Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
mitsubishi lancer EVO rallye rallyecross motorsport auto

Bild: shutterstock

Aus für Mitsubishi in Europa – diese 22 Automarken sind ebenfalls tot



Mitsubishi verlässt Europa. Genaueres wissen aktuell nicht mal Händler und Importeure. Nur, dass es aus ist. In Europa wird es keine neuen Modelle der japanischen Traditionsmarke mehr geben.

Mitsubishi Lancer Evo VI Tommi Makkinen Edition auto rallye retro 2000 japan https://www.whichcar.com.au/features/modern-classic-2000-mitsubishi-evo-vi-tommi-makinen-edition

Und an welches Auto denken wir spontan, wenn wir den Namen Mitsubishi hören? Richtig: an den Mitsubishi Lancer Evo VI. Und zwar in der Tommi-Mäkinen-Edition. Einmal in Rot, bitte. Danke. Bild: whichcar.com.au

Der Grund? Nun, die Marke verkauft in Europa schlicht zu wenige Autos. Und da Mitsubishi zu einem Grossteil Nissan gehört, das wiederum zu einem Grossteil Renault gehört, lohnt es sich wohl nicht, drei Marken zu haben, die sich in ähnlichen Segmenten gegenseitig konkurrieren.

Doch Mitsubishi ist natürlich nur eine von vielen bekannten und beliebten Traditionsmarken, die allzu oft Spielball der Mutterkonzerne und folglich eingestellt wurden. Hier eine Auswahl:

AMC

Austin

Autobianchi

autobianchi a112 auto italien retro design kleinwagen mini 1969

Bild: shutterstock

Datsun

Datsun 240Z 1971 auto sportwagen japan retro design https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Datsun_240Z_(JDR_photo).jpg

Bild: wikicommons

Holden

holden monaro gts 350 australien auto GM retro muscle car https://www.flickr.com/photos/42220226@N07/24766045959

Bild: flickr

Lancia

Mercury

mercury cougar auto muscle car design usa retro motor https://en.wikipedia.org/wiki/Mercury_Cougar

Bild: wikicommons

Morris

Morris Minor Traveller Woody traveler auto retro design england grossbritannien

Bild: shutterstock

NSU

NSU Ro 80 auto deutschland design retro wankelmotor

Bild: shutterstock

Oldsmobile

oldsmobile toronado auto retro design frontantrieb klappscheinwerfer 1960s usa

Bild: shutterstock

Plymouth

Pontiac

Reliant

Riley

riley elf auto mini kleinwagen england retro design 60s https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10154941024933235&set=a.10150156351138235&type=3&theater

Bild: watson/obi

Rover

rover p5b 3500 v8 auto retro england motor

Bild: shutterstock

Saab

saab 900 turbo cabrio auto schweden design retro

Bild: shutterstock

Simca

simca 1100 auto kleinwagen frankreich retro 1970s 1960s shutterstock

Bild: shutterstock

Studebaker

studebaker avanti design 1960s auto usa retro https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:1963_Studebaker_Avanti_gold_at_Concord_University.JPG

Bild: wikicommons

Talbot Matra

talbot matra murena 2200 auto sportwagen frankreich retro 1980s

Bild: wikicommons

Trabant

trabant auto ddr pappe ostalgie ostdeutschland wende

Bild: shutterstock

Triumph

triumph tr6 auto sportwagen england retro 1960s 1970s design cabrio sommer strand shutterstock

Bild: shutterstock

Wartburg

wartburg ddr auto ostdeutschland ostalgie mauerfall wende

Bild: shutterstock

«Erloschene Automarken» ... ist natürlich eine ungenaue Wissenschaft. Der tschechische Automobilbauer Tatra etwa produziert keine Autos mehr – dafür aber weiter wacker LKWs. Die deutschen Vorkriegs-Automarken Horch, Wanderer, DKW und Audi schlossen sich anno dazumal zu Auto Union zusammen, aus der nach dem Zweiten Weltkrieg wiederum Audi wurde. Die deutsche Marke Borgward ging 1961 pleite ... und wurde 2008 erneut ins Leben gerufen, um in China Autos zu bauen. Unter dem Markennamen der englischen Sportwagenmarke MG werden heute unauffällige Kleinwagen für den chinesischen Markt gefertigt. Meistens erstehen Auto-Multis die Rechte an erloschenen Markennamen, um sie nach Bedarf für neue Projekte wieder aufleben zu lassen. So wurde Hummer 2010 gekillt ... doch der EV-Hummer steht für 2021 bereit.

Die oben stehende Liste ist natürlich lediglich eine Auswahl.

Welche ehemaligen Automarken gehören ebenfalls erwähnt? Die Kommentarfunktion steht offen!

Auto #unfucked

19 Schweizer Automarken, von denen du wohl nie gehört hast

Link zum Artikel

Was ist passiert? Da ist tatsächlich ein Supercar, das mich interessiert

Link zum Artikel

OMG! «Knight Rider» wird neu verfilmt! Und welches Auto soll der neue K.I.T.T. sein?

Link zum Artikel

Beach Cars – die wohl unpraktischsten und stylischsten Autos der Geschichte

Link zum Artikel

Dieser absolute HELD hat einen lebensgrossen Lego-Gokart mit E-Antrieb gebaut

Link zum Artikel

Den «Goldfinger»-Aston gibt es nun neu ab Fabrik. Also der alte. Aber neu.

Link zum Artikel

Rosso Corsa oder Viper Green – welche Autofarbe hätten Sie denn gern?

Link zum Artikel

Leute, wir müssen mal über diesen Retro-Offroader hier reden

Link zum Artikel

Oldtimer mit moderner Technik – diese 9 Firmen kreieren automobile Kunst

Link zum Artikel

Zum 110-Jährigen von Alfa Romeo gibt's hier tonnenweise Bilder schöner Italiener

Link zum Artikel

Europäische Autos mit US-Power – ein exklusiver Club

Link zum Artikel

Klappscheinwerfer, Handschaltung und Co. – 12 Sachen, die wir an neuen Autos vermissen

Link zum Artikel

Die unglaubliche wahre Geschichte hinter «Le Mans 66»

Link zum Artikel

Truck. Yeah.

Link zum Artikel

17 Auto-Designs, die ähnlich polarisierten wie der Tesla-Truck

Link zum Artikel

Du willst einen Oldtimer mit Tesla-Antrieb? Da gibt es eine ganze Reihe ...

Link zum Artikel

Wir zeigen dir das Auto, du sagst uns den Film – die Tricky-Ausgabe!

