Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Emma Amour

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»



Liebe Emma

Ich bin seit fünf Jahren glücklich mit meinem Freund zusammen, letztes Jahr sind wir zusammengezogen und auch das Zusammenleben läuft toll. Wir verstehen uns super, können über alles reden und der Sex ist auch gut. Nun aber zu meinem Problem.

Langsam wird das Thema «Heirat» aktuell. Er meinte, dass ich so im sechsten Jahr vielleicht mit einem Antrag rechnen könnte, wir sind jetzt im sechsten Jahr. Ich bin ganz schrecklich klassisch. Ich wünsche mir zusammenkommen, zusammenziehen, Antrag mit Kniefall, Traumhochzeit, Weltreise, Haus und Kinder.

Obwohl ich also heiraten will, kriege ich jetzt Panik. Was, wenn der Antrag unromantisch und unpassend ist? Woher weiss man, dass man jetzt so weit ist? Woher weiss ich, dass ich wirklich den Rest meines Lebens mit ihm verbringen möchte?

Ich kann es mir eigentlich nicht anders vorstellen. Doch wie kann ich mit Mitte zwanzig einen «Vertrag» für eine Zeitspanne unterschreiben, die das Doppelte meines bisherigen Lebens umfasst?

Klar, man kann sich immer wieder scheiden, aber das ist ja nicht der Sinn der Sache, oder? Woher weiss ich, dass ich das alles will? Ändert eine Hochzeit etwas zwischen uns?

Auch bezüglich meines Freundes mache ich mir Gedanken. Ich möchte, dass er mir einen Antrag macht, weil er es fühlt und nicht, weil er weiss, dass ich gerne einen Antrag möchte.

In meinem älter-erwachsenen Umfeld habe ich nur Singles, pragmatisch geschlossene Ehen und geschiedene Paare. Nicht grad die besten Ratgeber für mein Anliegen, wie mir scheint.

Ich glaube, das ist ein Luxusproblem, aber ich hoffe dennoch, dass du ein paar Zeilen für mich findest. Auch wenn du selbst nicht verheiratet bist (oder?), hast du doch vielleicht Erfahrungen mit solchen Dingen von Freunden und Freundinnen in deinem Umfeld?

Danke dir und liebe Grüsse,
Nathalie

Liebe Nathalie,

beim Lesen deiner Zeilen musste ich schmunzeln. Deine Fragen klingen in der Tat wie eine Mini-Panikattacke. Ich will das null schmälern, ins Lächerliche ziehen oder überbewerten. Im Gegenteil, ich denke, dass all die Fragen, die du dir jetzt gerade stellst, sehr normal sind für jemanden, der sich mit seiner Hochzeit auseinander setzt.

Da ich selber ledig bin und Heiraten nicht zu den Dingen gehört, die ich in diesem Leben unbedingt erlebt haben will, kann ich dir nicht aus eigenen Erfahrungen berichten. Ich will dich aber wissen lassen, was mir bei der ein oder anderen Frage durch den Kopf gegangen ist, die du hier stellst.

Allen voran bei der Frage, was, wenn der Antrag nicht «gut genug» ist quasi. Also zu wenig romantisch. Ich kann gut verstehen, dass du vom tollsten Antrag träumst, den die Welt je gesehen hat. Und da dich dein Freund schon seit fünf Jahren kennt und genau weiss, worauf du stehst, bin ich guter Dinge, dass er dich nicht enttäuschen wird.

Aber selbst wenn. Selbst wenn der Antrag dann doch nicht so ausfällt wie in deinen kühnsten Träumen, will ich jetzt schon Partei für deinen Freund ergreifen: Viel wichtiger als wie der Antrag selber ist, ist doch der Mensch, der dir den Antrag macht. Wenn du es also irgendwie schaffst, dich hier ein bisschen von deinen sehr hohen Erwartungen zu lösen, wäre das sicher nicht schlecht.

Ob eine Hochzeit alles zwischen euch verändert, kann ich dir nicht sagen. Das kommt ganz auf euch und was ihr daraus macht an. Ich kenne Paare, die sagen, dass sie sich nach dem Ja-Wort noch näher waren. Und ich kenne Paare, die sagen, es habe sich absolut nichts verändert.

Zusammenfassend habe ich von aussen das Gefühl, dass du deinen absoluten Jackpot gefunden hast, mit dem du deinen Traum leben willst und kannst. Und dass du jetzt einfach kurz etwas kalte Füsse kriegst, was sehr normal und okay ist.

Vielleicht geht es ihm ja genau gleich. Dann könntet ihr dem Monster so ein bisschen die Fratze nehmen, darüber reden, lachen und euch null unter Druck setzen.

Das wünsche ich euch von ganzem Herzen. Das, einen schönen Antrag, eine tolle Hochzeit und wunderbare Kinder.

Go for love!

Deine

Bild

Und was würdest du Nathalie antworten?

Hast du eine Frage?

Dann schick sie per Mail an Emma: emma.amour@watson.ch

Apropos Hochzeit ... Hier ein paar «interessante» Bilder aus Russland!

8 Hochzeitsgäste des Grauens:

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Emily Engkent

Emma Amour ist ...

… Stadtmensch, Single, Mitte 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deiner Fragen annimmt. Und keine Sorge: Du wirst mit deinen Fragen anonym bleiben – so wie auch Emma. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.

Bild

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe. bild: watson

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

122
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
122Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Neruda 18.02.2020 21:13
    Highlight Highlight "Was, wenn der Antrag unromantisch und unpassend ist?"

    😂😂😂😂 Dann lass es doch bleiben, meine Güte, das Leben ist doch keine Rosamunde Pilcher Schnulze. Was für Prioritäten 🙈
  • Cora-je 18.02.2020 10:38
    Highlight Highlight Weiss nicht ob ich zu einfach bin oder wie, aber würde mir nie solche "Probleme" machen.. zudem finde ich wenn man sich liebt, spielt doch alles andere gar keine Rolle.

