Kommentar
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar

0 Gründe, Island an der EM zu unterstützen

Es ist kaum auszuhalten: Egal, wo man sich ein Spiel der Isländer ansieht, alle Fussballlaien unterstützen die bärtigen Underdogs von der kalten Insel. Warum das nervt.



Dienstag, 14.06., in einer EM-Bar in Zürich: Portugal und Island steigen ins Turnier ein. Die Vorfreude auf Fussballgott Cristiano Ronaldo ist gross. Bricht er schon gegen Island neue Rekorde? Nach 31 Minuten zappelt der Ball im Netz der Isländer – der Rest der Geschichte ist schnell erzählt. Das Land mit nur gerade 75 Fussballprofis trotzt den Portugiesen ein eins zu eins ab.

Was sich aber während der Partie entwickelt, ist das Schrecklichste, was einem Fussballfan passieren kann. Ahnungslose Menschen werden plötzlich zu fanatischen Island-Anhängern. Sogenannte Fussballfans zu selbsternannten Experten. 9 Gründe, wieso der Island-Hype auf den Sack geht.

Jeder Modefan kennt plötzlich eine spektakuläre Statistik

«Häsch gwüsst? Imfall 8% vo allne Isländer sind ade EM.»

Boah! Es gibt ja auch nur 330'000 Einwohner, Depp!

Eine MEGA spektakuläre Statistik

«Häsch gwüsst? Imfall 98% vo allne Isländer händ s'Spiel am TV gseh!»

Boah! Es gibt ja auch nur 330'000 Einwohner, Volldepp!

Die neuen «Experten» wissen plötzlich, wie sich das isländische Kader zusammensetzt 

Mr. «Fussball-Weisheiten-mit-dem-Löffel-gegessen» kennt die Fakten ...

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

(Dass Bjarnason beim FC Basel spielt, ist dabei nicht von Belang.)

3.5: Sogar erfundene «Fakten» werden von über 6000 Island-Hipstern für bare Münze genommen

Die ganze Geschichte dazu findest du hier:  Dieser Internet-Troll veräppelte gestern Abend tausende Twitter-User mit seinen «Island-Fakten»

Man stört sich auf einmal nicht mehr daran, dass die Isländer schlimmer hinten rein stehen als die Italiener zu ihren besten Zeiten

Der «Homo-EM-Expertus», hier, nachdem die Isländer wieder mal einen Ball wegdreschen:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: reactiongifs

Beim Tippspiel führt plötzlich irgendjemand aus der IT-Abteilung

Oder hat irgendjemand ausser dem IT-Nerd ernsthaft auf Island getippt?

Die bärtigen Fussballer laufen dir als Fan bei den Damen den Rang ab

Miss «Scho-immer-chli-Fuessball-Fan-gsi» erblickt Gesichtshaar:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: Reactiongifs

Folgende Sätze haben plötzlich Hochkonjunktur und sprudeln nur so aus den Experten heraus

«Das ist Fussballkultur.»

«Bei denen macht es einfach Spass, zuzuschauen.»

«Das sind noch richtige Fans.»

Jeder Trottel bringt denselben Kalauer

«Scho unglaublich, dass usgrächnet de Sigthorsson das Gool schüüst.»

Heb Pfrässi du asdfhas oasdasdfson

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Sogar die eigene Mannschaft wird verraten

«Eigentlich ist England meine liebste der grossen Mannschaften, aber den Isländern mag man es irgendwie gönnen.»

H.V. aus Z.

Fazit

Aus chronischen Ronaldo-Bashern werden während dieser Europameisterschaft hoffnungslose Island-Fanatiker. Die beiden Phänomene scheinen das gleiche Klientel anzuziehen – basierend auf Fussball-Polemik und langweiligem Mainstream.

Geschichten, die wirklich Kult sind:

15.06.1996: Oh Gazza! Paul Gascoigne schiesst die Schotten ab und feiert im Zahnarztstuhl

Link zum Artikel

23.06.1996: Portugals «Goldene Generation» scheitert an Karel Poborskys Lob für die Ewigkeit

Link zum Artikel

13.06.2004: Jörg Stiel stoppt den Ball an der EM mit Köpfchen – weil er es kann

Link zum Artikel

18.06.2004: Zlatan schiesst gegen Italien ein unmögliches Tor mit dem Absatz auf Schulterhöhe

Link zum Artikel

21.06.2008: Russland tanzt Holland aus und stoppt das Oranje-Fieber in der Schweiz

Link zum Artikel

11.06.2008: Die Schweizer EM-Träume gehen in der Wasserschlacht von Basel baden

Link zum Artikel

22.06.1980: Der 35-jährige Beizer Wilfried van Moer führt Belgien beinahe zum EM-Titel

Link zum Artikel

14.06.2012: Irland hat nicht den Hauch einer Chance, aber die Fans singen sich zum EM-Titel

Link zum Artikel

16.06.2008: Zwei Trainer müssen auf die Tribüne und wissen nicht weshalb – die Parodie ist köstlich

Link zum Artikel

19.06.2004: In einer düsteren Stunde stolpert Deutschland an der EM über Fussballzwerg Lettland

Link zum Artikel

12.06.1988: Irland betritt erstmals die grosse Fussballbühne und schockt gleich England

Link zum Artikel

Die besten EM-Spieler aller Zeiten – und wieso Cristiano Ronaldo in den Top 50 fehlt

Link zum Artikel

Allez, allez! So bunt zeigen sich die Fans der 24 EM-Teilnehmer in Frankreichs Stadien

Link zum Artikel

Die 48 Heim- und Auswärtstrikots aller Teams der EM 2016

Link zum Artikel

Zum EM-Start: Fussballer-Zitate, die Lach-Krämpfe verursachen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Zur Aufmunterung: Wirklich wichtige Grafiken zur EM

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Typisch Breel!» Embolos Fallrückzieher und 7 weitere Highlights des gestrigen CL-Abends

Was hat Breel Embolo in den letzten Wochen für Chancen ausgelassen. Beim 1:1 gegen Augsburg am vergangenen Samstag beispielsweise vergab der Schweizer Nationalspieler gleich drei hochkarätige Chancen. Es war wie verhext, der erste Saisontreffer wollte einfach nicht gelingen.

Gestern in der Champions League beim 4:0-Sieg gegen Schachtar Donezk schien es im gleichen Stil weiterzugehen. Mal für Mal setzte sich Embolo hervorragend in Szene, doch beim Abschluss versagten ihm gleich viermal die …

Artikel lesen
Link zum Artikel