Link zum Artikel

Ich fuhr eine Woche lang Offroader und war wider Erwarten total begeistert

Link zum Artikel

Die wunderbare Welt der sowjetischen Sportwagen; Marke Eigenbau

Link zum Artikel

Wir zeigen dir das Auto, du sagst uns den Film!

Link zum Artikel

Mit Vollgas wider den Klassenfeind: 12 coole Sowjet-Autos, von denen du garantiert noch nie gehört hast

Link zum Artikel

11 grauenhafte Autos, ... die aber trotzdem irgendwie gopfnomoll cool sind

Link zum Artikel

«Bonzen an die Kasse» – oder weshalb es ein philosophischer Akt ist, einen Rolls-Royce zu driften

Link zum Artikel

Wie das Auto eines Hollywood-Stars von Luzern via USA und Südafrika zurück in die Schweiz kam

Link zum Artikel

Diesmal etwas schwieriger: Hier kommt das allseits beliebte watson-Filmauto-Quiz, Teil II!

Link zum Artikel

Klischeehafte Berichte, sexistische Idioten und kistenweise Bier – watsons erster Autotest

Link zum Artikel

«Baroni soll mal einen gut recherchierten Artikel über Toyota Hybrid schreiben!» Voilà: Powerslide mit dem Prius

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

17 Auto-Designs, die ähnlich polarisierten wie der Tesla-Truck

watson geht Offroaden

Abonniere unseren Newsletter

206
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
206Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • MartinZH 13.08.2020 00:16
    Highlight Highlight Bugatti ... 😍✌😢

    Original, nicht Chiron...

    Bugatti Automobiles S.A.S. ist ein französischer Automobilhersteller in Molsheim im Elsass.

    1998 übernahm die Volkswagen AG die Design- und Namensrechte. Seitdem existiert Bugatti als Bugatti Automobiles S.A.S.

    Vorher gab es die Bugatti Automobili SpA in Italien, gegründet 1987 von Romano Artioli. Den ursprünglichen Betrieb Bugatti hatte Ettore Bugatti 1909 gegründet, 1963 wurde er aufgelöst.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bugatti

    Legendär und unvergesslich: Der "Bugatti Type 37 A" im Film "La grande bouffe" (1973). Ein richtiger Rennwagen. 😍
    Benutzer Bild
  • EinePrieseR 12.08.2020 19:17
    Highlight Highlight Werde ich nicht vermissen. Als Kind nannten wir die immer Mitsuschissi..
  • Shikoba 12.08.2020 18:03
    Highlight Highlight Ich dachte, Holden sei einfach der australische Namen für Opel. So wurde es mir zumindest damals in Australien erklärt.. 🤔
  • Danilitikus 12.08.2020 15:17
    Highlight Highlight Noch ein Wort zu Mitsubishi in Europa:
    Ich hatte 2x eine Mitsubishi Space Star, aber nicht den Kleinwagen, sondern den gleichnamigen Minivan, der um die Jahrtausendwende gebaut wurde.
    Dieser war zeitweise wegen seines "Raumwunders" ein richtiger Renner in Europa. Warum Mitsubishi auf die unglückliche Idee kam, unter dieser Marke plötzlich einen Kleinwagen herauszubringen statt einer Neuauflage des beliebten Minivans, bleibt mir ein Rätsel. Jedenfalls mag auch dies zum Einbruch der Verkaufszahlen in Europa beigetragen haben!
    Ein Mitsubishi-Fan aus Salzburg lässt grüßen!
  • Danilitikus 12.08.2020 15:17
    Highlight Highlight Sunbeam wäre in Verbindung mit Simca auch noch zu nennen - ich fuhr mal einen ziemlich gut motorisierten "Underdog", dem man äußerlich die vielen PS nicht ansah.
    • TiViRider 12.08.2020 16:07
      Highlight Highlight Talbot Sunbeam Lotus!

      (allein die Aufzählung dieser drei Namen...)
  • Buceador 12.08.2020 14:03
    Highlight Highlight Moment. Auf dem Markt bestehende Autos werden weiterhin verkauft, auch der Service ist gesichert. Ich werde also weiterhin ASX fahren, Preis-Leistung einfach nur Top.
  • Filzstift 12.08.2020 12:49
    Highlight Highlight Als 5 bis 10-jähriges Kind (obwohl 1980er!) wollte ich immer einen Monteverdi haben.

    Das war so: Meine Mutter schwärmte stets davon. Und erzählte mir zum Besten wiederholt diese Story - keine Ahnung ob diese Story stimmt: Ihr Chef hatte einen. Dieser forderte sie, damals ca. 20-jährig, eines Tages auf, diesen zu umparkieren und gab ihr den Schlüssel. Und Mama fuhr diesen zu Schrott.



    Den Chef kümmerte das nicht. Lachte nur. Tangierte ja bloss seine Portokasse. 🙈
    • BöserOnkel 12.08.2020 16:16
      Highlight Highlight Na hoffen wir es war kein Hai. Von denen gibt es maximal ein paar Dutzend und sind heute wohl gegen eine Million wert. Obwohl als Strassenauto eigentlich eine Katastrophe.
    • Filzstift 12.08.2020 16:45
      Highlight Highlight Das war anfangs der 70er Jahre und zu jener Zeit gab es nur diese paar Sportwagen... Der Wagen krachte in die Wand, weil der "wie eine Rakete" abging.

      Und so wie ich den Chef, ein Lebemann, einschätze, würde ihm die Million auch nicht gerade jucken.
  • Peter Vogel 12.08.2020 12:40
    Highlight Highlight Die Schweiz hatte für 17 Jahre auch mal eine Automarke: Monteverdi
  • Forest 12.08.2020 12:04
    Highlight Highlight Jensen Motors
    Benutzer Bild
  • felixJongleur 12.08.2020 11:44
    Highlight Highlight MG?
  • engadinpilot 12.08.2020 11:26
    Highlight Highlight Und für meinen Daihatsu Materia 4x4 (!) muss ich leider auch die Marke wechseln, schade.
  • köbi77 12.08.2020 10:51
    Highlight Highlight früher produzierten sie mal coole fahrzeuge, in den letzten jahren war ja nurno langweiliger mainstrem mist.
  • Natürlich 12.08.2020 10:22
    Highlight Highlight In den 90er Jahren als Kind habe ich jeweils Listen u d Tabellen erstellt.
    Ich sass an den Strassenrand, und machte Striche wie viele Autos von welcher Marke vorbeifuhren.
    Ich weiss noch VW war jeweils Spitzenreiter, kurz dahinter kam Opel.
    Was ist eig mit Opel passiert? Sieht man auch nicht mehr so häufig...
    • BiffiZ07 12.08.2020 12:42
      Highlight Highlight Seit sie von PSA übernommen wurden, muss auch ich als "seitich18binOpelfahrerin" zugeben, dass mich die Marke nicht mehr reizt. Immer kleinere Motoren und wo sie noch vor 20 Jahren First-Class Komfort (zB Sitzkühlung) für das kleine Portemonnaie angeboten hatten, wird die Ausstattung heute immer billiger. Sofern sich an dieser Situation nichts verbessert werde ich noch mein 2012er GM Modell zu Tode fahren und danach auf die Suche nach einer neuen Marke des Vertrauens gehen.
  • Natürlich 12.08.2020 10:20
    Highlight Highlight Adler, Borgward, Daewoo, Duesenberg, Karmann, Hanomag, Hispano-Suiza, DAF, DKW, Edsel, Glas, Goggomobil, Hummer, Matra, Maybach, Proton, Saturn, Sunbeam, Steyr-Daimler-Puch, Stutz, Tucker