    P.s bin selber eine Frau Mitte zwanzig und würde mir als Freund oder Mann zwei mal überlegen ob ich so eine Frau heiraten möchte.

    Der Druck als Mann würde ich nicht haben wollen 🙊.
  • Spooky 18.02.2020 03:47
    Highlight Highlight Nathalie

    Heiraten?
    Deine Panik will dir etwas sagen.
    Überleg es dir gut!
    • pamayer 18.02.2020 07:55
      Highlight Highlight Hi, Spooky. 👋🏼
    • Spooky 19.02.2020 04:07
      Highlight Highlight Hoi pamayer! 😄
  • Ezekill 17.02.2020 21:19
    Highlight Highlight Ha der Zeitpunkt meine Story wollte meiner Frau eigentlich zum Geburtstag fragen (3ter 12.) ich war wohl so aufgeregt das ich ihr vors Bett gepinkelt hab im stehen und ich bin sitzpinkler🤟
  • Francis Begbie 17.02.2020 20:30
    Highlight Highlight Man kann auch einfach mit der Partnerin/ dem Partner über das Thema sprechen und wenn ihr beide gleicher Meinung seid, dann sucht euch ein Datum.
  • Koukla 17.02.2020 18:47
    Highlight Highlight Was ich mich als verheiratete Frau frage warum muss frau denn sich den Antrag in den schönsten Farben ausmalen nix sagen und auf das beste hoffen und dann enttäuscht sein ? Das versteh ich nicht, aber ich bin wohl nicht so romantisch veranlagt.

    Ps wenn du schon Panik bekommst bei einem evtl. bevorstehenden Antrag dann warte bis du ein Kind bekommst 🤪

    Als ich unser erstes Kind geboren habe, dachte ich die ganze Nacht im Spital was mach ich bloss. Wie konnte ich von mir denken ich könnte ein Kind erziehen 🤣 wir leben alle noch und Kind 1 ist bis jetzt nicht auf die schiefe Bahn geraten 😹
  • Black Cat in a Sink 17.02.2020 18:43
    Highlight Highlight Etwas Muffensausen OK, aber das hier ist ganz grosses Kino 🥴
  • June 17.02.2020 18:26
    Highlight Highlight Ich frage mich ehrlich woher dieser Wunsch (Drang?) nach Heirat bei den Frauen kommt? Bin selber eine, hab jedoch nie von mir im weissen Kleid geträumt, sondern eher so Xenia-mässige-Gegner-zur-Schnecke-machen-Träume gehabt. Die ganzen Frauen um mich herum sind daran ihre zukünftigen Männer zu „bearbeiten“ (aka sie zur Frage aller Fragen zu drängen), haben seit Jahren ihre Hochzeit geplant (mit oder ohne momentanem Freund) und jagen der Hochzeit nach als ob ihr Leben davon abhängt, oder zumindest ihr Lebensziel oder ihr Status. An alle Paare dies aus Liebe und ohne Druck tun: go for it! <3
    • NotWhatYouExpect 18.02.2020 14:48
      Highlight Highlight Hey Xenia,

      Was hast du am Wochenende vor? ;)

      Denke mal das kommt von all der Hollywood Werbung bezüglich Heiraten... kann das auch nicht verstehen...

      Wichtig wäre für mich, dass man ein tolles Festmacht wo man mit Leuten die man liebt die Liebe feiert.
    • June 18.02.2020 16:43
      Highlight Highlight Huhu NWYE

      Am WE geh ich Hockey und Ski schauen, bevor dann ca. nächste Woche Hochsommer ist. Du so?

      Vielleicht liegts auch daran, dass Heirat und Kinder wie ein Virus ist und wenns eine Frauenclique erreicht hat, drehen dort alle durch (auf jedes Fall die in meinem Umfeld). Fast wie ein Wettkampf, aber nicht Xenias Disziplin.

      Bitte liebe Männer: Heiratet wenns aus ganzem Herzen kommt (also total freiwillig), ihr und sie habt es nur so verdient!

      P.S. NWYT: Fest der Liebe hätt ich mir auch so vorgestellt, mit Freunden, Musik, Getränken und einem Wildschwein.
  • Rüebliraupe 17.02.2020 17:43
    Highlight Highlight 1. Liebe braucht kein Papier.

    2. ...
    Play Icon
  • Henri Lapin 17.02.2020 16:31
    Highlight Highlight “Kniefall“ sagt alles.
  • EinePrieseR 17.02.2020 16:18
    Highlight Highlight Wenn er der richtige ist - und das scheint er zu sein - sollte man sich nicht über so Kleinigkeiten wie „macht er den Antrag romantisch genug“ Gedanken machen, sondern einfach schätzen was man hat..
  • Sarkasmusdetektor 17.02.2020 15:03
    Highlight Highlight Don't panic (and don't forget your towel). Die Heirat ändert in Wirklichkeit kaum etwas. Wenn ihr schon 6 Jahre zusammen seid und auch weiterhin zusammenbleiben wollt, ist die Heirat letztlich nur die amtliche Bestätigung dieser Tatsache. Sieh es einfach als grosse Party, das Leben geht danach weiter wie vorher. Jedenfalls bis ihr Kinder bekommt... ;-)
  • Name_nicht_relevant 17.02.2020 14:54
    Highlight Highlight Siehs doch mal anders, stell dir vor du liegst im Krankenhaus oder Er und ihr seid nicht verheiratet würdest du wollen das andere für dich Entscheiden oder nicht zu dir können. Oder wiso muss der Antrag perfekt sein oder die Hochzeit? Wiso kann nicht alles im Leben Macken haben, das macht uns doch aus? Ich habe einen halb Blinden Partner der die Farben nicht sieht, er würde nicht mal erkennen ob das Hochzeitskleid Rosa oder Weiss ist, dafür habe ich 4 Ringe (ein Auto) bekommen und der Antrag wird noch kommen die Ringe haben wir ja schon. Es muss nichts Perfekt sein im Leben, wir aber Glücklich
  • Glitzermeitli 17.02.2020 14:35
    Highlight Highlight Äähhhhhhhhhh ich würde nicht heiraten wenn du es nicht einfach fühlst, dass es richtig ist.
    • Wölkchen Unchained 17.02.2020 23:12
      Highlight Highlight Ja genau! Ich würde auf dein Herz, deinen Bauch und deinen gesunden Menschenverstand hören.
    • Neruda 18.02.2020 21:05
      Highlight Highlight Ich gaub, am gesunden Menschenverstand mangelts eben bei ihr 🙈
    • Wölkchen Unchained 19.02.2020 00:20
      Highlight Highlight Da bin ich anderer Meinung. Sie verstehen sich super, können über alles reden und der Sex ist auch gut. Nathalie hat hier viele gute Dinge aufgezählt, hat sehr wohl Menschenverstand und ist sicherlich auf einem vielversprechenden Weg unterwegs.
  • Corvus_Corax 17.02.2020 14:20
    Highlight Highlight Bei mir ist diese Hochzeitssache gerade Aktuell.
    Wir haben 7 Jahre geübt und letzten Februar geheiratet.
    Egal wie du dir alles mögliche vorstellst es kommt gut.
    Immerhin liegt es quch in deiner Hand
    Nach der Hochzeit wirst du dich etwas älter fühlen.
    Insbesondere wenn Ihr beide den selben Namen tragen werdet.
    Und glaube mir als Mann in der Kirche zuvorderst stehen während einem alle anstarren ist schlimmer als alles andere.

