne Südkorea besser als jeder andere. (...) Wissen Sie, wie viele Menschen in Seoul sind? Wissen Sie, wie gross die Stadt Seoul ist? 38 Millionen Menschen. Das ist grösser als alles, was wir haben.» So gut kennt Trump Südkorea dann allerdings doch nicht: Nach Angaben der südkoreanischen Regierung leben in der Hauptstadt Seoul 9.7 Millionen Menschen – im ganzen Land sind es knapp 52 Millionen.

Ian Young, Korrespondent der Zeitung «South China Morning Post» in Vancouver (Kanada), spottete auf Twitter, Trump habe vor der Pressekonferenz womöglich den Wikipedia-Eintrag über Seoul gegoogelt - und dann die Höhe über dem Meeresspiegel mit der Bevölkerungszahl verwechselt. Im englischen Wikipedia-Eintrag steht die Höhe von Seoul abgekürzt als «38 m» - also 38 Meter, im Englischen ist das kleine «m» aber auch gebräuchlich als Abkürzung für Millionen.

Bei der Frage der Reporterin ging es um die Aussage Trumps, wonach die USA inzwischen mehr als eine Million Menschen auf das Coronavirus getestet haben. «Wir haben bei weitem mehr Tests ausgeführt als jedes andere Land auf der Welt», sagte Trump.

Das stimmt in absoluten Zahlen, aber nicht gemessen an der Bevölkerungszahl. So hat etwa Südkorea pro Kopf mehr Menschen getestet, als es die USA haben. In den USA gibt es inzwischen rund 160'000 bestätigte Infektionen mit dem neuen Coronavirus – mehr als in jedem anderen Land der Welt. Rund 3000 Menschen starben. (zap/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Coronavirus: Was du wissen musst

Von «Es geht weg» bis «Okaaaay» – Trump über Coronavirus

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

72
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
72Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • konrad_klotz 31.03.2020 20:14
    Highlight Highlight Er wollte eigentlich sagen, es gibt 38 Meter Menschen in Südkorea
  • Smeyers 31.03.2020 18:00
    Highlight Highlight Ich denke nicht, dass Trump googelt, er sollte lieber die Assistentin austauschen.
  • ChiliForever 31.03.2020 15:07
    Highlight Highlight Es spielt gar keine Rolle, ob Trump Blödsinn erzählt oder nicht. Seine Wähler haben ihn auch gar nicht dafür gewählt, ob er seine Job gut machen kann oder nicht. Sie haben ihn einzig dafür gewählt, daß er
    a) die ganze Zeit erzählt, USA sei das großartugste Land der Welt
    b) ohnehin nur sagt, was sie hören wollen - unabhängig von der Realität
    Etwas Anderes will der Trump-Wähler gar nicht hören, Realitästverläugnung gepaart mit Egoismus, nur das interessiert seine Wähler.
    Die Realität ist manchmal hart, das ist aber für viele Menschen zu viel.
    Und genau da setzen Populisten an.
  • Magnum 31.03.2020 14:36
    Highlight Highlight Tja - Seoul und Tokyo, knapp daneben.
    Für den orangen Vollpfosten gilt das Bonmot von Loddar Maddäus: Mailand oder Madrid: Egal, Hauptsache Italien.

    Nur, dass Loddar nie behauptet hat, ein stabiles Genie mit viel Kenntnis von Geographie und vererbtem Wissen in Medizin und Virologie zu sein.

    Die alten Römer sagten: Si tacuisses philosophus mansisses (wörtlich: Hättest Du geschwiegen, wärst Du ein Philosoph geblieben.). Für Trump gilt: Wenn der seine Fressluke öffnet, bestätigt er alle Befürchtungen. Immer wieder.
    • Magnum 31.03.2020 16:07
      Highlight Highlight Habe zuerst gemeint, Trump habe die Bevölkerung von Seoul mit derjenigen von Tokyo-Yokohama verwechselt. Damit habe ich diesem Ignoramus maximus aber zu viel zugetraut: Er ist nur beim Spicken auf Wikipedia um eine Zeile verrutscht - siehe Kommentar von PHM eins weiter unten.

