Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das ist der Beweis: Ex-Bond Sean Connery wohnt(e) wie James Bond

Bond-Legende Sean Connery verkauft sein Feriendomizil an der Küste Südfrankreichs. In der 1000-Quadratmeter-Villa drehte der Schauspieler seinen letzten 007-Film – doch spektakulär sind vor allem die Bilder.



Ein Artikel von

T-Online

Mit dem Verkauf dieser Traumvilla wird der Filmtitel «Sag niemals nie» 37 Jahre nach dem Filmstart zum Lebensmotto von Sean Connery. Denn: Ein solches Ferienparadies zu verkaufen, wirkt wie Frevel.

Bild

Bild: Knight-Frank /TopTenRealEstateDeals.com

Aber der inzwischen 89-Jährige scheint für die Belle-Epoque-Villa an der französischen Riviera keine Verwendung mehr zu haben – und bietet sie für rund 30 Millionen Euro zum Verkauf.

Knight-Frank /TopTenRealEstateDeals.com

bild: Knight-Frank /TopTenRealEstateDeals.com

Im Nobelviertel Cap de Nice bei Nizza gelegen, wo auch Stars wie Coco Chanel, Pablo Picasso oder Grace Kelly wohnten, eröffnet sich aus der «Villa Le Roc Fleuri» der Blick auf das Mittelmeer.

Bild

Bild: Knight-Frank /TopTenRealEstateDeals.com

5000 Quadratmeter Grundstück, 1000 Quadratmeter Wohnfläche, der Garten auf mehreren Ebenen angelegt, Innen- wie Aussenpools: das Anwesen bietet Luxus im Übermass.

Bild

Bild: Knight-Frank /TopTenRealEstateDeals.com

Zur Anlage, die Sean Connery 1970 erworben hat, gehört ein Salzwasserpool im Aussenbereich sowie ein Innenpool.

Knight-Frank /TopTenRealEstateDeals.com

Bild: Knight-Frank /TopTenRealEstateDeals.com

Die Fassaden sind mit Blauregen bedeckt. Die Inneneinrichtung lässt ebenfalls wenig Wünsche offen: Fitnessstudio ...

Bild

Bild: Knight-Frank /TopTenRealEstateDeals.com

... Arbeitszimmer mit Meerblick ...

Bild

Bild: Knight-Frank /TopTenRealEstateDeals.com

... gemütliche Wohnzimmer ...

Bild

Bild: Knight-Frank /TopTenRealEstateDeals.com

... Sauna, fünf Schlafzimmer auf fünf Etagen, Aufzug und zwei frei stehende Gartenhäuser ...

Knight-Frank /TopTenRealEstateDeals.com

Bild: Knight-Frank /TopTenRealEstateDeals.com

... und Bilder, die teuer aussehen.

Knight-Frank /TopTenRealEstateDeals.com

Bild: Knight-Frank /TopTenRealEstateDeals.com

Wollen wir unser Erspartes zusammenlegen und uns eine watson-Villa gönnen?

Bild

Bild: Knight-Frank /TopTenRealEstateDeals.com

In dem Luxusanwesen drehte Connery auch Szenen von «Sag niemals nie» im Jahr 1983 – es war sein letzter Einsatz als 007-Agent.

James Bond - Sag niemals nie - Meistgezeigte Filme im Schweizer Fernsehen

Seine heute 91-jährige Frau Micheline Connery hatte den Dreh auch nur unter der Bedingung genehmigt: es muss der letzte Bond-Film ihres Gatten sein. «Sag niemals nie» wurde zum Kassenhit, spielte rund 160 Millionen US-Dollar ein.

Seit einigen Jahren hat sich Sean Connery nach Spanien zurückgezogen – und verbringt dort sonnige Stunden mit seiner Frau im Ruhestand. Oder er lässt gerade auf den Bahamas die Seele baumeln. Dort hat der «Sir» noch einen Zweitwohnsitz.

Hier gibt's eine virtuelle Tour durch die Villa im Video:

abspielen

Video: YouTube/Knight Frank - Head Office

Verwendete Quellen:

(jaw/sow/t-online.de)

Apropos 007: Welcher Bond-Bösewicht wärst du?