    Die Liste wäre beliebig erweiterbar.

    Oder auch kleinere Hersteller wie Wiesmann oder Fisker produzieren nicht mehr.

    Eigentlich sehr schade dieses Markensterben. Und was kam dazu in den letzten 20 Jahren? Dacia und Tesla, vielmehr fällt mir nicht ein...
    • octusfussuskopfus 12.08.2020 11:29
      Highlight Highlight naja alle kennen ich jetzt nich von der geschichte, aber maybach wurde von mecedes/daimler aufgekauft/integriert. dkm ist irgendwie der vorgänger von audi ;)

      hummer gibts auch noch zumindest irgendwie vielicht unter einer anderen firma. die mowag baut ja immernoch neue hummer zu eageln am bodensee ;)
    • Toni K. 12.08.2020 12:12
      Highlight Highlight ... und dann war da irgendwann noch der Monteverdi, ein Luxus-Sportwagen aus Schweizer Produktion. Hat es auch nicht lange geschafft ...
    • D. Enken 12.08.2020 13:01
      Highlight Highlight Der erste Dacia wurde 1968 produziert. War schon damals ein rumänischer Lizenzbau von Renault.
    Weitere Antworten anzeigen
  • mrgoku 12.08.2020 10:10
    Highlight Highlight Ach die Guten alten Mitsu Evo Zeiten

    hrhrhr
  • Eistgleichemcequadrat 12.08.2020 09:34
    Highlight Highlight De Soto aus den USA; Panhard, Facel aus FR; Steyr aus AT...

    Hab von meinem Mitsubishi-Händler gehört, dass der nächste Mitsubishi Outlander PHEV ein Nissan Xtrail sein wird.
    • Eistgleichemcequadrat 13.08.2020 21:17
      Highlight Highlight Werderscheiss gibt einen Blitz DA drauf? Und bitte sag mir WARUM??? Vielleicht kann ich dann besser schlafen ...
  • andrew1 12.08.2020 09:31
    Highlight Highlight Harter schlag für alle bauern wenn der bauern-porsche wegfällt...
    • Spargel 12.08.2020 11:45
      Highlight Highlight subaru ist noch da
    • loudmouth 13.08.2020 12:33
      Highlight Highlight @andrew1 der wirkliche "Bauern-Porsche" ist der Impreza von Subaru.
      Und zwar weil er wie Porsche ein Boxer-Motor (wenn auch nur mit 4 Zylindern) hatt.
  • Natürlich 12.08.2020 09:27
    Highlight Highlight Leider verkommt die Automobillandschaft immer mehr zu einem faden Einheitsbrei.
    Sowihl farblich als auch Markentechnisch.
    Dominiert werden die urbanen Strassen mittlerweile von BMW, VW, Mercedes, Porsche und Skoda.
    Viel mehr ist da nicht mehr.
    Zum guten Glück gibt es regelmässig Oldtimertreffen und dergleichen, da sieht man noch richtig geile Autos und Raritäten.
  • ueilaa 12.08.2020 09:19
    Highlight Highlight Und natürlich Delahaye und Voisin!
  • Auric 12.08.2020 09:06
    Highlight Highlight Also ICH vermisse keine der Marken
  • Kommentar 12.08.2020 08:50
    Highlight Highlight Bitte unbedingt die britische und sehr geschichtsträchtige Marke Daimler aufführen...
  • Triumvir 12.08.2020 08:40
    Highlight Highlight Herr Baroni. Weshalb wird -> Automobile Monteverdi AG nicht erwähnt?
    • HD Läppli der Echte 13.08.2020 07:31
      Highlight Highlight baute "leider" keine Grossserien. Heute begehrte und unbezahlbare Sammlerautos. Die Formen ein Traum!
  • Ingo Vasquez 12.08.2020 08:35
    Highlight Highlight NSU würde ich nicht unbedingt in diese Liste aufnehmen. Diese wurde nicht von VW übernommen sondern hat mit der zur VW AG gehörenden Auto Union fusioniert und später sich zu Audi umbenannt.

    An der Börse ist Audi sogar noch als NSU gekennzeichnet.
  • Hangover 12.08.2020 08:31
    Highlight Highlight Und jetzt hat es auch Bristol Cars erwischt. 1946-2020.

    (Mein Bristol 410 wartet in einer Garage in Leeds auf mich; standesgemäss in einer Fahrengold (www.fahrengold.com)).



    • covfefe 12.08.2020 16:26
      Highlight Highlight @Hangover coole Garage, sollte mir mal so eine für meinen T4 überlegen:-)
  • no_body_is_perfect 12.08.2020 07:38
    Highlight Highlight Saurer, wo ist Saurer?