      So viel zu "ich kenne Südkorea besser als alle anderen". Der GW nimmt langsam echt Besorgnis erregende Ausmasse an.
    • Nony 31.03.2020 20:17
      Highlight Highlight Auch wenn Trump sicher mehr mit Loddar gemeinsam hat ..... Mailand oder Madrid ganz sicher nicht. Diese Superleistung kam von Andi Möller
  • PHM 31.03.2020 14:35
    Highlight Highlight Trump hat einfach kurz auf Wikipedia nachgeschaut... und dann elevation mit population verwechselt... und dann auch noch Meter mit Millionen.

    Aber hey, das kann sogar einem stable genius passieren.
    Benutzer Bild
  • De-Saint-Ex 31.03.2020 13:46
    Highlight Highlight Na, dass ich mal Trump „verteidigen“ würde...?! Immerhin hat er mit Seoul die richtige Stadt genannt... die allermeisten Amerikaner wären dazu nicht im Stande. Und wieviele Einwohner diese Stadt hat ist denen sowas von Schnuppe... da hat sich dieser Präsident schon sehr viele weit gravierendere „Lapsus“ geleistet...
  • SJ_California 31.03.2020 12:58
    Highlight Highlight «Wir haben bei weitem mehr Tests ausgeführt als jedes andere Land auf der Welt», sagte Trump.

    Anfangs waren die Tests fehlerhaft. Da kann er noch lange angeben und niemand nimmt ihn ernst....
  • Panic4Clicks 31.03.2020 12:46
    Highlight Highlight Es sind 52 Mio in Korea, davon leben 50% in der greater Seoul Area, das sind dann 26 Mio.

    38 stimmt auch mit viel Goodwill nicht.

    Greater New York hat etwa 21 Mio.
  • Sälüzäme 31.03.2020 12:24
    Highlight Highlight 2)Dass ihr mich recht versteht, Trump und die meisten Reps sind all das und noch viel mehr.

    Ich lernte aber auch Amis kennnen mit viel Wissen über diese Welt und dass in jeder Hinsicht.

    Wie sagte A. Lincoln: Du kannst alle Leute einige Zeit und einige Leute alle Zeit aber nicht alle Leute alle Zeit zum Narren halten.
  • T13 31.03.2020 12:21
    Highlight Highlight Er weiss nichtmal Dinge über die USA.
    Denoch bejubeln ihn seine Anhänger.
    Da machen ein paar Fehler bezühlich einem fremden Land kein Unterschied.
    Play Icon
    • T13 31.03.2020 15:28
      Highlight Highlight "be no sheep, everyone should read the transcript"

      "Did you read it"

      "No I don't have too" 🐑
  • Sälüzäme 31.03.2020 12:21
    Highlight Highlight 1)Die Hämme ist zum Teil gerechtfertigt, in 1,5 Jahren USA merkte ich, das viele Amis nicht mal wussten, dass es Kontinente gibt und sie konnten Staaten denjenigen nicht zuordnen. Was aber die einzelnen Bundesstaaten betrifft müssen wir uns nicht besser machen als wir sind. Wer kennt den all die Regionen und Bundesländer von Italien, Deutschland, Österreich Indien, China, Frankreich etc?