    In diesem ruhig Blut ihr schafft das, auf eure ganz eigene Weise ;-)

    • Bacchus75 17.02.2020 15:36
      Highlight Highlight Aber sobald die Braut reinläuft hat man als Mann seine Ruhe... so ging es mir zumindest ;-)
    • Neruda 18.02.2020 21:10
      Highlight Highlight Das ist auch so etwas aus Hollywood. Traditionell schreitet man bei uns zusammen vor den Altar. Dieses Vater-führt-die-Braut-herein ist ein patriarchaler Brunz der Anglo-Sachsen.
  • DanielaK 17.02.2020 14:11
    Highlight Highlight ... 2/2 ...dann ist es nämlich wirklich nur eine kurze Panikattacke. Ansonsten rate ich dringend dazu, die Detailversessenheit aufzugeben oder zumindest runter zu schrauben. Sonst wird das mit der Ehe eh schwierig, denn dem Leben ist so ziemlich Wurst was du geplant hast. Wir sind jetzt seit 12 Jahren verheiratet und dieser Rat hat sich bisher bewährt. Ps: ich war gerade 23ig geworden bei unserer Hochzeit im kleinen Rahmen.
  • DanielaK 17.02.2020 14:09
    Highlight Highlight So spontan ging mir beim lesen durch den Kopf: "Komm mal wieder runter". Muss aber fairerweise sagen, ich bin da grundsätzlich nicht so 'klassisch' eingestellt.
    Was ish aber definitiv sagen kann: Es ist eigentlich logisch, je mehr jemand sagt so und so will ich das haben, desto mehr kann schief gehen/ unbefriedigend sein. Das kann sogar so weit gehen, dass ein wirklich toller Moment einen faden Beigeschmack bekommt, blos weil es nicht genau DAS ist, was man sich ausgemalt hat. Also ich fände das jammerschade!

    Deshalb mein Rat: schau mal ob sichs bald wieder legt, ... 1/2
  • Mimimi_und_wow 17.02.2020 13:14
    Highlight Highlight Die Hochzeit ist nicht das Happy End. Sondern ein Etappen-Ziel. Und vorher der Antrag: genau so.
    Wenn Du wirklich dermassen in romantischen Hollywood-Bildern lebst, dann ist die Enttäuschung programmiert. Kein Mensch wird Dir Deine Bilder genau so umsetzen können, egal wie gut Du es beschreiben wirst, wie Du sie im Kopf hast.
    Ich bin gesch. und wieder verheiratet. Beim ersten Mann hatte ich auch diese grossen Bilder im Kopf und meinte auch, dass nach der Hochzeit alles perfekt sein würde. Aber: er ist geblieben wie und wer er war und ich auch. Das Leben ist keine RomKom.
  • Wendy Testaburger 17.02.2020 13:14
    Highlight Highlight Bin gerade zusammengezuckt als ich in diesem Kontext "Mini-Panikattacke" gelesen habe.
    Mir ist schon klar, dass man sowas halt mal sagt, und ich weiss auch dass ich jetzt "tüpflischisse". Aber eine Panikattacke ist dann doch was ganz anderes.
    • Neruda 18.02.2020 21:15
      Highlight Highlight Boo Wendy 😁😂
      Play Icon
  • Klangtherapie 17.02.2020 13:07
    Highlight Highlight Ganz ehrlich...das hat meiner Meinung nach nichts mit klassisch zu tun sondern unbedingt einem bestimmten Rollenbild/ablauf folgen zu wollen.
    Nimm das Leben bitzeli lockerer, geniesse die wunderschöne Zeit und die Liebe mit deinem Partner. Und wenn ihr nächstes Jahr eine Weltreise machen wollt bevor der ganze andere Klimbim kommt dann TUT ES! Und wenn der Moment kommt in dem du dir sicher bist das du Ihn ein Leben lang willst dann wird auch ein Antrag bei TK-Pizza und Kaugummiring perfekt😉
  • Sariii 17.02.2020 12:52
    Highlight Highlight Beim Titel dachte ich, es ginge um Emma und ihren Zyklopen 😅😍
    • Eau Rouge 18.02.2020 05:05
      Highlight Highlight Dachte ich im Fall auch😉....
  • Optimistic Goose 17.02.2020 12:49
    Highlight Highlight Calm down Princess
  • uhl 17.02.2020 12:39
    Highlight Highlight "Wir können über alles reden" und dann folgt so ein Fragenkatalog? Sprich mit ihm und sag ihm genau alles das. Wenn du eure Beziehung ehrlich beschrieben hast, wird es absolut keine Probleme geben.
  • Asmodeus 17.02.2020 12:37
    Highlight Highlight "Was, wenn der Antrag unromantisch und unpassend ist?"

