International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Hat das Pentagon tatsächlich Videoclips von Ufos veröffentlicht? Bild: screen

US-Marine heizt mit diesen drei frisch veröffentlichten Videos die Ufo-Diskussion an

Schon lange wird darüber spekuliert, was auf den Aufnahmen zu sehen ist. Informationen zu den mutmasslichen Ufo-Sichtungen behielt das Pentagon jahrelang unter Verschluss. Jetzt erhofft sich die US-Marine offenbar weitere Hinweise.



Die US-Marine hat drei Videos mit unidentifizierten Flugobjekten veröffentlicht, die Spekulationen über ausserirdische Ufos angeheizt hatten. Die Videos zeigen unscharfe Bilder, die von US-Kampfjets zwischen 2004 und 2015 aufgenommen worden waren.

abspielen

FLIR.mp4 Video: streamable

Sie waren unter anderem bereits 2017 in einem Artikel der «New York Times» veröffentlicht worden. Darin beschrieb die Zeitung auch ein «mysteriöses Ufo-Programm des Pentagons», das seit 2007 bestanden habe und im Jahr 2012 nur zum Schein aufgegeben worden sei. Die Kosten: 22 Millionen Dollar jährlich.

Eine Pentagon-Sprecherin teilte am Montag (Ortszeit) mit, die Marine habe das Material nun offiziell veröffentlicht, um die Frage aufzuklären, ob die Videos echt seien und, ob noch mehr hinter den Aufnahmen stecke.

Nicht viel zu erkennen

Zuletzt war bekannt geworden, dass die Behörde mehrere als «streng geheim» oder «geheim» klassifizierte Dokumente zum Vorfall von 2004 besitzt. Einsicht in die Dokumente über die «ungeklärten Luftphänomene» – so die Sprachregelung des US-Militärs – gewährte der Geheimdienst bislang nicht. Die brisante Erklärung: «Eine Freigabe dieser Materialien würde der nationalen Sicherheit der Vereinigten Staaten ausserordentlich schweren Schaden zufügen.»

Nun hat man sich doch anders entschieden. «Die in den Videos beobachteten Luftphänomene bleiben als ‹unidentifiziert› charakterisiert», teilte die Pentagon-Sprecherin mit. Viel zu erkennen ist auf den grobkörnigen Videos nicht. So ist beispielsweise auf einem Clip mit dem Titel GOFAST.wmv ein sich schnell bewegender Punkt zu sehen, der von der Besatzung eines Kampfjets verfolgt wird.

abspielen

GOFAST.wmv Video: streamable

«Wow, was ist das?», fragt einer der Männer an Bord. Auf dem Clip mit dem Titel GIMBAL.wmv verfolgt ein Kampfjet ebenfalls ein schnell fliegendes Objekt. «Schau Dir das Ding an», sagt ein erstauntes Besatzungsmitglied. (sda/dpa)

abspielen

GIMBAL.wmv Video: streamable

Mehr zum Thema:

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

UFO-Sichtungen

Uni Bern sucht nach Leben im All

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

59
Bubble Diese Diskussion wurde geschlossen.
59Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • P. Meier 28.04.2020 14:45
    Highlight Highlight Eine Frage: werden die Kameras in den Flugzeugen in der vertikalen Achse gehalten? Wie z.B ein Kompass auf dem Schiff in der Waagerechten. In der Mitte dürfte der künstliche Horizont sein. Spätestens, wenn dieser parallel zur Wolkendecke ist, müsste doch die Wolkendecke horizontal und nicht diagonal im Bild sein.
  • Amateurschreiber 28.04.2020 13:57
    Highlight Highlight Komisch. Vor bald 80 Jahren hat man mit Holz - Flugzeugen aus grösserer Entfernung weit bessere Bilder machen können:
    Benutzer Bild
    • marsen 28.04.2020 16:39
      Highlight Highlight ja sind halt eben auch radaraufnahmen und nicht eine normale Kamera. Dort liegt vermutlich auch die Ursache der speziellen bewegungen.
  • ManOnTheMoon 28.04.2020 13:16
    Highlight Highlight Da gibt es Nichts anzuheizen, weil absolut nichts ungewöhnliches auf dem Bild ist.

    Das sind nämlich keine Realbilder sondern Wärmebilder usw. da stecken bevor das menschliche Auge überhaupt etwas sehen kann ein paar Algorithmen dahinter.