    Na also bitte, ich auch nicht. Bitte die Ausdrücke dumm, blöd, idiotisch usw. nicht pauschal anwenden sondern selektiv.
    • Wiedergabe 31.03.2020 17:34
      Highlight Highlight Ich für meinen Teil verurteile niemand, wenn er die Einwohnerzahl von Seoul nicht kennt.
      Nur wenn er so überheblich, arrogant und ignorant ist zu behaupten er wüsste es AM BESTEN...
      Dieses ich-weiss-alles kombiniert mit nichts-wissen weist für mich auf die von ihnen erwähnten Begriffe hin.
    • Sälüzäme 01.04.2020 01:44
      Highlight Highlight @Magnum: man muss auch verstehen was man liest, bevor man spottet. Die Bundesstaaten bezogen sich auf die USA. Ich kann nichts dafür, wenn Watson die Reihenfolge 1. und 2. nicht einhält. Bitte alles lesen.
      @Wiedergabe: sie schreiben detaillierter was ich angedeutet habe. Ihrer Aussage muss man nichts hinzufügen.
  • Nik G. 31.03.2020 11:27
    Highlight Highlight Scheisse würde ich jeden Satz mit "Ich kenne..... besser oder Ich verstehe mehr von..... als alle anderen, würde mich niemand ernst nehmen. Ich sehe schon die Arbeitskollegen laut lachen und meine Freunde nur pffffrrrrr Laute machen.
    • Pana 31.03.2020 19:39
      Highlight Highlight Deine Freunde sind aber keine Trump Wähler. Diese werden in ihren Nachrichtensender auch nicht darauf hingewiesen, dass die Aussagen von Trump völliger BS sind. Noch wüssten sie es selber besser. Was bleibt also? Ein weiser Präsident, der anscheinend mehr weiss als alle anderen. Das ist eine Realität in unserem postfaktischen Zeitalter.
  • skynet 31.03.2020 11:27
    Highlight Highlight elevation oder population, da kommt doch wohl jeder durcheinander ;) auch ein stable genius
    god save the queen
  • B Buck 31.03.2020 11:21
    Highlight Highlight no comment
  • Hinkypunk #wirsindimmernochmehr 31.03.2020 11:11
    Highlight Highlight Das kann nicht sein. Wikipedia scheint falsch zu sein.
    • Repplyfire 31.03.2020 14:03
      Highlight Highlight ich sehe schon die nächsten Edit-Wars auf Wiki
  • R10 31.03.2020 11:06
    Highlight Highlight Das Problem ist, dass er leider nicht der einzige Amerikaner mit erheblichen Bildungslücken ist. Blöd ist hald nur, dass die Übrigen mit dem selben Defizit nicht jeden Tag Pressekonferenzen abhalten müssen.

    Dieser Bildungsmangel führt dazu, dass ein Teil seiner Wähler solche Schnitzer gar nicht erkennen. Da diese kein CNN schauen und auch sonst vermutlich kaum seriöse Medien konsumieren, werden sie auch nicht auf fehlerhafte Aussagen wie diese hingewiesen.
    • BlickvonAussen 31.03.2020 12:58
      Highlight Highlight Warum so höflich? Ich würde von Wissenslücken sprechen. Bildung habe ich noch keine festgestellt.
  • Therealmonti 31.03.2020 11:06
    Highlight Highlight Tragisch ist nicht , dass Trump andauernd Sch... von sich gibt. Tragisch ist, wieviele Amerikaner an seinen Lippen hängen als sei er der Messias.
  • Gummibär 31.03.2020 10:57
    Highlight Highlight Pressekonferenz im White House Rose Garden
    Benutzer Bild
    • lilie 31.03.2020 15:15
      Highlight Highlight Häuptling Pissing Bull? 🤔🙈
  • mrlila 31.03.2020 10:53
    Highlight Highlight Meine Freundin lebt in Atlanta, ein ziemlicher Redneck. Eigentlich sehr gebildet und eine sehr tolle Frau und Mutter. Sie ist eine Trump-Wählerin... 🤦‍♂️ Die Amerikaner haben eine andere Beziehung zu ihrem Land und dem Präsidenten als wir.

    Wir streiten täglich, wenn ich ihr ein Trump Meme schicke 😂 totally worth it!