    Dann ist er es halt.

    Ich hab meinem Partner an einem Samstag Vormittag den Antrag gemacht. Wir sassen da, haben diskutiert, ich erwähnte dass ich mir überlege wie ich einen Antrag machen könnte.... und somit war der Antrag bereits gemacht. Hoppla.

    Sofort Verlobungsringe gekauft und nun seit 8 Jahren glücklich verheiratet.


    Wenn der junge Mann es seit 6 Jahren mit Dir aushält und umgekehrt, dann hält das auch länger ;)
  • Lisaleh 17.02.2020 12:34
    Highlight Highlight Hi Nathalie, ich bin jetzt 26 und habe letztes Jahr geheiratet. Wir sind mittlerweile 5 Jahre zusammen. Er hätte nicht umbedingt heiraten müssen, aber es war ihm relativ egal, aber er wusste, dass mir das wichtig ist. Ich wusste, dass der Antrag bald kommt, da sein Telefon neben mir geklingelt hat mit dem Juweliernamen & der Nachbar hat zu früh gratuliert. In dem Moment wo es dann soweit war, wars trotzdem eine Überraschung. An unserer Beziehung hat sich nichts ausser der Ring geändert. Und die Minipanikattake ist normal, das beruhigt sich aber wieder :)
  • gecko25 17.02.2020 12:32
    Highlight Highlight Scheint mir ein klassischer Fall von vielen Ansprüchen in Verbindung mit geringeren eigenen Qualitäten zu sein. Das weit verbreitete Lebensmodell der durchschnittlichen, verwöhnten Frau
    • gecko25 19.02.2020 07:26
      Highlight Highlight Gratuliere ! Im Beleidigen bist du spitze 👍 fühlst dich wohl angesprochen. Muss dir leider auch mitteilen, dass ich nicht unfreiwillig enthaltsam lebe. Bei Geschöpfen wie dir mache ich das ganz und gar freiwillig
  • Eskimo 17.02.2020 12:31
    Highlight Highlight Wenn du ihn wirklich liebst, tu's nicht!!!
  • Frausowieso 17.02.2020 12:12
    Highlight Highlight Das ist das Problem, wenn jemand der Heirat willen heiraten will und nicht, um verheiratet zu sein. Vor allem junge Frauen geht es in Wahrheit oft primär um die Hochzeit selbst. Sie wollen ein schönes Kleid anziehen, eine mega Party geben und in die Flitterwochen fahren. Es geht um die Show und nicht um das, was dahinter steckt.
  • lilie 17.02.2020 12:07
    Highlight Highlight Liebe Nathalie

    Die Frage ist nicht, ob der Antrag perfekt sein wird - die Frage ist, ob du deinen Freund auch liebst und heiraten willst, auch wenn ers verkackt!

    Die Frage ist nicht, ob die Ehe für immer halten wird, sondern ob du bereit bist, dich mit diesem Menschen auf eine Reise ins Unbekannte zu begeben.

    Und doch, ich wäre sehr dafür, dass du mal mit den "pragmatischen Eheleuten" und den Geschiedenen in deinem Umfeld sprechen würdest. Ihre Sichtweise könnte deine romantische Sicht um wichtige Aspekte ergänzen.
    • Asmodeus 17.02.2020 13:38
      Highlight Highlight Oder um es mit den Worten der Ärzte zu sagen.
      Play Icon
    • 45rpm 17.02.2020 14:16
      Highlight Highlight Das ist wohl mein Favorit unter den Kommentaren hier.
      Der zweite und insbesondere dritte Abschnitt sind sehr gute Ratschläge. Die pragmatischen Eheleute und die Geschiedenen werden sicherlich mit einem wertvollen Erfahrungsschatz Nathalies Vorhaben ergänzen.
    • lilie 17.02.2020 17:00
      Highlight Highlight @Asmodeus: Jaja - das Leben ist "dukkha". 😅🤣

      @45rpm: Danke schön. 🙂

      Ich sehe die Romantik wie eine schöne Blume: erhebend, bereichernd, zart - aber vergänglich. Ohne Erde wird sie eingehen. Mit Erde wird sie auch verblühen - aber sie hat dann eine Chance, zur Frucht zu reifen.

      Und im nächsten Frühling sogar wieder auszutreiben. Aber eben, dazu muss man genug Schnauf haben, auch den Winter durchzustehen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Äffli 17.02.2020 11:59
    Highlight Highlight Mein Mann hat im Batman-PJ und mit ungeputzten Zähnen auf dem Bett sitzend gefragt. Ich, ebenfalls im PJ (mit Einhörnern) und ebenfalls ungeputzten Zähnen, wusste seit einem halben Jahr, dass er fragen will. Ich war dann aber doch soooo überfordert, dass die erste Antwort ein sehr lautes "NEIN!" war. Danach haben wir miteinander gelacht, geweint und geschmust. War voll romantisch ohne den ganzen Romantikseich...
    • Orias Riese 17.02.2020 13:42
      Highlight Highlight So genau wollte ich es nicht wissen.

      Zumindest war ja dann klar, welches Geschenk das Fast-Brautpaar sich wünschen würde:
      Zahnbürsten und Zahnpasta!
    • Äffli 17.02.2020 13:46
      Highlight Highlight PS: Wir sind jetzt verheiratet.
  • Verträumte Pragmatikerin 17.02.2020 11:53
    Highlight Highlight Die Frage, die ich nach dem durchlesen im Kopf hatte: möchtest Du IHN heiraten, oder möchtest Du HEIRATEN, und er ist jetzt halt einfach seit 6 Jahren da?

    Für mich klingt es nicht so, als ob Du unbedingt den Rest des Lebens mit ihm verbringen willst, sondern dass Heiraten einfach auf Deinem Lebensplan steht.