    Gut bauten zwar nur Lastwagen. Aber die waren sau gute Schweizerprodukte.
    • Tirggeltoni 12.08.2020 08:18
      Highlight Highlight Und was ist mit Belcar, Egg, Monteverdi oder Turicum, wenn schon Schweizer Fahrzeugbauer genannt werden?
      Du siehst, die Liste oben ist wie vom Autor erwähnt nur eine Auswahl.
    • Chalbsbratwurst 12.08.2020 08:30
      Highlight Highlight Absolut! Genau so wie Bührer Traktoren! Aber das sind halt, wie du selber schreibst, keine Automarken und passen deshalb nicht zum Thema...
    • Fredu 12.08.2020 11:00
      Highlight Highlight Wenn schon Schweizer Fahrzeugbauer erwähnt werden, dürfte auch der Carrossier Graber nicht fehlen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Natürlich 12.08.2020 07:01
    Highlight Highlight Die Dodge Viper wird leider auch nicht mehr produziert.
    • Chalbsbratwurst 12.08.2020 08:41
      Highlight Highlight Aber Dodge gibt es noch! Es geht um Automarken und nicht um Modelle... sonst könnte man ja jedes Modell aufzählen das es nicht mehr gibt...
    • Natürlich 12.08.2020 09:28
      Highlight Highlight @Chalbsbratwurst
      Ja das ist so, zuletzt wurde die Viper jedoch nur noch als Viper nicht mehr unter Dodge verkauft (ähnlich wie die Corvette) deshalb hab ichs aufgeschrieben.
      Strenggenommen hast du natürlich recht.
  • Swen Goldpreis 11.08.2020 23:39
    Highlight Highlight Der Ro80 mit seinem Wandelmotor war ein super Auto. Schade, dass man in die Richtung nicht weiter entwickelt hat.
    • Superdave 12.08.2020 00:02
      Highlight Highlight Der Wankelmotor hat halt leider das Problem der viel geringeren Lebensdauer. Heisst nach 80‘000 km muss der Motor spätestens Generalüberholt werden. Schade eigentlich, geniales Motorenprinzip sonst
    • BoomBap 12.08.2020 07:19
      Highlight Highlight Madzda hatte vor ca. 10 Jahren noch Autos mit Wankelmotor gebaut.
    • phipu_ 12.08.2020 07:20
      Highlight Highlight Hat man, RX-8 zum Beispiel.. es gab jedoch laufend probleme mit der Zuverlässigkeit.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hüendli 11.08.2020 23:27
    Highlight Highlight Sowas ist stets auch hausgemacht. Man schaue sich mal die Modellpalette an: Ein Kleinstwagen (Dönerkurier-Monopol reicht nicht), ein veraltetes Elektromobil, ein weichgespültes SUV (immerhin auch teilelektrisch), zwei austauschbare Crossover und ein ruraler Pick-Up (Förster und Bauämter danken‘s, aber sonst?). Kein Colt, kein Lancer, kein Galant, kein Pajero, kein Space Wagon; von Starion oder 3000GT ganz zu schweigen. Klar ist erst ein „Moratorium“ offiziell, aber wenn da nichts nachkommt, kann man gleich zusperren. Wie Marken trotz gleicher Basis weiterleben können, zeigt der VW-Konzern.
    • Morgan Wlan 12.08.2020 14:21
      Highlight Highlight Ah, der Colt. Mein erstes Auto; wird für immer in meinem Herzen sein ❤
    • MartinZH 12.08.2020 15:18
      Highlight Highlight @Morgan: Wenn schon "Colt", dann lieber den coolen Truck von Colt Seavers... 😉✌😂

      Play Icon
    • alvaschein 12.08.2020 16:37
      Highlight Highlight Nach Opel Ascona, Volvo 240, war es der Colt - eine hübsche kleine Schuhschachtel mit niedrigem Benzinverbrauch. Dann der Lancer Kombi. Das Teil war wirklich ein Universalfahrzeug. Nach 16 Jahren hat mich ein Idiot abgeschossen - versicherungstechnischer Totalschaden. Seufz, das war bitter. Heute ein ASX. Mitsubishi ist/war sehr günstig in Anschaffung und Unterhalt. Ich hoffe mein ASX hält noch 10-12 Jahre an. Bis dahin wird sich noch einiges ändern.
  • Göönk 11.08.2020 23:19
    Highlight Highlight Nur der Lada Niva war schon immer so gut, dass man ihn kaum verändern musste in den letzten 30 Jahren. Und er wird auch noch weitere 30 Jahre durchhalten!
    • 1 rundes Quadrat 12.08.2020 07:04
      Highlight Highlight Der Lada Niva ist das beste Auto aller Zeiten. Zuverlässig, unzerstörbar und vor allem bezahlbar. Klar,man fährt damit nicht vor dem Dolder vor,aber hey,wer will da schon hin.
  • S. L. 11.08.2020 23:08
    Highlight Highlight Is Wolden nicht quasi ein Opel Abklatsch für Australien? Ich meine die Mutter ist die selbe (GM) und die Modelle gleichen sich optisch zum Teil aufs Haar..
    • PP13 12.08.2020 08:21
      Highlight Highlight Dies wäre Holden in Australien und Vauxhall in GB, beides Opel-Kopien oder jeweiligen Namen, in den beiden Ländern.
    • obi 12.08.2020 08:38
      Highlight Highlight @S. L.: Sag' das mal einem Australier. Good luck with that. Im Ernst: 'Abklatsch' ist ein ungenauer Begriff. Natürlich wurden z.T. dieselben Plattforme benutzt und Holden-Muscle-Cars hatten Chevy-Motoren, doch der Technologietransfer lief auch umgekehrt. So basierte der Camaro-Relaunch auf den Holden Monaro. Auch gab es Opel-Modelle, die Vauxhall basierten und nicht umgekehrt.
    • BiffiZ07 12.08.2020 12:47
      Highlight Highlight Dann müssten wir wohl Saudi Arabiens Holden auch noch reinnehmen. 😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • MartinZH 11.08.2020 22:51
    Highlight Highlight Gibt es hier Gebote für diesen einzigartig-schnittigen Rallye-Lada? "Sonder-Edition". BJ unbekannt. Liebhaber-Fahrzeug. Ab Platz (in Kyjiw). 😍👍😂
    Benutzer Bild
    • Absintenzler 12.08.2020 08:19
      Highlight Highlight Was letzte Preis?
    • Michael Monochord Hess 12.08.2020 08:45
      Highlight Highlight Ich zahle 30 dafür ich komme morgen mit kuseng holen. Afidarzen 😂
    • MartinZH 12.08.2020 15:10
      Highlight Highlight Zwar nich Igel nageln neu, aber nich verschengen tun. 😂
  • Limpleg 11.08.2020 22:07
    Highlight Highlight schade hat meon Grossvater seinen NSU TTS 2 Jahre bevor ich Autoprüfung gemacht habe, verkauft. war eine geile Kiste
    • TheRealSnakePlissken 11.08.2020 23:32
      Highlight Highlight In der kirchlichen Jugendgruppe haben wir es in den 70er Jahren mal geschafft, 15 Knaben in einen NSU TT zu quetschen plus Pfarrer am Steuer, um dann ca. 3 Kilometer weit zu fahren.
    • Hangover 12.08.2020 11:34
      Highlight Highlight @TheRealSnakePriest
      Und du sassest auf des Pfaffen Gemächt, oder wie?