    Jeder, der mal ein bisschen mit Image-Processing zu tun hatte sieht, dass es sich meist um entfernte Objekte handelt.
    Die komischen Formen, Auren und Artefakte kommen von den Bildfiltern.

    Bezüglich Qualität: Die Videos werden in Echtzeit analysiert. Schonmal ein HD Video bearbeitet? Braucht sehr viel Rechenpower. Manchmal muss man da halt Abstriche machen.
  • DemonCore 28.04.2020 12:59
    Highlight Highlight Reflexionen im Linsensystem der Kamera. Die hohen Beschleunigungen und Geschwindigkeitsänderungen würde kein bekannter Flugkörper aushalten.
    • DemonCore 28.04.2020 15:38
      Highlight Highlight *Richtungsänderungen bei hoher Geschwindigkeit
  • metro 28.04.2020 12:10
    Highlight Highlight Das war kein Ufo das war einer dieser Flacherdler der mit seiner selbstbau Rakete versucht zu beweisen das die Erde flach ist
  • soulcalibur 28.04.2020 10:50
    Highlight Highlight Ganz klar eine Reichsflugscheibe, das sieht doch jedes Kind...💁‍♂️ Die Amis haben wohl zu lange an den Chemtrails geschnüffelt, kein Wunder gibt es nur solche unscharfen Filmli....👼
    Benutzer Bild
  • OvoBärn 28.04.2020 10:44
    Highlight Highlight "Wie die Menschheit, suchen Ausserirdische nach intelligentem Leben im Universum. Sie haben noch nichts gefunden" 🤣🤣
  • Menel 28.04.2020 10:33
    Highlight Highlight Da die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass wir in einer Simulation leben als in einer realen Welt, tippe ich auf einen Renderingfehler 😄
  • leu84 28.04.2020 10:04
    Highlight Highlight Alf kann es nicht sein. Er ist 2016 auf Melmac zurückgekehrt. RIP guter Junge.
  • lilie 28.04.2020 09:28
    Highlight Highlight Ach, wenn wir Aliens sehen wollen, brauchen wir doch nur in den Spiegel zu schauen 😏:
    Benutzer Bild
  • Gubbe 28.04.2020 09:24
    Highlight Highlight Diese Erscheinungen habe ich zu Hause auch. Es sind Fliegen die rein wollen, um mir das Frühstück streitig zu machen.
  • el-cid 28.04.2020 09:22
    Highlight Highlight Seite, wo erklärt wird, was die Videos wirklich zeigen:
    https://www.metabunk.org/threads/explained-new-navy-ufo-videos.11234/
  • Woichbinistvorne 28.04.2020 09:05
    Highlight Highlight Soll das etwa die Videoqualität sein, die man von den Kameras in millionenteuren US-Kampfjets erwarten kann? Das ist kaum glaubhaft. Ausserdem wenn die Amis so etwas veröffentlichen, muss man davon ausgehen, dass sie von irgend einer anderen Sache ablenken wollen. Wahrscheinlich annektieren sie gerade Kuba oder sie feuern Raketen auf den Iran.
    • dr.phibes 28.04.2020 09:42
      Highlight Highlight Oder:
      "Wir kriegen den verd.. Virus nicht in den Griff. Alle reden nur noch davon. Was sollen wir tun?"
      "Veröffentlicht die UFO Videos!"
    • Woichbinistvorne 28.04.2020 09:57
      Highlight Highlight Vermutlich will der Trump-Depp den Ausserirdischen die Schuld für das Virus geben. :-)
    • pontian 28.04.2020 12:26
      Highlight Highlight Das mit der Videoqualiltät ist schon glaubhaft. Viele haben da wegen Filmen und TV-Serien ein falsches Bild. Ich hatte im Militär (Flugabwehrradar) auch mit millionenteuren "high-tech" Kameras zu tun - und die Bilder die wir von Flugzeugen hatten, sahen genauso aus. Man muss allerdings anmerken, dass dieses Kameras einen unglaublichen Zoom haben, d.h. das "Objekt" ist gut und gerne mehrere Kilometer entfernt. So gesehen ist die Qualität dann wieder top.
    Weitere Antworten anzeigen
  • MeineMeinung 28.04.2020 08:59
    Highlight Highlight Selbstverständlich sind das UFO's.
    Schliesslich weiss man nicht was es ist und UFO steht für unbekanntes Flugobjekt!
    Ein UFO ist NICHT zwingend ausserirdisch.
    • Blitzmagnet 28.04.2020 10:06
      Highlight Highlight Danke, das nervt mich jedes mal. "mutmasslichen Ufo-Sichtungen " und das von einem Watson, das um Spenden bettelt für "Qualitäts-Journalismus".