    Ich persönlich zweifle am für-immer-und-ewig und sehe darum auch keine Heirat in meiner Zukunft, aber ich sage nicht, dass zu Heiraten falsch ist. Es gibt nur falsche Gründe
    • DanielaK 17.02.2020 14:20
      Highlight Highlight Wir haben das ganz 'elegant' gelöst mit dem für immer und ewig: Wir haben standesamtlich geheiratet und diesen Spruch schlicht weggelassen. Irgendwie war uns wohler dabei. Trotzdem sind wir nun seit 12 Jahren verheiratet und seit 15 zusammen. Kein Ende in Sicht. 😁
    • Verträumte Pragmatikerin 17.02.2020 16:10
      Highlight Highlight @Daniela
      Das finde ich eine schöne Idee.
      Ich war als Kind bei einigen Hochzeiten von Tanten/Onkeln und ich weiss noch, wie schockiert ich über den Spruch "bis dass der Tod Euch scheidet" war.
      Ich fragte mich dann immer, was denn ist, wenn sie nicht mehr verheiratet sein wollen, wie Tante XY, die sich scheiden liess. Ob sie dann sterben müssen?
      Das hat mir einen ordentlichen Rüffel meiner Mutter eingebracht.
      "Das frogt me nöd!"

      Wie froh ich war, als die letzte Tante "nur" Standesamtlich geheiratet hat und dieser Spruch fehlte.
      Wenigstens eine Tante, die nicht sterben muss 🙈
    • Neruda 18.02.2020 21:44
      Highlight Highlight Die kindliche Naivität entlarvt schön die Sinnlosigkeit dieses Sprüchleins 😄
    Weitere Antworten anzeigen
  • really 17.02.2020 11:51
    Highlight Highlight so sieht's aus.... wenn's jemanden zu gut geht. dann werden sofort Probleme geschaffen.

    🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️
  • Super8 17.02.2020 11:50
    Highlight Highlight Uh, dieser Ratschlag kann in diesem Fall ganz schön nach hinten los gehen.
  • Protestier 17.02.2020 11:40
    Highlight Highlight Liebe Nathalie, ich verstehe deine Nervosität. Versuche aber nicht dir zu viele Gedanken zu machen und Erwartungen zu schüren.

    Ich bin verheiratet und kann dir sagen, dass Antrag, Hochzeit, Weltreisen absolut unwichtig sind. Wichtig ist, dass ihr ein Team seid, dass sich gegenseitig unterstützt.
  • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 17.02.2020 11:40
    Highlight Highlight Hier ist aber eine Intervention angesagt. Nathalie ist gefangen in einer Erwartungshaltung, die entweder nicht erfüllt werden kann oder erfüllt wird und sich als unheimlich öde herausstellt.

    Im Zweifelsfall soll Nathalie den Antrag selber machen, damit ja nichts schief geht.
  • Spörli 17.02.2020 11:39
    Highlight Highlight Heiraten hat heutzutage nicht mehr so einen hohen Stellenwert. Wenn es ein Leben lang klappt- wunderbar! Wenn nicht, sollte man nicht leiden und ein Leben lang mit jemanden zusammen sein, den man nicht mehr liebt. Für mich hat sich nach der Heirat nicht viel geändert, mein Mann ist immer noch der Mensch den ich auch vorher geliebt habe! Ich kenne aber auch Frauen, die nach der Hochzeit in ein Loch fielen, weil sie sich das Leben anders vorgestellt haben. Also keine Panik, wenn es der richtige ist, wird sich das Leben danach genauso schön anfühlen!
  • Baldrian Balsamarius 17.02.2020 11:37
    Highlight Highlight Haha, so typisch Frau: "Ich möchte, dass er mir einen Antrag macht, weil er es fühlt und nicht, weil er weiss, dass ich gerne einen Antrag möchte." Er muss das und das und so und so,... ABER nicht weil ich es will, sondern weil er es will... :-D Tränen gelacht.
  • Hummingbird 17.02.2020 11:29
    Highlight Highlight Da hilft nur: reden, reden und nochmals reden. Und: vertrauen. Und: nicht so perfektionistisch sein. Und: akzeptieren, dass es die 100%ige Sicherheit nicht gibt.
  • p4trick 17.02.2020 11:27
    Highlight Highlight Tipp an den Freund: "Renn, RENN!! so schnell und so weit weg wie nur möglich".
    Sorry aber da ist eine nocht nicht bereit für diesen Schritt. "Was wenn der Antrag nicht romantisch ist". Wenn du nicht ja sagen würdest auch wenn er dich ganz beiläufig fragen würde, gehts nicht um die Sache an und für sich sondern nur um das "Feeling" "der Traum vom perfekten Tag"
  • ray c 17.02.2020 11:26
    Highlight Highlight "Klar, man kann sich immer wieder scheiden."

    Was ist den das für eine Einstellung? Dein Freund wäre gut beraten das Weite zu suchen, mit dir kann er nur verlieren.
    • Melsqy 17.02.2020 12:11
      Highlight Highlight Du hast aber das Ende vom Satz schon auch noch gelesen, oder? Spoiler: Sie relativiert die Aussage mit "das ist ja nicht Sinn der Sache."
    • Roman h 17.02.2020 14:14
      Highlight Highlight @Melsqy
      Haben sie das Ende vom Satz gelesen?
      "Das ist nicht Sinn der Sache, oder?"
      Also für mich ist das nicht wirklich relativiert.
      Das oder am Ende macht aus einer klaren Aussage eine Frage ob es nicht doch einfach geht.
  • Prodecumapresinex 17.02.2020 11:10
    Highlight Highlight Liebe Nathalie

    Ich empfehle dir, die Reihenfolge deines Perfekten-Leben-Plans zu ändern: geh als nächsten Schritt auf Weltreise mit deinem Prinzen. Da bekommst du Antworten auf deine Fragen und, was ich enorm wichtig finde, eure Beziehung die nötige Zeit, um zu reifen.