    Der einzige Unterschied zwischen der US und IS ist. Die einen sagen 'God bless America' und die Anderen 'Allah Akbar'.
    • Thorium 31.03.2020 14:03
      Highlight Highlight Also, es gibt schon noch ein paar sehr gewichtige Unterschiede, z.B. was den Verzehr und Konsum von Alkohol und Schweinefleisch anbelangt.
    • Team Insomnia 31.03.2020 15:49
      Highlight Highlight Ich dachte immer der heisst Aluhut Akbar? 😀😬
  • purpletrain 31.03.2020 10:43
    Highlight Highlight Bemerkenswerter find ich ja die Aussage über das (Gesundheits-) System: this administration inherited a broken system (...) it was ok for for a tiny small group of people.
    Wie sagt man so schön: Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung
    • Sälüzäme 31.03.2020 11:18
      Highlight Highlight Sie vergessen, Trump hat nicht nur ein kapputes System "geerbt", er hat es noch verschlimmert. Leider nichts mit Selbsterkenntnis und auf dem Weg zur Besserung. Bei dem Typen ist Hopfen und Malz verloren.
    • Varanasi 31.03.2020 11:31
      Highlight Highlight Hat Trump nicht sogar das Amt für Pandemie geschlossen?
      So sind sie die Populisten, immer mit dem Finger auf die anderen zeigen um von den eigenen Fehlern abzulenken.
    • purpletrain 31.03.2020 11:37
      Highlight Highlight @Sälüzäme, damit das er das System noch verschlimmert hat, haben Sie natürlich recht. Eventuell ist auch Hopfen&Malz verloren, aber meine Hoffnung noch nicht😉
  • Hans Jürg 31.03.2020 10:30
    Highlight Highlight Eigentlich blamiert sich Trump ja bei allem, was er so an geistigen Ergüssen rauslässt.

    Das Dumme daran ist aber, dass - zu viele - Wähler ihm seinen Stuss glauben.

    Das wirft ein sehr schlechtes Bild auf das amerikanische Bildungssystem und die Medienlandschaft.
    • α Virginis 31.03.2020 12:35
      Highlight Highlight Das Bildungssystem ist ein Witz, was sich auch in der Medienlandschaft spiegelt...
  • Thomas Melone (1) 31.03.2020 10:23
    Highlight Highlight Wo sind denn jetzt auf einmal all die Trumpelstilzchen, die ihn durchs Band weg immer verteidigt haben? Wo sind sie geblieben?
    • Basti Spiesser 31.03.2020 12:36
      Highlight Highlight Wenn sie ihn verteidigen jammert ihr, wenn nicht, auch?
    • Thomas Melone (1) 31.03.2020 13:19
      Highlight Highlight Schau da, eines gibts noch!
    • Basti Spiesser 31.03.2020 15:00
      Highlight Highlight @thomas

      Ja muss den Einheitsbrei hier manchmal etwas durchbrechen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Henri Lapin 31.03.2020 10:22
    Highlight Highlight Wenn Trump sagt 38 Mio, dann muss die Südkoreanische Regierung falsch liegen.
  • My Senf 31.03.2020 10:14
    Highlight Highlight Jaja
    Der arme Trump
    Ist übrigens immer noch President
    Und dass es pro Kopf nicht die meisten sind wird Ende Woche auch aufgeholt. 100K pro Tag lassen die durch!
    Und wir machen uns lustig über ihn mit unseren knapp 3000 pro Tag
    Nur nicht erschrecken wenn er dann wieder gewählt wird...
    • 54er 31.03.2020 12:25
      Highlight Highlight hochgerechnet an der Einwohnerzahl wären wir bei knapp 120k pro Tag..

      lass doch bitte in Zukunft einfach dein Senf in deinem Kopf 💩
    • Lord_ICO 31.03.2020 13:31
      Highlight Highlight Tja da hat der Senf wohl nicht verstanden was per capita bedeutet...oder sich bis auf die Knochen blamiert und gezeigt, dass er nicht rechnen kann. Trump Fan durch und durch...
    • natalie74 31.03.2020 13:32
      Highlight Highlight My Senf, Zahlen sind auch nicht so deins, was? Es sind 10'000 Tests pro Tag in der Schweiz...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Varanasi 31.03.2020 10:13
    Highlight Highlight Trumpsche Zählweise, nichts Neues von dem stabilen Genie.
  • Vanessa_2107 31.03.2020 10:13
    Highlight Highlight Die Reporterin hat halt leider wieder die Wahrheit gesagt und das hat der Orange gar nicht gefallen. Zudem ist sie farbig und noch eine Frau, das muss ganz schlimm sein für Trump...Noch vielmehr hat mir aber Jim Acosta gefallen...