      (Und beim Gequetsche quetschest du dir ein Auge, oder wie?).

  • TiViRider 11.08.2020 22:00
    Highlight Highlight Allard - haben mit dem Safari einen der ersten Shooting Brakes gebaut; Bizzarrini - genialer italienischer Konstrukteur, der auch für Ferrari und Lamborghini entwickelt hat, nur die eigene Marke ging schnell pleite; Bricklin - kanadischer Flügeltürer, ähnlich DeLorean, aber früher; Melkus - der Sportwagen der DDR; Vector - das Poster-Car der 80er Jahre; Spyker - holländische Pioniere, erster Motorwagen mit Allradantrieb, später Revival als Supercars mit Audi-Technik und in der Formel 1... Ach ja, und natürlich TVR, aber da soll ja bald was neues kommen ;-)
  • Milchkanne 11.08.2020 21:58
    Highlight Highlight Bisschen irreführend der Artikel und aus meiner Sicht nur halb lesenswert. Die Meisten genannten Marken gibt es nicht mehr. Mitsubishi gibt es noch.
  • dmark 11.08.2020 21:56
    Highlight Highlight Wenn ich darüber nachdenke, vermisse ich eigentlich nur den Talbot-Matra Murena... Nur fliegen war schöner - und nicht so hart ;)

    Ebenso noch den Ro80, der mit seinem Wankel zwar recht durstig sein konnte (oft falsch eingestellt), aber für seine Zeit ein phantastisches Fahrwerk hatte und recht flott war.
  • Ricardo Tubbs 11.08.2020 21:51
    Highlight Highlight #makelanciagreat again!
    • obi 12.08.2020 09:14
      Highlight Highlight Yes.
    • MartinZH 12.08.2020 20:34
      Highlight Highlight Ich hatte einen guten Freund, der einen Lancia Delta HF Turbo fuhr. Der Lancia Delta war wirklich ein wahrer Traum! 😍👍😢
      Benutzer Bild
  • fools garden 11.08.2020 21:48
    Highlight Highlight Mein erster Göppel, "es fehlt mir nicht leicht das Teil Auto zu nennen"
    war ein DKW Junior, mit 850 ccm 2 Takt Motor,

    ehm füdi bümfüdibümbüm😂

    den ganzen Trabipiloten muss es ähnlich ergangen sein.
    • dmark 11.08.2020 22:25
      Highlight Highlight @fools garden:
      Den hatte mein Vater als "F12" (ich glaube mit 45PS) gehabt, als ich noch jung war. Dank der Farbe fiel später der Rost nicht so auf. Kein Vergleich zu einem Trabbi. Dreizylinder, wassergekühlt... ich dachte anfänglich immer am Lenkrad wird mit dem Hebel das Zweitakt-Gemisch erzeugt ;)
      Und hey, der lief besser als ein Käfer.
    • TheRealSnakePlissken 11.08.2020 23:35
      Highlight Highlight Der Sound vom DKW („Deutscher Kinderwagen“) war praktisch identisch mit dem des Trabbis, und der Abgasgeruch sowieso😷.
    • fools garden 12.08.2020 08:16
      Highlight Highlight dmark, richtig die Kühlung funktionierte per Thermosyphon, kaltes Wasser sinkt, Warmes steigt. Wasserpumpe brauchte das Teil keine.
  • Namenloses Elend 11.08.2020 21:36
    Highlight Highlight Schnell noch einen Evo kaufen... Die Preise werden sicher nicht mehr sinken 🙈🙈
    • Oberon 11.08.2020 23:24
      Highlight Highlight Ich war mit meinen zwei Evo's immer sehr zufrieden und hatte sehr viel spass. ;)

    • Johnny Geil 12.08.2020 07:30
      Highlight Highlight Bin mir nicht ganz sicher, aber den Evo kriegt man schon länger nicht mehr in Europa als Neuwsgen, das sie die neue Abgasnorm nicht einhalten können.
    • Namenloses Elend 12.08.2020 11:25
      Highlight Highlight Der Evo wurde so weit ich weiss eher aus wirtschaftlicher Sicht aus dem Sortiment genommen. Der letzte Evo X lief vor vier Jahren vom Band. Sind schon coole Kisten, ich meine eher man sollte sich jetzt einen Evo kaufen, da die Occasionspreise stetig steigen werden so a la Supra, 200sx etc. @ Johnny Geil, Junge! 😅
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bruno Meier (1) 11.08.2020 21:29
    Highlight Highlight Das ist schon über 2 Wochen lang bekannt. Offizielle Begründung, man konzentriert sich auf Amerika und Asien. Warum? Weil da Geld zu verdienen ist, keine CO2 Straf-Abgaben und Zero-Emission Visionen der Politik.
    So einfach gibt man keinen 750 Mio. Personenmarkt auf, wo doch das ganze Händlernetz, die ganze Infrastruktur schon steht. Mitsubishi sieht hier aber keine Perspektiven mehr, also Rückzug.
    • Bruno Meier (1) 12.08.2020 13:10
      Highlight Highlight Warum die Blitzer? Die Wahrheit tut eben manchmal weh. Oder glaubt ihr, dass globale Konzerne, dann noch mit Sitz ausserhalb der EU/EU Zone, nach der Pfeife der europäischen Politik tanzen. Das ist ein einfaches Abwägen von Kosten und Ertrag, denn die Aktionäre wollen schwarze Zahlen sehen (dazu gehören auch Pensionskassen, also wir ALLE). Oder verzichtet ihr gerne auf Renditen bei euren (zuküpnftigen) Renten? Also, das Hemd ist dir näher als der Mantel.
  • Haimmernokeanig 11.08.2020 21:29
    Highlight Highlight Daihatsu gibt es auch nicht mehr in Europa, eine Toyota Tochterfirma.
  • glacé 11.08.2020 21:27
    Highlight Highlight Leise, kraftvoll, Mitsubishi...Wer kennt‘s noch?
  • Lapsusius 11.08.2020 21:26
    Highlight Highlight WTF, Saab baut keine Autos mehr!? Wissenslücke gefüllt👍
    • THEOne 12.08.2020 07:16
      Highlight Highlight saab wurde wie vieles nach china verkauft, geblieben ist nur der name, den dürfens noch nicht verwenden
    • Haimmernokeanig 12.08.2020 10:03
      Highlight Highlight Saab wurde von GM vernichtet.
  • I_am_Bruno 11.08.2020 21:26
    Highlight Highlight Lancia, Saab und Triumph werden wieder kommen. Lancia wird von der nächsten Fiat Führung als gehobene Mittelklasse neu lanciert. Die Autos werden in einer Kooperation von Mazda gebaut. Die übernächste Fiat Führung stellt das Projekt wieder ein. Saab wird von einem chinesischen Autobauer gekauft um in den Europäischen Markt einzusteigen. Nach 10 harzigen Jahren geht die Marke ab wie ein Jet. Und Triumph wird von einem extravaganten britischen Multimillionär neu lanciert, nach 5 Jahren und einem erfolglosen Versuch, mit der Marke in die Formel 1 einzusteigen aber wieder eingestellt.
    • Neruda 12.08.2020 08:53
      Highlight Highlight Nach 10 harzigen Jahren? Saab wurde aufgelöst und die Ingenieure arbeiten jetzt in anderen Betrieben. Nach fast 10 Jahren kann man diese Firma nicht einfach wiederbeleben.
  • Sebwoh 11.08.2020 21:17
    Highlight Highlight DMC/DeLorean fehlt! 😭😉
  • Quo Vadis 11.08.2020 21:02
    Highlight Highlight Hier fehlt der gute alte (Zastava) Stojadin 101.. mein Opa fuhr noch so eine Kutsche.. :)
    Benutzer Bild
    • Adam Gretener 11.08.2020 21:36
      Highlight Highlight Wir sind mit einer Pegla (Bügeleisen) an der kroatischen Küstenstraße fast in den Tod gestürzt. Und in einem Fiča in den 80ern meine erste Freundin geküsst.
    • Ricardo Tubbs 11.08.2020 21:50
      Highlight Highlight hatte mein vater in flaschengrün!
    • Thadic 12.08.2020 06:37
      Highlight Highlight Ist eigentlich ein Fiat-Ableger. Fiat hat 2012 in Kragujevac in Serbien die alte Fabrik modernisiert und produziert seit dem den Fiat 500L.
  • Adam Gretener 11.08.2020 20:48
    Highlight Highlight Ein britischer Hersteller der sich "Reliant" nennt?
    • Toerpe Zwerg 11.08.2020 22:06
      Highlight Highlight Ja?
    • alessandro 12.08.2020 06:35
      Highlight Highlight Es gibt ne Marke die cheap, äh Jeep heisst...
    • 1 rundes Quadrat 12.08.2020 07:06
      Highlight Highlight Und es gibt den Pajero. Haha.
    Weitere Antworten anzeigen
  • MartinZH 11.08.2020 20:44
    Highlight Highlight In der Liste fehlt noch "Moskwitsch". 😉👍