    Im Gegensatz zu Emma möchte ich dir raten, deine Zweifel nicht als “kurz kalte Füsse“ abzutun. Die Fragen klingen für mich so, als sei der Zeitpunkt für den Kniefall noch nicht reif und ihr euch primär krampfhaft an dein Skript zu halten versucht. Sprich unbedingt mit ihm über deine Bedenken, es geht ihm vielleicht gleich!
    • Frida Kahlo 17.02.2020 14:13
      Highlight Highlight @prodec: mach unsere scheidungsanwälte nich arbeitlos, ja?

      Zudem sollen die "Jungen" doch die selben Fehler wie wir machen 😉😄
    • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 17.02.2020 22:35
      Highlight Highlight Richtig Frida. Ein Herz für Scheidungsanwälte. Die machen echt was mit.
    • Eau Rouge 18.02.2020 05:44
      Highlight Highlight @olmabrotwurscht

      Ich erahne, du bist kein „Direktbeteiligter“ (und das ist auch wunderbar so!😉)

      Vor ein paar Tagen wurde der Film „weil du mir gehörst“ ausgestrahlt.
      Noch selten hat mich ein Film so aufgewühlt und nachdenklich gestimmt.

      Da wird einem (einmal mehr) so richtig bewusst, wie die Welt sein kann....Auch Scheidungsanwälte oder Anwältinnen.

      (Teilte vor kurzem der Anwältin meiner geschiedenen Ehefrau mit, dass ihr etwas mehr Empathie ganz gut anstehen würde....)

      In dem Sinn:

      Danke Prodecumapresinex (erneut)!🤗🤗

  • HugiHans 17.02.2020 11:06
    Highlight Highlight Entspanne dich ... folge dem Herzen und nicht irgendwelchen kitschigen Erwartungen. Das Leben folgt keinem Drehbuch ;-)
  • Still N.1.D.1. 17.02.2020 11:04
    Highlight Highlight Liebe Nathalie

    Wenn Du diese drei Fragen mit ja beantworten kannst hast du den Jackopot gezogen.

    Liebt und akzeptiert er mich so wie ich bin und umgekehrt?

    Sehe ich ihn als Vater meiner Kinder?

    Könnt ihr das uns über das ich stellen?

    Ich habe wohl den unromantischen Antrag aller Zeiten gemacht und der Ring fiel vor lauter Nervostiät noch in die Nudelsuppe. Wir haben auch schon zweimal am falschen Datum unser Hochzeitstag gefeiert.

    Denn das alles nicht wichtig. Wichtig ist der Wille und die Liebe die Ehe am Leben zu erhalten. Sie ist wie ein Kind, das viel Aufmerksamkeit benötigt.
    • Spörli 17.02.2020 11:44
      Highlight Highlight Schön geschrieben! Genau auf das kommt es an - das man Vertrauen hat, auch in der Zukunft alles durchzustehen. Und nicht die schönste Hochzeit zu feiern!
  • Bin nur wegen der Kommentare hier 17.02.2020 11:04
    Highlight Highlight iwie klassisch :-)
    Benutzer Bild
  • Heyyda! 17.02.2020 11:02
    Highlight Highlight 2/2
    Mein Rat deshalb: überlege dir, WARUM du im echten Leben heiraten möchtest. Die Gründe dafür sind für jeden unterschiedlich (z.b. rechtliche Absicherung für Familie, Fest für die eigene Liebe feiern, sich auf den anderen ein Leben lang einlassen, religiöse Überzeugung...). Dann überlege dir, ob du dies mit der Heirat dieses Mannes erreichst. Im Sinne von: wenn nicht mit ihm, mit wem dann? Gibt es etwas, was fehlt/nicht gut ist?

    Und: falls du merkst, dass du im echten Leben doch nicht heiraten willst, kommuniziere das rechtzeitig. 😉

    LG von einer glücklich Verheirateten 😍
  • vicious circle 17.02.2020 11:02
    Highlight Highlight Wenn es soweit ist, wirst du auf dein Herz hören und wissen was zu tun ist;)

    Zum romantischen Antrag, bin ich ganz Team Emma! Wenn sich zwei Menschen lieben, spielt es keine Rolle wie und wo.

    Alles Gute
    V. Circle
  • LucyT 17.02.2020 11:00
    Highlight Highlight Wenn du jemanden liebst und deine Zukunft mit ihm / ihr (verheiratet) verbringen willst, gibt es keinen unwürdigen Antrag.Ich habe mir auch immer Hollywood-mässig Antrag vorgestellt, aber schlussendlich hat mir mein Verlobter am 6. Jahrestag den Ring geschenkt und mich ganz einfach gefragt, ohne grosses Tamtam. Und es war perfekt!
  • Frida Kahlo 17.02.2020 10:58
    Highlight Highlight Hach ja, ein wenig Panik gehört zum heiraten dazu, ich verspreche dir, und ich rede aus Erfahrung, bei der zweiten Hochzeit wird sie weniger.
    • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 17.02.2020 12:02
      Highlight Highlight Wie ist der Stand eigentlich?
    • MarGo 17.02.2020 13:05
      Highlight Highlight Der war gut, Frida :D
    • Verträumte Pragmatikerin 17.02.2020 13:16
      Highlight Highlight Hmmm...
      Was denkst Du, ab wann kommt Routine auf? 🤔
    Weitere Antworten anzeigen
  • Heyyda! 17.02.2020 10:55
    Highlight Highlight 1/2
    Liebe Nathalie
    Zuerst: ich verstehe deine Fragen gut. Diese stellt sich wohl jede/r, die sich mit dem Thema Heirat auseinandersetzt. Deine Reaktion darauf zeigt meiner Meinung nach aber, dass du eventuell gedanklich noch etwas an dir arbeiten solltest.

