DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Democratic presidential candidate former South Bend, Ind., Mayor Pete Buttigieg waves with husband Chasten Buttigieg, left, at a primary night election rally in Nashua, N.H., Tuesday, Feb. 11, 2020. (AP Photo/Mary Altaffer)
Pete Buttigieg,Chasten Buttigieg

Seit 2018 verheiratet: Chasten und Pete Buttigieg. Bild: AP

Pete Buttigieg zerlegt Donald Trump mit nur einem Satz



Das Rennen um die US-Präsidentschaft ist in vollem Gange. Am Dienstag wurden bei einer «Town Hall» von CNN in Las Vegas die Kandidaten der Demokraten unter die Lupe genommen. Als nächstes stehen die Vorwahlen im Bundesstaat Nevada an.

Für die Headline des Abends sorgte Pete Buttigieg, der bei den Vorwahlen in Iowa und New Hampshire überraschend gut abschnitt.

Angriff von Limbaugh

Der konservative Radio-Moderator Rush Limbaugh, der von Donald Trump kürzlich die Freiheitsmedaille erhielt, attestierte Buttigieg dennoch wenig Chancen für das Präsidentschaftsrennen. Limbaugh sagte, die USA seien noch nicht bereit für einen schwulen Mann, der seinen Ehemann auf der Bühne küsse. Pete Buttigieg ist seit 2018 mit Chasten Buttigieg verheiratet.

Donald Trump habe ihm darauf gesagt, er solle sich für die Aussagen zu Buttigiegs Sexualität «nie entschuldigen», so Limbaugh. Ob der Präsident das wirklich zu Limbaugh gesagt hat, ist nicht gesichert. Vergangene Woche meinte Trump jedenfalls, er würde für einen schwulen Kandidaten stimmen.

epa08193689 Rush Limbaugh (2R) reacts along with his wife Kathryn (2L) US Second Lady Karen Pence and US First Lady Melania Trump (R) as US President Donald J. Trump announces the awarding of the Presidential Medal of Freedom as delivers his State of the Union address during a joint session of congress in the House chamber of the US Capitol in Washington, DC, USA 04 February 2020. President Trump delivers his address as his impeachment trial is coming to an end with a final vote on the 2 articles of impeachment scheduled for 05 February.  EPA/SHAWN THEW

Rush Limbaugh mit der Freiheitsmedaille. Bild: EPA

Buttigiegs Konter

CNN-Moderatorin Erin Burnett wollte am Dienstag von Buttigieg wissen, was er von der Angelegenheit halte. Dieser findet es offenbar ziemlich lächerlich, dass ausgerechnet Trump oder Limbaugh den Leuten etwas über Familienwerte erzählen. Buttigieg:

«Ich meine, sorry, aber eine Sache in meiner Ehe ist, dass ich niemals Schweigegeld an einen Pornostar schicken musste, nachdem ich meinen Ehepartner mit ihr oder ihm betrogen hatte.»

Buttigieg meinte darauf: «Sie wollen Familienwerte diskutieren? Dann lass uns Familienwerte diskutieren. Ich bin bereit dafür!»

Zur Erinnerung: Donald Trump bezahlte der Pornodarstellerin Stormy Daniels 130'000 Dollar Schweigegeld, damit ihre angebliche Affäre kurz vor der Wahl 2016 nicht an die Öffentlichkeit gelangte.

Es ist nicht das erste Mal, dass Buttigieg der aktuellen Regierung die Stormy-Daniels-Affäre um die Ohren haut. So bezeichnete er den ultrakonservativen Vizepräsidenten Mike Pence im März als den «Cheerleader der Pornostar-Präsidentschaft». (cma)

Das wird dich auch interessieren:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Pete Butterteig, Buttiger, Boot-Edge-Edge oder wie?

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Donald Trump will im August wieder ins Weisse Haus einziehen

Der Ex-Präsident ist überzeugt, dass im Bundesstaat Arizona der angebliche Wahlbetrug endgültig aufgedeckt wird.

Maggie Haberman ist eine der bekanntesten Politjournalistinnen in den USA. Vor der «New York Times» arbeitete sie für die Boulevard-Zeitung «New York Post». Damals berichtete sie regelmässig über Trump und seinen Clan. Daher gilt sie als eine der am besten informierten Journalisten in Sachen Trump.

Kürzlich hat Haberman folgenden Tweet veröffentlicht: «Trump hat einigen Leuten erzählt, dass er bis August wieder im Präsidenten-Amt sein werde.»

Die gleiche These verbreitet auch Sidney Powell, die …

Artikel lesen
Link zum Artikel