International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Erstes Foto von einem Schwarzen Loch – und das Internet so 🤷‍♀️



Die Nachricht ging am Mittwoch um die Welt: Astronomen konnten erstmals ein Bild von einem Schwarzen Loch machen. Das aufgenommene Exemplar befindet sich in der 55 Millionen Lichtjahre entfernten Galaxie Messier 87. Forscher hatten acht Einzelobservatorien auf vier Kontinenten rechnerisch zu einem Superteleskop zusammengeschlossen. Bislang gab es von Schwarzen Löchern lediglich Illustrationen.

Das Foto ist eine Sensation – für die einen. Für andere ist es...ja was ist es denn eigentlich? Irgend ein Ding, das aussieht wie ein unscharf fotografierter Bagel. Oder wie das Auge von Sauron. Aber lest doch selbst:

Welch Enttäuschung dieses Universum!

Die Schaumkrone

Mmmh! Pişi...

Oder doch ein Bagel?

Überraschung!

Sauron, bist du es?

Fast ein wenig fies.

Reingeguckt!

Dieser User findet das alles ein wenig bedenklich

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Faktencheck: Die 9 beliebtesten Aussagen der Klimaskeptiker

Ekliger Aschenbecher oder leckeres Dessert?

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

49 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Kiffkev
11.04.2019 06:13registriert March 2019
Wer kennts scho nöd.. das Schwarzelch wo mit sinere Ahziehig eim im Bett bhaltet☝🏻
1745
Melden
Zum Kommentar
Baba
11.04.2019 08:14registriert January 2014
Ich habe gestern am Radio eine Wissenschaftlerin (Astronomin?) gehört, die sehr begeistert über dieses Bild berichtet hat.
Um sich vorzustellen, welche Leistung mit diesem Bild vollbracht wurde, hat sie den Vergleich gebracht, dass es in etwa sei, wie wenn man von der Erde aus ein ameisengrosses Objekt auf dem Mond fotografiert hätte (obwohl sie das nicht ganz exakt berechnet hätte 😊, wie sie mehrfach betont hat). Offenbar wurden für das Bild Teleskope weltweit verbunden, damit das 25000 Lichtjahre(!) entfernte Teil fotografiert werden konnte.
Ich find' das ganze schon recht eindrücklich!
1605
Melden
Zum Kommentar
Hardy18
11.04.2019 05:34registriert October 2015
👌🏼 Haha
Ich hätte jetzt auch mehr erwartet vom hochangepriesenen Bild.
Nun, man darf nicht vergessen das es paar Meter weiter weg ist, als unser Mond.
Und etwas, was technisch und theoretisch nicht fotografiert werden kann, kann man auch nicht fotografieren. Was wir sehen ist nur die Korona.
8316
Melden
Zum Kommentar
49

Review

Diese Doku zeigt, wie die Menschheit schachmatt gesetzt wurde

In der neuen Netflix-Doku «The Social Dilemma» packen ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tech-Giganten aus. Sie malen ein düsteres Bild. Wahrscheinlich wirst auch du laufend manipuliert. Und das hat gefährliche Folgen.

Hältst du gerade dein Handy in der Hand? Oder warst du in den vergangenen Stunden auf Facebook, Instagram oder Google? Die Chancen stehen vermutlich gut.

Falls ja, solltest du dir vielleicht die neue Netflix-Doku «The Social Dilemma» anschauen. In dieser wird eindrücklich aufgezeigt, wie die grossen Tech-Firmen dich manipulieren und mit dir Geld machen.

In der gut 80-minütigen Produktion kommen mehrere ehemalige hochrangige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Wort, welche für Google, Facebook, …

Artikel lesen
Link zum Artikel