    In deinem Text fällt auf, dass das Heiraten für dich noch etwas Abstraktes zu sein scheint. Das obendrauf mit ganz viel traumartiger Hollywood-Romantik aufgeladen ist. Und nun scheinst du zu merken, dass deine Realität mit diesem Traumgebilde "Hochzeit" nicht übereinstimmt. Was es ja auch nicht kann, da abstrakt und aus einer Traumwelt.
  • Snowy 17.02.2020 10:53
    Highlight Highlight Vollstes Verständnis.

    Tipps?
    Keine. We are fu****.

    Unsere Generation ist gefangen zwischen der Romantik und der Aufgabenteilung unserer Eltern - und dem Anspruch ein freiheitliches Leben zu führen (auch sexuell).

    Spätestens wenn Du Kinder zeugst, wird die Entscheidung final.

    Sorry für die Bad News:
    Aber hey! 50% aller Menschen sitzen im selben Boot wie Du.. und das sind nur die, welche den Schritt der Scheidung offiziell gewagt haben. Weitere 20-30% sind einfach ganz normal unzufrieden mit ihrer Beziehung und Leben. Wollen aber nichts daran ändern da zu teuer und zu mühsam.

    Happy Day! 😊
    • ceciestunepipe 17.02.2020 12:16
      Highlight Highlight Offene Ehe, whoopwhoop
    • Snowy 17.02.2020 13:21
      Highlight Highlight Darauf wird’s hinauslaufen.

      Wir sind allerdings eine „Zwischengeneration“ und hätten gerne das beste aus beiden Welten - und deshalb „fuc***“.
    • ceciestunepipe 17.02.2020 14:23
      Highlight Highlight Aber es geht auch beides. Nur halt realistisch. Und die Generation zuvor war nicht realistisch. Man kann aber durchaus eine glückliche Beziehung führen mit Freiheit und dem Wissen um mögliche Vergänglichkeit. Gerade deshalb, weil es vergänglich ist, gewinnt es doch an Wert.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nik G. 17.02.2020 10:50
    Highlight Highlight Mach dir noch mehr Druck, dann kommt es sicher gut und deine Bedenken werden sich sicher nicht bewarheiten. Je mehr du dich von anderen möglichst Romantischen was auch immer für Vorstellungen leiten lässt desto unmöglicher wird es für deinen Freund es perfekt zu machen und du kriegst immer mehr Panik, ihr Heiratet und lässt euch wieder scheiden weil du zu stark an Wunschvorstellungen hängst. Hart? Ja aber realistisch.
  • Trump ist der Beste! 17.02.2020 10:49
    Highlight Highlight Eine Frau, die auf einen Mann trifft, der dumm genug ist, heiraten zu wollen, ist ein immer seltener werdender Glücksfall.
    Greif zu!
  • Sturmwind 17.02.2020 10:45
    Highlight Highlight Ich würde dir das Buch "Nah und doch so fern" von Steven Carter und Julia Sokol empfehlen. Ist zwar etwas zu heteronormativ veraltet aber wenn man darüber hinweg sehen kann, werden Mechanismen der Bindungsangst und wie man damit umgehen kann gut erklärt.

    Alles alles Beste für dich und deinen liebsten, Nathalie!
  • ceciestunepipe 17.02.2020 10:43
    Highlight Highlight Wieso willst du denn heiraten? Weil das ein Zeichen ist, dass die Liebe ewig währen wird? Tradition? Ich glaube, hier tut Pragmatik manchmal zwar weh, aber gut. Also die Einsicht, dass auch dieser Vertrag keine Garantie gibt. Aber man kann zusammen hoffen, dass man es ewig gemeinsam aushält :)
    Und ja, die Ansprüche...die gehen nach der Hochzeitsfeier weiter. Wie man sich als Ehepaar zu verhalten hat, was man wann wie zu fühlen hat. Je eher man realisiert, dass all diese Dinge nicht so einheitlich sind, wie man denkt, desto besser. Geniess, was du hast! Das Reale, nicht das vorgegaukelt Ideale.
  • Roman h 17.02.2020 10:41
    Highlight Highlight Ich hoffe mal für euch das ihr einen super tollen Lohn habt
    Ich glaube mal du willst wie in der USA einen teuren Verlobungsring.
    Einen speziellen Antrag der sicher auch was kostet.
    Heiraten macht man ja nur ein mal, also eben Traumhochzeit, die ja auch nicht wirklich billig ist.
    Eine Weltreise muss nicht zwingend ein Vermögen kosten nur dauert die halt lange und es kommt kein Geld rein.
    Je nach Ort kostet ein Haus dann schnell mal über 1 Million.
    Jeder wie er will
    Weiss jetzt ja auch nicht was Traumhochzeit für dich bedeutet
    Für die einen am Strand für mich Leute die ich mag und gutes essen
  • Orias Riese 17.02.2020 10:33
    Highlight Highlight Da fällt mir eine weitere Kollegin ein, deren Gedanken nur noch um das Heiraten kreiste und nicht merkte ... dass sie ihren Partner schon monatelang nicht mehr zu Gesicht bekam.
    ...
    Er hatte längst eine andere Partnerin und war mittlerweile mit dieser (glücklich, mit Kindern) verheiratet.

    • DuhuerePanane 17.02.2020 13:14
      Highlight Highlight Verstehe ich jetzt nicht sorry. In ein paar Monaten hat er eine Familie gegründet? 🧐
    • Orias Riese 17.02.2020 13:20
      Highlight Highlight Doch schon, aber da war es schon zu spät ...
    • DuhuerePanane 17.02.2020 14:36
      Highlight Highlight Sie hatten eine Fernbeziehung und er hat sie betrogen geheiratet und Kinder gemacht in wenigen Monaten, während sie sich Gedanken über die Hochzeit gemacht hat? 🤨
    Weitere Antworten anzeigen
  • Gawayn 17.02.2020 10:26
    Highlight Highlight Liebe Nathalie aber auch Emma.

    Emma ich empfehle dir Anfragen zu beantworten von denen du auch was verstehst.

    Es gibt mit Heirat keine Tricks

    Liebe Nathalie.