    Die Autos waren in Westeuropa zwar nicht so weit verbreitet, dafür aber umso mehr im Osten.

    Die OAO Moskwitsch (russisch OAO Москви́ч) war ein sowjetischer bzw. russischer Automobilhersteller aus Moskau, der 2006 in Insolvenz ging. Bis 1991 trug das Unternehmen den Namen „AZLK“ (Abk. für russ. Автомобильный завод имени Ленинского комсомола, Awtomobilny sawod imeni Leninskowo komsomola) und verwendete „Moskwitsch“ (auch Moskvich oder Moskvitch) als Automarke.

    Quelle: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Moskwitsch
    Play Icon
    • Outlaw 11.08.2020 22:58
      Highlight Highlight Die hiessen hierzulande Rostquietsch
    • MartinZH 12.08.2020 19:00
      Highlight Highlight @Outlaw: 😉👍😂
  • Erieri 11.08.2020 20:40
    Highlight Highlight Nicht vergessen Chevrolet...keine Garage mehr, habe meinen letztes Jahr eingetauscht, Wert praktisch null, wer möchte schon ein Auto wo es in der CH nicht mehr gibt...
    • Haimmernokeanig 11.08.2020 21:31
      Highlight Highlight Die letzten Chevrolet wurden bei Daewoo gebaut.
    • Alnothur 11.08.2020 21:50
      Highlight Highlight Dabei wurde die Marke von einem Schweizer gegründet
    • Coffeetime ☕ 11.08.2020 23:20
      Highlight Highlight Sag das den Oldtimerfans... 🙄
  • Leider Geil 11.08.2020 20:35
    Highlight Highlight Iso Autoveicoli S.p.A. 1965-1974
  • TanookiStormtrooper 11.08.2020 20:24
    Highlight Highlight Ein Auto mit dem Namen NSU könnte man heute in Deutschland vermutlich sowieso nicht mehr anbieten... 😅
    • DerHans 11.08.2020 21:11
      Highlight Highlight Naja im Osten von Deutschland wäre es ein Bestseller.😝
    • dmark 11.08.2020 21:48
      Highlight Highlight Es gibt in D sogar noch ettliche NSUs, gerade vom "Prinz", Typ TT, bzw. TTS (einige TTE vom Hersteller Münch), welche auch gerne bei Berg- und Slalomrennen gefahren werden. Sogar Teile werden noch gefertigt. Die Produktion erfolgt mit damals vom Werk abgekauften Maschinen, in privater Hand, nach Bedarf.
      700Kg mit bis zu 145PS...
    • Entenmann 11.08.2020 22:02
      Highlight Highlight Stimmt. Dabei war mein Lieblingsspielzeugautolein in den frühen 70ern ein NSU 😟
    Weitere Antworten anzeigen
  • Filipposchubser 11.08.2020 20:22
    Highlight Highlight Also in der Pressemitteilung steht da was anderes. Bitte nochmals übersetzen:
    Seite 6: ... In North America, we will strive to further reduce fixed costs and achieve a balance between income and expenditures. In Western Europe, we aim to improve profitability by freezing the launch of new products and drastically reducing fixed costs.
    • Haimmernokeanig 11.08.2020 21:33
      Highlight Highlight Keine neuem Modelle bedeutet automatisch das Ende, irgendwann.
  • E-Turn 11.08.2020 20:12
    Highlight Highlight War eine Frage der Zeit. Leider
  • Citizen321 11.08.2020 20:11
    Highlight Highlight In meiner Jugend habe ich lange von einem Mitsubishi Lancer Evo VII geträumt 🙈
    • Cyberpunk 11.08.2020 21:38
      Highlight Highlight Yep. War auch so einer 😅 Vielleicht trug auch Luc Bessons Klamaukfilm ‘Taxi Taxi’ dazu bei..
    • Ribosom 11.08.2020 23:01
      Highlight Highlight Ich träume heute noch davon. Gelb muss er sein.
    • MartinZH 11.08.2020 23:07
      Highlight Highlight 🙈 ...solltest Du einmal vor einem Richter stehen, kannst Du sagen: "Ich hatte eine 'schwierige' Jugend." ... 🙄👍😂
      Benutzer Bild
  • Dan Rifter 11.08.2020 20:07
    Highlight Highlight Sehr schade - andererseits kam da in den letzten paar Jahren nicht mehr viel, vor allem nichts optisch ansprechendes.

