DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

10 merkwürdige Sachen, welche deine Katze bestimmt auch macht. Und was genau der Grund dafür ist

Jetzt mal im Ernst: Katzen machen merkwürdige Dinge. Trotzdem steckt hinter vielen ihrer Verhaltensweisen mehr, als du vielleicht auf den ersten Blick gedacht hast. Mit diesen Erklärungen wirst du deine Katze viel besser verstehen lernen.



Blinzeln

Bild

Quelle: stylist.uk
bild: shutterstock

Wenn eine Katze langsam blinzelt, ist es einfach ein Zeichen dass sie dir vollkommen vertraut.

Schnurren

Bild

Quelle: drsfostersmith
bild: shutterstock

  1. Um der Mutter beim Stillen mitzuteilen, dass alles in Ordnung ist.
  2. Um Gemütlichkeit und Kontaktfreudigkeit zu zeigen.
  3. Um sich selbst zu beruhigen, wenn sie nervös sind oder Schmerzen haben.

Miauen

Bild

Quelle: stylist.uk
bild: shutterstock

Katzen haben evolutionistisch gesehen Miauen als ein Mittel adaptiert, um mit Menschen zu kommunizieren. Gegenseitig miauen sich Katzen hingegen selten an. Wildkatzen kommen oft sogar ganz ohne Miauen aus.

Beine reiben

Bild

Quelle: stylist.uk
bild: shutterstock

Katzen reiben sich gegen deine Beine aus demselben Grund, wieso du jemanden umarmst. Wildkatzen reiben sich aneinander, um sich nach einer langen Abwesenheit zu grüssen.

Lieben Kartonkisten

Bild

Quelle: wired
bild: shutterstock

  1. Der Stresslevel nimmt ab, wenn sie sich verstecken können.
  2. Boxen sind ideal, um sich heimlich auf die Lauer zu legen und der Beute abzupassen.
  3. Kartonkisten helfen, die Körperwärme zu behalten.

Schlecken

Bild

Quelle: petfinder
bild: shutterstock

Deine Katze schleckt dich ab, um dir Zuneigung und Vertrauen zu zeigen. So machen sie es auch nach ihrer Geburt bei ihren Geschwistern. Ausserdem mögen die Katzen das Salz auf deiner Haut.

 Schnelle Esser

Bild

Quelle: rd
bild: shutterstock

Katzen schlucken und verdauen ihr Essen, ohne es zu kauen.

 Schnüffeln am Plastik

Bild

Quelle: catster
bild: shutterstock

Der Geruchssinn der Katzen ist sogar noch besser als derjenige der Hunde.  

Katzen geraten deshalb bei Plastik ganz ins Schwärmen, wenn ihr Essen damit in Kontakt kommt. Auch möglich ist, dass das Material aus Chemikalien besteht, welches Katzenpheromonen ähnelt.

Träumen

Bild

Quelle: rd
bild: shutterstock

Katzen träumen wie Menschen, wenn sie in einen tiefen Schlaf fallen. Trotzdem bevorzugen sie meist ein Nickerchen.

Bestrafen

Bild

Quelle: thenest
bild: shutterstock

Katzen verstehen eine Bestrafung von Menschen nicht.

Für eine Katze gibt es keinen klaren Zusammenhang zwischen einer Aktion und Reaktion. Einige Experten bestehen zwar fest darauf, dass Belohnungen anstatt Bestrafungen bessere Testergebnisse liefern würden.

So würde dein Büroalltag aussehen, wenn dein Chef eine Katze wäre

1 / 36
So würde dein Büroalltag aussehen, wenn dein Chef eine Katze wäre
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

(syl, via distractify)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Wie diese Katze auf eine einfache Blume reagiert, ist zu lustig 

Oder liegt es vielleicht doch am fürchterlichen Gesang ihrer Besitzerin?

(sim) 

Artikel lesen
Link zum Artikel