    Erst mal herzlichen Glückwunsch.
    Heirat ist ein wunderbarer Schritt im Leben

    Für mich gibt es nur EINEN Grund zu heiraten.

    Es war August 2000.
    Ich saß im Zug Richtung nach Hause zu meinem Schatz und freute mich

    In diesem Moment, wurde mir klar, für die nächsten 40 Jahre, will ich bei ihr sein.

    Willst du es auch, brauchst du nicht zweifeln.
    Bei uns bald 20 Jahre her. Würde es heute wieder tun...

    • senior gurgel 17.02.2020 10:32
      Highlight Highlight Liebe/r Gawayn

      Auch ich empfehle dir, dich in diesem Fall nur mit Dingen zu beschäftigen, die du verstehst. Somit ist das Internet leider nichts für dich. Schreib also bitte einen Leserbrief an watson.
    • Sommersprosse 17.02.2020 10:53
      Highlight Highlight Ich hoffe die 40 Jahre waren nur aus dem Stegreif, ansonsten alles Gute zur Halbzeit! 🥳🤭😅
    • Gawayn 17.02.2020 12:20
      Highlight Highlight Man kann nur beraten wenn man die Materie kennt.
      Sonst läßt man es einfach.

      Ich würde nie jemanden beraten, wie er eine Beleuchtungsmachine oder einen Beamer am besten installiert.

      Deshalb sollte jemand, der nie verheiratet war auch kein Rat zur Hochzeit geben.

      Emma wäre meine erste Wahl, würde ich mich nach den in Bars informieren.
      Welche Party grad läuft.
      Ganz sicher wie online Dating geht.

      Aber garantiert nicht zur Ehe.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Orias Riese 17.02.2020 10:23
    Highlight Highlight Ich habe eine Kollegin, die das (verflixte) siebte Jahr überstehen wollte, bevor sie heiraten würde.

    Kurz vor Ende dieses Jahres, brannte der Partner mit einer anderen durch und hat sie gleich geheiratet.

    (Das Hochzeitskleid hängt übrigens immer noch in ihrem Kleiderschrank).








    • Orias Riese 17.02.2020 10:54
      Highlight Highlight Sie ist jetzt übrigens Wedding-Planerin.
  • Carpe Diem 17.02.2020 10:21
    Highlight Highlight Au weia, diese Erwartungen…!

    Das Leben wird sofort viel zufriedener, wenn die Erwartungshaltung runtergeschraubt wird. Dann wird es auch möglich, ab und zu positiv überrascht zu werden.
  • Maudi1950 17.02.2020 10:17
    Highlight Highlight Wohl zuviele Rosamunde Pilcher Filme gesehen. Wenn Ihr spürt, dass ihr zusammen durchs Leben gehen wollt, braucht es diesen Schnick Schnack nicht.
  • Olmabrotwurst vs. Schüblig 17.02.2020 09:57
    Highlight Highlight Die Braut die sich nicht traut. Klassiker.

    Nur nöd ufgeh chunnt guet.
  • The Count 17.02.2020 09:57
    Highlight Highlight "ganz schrecklich klassisch. Ich wünsche mir zusammenkommen, zusammenziehen, Antrag mit Kniefall, Traumhochzeit, Weltreise, Haus und Kinder"

    Und DU kriegst Panik? Auweja, bei so konkreten Erwartungen wäre ICH als dein Partner panisch? Spürst du evtl den Druck den DU IHM auferlegst?
    • Prodecumapresinex 17.02.2020 11:19
      Highlight Highlight Genau meine Gedanken und gut auf den Punkt gebracht!

      Nur schon beim Lesen von Nathalies Zeilen war ich - stellvertretend für den Freund - kurz davor, in eine Papiertüte zu atmen... 😅😜
    • who cares? 17.02.2020 14:13
      Highlight Highlight Judgy much? Ich denke darüber hat sie mit ihrem Freund auch schon gesprochen und er würde sie nicht heiraten wollen, wenn er nicht die gleichen Wünsche und Träume hätte. Falls er gegenteilige Vorstellungen hätte, hätte es in den 5 Jahren sicher schon mal geknallt.

      Nur weil ihr alle so edgy neue Lebensentwürfe habt, heisst es nicht, dass es auch Leute gibt, die etwas anderes wollen. Ich kenne Paare aus dem Dorf, die haben den Hof der Eltern übernommen, mit anfang 20ig Kinder bekommen und sind irrsinnig glücklich damit. Für mich wäre es der Horror, ich urteile aber trotzdem nicht.
    • Prodecumapresinex 17.02.2020 16:07
      Highlight Highlight @ who cares?: Nicht (ver-)urteilend, sondern Nathalie’s Anspruchshaltung reflektierend. Dass sie damit ganz schön Druck in die Beziehung bringt, ist ihr vielleicht gar nicht bewusst.

      Und ihre Lebenspläne verurteile ich in keinster Weise (Team «Leben und leben lassen») und für mich tut es The Count mit seinem Kommentar ebenso wenig. 🤷🏼‍♀️
    Weitere Antworten anzeigen

Emma Amour

Mein blau-senfgelbes Wunder erlebe ich mit dem Dirty Talker

Stell dir vor, du lernst jemanden kennen, der verbal toller ist als alles, das du dir jemals vorstellen konntest. Und dann passiert etwas, das dich in deinen Grundwerten erschüttert. Willkommen in einem weiteren Kapitel meines Liebeslebens, Freunde.

Mario begegne ich in einer Warteschlange am Bellevue Zürich. Wir sind beide alleine da. Der Andrang ist sehr gross. Und meine Blase sehr voll. Ich brauche einen Komplizen, der mir meinen Platz frei hält. Hier kommt Mario ins Spiel.

Ich weihe ihn in mein Problem ein. Er hält die Stellung. Dass es nicht nur bei einem «Merci» bleibt, verdanken wir einer Amok-Mutter, die mich aufs übelste beschimpft, als ich mich mit leerer Blase vor Mario stelle. Sie solle sich beruhigen, ich sei seine …

Artikel lesen
Link zum Artikel