      Es sind keine mutmasslichen UFO-Sichtungen, es sind bestätigte, weil das Flugobjekt unidentifiziert ist.
    • P. Meier 28.04.2020 14:38
      Highlight Highlight Bitte nicht so kompiziert, auch wenn es korrekt ist.
  • HAL1 28.04.2020 08:56
    Highlight Highlight Hier noch inkl. Erklärung aus erster hand.

    Play Icon
  • braunovic 28.04.2020 08:53
    Highlight Highlight Wenn ihr von der Marine redet schreibt doch bitte US Navy. es gibt noch die US Marines die sind was ganz anderes. Die Bezeichung Navy sollte mittlerweile auch jeder kennen und wenn nicht dann hat man was neues gelernt :)
    • Wat Sohn 28.04.2020 13:34
      Highlight Highlight "Marine" ist nun mal das deutsche (und Deutsch ausgesprochene) Fremdwort für Seestreitkräfte...

      und hat, wie du richtig sagst, nichts mit den US Marines zu tun.
  • cheko 28.04.2020 08:40
    Highlight Highlight Lustig wie immeeeer und imeeeer wieder diese Videos verwackelt, unscharf und am besten noch schwarz-weiss daher kommen ;-)
  • LBefürworter 28.04.2020 08:35
    Highlight Highlight Da sind wir bereits so weit in der Technologie und die verwenden ein Toaster zum filmen... jk.
  • Mulder 28.04.2020 08:00
    Highlight Highlight i want to believe 🛸
  • Kreasty 28.04.2020 07:56
    Highlight Highlight Erinnert mich an diese Sassquatsch (oder wie auch immer man das schreibt) Serie aus USA, wo sie mit Nachsicht rum rennen und sobald was da ist, wackelt das Bild, sie rennen mit der Kamera auf den Boden gerichtet und zeigen dann grosse Schattengestalten...
    Wie hier schon erwähnt gibt es von allem und jedem Bilder auf denen man in die Pickel reinzoomen kann etc. aber hier hat man dann immer nur schwarze Umrissen die sich bewegen.
    • Hans Jürg 28.04.2020 11:04
      Highlight Highlight Ich liebe ja die Erklärungen in diesen Serien:

      "Weil es so ist, wie wir es sehen, ist es so. Und das ist der Beweis."

  • NicksName 28.04.2020 07:55
    Highlight Highlight Ah, UFOs. Das waren die guten alten Zeiten, als Verschwörungstheorien noch Spass machten und uns von einer besseren und interessanteren statt einer schlechteren und komplett schwarz-weissen Welt träumen liessen.
  • Posersalami 28.04.2020 07:54
    Highlight Highlight Kauft euch doch erstmal Kameras, auf deren Bilder man etwas erkennt!