    My 2 cents.
  • Hardy18 11.08.2020 19:59
    Highlight Highlight Die meisten kannte ich von der einen Gewinnshow, auf dem damaligen DSF 😂
    • Konsortin Sha'ira 11.08.2020 20:29
      Highlight Highlight 🤔 Die da? 😂
      Benutzer Bild
    • Hardy18 12.08.2020 06:28
      Highlight Highlight Fast 😄
  • Joe Gage 11.08.2020 19:59
    Highlight Highlight Mitsubishi verlässt Europa - ein schwarzer Tag für alle Bündner.
    • Exilglarner 11.08.2020 20:11
      Highlight Highlight Diä fahred Subaru...
    • Tropennütteler 11.08.2020 20:15
      Highlight Highlight Fahren die nicht Subaru und tragen Helly Hansen?
    • kupus@kombajn 11.08.2020 20:18
      Highlight Highlight Ich dachte, Subaru sei das bûndner Auto schlechthin?
    Weitere Antworten anzeigen
  • MartinZH 11.08.2020 19:59
    Highlight Highlight Bei so einer Liste eines Schweizer Mediums darf "Monteverdi" natürlich nicht vergessen gehen. 🙄👍😉

    Die Automobile Monteverdi AG ist ein ehemaliger Schweizer Hersteller von Luxusautomobilen, der 1967 von Peter Monteverdi gegründet wurde und in Binningen ansässig war. Mitte der 1980er-Jahre stellte Monteverdi die Produktion von Personenwagen ein. 1990 betrieb Monteverdi kurzzeitig einen Formel-1-Rennstall.

    Quelle: Wikipedia, https://de.m.wikipedia.org/wiki/Automobile_Monteverdi
    • Tschowanni 11.08.2020 20:15
      Highlight Highlight De Tomaso fehlt auch. Schade



      https://de.m.wikipedia.org/wiki/De_Tomaso
    • MartinZH 11.08.2020 21:07
      Highlight Highlight @Tschowanni:

      Absolut! 😃👍

      Im Dorf, wo ich aufgewachsen bin, hatte einer einen De Tomaso "Pantera" GTS. 😍 Damals dachte ich immer, wenn ich einmal gross bin, will ich auch so einen eleganten Flitzer... 🙄
      Benutzer Bild
    • LAZIO1900 11.08.2020 22:02
      Highlight Highlight @martinZH..hehe De Tommaso Panthera, meine Lieblingskarte beim Quartett 😎.. Danke für den Filmtip mit der Yugokarre, muss ich mir unbedingt reinziehen..
    Weitere Antworten anzeigen
  • Exilglarner 11.08.2020 19:56
    Highlight Highlight Ja, die Walter Roderer-Zeiten ''Leise. Kraftvoll. Mirsubishi'' sind schon lange her und es ist schön länger sehr ''leise'' um diese ehemals grandiose Marke geworden... schade, ich war auch einst ein überzeugter Mitsubishi-Fahrer...
    • sowhat 12.08.2020 06:56
      Highlight Highlight Ich hatte einen Kumpel, der das anders sagte: leise - kraftvoll - zmittst in d'Schissi

      Er durfte das, er hatte einen uralten und hat ihn geliebt.
  • Basswow 11.08.2020 19:56
    Highlight Highlight Sunbeam...🤷🏽‍♂️
  • LAZIO1900 11.08.2020 19:55
    Highlight Highlight Da fehlt doch die genialste Kiste aller Zeiten: Zastava aus dem ehemaligen Jugoslawien😎
    • kupus@kombajn 11.08.2020 20:20
      Highlight Highlight Stojadin und Fićo ♥️
    • MartinZH 11.08.2020 20:30
      Highlight Highlight Unvergessen, der Zastava Yugo. 👍

      Sogar in US-amerikanischen Filmproduktionen wurde der Ruf des Yugo als Stilmittel eingesetzt: Im Film "Schlappe Bullen beissen nicht" (Originaltitel "Dragnet"), (1987) mit Dan Aykroyd und Tom Hanks erhalten zwei Polizisten einen Yugo als Dienstwagen. Bei der Übernahme wird er ironisch als Krönung "serbo-kroatischer Technologie" gewürdigt. 😉👍😂
      Play Icon
    • Harry Zimm 11.08.2020 21:05
      Highlight Highlight Der Stojadin und Fićo, wie auch der 1300er hatten Stil und Seele. Alles, was nachher kam, waren sozrealistische Peinlichkeiten, mit dem Florida als „Krönung“.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pitsch Matter 11.08.2020 19:52
    Highlight Highlight Schade, Mitsubishi verkauft bis heute praktisch als einziger noch günstige und vorallem sehr sehr sehr zuverlässige Autos.
    • LubiM 11.08.2020 20:04
      Highlight Highlight Suzuki kennsch?
    • maylander 11.08.2020 20:57
      Highlight Highlight Honda baut auch sehr zuverlässige Autos. Sind nicht unbedingt die günstigsten, aber wir hatten nie Probleme.