    https://twitter.com/nowthisnews/status/1244781570440884225?s=08
    • Basti Spiesser 31.03.2020 12:38
      Highlight Highlight Warum sollte es ihn stören, dass sie farbig ist? Trump kommt bei farbigen Wählern gut an.
      Benutzer Bild
    • Magnum 31.03.2020 14:49
      Highlight Highlight Autsch, Basti: 2016 entfielen 88% der Stimmen der Farbigen auf Clinton und 8% auf Trump.
      Bei den Latinos sah es etwas weniger mies aus: 29% zu 65%. Quelle: BBC

      Trump hat eine lange Geschichte von Flirts mit dem Rassismus, von der Vorverurteilung zu unrecht verdächtigter, farbiger Jugendlicher (Central Park Five) bis zu seiner Instrumentalisierung vom Birther-Humbug.

      Du verwechselst "gut ankommen" mit "heftig umwerben". Und ein Kanye West ist ebenso wenig repräsentativ für die farbigen Wähler wie ein gestelltes Bild im Oval Office.
  • Asmodeus 31.03.2020 10:10
    Highlight Highlight Der Kerl gibt aktuell mit seinen Einschaltquoten an.
    Er bezichtigt Krankenhauspersonal dass sie Schutzmasken stehlen.
    Er lässt bewusst Menschen sterben um sein Ego zu streicheln.

    Aber klar. Schreiben wir darüber, dass er ein Idiot ist.
  • Himan 31.03.2020 10:07
    Highlight Highlight #VoteforElmo
  • FrancoL 31.03.2020 09:59
    Highlight Highlight Die falschen Aussagen können noch so evident sein, Trump kommt trotzdem bei einem guten Teil der Amerikaner immer noch bestens an und das wird sich so schnell nicht ändern.
    Da nützt auch die um Mio falsche Angabe nichts denn viele Amis wissen nicht einmal wo Südcorea liegt.
    • Hierundjetzt 31.03.2020 10:22
      Highlight Highlight Dodochdoch 1954 war man ja dort und hat der Angriff Nordkoreaner abgewehrt (zurecht).

      Dann hat Mao die perfekte Finte hingelegt und die Amis um ein Haar geschlagen.

      Aber ok, der erste Teil stimmt schon 😏
    • Hans Jürg 31.03.2020 10:31
      Highlight Highlight Ich dachte ja eigentlich, dass das Land Southcorona heisst. Oder verwechsle ich das mit South-Coronalina?
    • FrancoL 31.03.2020 10:36
      Highlight Highlight Schlimm ist eher der 2. Teil, der eben auch stimmt, denn gerade die jüngeren Generationen und da meine ich nicht die Schulkinder, haben keine grosse Ahnung der Weltgeographie.
    Weitere Antworten anzeigen

Jedes fünfte Kind in den USA hungert – und Trump verweigert die Hilfe

Mehr als 33 Millionen Amerikaner sind arbeitslos. Viele können ihre Kinder nicht mehr richtig ernähren. Doch das Weisse Haus will die Hilfe nicht aufstocken.

Im reichsten und mächtigsten Land der Welt kann man derzeit ein merkwürdiges Phänomen beobachten: Kilometerlang stauen sich Autos – nicht selten teure SUVs – vor sogenannten Food Banks, wo Freiwillige und Mitglieder der Nationalgarde gratis Essen verteilen. Die Väter und Mütter, die in diesen Autos sitzen, sind auf diese Hilfe angewiesen. Sie haben kein Geld mehr, um Nahrungsmittel zu kaufen.

Das merkwürdige Schauspiel hat tragische Folgen. Das zeigt eine Untersuchung der renommierten Brookings …

Artikel lesen
Link zum Artikel