    Immer wenn es um Ufos geht, gibts nur Pixelmatsch.
    • bokl 28.04.2020 13:39
      Highlight Highlight Wenn man das Objekt erkennen und identifizieren kann, ist es i.d.R. kein Unbekanntes Flug-Objekt mehr...
  • Matrixx 28.04.2020 07:48
    Highlight Highlight Ist es ein Vogel? Ist es ein Flugzeug? Nein, es ist Superman.
    • Mulder 28.04.2020 07:59
      Highlight Highlight Isses eine Fleichtasse? NEIN!
      Isses eine Schräubokopter? NEIN!
      Was isses dann?
      SUPER RICHIE!
    • Lucida Sans 28.04.2020 12:08
      Highlight Highlight Das sind die Ausserirdischen, welche alle Rechtgläubigen abholen um sie vor Corona zu schützen.
  • chnobli1896 28.04.2020 07:40
    Highlight Highlight Die Videos wurden von Kampfjets gefilmt und sie wollen nun herausfinden ob sie echt sind?
  • The Host 28.04.2020 07:36
    Highlight Highlight Jedes Ferienfoto: HD 4K
    Jede Aufnahme eines UFO's: "könnte auch Omas Hut sein"
  • Stefan Morgenthaler-Müller 28.04.2020 07:36
    Highlight Highlight Es handelt sich hierbei um einen konstruierten Fehler in der Matrix. Nichts ungewöhnliches.
    • cheko 28.04.2020 08:50
      Highlight Highlight Da hat wohl Cypher wieder etwas herumgebastelt XS
    • Stefan Morgenthaler-Müller 28.04.2020 11:21
      Highlight Highlight Das Problem an der Matrix ist, dass sie selbst auch wiederum eine Matrix ist, usw. Besser man glaubt an die Bibelgeschichte und die jungfräuliche Empfängnis.
  • Kaishakunin 28.04.2020 07:19
    Highlight Highlight Was mich einfach immer wieder irritiert: da können wir seit geraumer Zeit von den entlegensten Winkeln des Weltalls scharfe Bilder aufnehmen und es sind wohl pausenlos irgendwo irgendwelche Kameras auf den Himmel gerichtet und das Beste, das jeweils bei Ufo-Sichtungen geht, sind verwackelte, unscharfe Bilder? Ich möchte endlich mal ein Ufo klar und deutlich sehen, am besten von innen 😊
    • bcZcity 28.04.2020 08:29
      Highlight Highlight Gerade heutzutage wo fast jeder eine bauchbare Kamera in der Hosentasche hat, verwundert mich das auch. Dazu wird es immer einfacher auch für Laien, Fake-Fotos und Videos zu erstellen.

      Heutzutage fragst Du dich bei sonderbaren, erstaunlichen oder gruseligen Aufnahmen nicht mehr: "Ist dies echt?" Sondern: "Ist das Fake?".

      Und dies - leider - zurecht.
    • äti 28.04.2020 08:45
      Highlight Highlight Ich dachte, die landen alle in Area51. Gibt vermutlich Zuschauertribünen dort, inkl Sprachübersetzung via Lautsprecher.
    • Spellbinder 28.04.2020 08:47
      Highlight Highlight Da die meisten kampfjets ca. 20-60 Jahre alt sind, verwundert mich das jetzt nicht so..
    Weitere Antworten anzeigen
  • Militia 28.04.2020 07:19
    Highlight Highlight Ein wenig verwirrend, kann ja evtl. der Übersetzungs geschuldet sein. Die Videos sind schon lange bekannt, es gibt sogar Talks darüber mit Piloten, die dabei waren. Zudem: Die Filmaufnahmen wurden ja von US-Kampfjets gemacht. Wieso sollte sich das Pentagon da von der Öffentlichkeit Hinweise auf deren Echtheit erhoffen?
  • Matti_St 28.04.2020 07:11
    Highlight Highlight Haben die noch nie was von Ironman gehört?
    • NullAchtFünfzehn 28.04.2020 08:10
      Highlight Highlight Ironman ist tot!
    • das Otzelot 28.04.2020 08:58
      Highlight Highlight @08/15
      Ein Blitz von mir wegen der herzlosen Art und Weise.
    • Nick Name 28.04.2020 09:48
      Highlight Highlight @NullAchtFünfzehn: Drum sind denk die Filmli von früher und extra schwarzweiss, das machen die Medien denk immer so, bei Toten.
  • kallard 28.04.2020 06:56
    Highlight Highlight Im Jahr 2020 scheint alles möglich.

    Die Wahrheit liegt irgendwo da draußen...
  • Doplagus 28.04.2020 06:39
    Highlight Highlight Frisch veröffentlicht? Das video habe ich vor jahren schon gesehen.

Warum junge Menschen schwer am Coronavirus erkranken

Zu den Risikogruppen der Lungenerkrankung Covid-19 zählen vor allem ältere Menschen. Doch immer mehr jüngere Infizierte entwickeln einen schweren Verlauf. Woran das liegen könnte, hat eine Studie aus den USA untersucht.

Das Coronavirus verursacht bei Senioren häufiger schwere Krankheitsverläufe als in anderen Altersgruppen. Der Anteil der jüngeren Menschen ist jedoch nicht so gering wie zu Beginn der Pandemie erwartet. Auch sie können schwer an Covid-19 erkranken.

Aktuelle Daten aus den USA zeigen, dass sich seit April der Anteil junger Corona-Patienten, die in Krankenhäusern behandelt werden mussten, deutlich erhöht hat. So gab es dort laut der Seuchenschutzbehörde CDC bis Mitte April 8.7 …

Artikel lesen
Link zum Artikel