      Leider haben die eine komische Modellpolitik in Europa und sind auch langsam am verschwinden.
    • Barracuda 11.08.2020 21:21
      Highlight Highlight Da gibt es zum Glück noch andere Japaner, die sehr zuverlässig sind.
    Weitere Antworten anzeigen
  • loquito 11.08.2020 19:50
    Highlight Highlight ZAstava Jugo? Da gingen die geilsten Autos vergessen... Und gibts Lada noch, die fand ich auch ganz cool...
    • Tropennütteler 11.08.2020 20:19
      Highlight Highlight Die waren doch hauptsächlich aus Karton hergestellt?😂
    • Thadic 12.08.2020 06:45
      Highlight Highlight Beides Fiat Lizenz Produkte. Das soll aber nicht negativ klingen.
  • DerHans 11.08.2020 19:50
    Highlight Highlight Da werden noch einige in den nächsten Jahren folgen...
    • Froggr 11.08.2020 20:31
      Highlight Highlight Das ist war. Der Trend geht zu grösseren, massiveren Fahrzeugen hin. Die Menschen haben mehr Geld im Schnitt. Das geben sie gerne für etwas Besseres aus.
    • Coffeetime ☕ 11.08.2020 23:27
      Highlight Highlight Froggr, ich habe mehr Geld als früher... aber meine Autos werden immer kleiner und sparsamer. 😄Das ist mir viel wichtiger als mit PS rumzubrettern...🤷‍♀️
    • Froggr 11.08.2020 23:38
      Highlight Highlight Coffeetime: Grösser = mehr PS und rumbrettern? Hmm das wäre mir neu.
  • Sharkdiver 11.08.2020 19:49
    Highlight Highlight Naja das wird etwa so vermisst werden wie Saab. So gut wie nicht
    • Harry Zimm 11.08.2020 21:01
      Highlight Highlight Und wie es vermisst wird. Und das sage sogar ich als eingefleischter Volvofahrer.
    • Gigi,Gigi 11.08.2020 21:46
      Highlight Highlight Du verstehst offenbar nichts von Autos! Saab for ever!
    • Track 12.08.2020 07:34
      Highlight Highlight @sharkdiver Du hast offenbar tatsächlich nicht den Hauch einer Ahnung, sorry. Die Saab Gemeinschaft ist gross und sehr eingefleischt.
  • cool zurich boy 11.08.2020 19:49
    Highlight Highlight Und es werden bald weitere dazukommen. Der heutige Monokulturalismus bei den Autos ist erschreckend. Autointeressierte kaufen eigentlich nur noch BMW, Audi und Mercedes. Tut mir leid, das zu sagen, aber für Osteuropäer gibt es nur eines: deutsche Autos. Mit Qualität hat das rein nichts zu tun: Die Roboter und Zulieferfirmen sind die gleichen. Selbst Japaner der Mittelklasse werden nicht mehr gekauft. Da sollen all die Meinungsmacher nochmals kommen, die vom "grenzenlosen Pluralismus" sprechen.
    • magnet1c 11.08.2020 20:22
      Highlight Highlight Ja, es lässt sich definitiv ein Monopol bei Mittel- und Oberklassewagen aus Deutschland ausmachen. Liegt eben auch am Wohlstand und am Leasing. Vielfach werden diese Autos als Statussymbol betrachtet, obschon Sie alle ähnlich aussehen. Scheint gerade dem aktuellen Zeitgeist zu entsprechen. Dabei gäbe es andere gute Marken wie Ford, Toyota, Kia, Peugeot usw. (VW Gruppe bewusst ausgelassen)
    • kupus@kombajn 11.08.2020 20:30
      Highlight Highlight Das Bild auf den Strassen hat sich extrem gewandelt. Gerade heute dachte ich darüber nach, als auf einem Parkplatz nur BMW, Benz, Audi, Volvo, VW und Škoda vertreten waren. Andere Marken standen vereinzelt dazwischen, aber nur wenige. Vor 30 Jahren waren auf so einem PP noch Japaner in der Überzahl. Honda z.B. sieht man ja kaum noch.
    • Konsortin Sha'ira 11.08.2020 20:32
      Highlight Highlight Ich kenn eigentlich Seat- und Volvobesitzer. Kann es sein, dass wir beide in einer dieser "Filterblasen" sitzen?
    Weitere Antworten anzeigen
  • sansibar 11.08.2020 19:40
    Highlight Highlight Saab gibt‘s nicht mehr? 😂 wäre mir gar nicht aufgefallen 🙈
    • Outlaw 11.08.2020 23:10
      Highlight Highlight Es ist dir nicht aufgefallen, weil Saab noch nie gross aufgefallen sind. So eher Understatement. Fast alle Motoren mit Turbo. Und mit Hirschtuning wirds richtig geil.
    • Haimmernokeanig 13.08.2020 11:30
      Highlight Highlight Hirsch, aus St.Gallen. 😁
  • alingher 11.08.2020 19:39
    Highlight Highlight Monteverdi und Sbarro zwei ehemalige Giganten der Autoindustrie :-)
    • kupus@kombajn 11.08.2020 20:23
      Highlight Highlight Sbarro kenne ich nur dank Quartettkarten aus den 80ern.
    • Electric Elefant 11.08.2020 20:26
      Highlight Highlight War Datsun nicht eher eine Umbenennung als eine Einstellung?Die Marke Datsun gehört seit den 30ern Nissan. In den 80ern hat man dann den Namen in Nissan umbenannt (Gelände- und Oberklasse-Autos hiessen vorher schon Nissan). So wurden z.b. mehrere Modelle weitergeführt, z.b. der Sunny, wo der Nissan Sunny in den 80ern der klar erkennbarbare Nachfolger des letzten Datsun Sunny war. Gleiches bei der ZX-Serie auf den Datsun ZX280 folgte der Nissan ZX300...
    • Electric Elefant 11.08.2020 20:51
      Highlight Highlight Ups, das hätte eigentlich nicht in die Antwort gehört, sorry!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sagensturm 11.08.2020 19:37
    Highlight Highlight Trabant war der Name des Fahrzeugs. Sachsenring hiess der Hersteller.
    • MartinZH 11.08.2020 20:54
      Highlight Highlight Stimmt! 👍

      Genau genommen: "VEB Sachsenring", bzw. "VEB Sachsenring Kraftfahrzeug- und Motorenwerk Zwickau". 🤓

      Im "VEB Automobilwerk Zwickau" (AWZ) wurde der Vorläufer des Trabant, der AWZ P70, produziert, an dem erste Erfahrungen mit Karosserieteilen aus Duroplast gesammelt werden konnten. 😉
    • TheRealSnakePlissken 12.08.2020 00:00
      Highlight Highlight Die zwei Trabi-Witze müssen noch sein:

      1. Trabi-Winterausstattung: 2 Paar Handschuhe für warme Hände beim Anschieben.

      2ˋ Trabi-Winteraustattung „Deluxe“: Heckscheibenheizung für extra warme Hände beim Anschieben.

OMG! «Knight Rider» wird neu verfilmt! Und welches Auto soll der neue K.I.T.T. sein?

Welcher Göppel könnte den ikonischen Trans Am ersetzen? Ich hätte da ein paar Vorschläge ...

Jubelt! Denn jüngst macht in Hollywood die Nachricht die Runde, dass es eine Kinoverfilmung von «Knight Rider» geben soll! Produzieren wird «Aquaman»-Regisseur James Wan, so viel ist bekannt ... und sonst sehr wenig. Nicht, wer Michael Knight spielen soll und somit Nachfolger unser aller David Hasselhoff werden wird, etwa. Und auch nicht, welches Automodell der Knight Industries Two Thousand sein soll, dass gewissermassen die zweite Hauptrolle der kultigen Ur-Serie (1982-1986) spielte.

Erinnern …

Artikel lesen
Link zum Artikel