Quiz
1.Nachdem ich mich vorgestellt habe («Bond. James Bond.»), würde ich gerne mehr über dich wissen. Wo wurdest du noch gleich geboren?
abspielen
Krakau, Polen.
Geboren wurde ich in der Ukraine.
Die Nationalität ist britisch, aber es riecht auch nach deutschen Vorfahren.
Ich bin Spanier.
Meine Kategorie: alter, böser Schwede.
Dresden, und zwar im Jahr 1943.
Südamerika, womöglich Brasilien, ich möchte aber nicht ins Detail gehen!
Vor einigen Jahren in Albanien.
Ich komme aus Peking, China.
Das ist Top Secret.
2.Das ist ja interessant! Auch auf die Gefahr hin, neugierig zu wirken: Was machst du eigentlich beruflich?
Bild zur Frage
Der Mikrochip-Markt ist mein Zuhause. Mein tieferes Interesse gilt dem Silicon Valley.
Nun ja, wie soll ich es sagen? Ich ... exportiere ... wertvolle Metalle ... Böse Zungen nennen mich einen Schmuggler, aber auf die sollten Sie nicht hören, Mr. Bond!
Meine Leidenschaft sind Mathematik und Schach, der Beruf ist Bänker.
Ich bin Colonel!
Früher war ich beim selben Verein wie Sie, Bond. Aber jetzt arbeite ich genau genommen auf eigene Rechnung.
Meine Fähigkeiten habe ich mir in der Kindheit in einem Zirkus angeeignet, jetzt arbeite ich als, sagen wir mal, finaler Auftragnehmer.
Mein Steckenpferd ist die Atomenergie.
Ich habe keinen Beruf, ich bin bloss ein reicher Unternehmer.
Man würde heute wohl «Security Services Management Assistant» sagen.
Ich bin der Kopf einer internationalen Organisation.
3.Und wie sieht es bei dir zuhause aus?
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
4.Ach, ist das so??? Und was hast du da, bist du handicapiert?
Bild zur Frage
Ja, was für eine unhöfliche Frage! Ich habe Prothesen an meinen Händen, Mr. Bond!
Manche Leute sagen mir einen steifen Finger nach, aber das ist Unsinn!
Mein Handicap ist höchstens, dass ich die einzige Frau in diesem Quiz bin!
Für diese Frage habe ich bloss ein breites Grinsen übrig.
Schauen Sie mir in die Augen und fragen Sie mich das nochmals!
Sie meinen meine zusammengewachsenen Finger? Sie sind ein guter Beobachter, Bond!
Mein Handicap? Fünf tote britische Agenten in Britisch-Guayna, Trinidad, Jamaica und Havanna.
Falls das eine Anspielung auf meinen Geisteszustand ist, muss ich auf die Zahnfüllung verweisen, die Ihre Kollegen zu verantworten haben, Mr. Bond!!
Ich habe keine Behinderung, wegen der SIE ein blutiges Tränchen vergiessen müssten, Bond!
Höhö, man könnte wohl sagen, dass mir mein Handicap im Zweiten Weltkrieg in die Wiege gelegt worden ist.
5.Und wie bewegst du dich vom Fleck?
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
6.Und Ihre beeindruckendste Waffe?
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
A tarantula, which has been placed in James’ bed, crawls up under the sheets. Dr. No ordered the hit.
Bild zur Antwort
7.Danke für die Auskunft, aber nun musst du abtreten. Wie hättest du es denn gerne?
Bild zur Frage
Ich würde gerne fliegen – aus dem Fenster eines Jets, wenn möglich.
Leg mich doch gerne in meinem Mini-U-Boot auf dem Meeresgrund ab.
Kopfschuss bitte, aber das musst du nicht selbst übernehmen.
Steck mir doch bitte ein Messer in den Rücken.
Ein tödlicher Freifall ist das Richtige für mich.
Erschiess mich, aber geh auf Nummer sicher und verwenden gerne vier Patronen!
Kopfschuss bitte – ein ganz persönlicher, wenn es geht.
Ich wechsel einfach das Lager und überlebe.
Resultat
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

James Bond 25 offizielle Charakterposter

Roger Moore war auch ein Schweizer Werbe-Star

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

16 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
AfterEightZuHauseUmViertelVorAchtEsser____________
24.06.2020 11:01registriert August 2017
Verstehe nicht, was die Leute gegen Homeoffice haben.
870
Melden
Zum Kommentar
16

Interview

«Um etwas zu bitten, heisst, etwas zu kreieren», weiss die weise Juliette Binoche

Am ZFF nahm Juliette Binoche einen Award für ihr bisheriges Lebenswerk entgegen. Und sie REDETE MIT UNS! Über weltliche und weniger weltliche Dinge.

Vor gewissen Begegnungen wäscht man sich zweimal die Haare. Nicht weil Stars uns Pressemenschen positiv in Erinnerung behalten würden, sondern damit sie uns ganz gewiss nicht unangenehm in Erinnerung behalten. Stars wie Juliette Binoche etwa. Die Frau aus «The Unbearable Lightness of Being», «Les amants du pont-neuf», «Trois couleurs: Bleu», «Le hussard sur le toit», «The English Patient» (für den sie einen Oscar gewann), «Chocolat» (mit Johnny Depp), «Clouds of Sils Maria» (mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel