Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: shutterstock / watson

Emma Amour

Nachts um 3:14 Uhr in der Notaufnahme habe ich DIE Erkenntnis

Ein harmloser nächtlicher WC-Gang endet mit einem riesigen Schnitt an meinem Fuss, den ich sogleich nähen lassen muss. Die Geschichte eines Dramas mit Happy End.



Wer mich länger kennt, weiss, dass ich gar nicht mal so heimlich von einem Arzt träume. Zum einen, weil ich die Götter in weiss wirklich heiss finde und zum anderen, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass Männer, die beruflich Leben retten, bad guys sein könnten.

Und dann ist da noch ein Grund. Ich neige zu Hypochondrie.

Neulich aber stösst mir tatsächlich was Übles zu. Und zwar auf dem Weg vom Bett zum WC. Morgens um 2:02 Uhr laufe ich schlaftrunken in meinen riesigen Spiegel rein, der an der Wand im Gang lehnt.

Ich erwische das Monsterteil im Dunklen so blöd, das es runterfällt und in 9765 Trilliarden Teile zerbricht. Mein Gang, ein Scherbenhaufen.

Ganz kurz frage ich mich, ob ich nun sieben Jahre Pech oder Glück haben werde.

Dann will ich das Licht anmachen. Und trete in eine riesige Scherbe, die sich heftig in meine linke Fusssohle bohrt.

Der «Halodri» ist mein Liebling!

Lange Rede, kurzer Sinn: Ein paar Minuten später sitze ich sehr heftig blutend im Pischi im Uber Richtung Spital.

In der Notaufnahme angekommen, kümmert sich eine zauberhafte Assistenzärztin um die Erstversorgung. Da ich keine Corona-Symptome habe, werde ich ins Wartezimmer geschickt, wo in dieser Dienstagnacht einiges los ist.

Da ist ein junges Pärli, sie liegt gebeugt auf seinem Schoss und wimmert leise vor sich hin, während er ihr Haar streichelt. Herzig. Dann ist da ein Typ, Mitte 40. Wirkt topfit. Er scrollt sich durch Instagram.

Und dann ist da noch ein Mann. Alleine. Über 60ig. Verdacht auf Nierensteine. Seine Schmerzen sind heftig. Ich setze mich zu ihm, lächle ihn an.

«Sie sind auch alleine hier?», fragt er.

«So ist es», sage ich.

«Sie sind ja noch jung», meint er. «Ich bin Witwer. Meine Frau ist am 26. Dezember an Krebs gestorben.»

Noch habe er sich nicht an das Alleinsein gewöhnt. Die Kinder, ja, die Kinder. Haben halt ein eigenes Leben. Rufen aber jedes Wochenende an. Dafür habe er aber Verständnis: «Viele Eltern meinen, Kinder müssen sich um sie kümmern, wenn sie plötzlich alleine sind. Das sehe ich aber nicht als ihre Aufgabe!»

Der Mittvierziger schaltet sich nun auch in das Gespräche ein. «Sie müssen ein toller Vater sein», sagt er.

«Das hoffe ich!», so der Witwer. Dafür sei er kein guter Ehemann gewesen. «Ich habe meine Frau betrogen, ich habe Geld verzockt und habe mir zu wenig Zeit für sie und mich genommen. Ich war ein Tausendsassa, ein rastloser Halodri!»

Dafür seien die letzten zehn Jahre mit ihr umso schöner gewesen. Würde er das Rad der Zeit zurückdrehen können, sagt er nachdenklich, würde er mehr auf seine innere Stimme hören, weniger auf gesellschaftliche Normen geben.

Mehr reisen, mehr Liebschaften, eine Harley kaufen, Bergtouren machen, alleine wohnen, in WGs wohnen, Tauchen lernen, so halt. Und erst dann eine Familie gründen.

«Geniessen Sie ihr Leben und vergeuden Sie keine Zeit damit, auf die Liebe zu warten. Die Liebe kommt. Es ist nur die Zeit, die vergeht, also nutzen Sie diese!»

Der Ü60-er in der Notaufnahme

Während ich noch an seinen Lippen hänge, betritt ein Paar die Notaufnahme. Sie ist hochschwanger. Die Wehen haben eingesetzt. Sie ist in ihrem ganz eigenen Film. Er stützt sie. Sie verschwinden hinter einer Schiebetüre.

«Die beiden erleben in den nächsten Stunden das Schönste, das dir passieren kann. Neues Leben schaffen. Ich habe viel versemmelt, aber meine Kinder sind das Beste, das ich gemacht habe. Alleine dafür hat sich alles, das ich verpasst habe, doch gelohnt.»

Nun wird die Frau, die auf dem Schoss ihres Freundes liegt, aufgerufen. «Passt gut aufeinander auf», sagt der Witwer. «Manchmal vergisst man, wie gross das Geschenk der Liebe ist.»

Zwei Minuten später wird der Witwer selber abgeholt. Seine Schmerzen sind zum Glück besser geworden. «Und Sie», sagt er mir zugewendet, «geniessen Sie Ihr Leben und vergeuden Sie keine Zeit damit, auf die Liebe zu warten. Die Liebe kommt. Es ist nur die Zeit, die vergeht, also nutzen Sie diese.»

Ich schaue auf die Uhr. 3:14 Uhr.

Der Mann hat recht. Heute hier mit Splatter-Fuss in dieser Nacht lasse ich all meine Zweifel los und sage klar JA zu einem Sommer Auszeit nur für mich.

Für euch, liebe User, habe ich natürlich eine Stellvertretung organisiert. Um wen es sich handelt, erfahrt ihr heute in einer Woche.

PS: Snowy ist es nicht. Sorry. Olmabratwurst auch nicht. Ebenfalls Sorry. Dani Huber, Äxgüsi, auch nicht.

Adieu,

Bild

Bitte beachtet die Kommentarregeln!

Wie's aussieht, haben einige User unsere Kommentarregeln vergessen. Daher hier kurz nochmal: Wer komplett am Thema vorbeischreibt («Ich weiss, hat jetzt nichts mit der Story zu tun, aber ...»), beleidigt (nein, es ist keine «konstruktive Kritik», wenn du alles als *ç&%/& bezeichnest), oder seine Kommentare anfängt mit «Ihr werdet meinen Kommentar ja eh wie immer löschen, ...», muss sich nicht wundern, wenn diese «ja eh gelöscht» werden.

Genauer nachzulesen hier >>

Es dankt: die Redaktion

Apropos Notaufnahme ...

Was kostet eigentlich eine Operation?

Video: srf/Roberto Krone

Emma Amour ist ...

… Stadtmensch, Single, Mitte 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deiner Fragen annimmt. Und keine Sorge: Du wirst mit deinen Fragen anonym bleiben – so wie auch Emma. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.

Bild

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe. bild: watson

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

126
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
126Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Wölkchen Unchained 30.05.2020 08:59
    Highlight Highlight #Kommen/Gehen:
    Es kommt, wenn es kommen muss.
    Er schweigt, wenn er schweigen will.
    Sie geht, wenn sie gehen mag.
    *Klara*, kann es auch anders betrachtet werden 😎
    #Sorry:
    Ich wünsche dir nachträglich alles Gute zum Geburtstag, gute Besserung und eine tollen Sommer!
    # Nerven
    Übrigens: Frau P nervt 🤪 (aber so was von .......!!!!!!)
    # Stellvertretung:
    Als Stellvertretung wäre doch Lena, die Sankt Gallerin zusammen mit Helene Obrist eine echt gute Lösung. Sandro könnte in der ersten Folge die Stabübergabe machen 😇
  • Katzenlady 29.05.2020 09:57
    Highlight Highlight Na nach dem Sommerpause erwarte ich wieder sehr intressante Berichte genug zeit hast du ja freu mich schon =)
  • Name_nicht_relevant 29.05.2020 08:50
    Highlight Highlight Ich wünsche dir auch gute Besserung und viel Spass in deiner Auszeit, lass es dir gut gehen und wir freuen uns auf die Geschichten nach deiner Auszeit. Bin gespannt auf die Vertretung und so gut wie du wird schwierig. 😘❤
  • Gawayn 29.05.2020 05:40
    Highlight Highlight Hallo Emma
    Dann mal gute Beßerung

    Es hat sich deutlich abgezeichnet, das du am gehen warst.
    Erhol dich gut bei deiner Auszeit.

    Nutzer von Uber kann ich nicht ausstehen.
    Du unterstützt dabei ein Mensch verachtendes System!

    Ein Auto kostet. Jeder Kilometer rechnet man 1.00.-
    Ist der Preis der Fahrt bei diesem Wert, ist der Gewinn 0.
    Darunter zahlt man drauf. Dann kommt noch für den Fahrer die Abgabe an Uber.

    Wer dafür arbeitet, kann nicht rechnen.
    Wer es beansprucht denkt nicht nach.

    Und wer nicht nachdenkt sollte keinem Rat geben.
    Mögest du die Zeit gut nutzen...
  • Bounty7 29.05.2020 00:33
    Highlight Highlight Wunderbar!
  • DrDeath 28.05.2020 23:27
    Highlight Highlight Du hattest um Pi o'clock in der Notaufnahme einen Heureka-Moment? Episch.
  • Tolot 28.05.2020 23:11
    Highlight Highlight Geniesse deine Auszeit! Und wenn es länger als ein Sommer wird, who cares! Es ist dein Leben und deine Zeit. Bei mir wurde aus einem halben Jahr drei Jahre. Und jetzt arbeite ich wieder. Aber diese drei Jahre wird mir niemand nehmen!
    Deshalb, alles Gute!
  • Fisherman 28.05.2020 22:49
    Highlight Highlight Emma nimmt eine Auszeit. Bin rüüdig trurig. Die Artikel von Emma sind/waren immer ein Highlight.

    Liebe Emma. Geniess deine Auszeit. Wir vermissen dich.
  • Sofakartoffel 28.05.2020 22:42
    Highlight Highlight Gute Besserung!
    Und einen wundervollen Sommer wünsche ich Dir.
  • Addix Stamm 28.05.2020 22:12
    Highlight Highlight Wie lautet nun DIE Erkenntnis? Eine Auszeit nehmen die schon länger geplant war? Oder eine Kartoffel planen mit einem Arzt der gleich tickt wie Emma? Zu jedem Arzt gehört aber mindestens eine Schwester. Alles optimal für neue (Familien) Geschichten und Formen.
  • DRS 28.05.2020 20:52
    Highlight Highlight Das letzte Aufbäumen... im Spätherbst 2021 gehts dann zur Kartoffelernte.
  • Banana-Miez 28.05.2020 20:01
    Highlight Highlight Was ich dir als bisher stille Mitleserin noch sagen möchte, liebe Emma:

    Danke, dass du Tabuthemen wie die Analfistel thematisiert hast!

    ...ich freue mich, wenn du wieder zurück bist, wirst hier fehlen:-) Doch nun geniesse deine Sommerpause in vollen Zügen und entspann dich!
  • Jacques #23 28.05.2020 19:58
    Highlight Highlight Und gueti Besserig, übrigens 🙏
  • Jacques #23 28.05.2020 19:57
    Highlight Highlight Der Chef macht aber noch eine Chef Sache mit Dir!

    Weil Auszeit ist verboten, Du Quartier Zigüner, Du ❤️
    • Jacques #23 29.05.2020 18:43
      Highlight Highlight Ist der Blitzer vom Chef persönlich 🙃?
  • I_am_Bruno 28.05.2020 19:57
    Highlight Highlight Einmal habe ich eine wunderschöne Frau mir einem eingebundenen Fuss gesehen.
  • Macrönli 28.05.2020 19:51
    Highlight Highlight Alles Gute liebe Emma. Obwohls jetzt nicht DIE Überraschung war, triffts mich jetzt doch noch.

    Wenn weder snowy noch Wurst, dann evt Baroniamour?
    Eismeister der Amourösen?
    Pony (a)M(our)?
    Hugos Amourenstamm?
    Man darf gespannt sein. Nachdem ich auch den Gastbeitrag von SuffSandro gelesen hab, hoffe ich dass nicht er das sein wird. Sein Können liegt wohl eher in einem andern Akt als dem des Schreibens. 😉
    • Sofakartoffel 28.05.2020 22:43
      Highlight Highlight Super Kommentar 😄
  • magicfriend 28.05.2020 19:01
    Highlight Highlight Das mit der Liebe stimmt. Doch wer auch etwas nicht sucht, das es nicht gibt, wird auch nie gefunden.
  • Lolus 28.05.2020 17:53
    Highlight Highlight Ich wär ja dafür das der ü60 Herr deine Stellvertretung macht!
  • Kanischti 28.05.2020 16:41
    Highlight Highlight Das mag ich. "Zufällige" Begegnungen die ganz harmlos beginnen und dann plötzlich so tief gehen können, dass es das Herz trifft. Oder den Verstand. Oder beides.
    Ja, und meist sind es ältere Menschen die dazu fähig sind.
  • T.O.M. 28.05.2020 16:32
    Highlight Highlight Nun denn, liebe Emma, sei dir ein wunderschöner Sommer gewünscht. Bin sicher, dass du dir den verdient hast.

    Wenn du deine Grosstante im Emmental besuchst und den Bauernhof umbaust, offeriere ich dir gerne ein Bier (Mehrzahl nicht ausgeschlossen) in meinem Lieblingscafé. Das gleiche gilt, falls du tatsächlich mit dem Velo den Gotthard überquerst, auch dort hab ich ein Zuhause. Härzig und etwas ab von der Socken/Sandalen Fraktion.

    Geniesse es
  • äxgüsi 28.05.2020 16:15
    Highlight Highlight Schon in Ordnung - ich kann sowieso keine Artikel schreiben.
  • Sherlock64 28.05.2020 15:59
    Highlight Highlight Wie wäre es mit einer Stellvertretung, die nicht aus dem Schutz der Anonymität schreibt?
  • rock-n-roll 28.05.2020 15:49
    Highlight Highlight Ich dachte Emma hätte sich gleich an die zauberhafte Ärztin herangemacht, um dann mit den übrigen Patienten weiterzumachen. So kommt sie mir in ihren Geschichten vor.
  • iceman999 28.05.2020 15:13
    Highlight Highlight wär ja cool wenn der „halodri“ dein stv. wär, emma. seine lebensgeschichten könnten deine absenz wohl überbrücken😄
  • ursus3000 28.05.2020 14:54
    Highlight Highlight Du wirst uns fehlen ! Aber es ist wie mit der Liebe . Es kommt etwas neues und das Leben geht weiter . Bye bye Emma . Und einen schönen Sommer wünsche ich
  • Duscholux 28.05.2020 14:53
    Highlight Highlight Auf Huber Amour hätte ich mich gefreut...
    • Lichtblau550 28.05.2020 18:11
      Highlight Highlight Baroni, der Rocker, hätte sicher auch viel zu erzählen.
  • Still N.1.D.1. 28.05.2020 14:45
    Highlight Highlight Zum Abschied
    eine letzte Zeile
    ein letzter Gruss

    Ohne Ballast
    und Kartoffeln
    ist der Rucksack schnell gepackt

    Auch eine Hypothek
    lastet nicht
    auf deinen Schultern

    Nur die Wurst
    Und der Schnee
    liessen dich für einen Moment zögern

    Doch das gäbe nur Kartoffeln
    Und nicht den vibrierenden Sattel
    einer Harley

    Während du dem Ruf der Freiheit erliegst
    giesse ich meine Tomate
    und setze vielleicht ein paar mexikanische Bohnen
    das wäre aber schon ganz schön mutig

    Vielleich tun es auch
    dunkelgrüne Socken
    zu viel Veränderungen tun mir nicht gut

    Mach's gut
    und komm bald wieder
  • die_rote_Zora 28.05.2020 14:11
    Highlight Highlight Keiner kann Alles haben im Leben und so muss jeder für sich seinen eigenen Kompromiss finden. Ich für mich bin sehr froh, dass ich es vor meiner Tochter so richtig übertrieben habe und vermisse diese Zeit immer wieder. Und trotzdem würde ich den kleinen Giftzwerg für nichts mehr hergeben ;)
    In diesem Sinne: ENJOY!
  • Polerina 28.05.2020 14:04
    Highlight Highlight Bis jetzt war ich ja nur stille Mitleserin, aber trotzdem eine Emma-Amour-Schwärmerin. *schmacht*

    Trotzdem musste ich jetzt was schreiben.

    Geniess DEINEN Sommer.

    Auf viel Freiheit, wildes Geknutsche und neue Geschichten. ;)
  • Eau Rouge 28.05.2020 13:58
    Highlight Highlight Liebe Emma!
    Dieser Beitrag hätte eigentlich den Schluss sein können, ja müssen!
    Wunderbare Geschichte! (Es muss nicht die grosse Liebe sein, welche du unverhofft und ganz unerwartet triffst! Insbesondere ein guter Rat zur besten Zeit kann ebenso wertvoll sein!)

    Danke dir für die zum Teil grossartigen Beiträge, welche mir wöchentlich (meistens) ein Schmunzeln, oftmals ein Lachen, hie und da ein Stirnrunzeln, jedenfalls immer Emotionen und Gefühle beschert, entfacht, bewirkt, bewegt, und begeistert haben!🙏🏻🙏🏻

    Und falls du dich tatsächlich mal in‘s Emmental verfahren solltest - melde dich!
  • Herb Alpert 28.05.2020 13:57
    Highlight Highlight Nüchtern gesehen begann Emma diesen Blog mit ihren Sex-und Liebesgeschichten ihrer Vergangenheit. Als diese erzählt waren ging es chronologisch immer mehr Richtung heute. Im heute angekommen und alles erzählt ist, kann der Blog ja nicht weiter gehen... würde sie aufeinmal wieder über Geschichten von früher schreiben, wäre dies unglaubwürdig. Schlussfolgerung, ein Sommer Auszeit. Ab Herbst kann sie uns wieder ein Jahr mit Storys unterhalten mit wem sie wo, wann ausgefallenen Sex gehabt hat und ich denke mir: nüt glehrt Meitli...😉🤷‍♂️
    By the way. Danke dir Emma und einen schönen Sommer👋😎
    • JaneSodaBorderless 28.05.2020 14:45
      Highlight Highlight Nüchtern betrachtet sind mir Männer, die 30jährige Frauen „Meitli“ nennen, suspekt.
      Prost!
    • Herb Alpert 28.05.2020 16:40
      Highlight Highlight Mir sind Leute suspekt, die andere (andere Gruppen) so mir nichts dir nichts Schubladisieren... wie kommst du darauf das ich ein Mann bin? Nur weil mein Profil danach aussieht, angeblich darauf hinweist? Herb Alpert ist einer der besten Trompeten Spieler aller Zeiten. Ich liebe seine Musik und habe wegen ihm mit dem Trompeten spielen angefangen. Ich hoffe mal halb so gut zu werden wie er. Kurz er ist mein Idol. Bitte entschuldige das Missverständnis! Ein Fehler meinerseits🤦‍♂️🤦‍♂️
    • Lichtblau550 28.05.2020 18:28
      Highlight Highlight Naja, heute nennen sich sogar weit „reifere“ Leute selbst Mädels und Jungs. Da finde ich so ein gut schweizerisches Meitli nicht unsympathisch.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Henri Lapin 28.05.2020 13:21
    Highlight Highlight ". . . Spiegel rein, der an der Wand im Gang lehnt."
    You asked for it, you got it.
  • Wolk 28.05.2020 13:10
    Highlight Highlight Dann sind Sie jetzt auch reif für Kinder. da dürfen Sie dann ganz oft nachts auf die Notaufnahme. insbesondere als Hypochonderin.
  • AllknowingP 28.05.2020 12:41
    Highlight Highlight Solange es nicht Cleo ist. Geniess den Sommer. Es wird Wild !
    • Snowy 29.05.2020 10:13
      Highlight Highlight 6. Juni Day Dance Hive.

      Eine bessere Cleo-Vergesskur gibts nicht.

      See you there buddy!
  • lily.mcclean 28.05.2020 12:36
    Highlight Highlight Bon voyage und fröhliches stösseln!

    Ich bin aber entäuscht das es kein Snowy/Olma Blog wird...

    • Super8 28.05.2020 14:02
      Highlight Highlight Stösseln?
  • TanookiStormtrooper 28.05.2020 12:23
    Highlight Highlight Dann wünsche ich einen schönen Sommer.
    Ich hätte zwar gerne einen Liebesblog von Snowy oder Olmabratwurst gelesen (sorry Huber). Aber ich bin gespannt, wer die Vertretung sein wird.
    • Lichtblau550 28.05.2020 18:32
      Highlight Highlight Und ich hoffe, dass es eine Vertretung und nicht etwa eine Nachfolge sein wird. Wäre ewig schade ...!
  • THN 28.05.2020 12:15
    Highlight Highlight Vergiss den Sommer alleine, nimm den ü60er mit, das wird ein Riesengaudi!
  • supertyp27 28.05.2020 12:11
    Highlight Highlight Der Eismeister hätte sicher Zeit..
    • Eau Rouge 28.05.2020 23:39
      Highlight Highlight Habe ich so spontan nicht auf dem Radar gehabt😅🤔...
      Aber jetzt wo du‘s sagst....😅😂
      Eines ist sicher: Zu erzählen gibt es vieles....Wenn ich an die Rock‘n Roller Todd Elik und Paul di Pietro denke, konnte es durchaus sein, dass Emma fast ein bizeli (wie sie jeweils so schon schreibt) neidisch oder zumindest erstaunt wäre. Und einige die auf dem Eis nicht auffallen, checken im 4. Drittel an der Hotelbar grossartig und konsequent vor!!🤣🤣

      Du hast Recht!! Das wär was....
  • Neunauge 28.05.2020 12:08
    Highlight Highlight Heb e gueti Ziit, Emma!!!
  • Amarillo 28.05.2020 11:54
    Highlight Highlight Hatte anlässlich des Serienteils "Der Zyklop" eigentlich mit dem Rücktritt von Emma gerechnet, denn eine feste Beziehung gibt ja nicht so viele typische "Emma-Stories" her. Und darüber, was dieser und jener Bekannten amourmässig passiert sei, kann man auch nicht ewig schreiben. Aus dieser konzeptionellen Sackgasse hat sich Emma aber bekanntlich gekonnt befreit. Aber evtl. ist doch der Gedanke hochgekommen, wie es grundsätzlich weitergehen soll. Und - Achtung, jetzt wird es ganz symbolisch - da hat nun das Leben der guten Emma den Spiegel vorgehalten bzw. in den Weg gestellt. Bis dann!
    • Emma Amour 28.05.2020 12:35
      Highlight Highlight Irgendwie fehlt mich bei dieser Theorie noch eine Hexe, ein Prinz auf dem Ross, ein Bösewicht, eine verschupfte Magd und jemand aus meiner neuen Lieblingssubkultur: ein Coronaskeptiker.
  • Fruchtzwergli 28.05.2020 11:54
    Highlight Highlight Du glaubst, das Männer, die Leben retten keine Bad Boys sein können? Ohje, Du hast im Deinem Umfeld wohl tatsächlich keine Personen, die im Gesundheitswesen arbeiten.. 😉
  • Gopfridsenkel 28.05.2020 11:51
    Highlight Highlight Da freue ich mich schon auf eine heisse Arzt-Geschichte, stattdessen kommt ein Ade mitenand?

    Geniess deine Auszeit, liebe Emma! Lass es dir gut gehen und wir freuen uns schon jetzt auf deine Rückkehr :-)
  • Cpt. Jeppesen 28.05.2020 11:42
    Highlight Highlight Emma, es war ja absehbar, dass du aufhörst. Du hattest es in einem deiner letzten Artikel schon angetönt, wenn doch auch gleich wieder dementiert (ein echter Kommunikationsprofi halt ;-)

    Nur ein Zweifel bohrt noch immer in mir. Bist du so echt wie Dr. Sommer aus der Bravo, oder vielleicht doch jemand, der aus seinem Leben erzählte?

    Wenn letzteres zutrifft, ja, dann würde ich Dir schwerstens eine Auszeit empfehlen. Lerne dich selbst lieben und häng dich nicht an jeden daher gelaufenen Schwanz um deine innere Lehre zu füllen. Such Dir einen Job der dich ausfüllt.

    Schiff Ahoi! Alles Gute!

    • Emma Amour 28.05.2020 12:38
      Highlight Highlight Das Bild von mir an jedem dahergelaufenen Schwanz hängend amüsiert mich sehr.

    • Ataraksia Eudaimonia 28.05.2020 16:36
      Highlight Highlight Ja wohl, ich werde es auch automatisch vor Augen haben wenn ich in der Sommerhitze plötzlich deine Storys vermisse,)
      *Wünsche dir übrigens welche auf die 'Verlass' ist,) good Luck, liebe Emma, einen amurösen Sommer und jede Menge Spaß...bb...
    • Fruchtzwergli 28.05.2020 16:58
      Highlight Highlight Wie ist es denn mit Männern, die sich, gemäss Deiner Formulierung, an jede dahergelaufene Vagina hängen? Müssen die auch lernen sich selbst zu lieben oder geniessen die einfach ihr Leben und ihre Freiheit?
  • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 28.05.2020 11:38
    Highlight Highlight Da bin ich ja gespannt, an welcher Stellvertretung wir uns dann hier abarbeiten dürfen. Ich setze mein Geld auf Irina Beller.

    Und zu gegebener Zeit soll Emma wiederkommen. Gell, Emma?
    • Emma Amour 28.05.2020 12:40
      Highlight Highlight Nur schon wegen dir komme ich wieder, Lieblingswurst. Darauf mein Emma-Ehrenwort.

      Irina war auf meiner Wunschliste recht weit oben. Die Arme hat jetzt aber leider grad andere, reale Sorgen.

      RIP, Walti.

      I miss you, Walti.
  • lilie 28.05.2020 11:31
    Highlight Highlight Na, dann wünschen wir dir doch viel Spass bei der watson-freien Zeit! 🤗

    Vertretung? 🤔

    Pony M. ist doch bestimmt auf der Suche nach dem beruflichen Wiedereinstieg. 😉😊
    • maljian 28.05.2020 11:55
      Highlight Highlight Oh, das wäre schön 😊
      Ich mag ihre Beiträge.

      Und ihre Lesungen sind super
  • Snowy 28.05.2020 11:24
    Highlight Highlight Wie recht doch der alte Haudegen hat!

    Werde Deine Zeilen hier vermissen, Emma.
    Danke für Deine offene Art und Deinen Mut gegen das Bünzlitum anzuschreiben - auch wenn Du damit hier oft angeeckt bist.

    Geniess den Sommer - Happy Times! ☀️
    • Squirtingqueen 28.05.2020 12:02
      Highlight Highlight Unterschreibe ich absolut - und hoffe, die / der Stv. tickt gleich
    • Rölsche 28.05.2020 12:13
      Highlight Highlight Hmm, lustig dass Du das sagst.

      Für mich war Emma doch eine der bünzligsten Personen überhaupt, hat sie mit ihrem Lebensstil doch immer all die Klischees von „urban living“ bedient und alles „nach erwartung der Gesellschaft (hier halt der „urban Gesellschaf“) konsumiert, gelebt und abgehandelt. (=bünzli).

      Nicht dass das schlecht war, werde auch Emma vermissen.

      Ich wünsche ihr - jetzt wo sie mit einer Auszeit endlich zum ersten Mal nicht den Spiegel der Gesellschaft zu brauchen scheint, nur auf sich hören will, nicht vergleichen will, sprich: mal eben nicht bünzlig ist - alles gute!
    • Emma Amour 28.05.2020 12:45
      Highlight Highlight Danke, Snowy, du bist und bleibst mein grosser Internet-Schwarm.

      Ich werde hie und da sicher undercover auf die Kommentarspalte schielen. Du bist einer der Gründe dafür. Weil ein ganzer Sommer ganz ohne dich, das geht nicht.

      Rölsche, auf eine etwas andere Art & Weise. Aber auch you made my day!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Baldrian Balsamarius 28.05.2020 11:24
    Highlight Highlight https://www.duden.de/rechtschreibung/Witwer

    Es gibt allerdings auch den Nachnamen Wittwer.
    • Emma Amour 28.05.2020 12:46
      Highlight Highlight Verwütscht! Sorry, Boss Lina!
  • Erklärbart. 28.05.2020 11:17
    Highlight Highlight "In der Notaufnahme angekommen, kümmert sich eine zauberhafte Assistenzärztin um die Erstversorgung." ...dachte zuerst dass die zauberhafte Assistenzärztin die Erkenntnis ist, du quasi genug von Männern hast.

    Gute Besserung und einen schönen Sommer!
    • Kanuli 28.05.2020 11:44
      Highlight Highlight Plottwist? Genau das hat sie nach der Erkenntnis getan und ist mit der Assistenzärztin heim um den Sommer zu verplanen?
    • Erklärbart. 28.05.2020 13:27
      Highlight Highlight Wer weiss - wir können uns jedenfalls auf viele tolle Geschichten freuen wenn sie wieder zurück ist.
  • Monobloc 28.05.2020 11:17
    Highlight Highlight Emma, das war dein bester Blog seit Wochen, vielen Dank dafür!
  • Maria Cardinale Lopez 28.05.2020 11:12
    Highlight Highlight Gefällt mir
    Schade das der Blog kurzfristig wechselt, jedoch wird es nach deiner Auszeit sicher wieder einiges zu erzählen geben.
    Alles nur erdenklich gute in diesem spannenden Sommer wünsche ich Dir.
    • Angrod Taralom 28.05.2020 11:47
      Highlight Highlight So kurzfristig ist es ja auch nicht ;) War ziemlich gut angekündigt 😁
  • Bruno Wüthrich 28.05.2020 11:03
    Highlight Highlight Ich wünsche
    a) gute Besserung
    b) einen tollen Sommer *
    c) viele gute Geschichten nach dem Sommer
    d) während des Sommers eine gute Vertretung

    * Ich an deiner Stelle, liebe Emma, würde die Entschleunigung, die wir in den letzten Wochen quasi notgedrungen erleben mussten oder durften, einfach ein paar weitere Monate durchziehen. Wieso nicht bei der Tante im Emmental. Gute Geschichten findest du auch da. Und du kannst ja jederzeit zurück in die Stadt.
  • JaneSodaBorderless 28.05.2020 11:02
    Highlight Highlight Geniesse deine Auszeit ausführlich, liebe Emma!

    Solange nicht Bruno W. übernimmt, lese ich weiterhin ^.^
    Ich hoffe sehr, es wird Ludmila <3
    I miss her!
    • Emma Amour 28.05.2020 12:48
      Highlight Highlight Oh, Ludmila. Ich vermisse sie auch. Wo auch immer du gerade bist, liebe Ludmila, trink einen Sliwowitz für mich mit, živeli!
    • Koukla 28.05.2020 15:00
      Highlight Highlight LudMila 😍
  • Susi89 28.05.2020 10:57
    Highlight Highlight OMG, was mache ich nun jeden Donnerstag ohne die aufmunternden Artikel von Emma?! Während meiner Home Office Zeit sah meine erste Aktivität an jedem Donnerstag nach dem Einschalten meines Computers nämlich so aus: Watson.ch, Emma Amour, Seite aktualisieren, Seite aktualisieren, Seite aktualisieren, Artikel ist da, judihudigeissefudi.
    Auch ich bin auf den Ersatz gespannt. Dir Emma wünsche ich einen wunderprächtigen Sommer!
    • Emma Amour 28.05.2020 12:49
      Highlight Highlight Wooow. Heute will ich dir all my love und mein Erstgeborenes schenken!
  • Buceador 28.05.2020 10:54
    Highlight Highlight 9765 Trilliarden Teile... das glaub ich nicht! 🤨
    Spass bei Seite, sehr schöner Artikel 😊👍
    • hund 28.05.2020 12:20
      Highlight Highlight Ich auch nicht! Sind für meinen Geschmack 8,765 Quadrillionen zuviel... 🤓
  • keplan 28.05.2020 10:49
    Highlight Highlight Wirds "Cleo und Sophie: Erzählen Emmas Geschichten aus ihrer Sicht" ?

    Alles gute und schöne Ferien
  • Waldorf 28.05.2020 10:44
    Highlight Highlight Ja eh. Ich immer so im Wartezimmer beim Arzt; erzähle allen den deepsten shit aus meinem life! Niemand würde von mir denken, was für ein grusiger Halodri ich war!
    • Lichtblau550 28.05.2020 19:12
      Highlight Highlight Kürzlich hat mir ein liebenswürdiger alter Knabe (geschätzte 90) im Wartezimmer Komplimente zu meinem „Style“ gemacht. Und zwar ausgesprochen kennerisch und charmant. Hätte gern länger mit ihm geplaudert - aber dann kam ich schon dran.
  • Lisaleh 28.05.2020 10:43
    Highlight Highlight Ich wünsche dir alles Gute für DEINEN Sommer. Aber bitte komm wieder!

    PS: Ich bin mit einem Arzt verheiratet und das Hypochonder-Dasein hab ich dann ganz schnell sein lassen. Ich musste realisieren, dass ich nicht alles haben kann was die Patienten im Krankenhaus haben ;)
    • Emma Amour 28.05.2020 12:50
      Highlight Highlight Möge er seinen Kollegen liebe Grüsse von emma.amour@watson.ch ausrichten.
  • HugiHans 28.05.2020 10:39
    Highlight Highlight Ich weiss ich wiederhole mich, aber es ist schon so wie es ZüriWest seit bald 30 Jahren besingt ... "Irgendeinisch fingt ds glück eim" 😊
    (Album: Aloha / Titel 2: Fingt ds Glück eim? / Erschienen: 2004)
    • ETH1995 28.05.2020 16:18
      Highlight Highlight 2004 + 30 = 2020????
    • HugiHans 29.05.2020 11:44
      Highlight Highlight @ETH1995
      Sorry, ich meinte gefühlte 30 Jahre 😉
      (immerhin ist es über 30 Jahre her seit ich am ersten Konzert der Truppe war 😊)
  • marchinon 28.05.2020 10:37
    Highlight Highlight «Für euch, liebe User, habe ich natürlich eine Stellvertretung organisiert.»

    Ich so: Geil, Snowy.

    Emma so: In your face!

    Dann halt ein Doppelblog von Cleo und Sophie.
  • Atavar 28.05.2020 10:34
    Highlight Highlight Liebe Emma

    Ich wünsche dir alles Gute. Geniess dein "Halodri"-Leben.
    Die FOMO-Behauptung hat sich allerdings - darf ich feststellen - doch mehr als nur ein Wenig bewahrheitet.
    • Emma Amour 28.05.2020 13:04
      Highlight Highlight Wieso hat Fomo eigentlich so einen schlechten Ruf? Was spricht dagegen, dass wir leben und erleben wollen? Und wieso soll sich entspannen, chillen und hie und da biz Fomo haben ausschliessen?
    • Atavar 28.05.2020 13:47
      Highlight Highlight Hey Emma

      Puh, ich würde dir jetzt ausführlich von einschneidenden persönlichen Erfahrungen in meinem Leben berichten, die dir zeigen, was FOMO mit dem Partner machen kann.

      Ich frage mich: warum schliesst sich in deinem Kopf Beziehung und Freiheit aus? Das ist nicht rationaler, als FOMO schlecht zu finden.

      Ich will FOMO keinen Stempel aufdrücken. Die Angst, etwas zu verpassen, trifft uns alle. FOMOs lassen sich von dieser Angst leiten. Aber das ist ein persönlicher Standpunkt.
  • Janis Joplin 28.05.2020 10:28
    Highlight Highlight Was man liebt, muss man loslassen. Vielleicht kommt es dann wieder. Alles Gute, Emma!
  • 1of8mio 28.05.2020 10:28
    Highlight Highlight Let me Guess... Suff-SMS-Sandro 😂
    • Squirtingqueen 28.05.2020 12:00
      Highlight Highlight Hihihi - mit dem hat sie vielleicht nicht die große Liebe, dafür aber großartigen Sex, das tut immer gut...
    • Steff_La-Cheffe 28.05.2020 12:58
      Highlight Highlight Das wär de Hammer! ^^
    • Emma Amour 28.05.2020 13:08
      Highlight Highlight Auch Suff-SMS-Sandro stand auf meiner Wunschvertretungsliste sehr weit oben. Ob er das Rennen am Ende wirklich gemacht hat? Ich freue mich sehr darauf, diese Bombe nächste Woche an dieser Stelle platzen zu lassen!
  • Zwiebel 28.05.2020 10:27
    Highlight Highlight Liebe Emma, geniesse deinen Sommer! Ich war auch schon an diesem Punkt und kam sehr gestärkt daraus hervor. Es hilft sehr alles mal aus der Distanz betrachten zu können. Freue mich schon im Herbst wieder von dir zu lesen!
  • N. Y. P. 28.05.2020 10:27
    Highlight Highlight Emma, tu uns das nicht an.

    Ich finde, Dani Huber ist ein adäquater Ersatz.

    #teamdanihuber

    oder alternativ der Eismeister
    • PetitMarteau 28.05.2020 11:54
      Highlight Highlight +1 für eine wöchentliche Polemik über das amouröse Glatteis des Eismeisters 😏
  • aleinaD 28.05.2020 10:22
    Highlight Highlight Uiuiui ich bin so gespannt wie ein Wurm zwischen zwei Amseln wer die Vertretung ist 🤗
  • Blitzmagnet 28.05.2020 10:21
    Highlight Highlight Es war Pi Uhr, welch mathematischer Wink, das Leben verläuft im Kreis ;)
  • ingmarbergman 28.05.2020 10:19
    Highlight Highlight Emma Amour und Dani Huber fanfiction.
    Danke Emma dafür! 😳😳😳
  • pacoSVQ 28.05.2020 10:10
    Highlight Highlight Dann bleibt wohl nur noch Baroni, jetzt wo die Bars wieder offen sind. Naja wieso nicht
  • vicious circle 28.05.2020 10:09
    Highlight Highlight Es stimmt, die besten Gespräche führt man nach 2.00 Uhr morgens!

    PS: Ich bin es auch nicht;)
  • Zeitreisender 28.05.2020 10:09
    Highlight Highlight Es wird Gawayn sein, welcher uns Geschichten über seine 40-jährige Beziehung mit der ein und derselben Frau erzählen wird.
    • lenzbenz 28.05.2020 10:39
      Highlight Highlight Gaywan erinnert mich an Phil Leotardo aus "Sopranos" der immer mit dem gleichen Satz anfängt: "I did 20 fucking years in the can"
    • Zeitreisender 28.05.2020 13:27
      Highlight Highlight @lenzbenz

      Eher wie ein Veganer in der Kommentarspalte eines Fleischblogs.
  • BerthaPhilipPayne 28.05.2020 10:08
    Highlight Highlight suff-sms sandro?
    • Asmodeus 28.05.2020 10:34
      Highlight Highlight So ein Beitrag sollte mehr als 160 Zeichen lang und verständlich geschrieben sein ;)
  • Glenn Quagmire 28.05.2020 10:07
    Highlight Highlight Geniesse DEINEN Sommer!
  • Menel 28.05.2020 10:06
    Highlight Highlight Was für ein schönes Zusamhentreffen 🥰
    Alles Gute dir und geniess die Auszeit. Das war wohl indirekt auch ein grosses JA zu dir selbst.
  • Chey123 28.05.2020 10:02
    Highlight Highlight Wiedermal schön geschrieben liebe Emma, danke... Die letzten Artikel waren nicht so meins, umso mehr freue ich mich über diesen!
    Eine tolle Auszeit wünsche ich dir🤘🏼
  • Cirrum 28.05.2020 09:59
    Highlight Highlight Die blinde Jagd auf Glück und Liebe, wird uns unglücklich machen. Glück hängt von Erwartungen ab. Wir sind zufrieden, wenn die Realität den Erwartungen entspricht. Darum sollte man im Leben weniger Erwartungen haben und ein besserer Beobachter der Realität werden. Es gibt so viel schönes rund um uns, man muss nur lernen, es zu sehen.
    • Green Eyes 28.05.2020 11:24
      Highlight Highlight Schön gesagt, danke ❣️
      Passt gerade perfekt zu mir.
    • Rüebliraupe 28.05.2020 11:28
      Highlight Highlight Welch treffende Worte :)
    • aglio e olio 28.05.2020 11:37
      Highlight Highlight schön gesagt
    Weitere Antworten anzeigen

Auch die Schweiz hat einen Fall «George Floyd» – und er ist nicht minder dramatisch

Der Fall erinnert an die Tötung von George Floyd. 2018 starb der Nigerianer Mike Ben Peter bei einer Polizeikontrolle in Lausanne. Sechs Polizisten hatten sich während der brutalen Verhaftung auf den Mann gestürzt. Mit fatalen Folgen. Nun warten die Polizeibeamten auf ihren Prozess.

Eine Welle der Empörung brandete im März 2018 durch Lausanne. «Black lives matter» skandierten 500 meist dunkelhäutige Demonstrierende in den Gassen der Westschweizer Metropole. Nicht nur die Proteste weisen Parallelen zum Fall von George Floyd auf. Wie beim Gewaltexzess eines Polizisten in den USA starb auch in Lausanne ein dunkelhäutiger Mann bei einer brutalen Verhaftung.

In der Nähe des Lausanner Bahnhofs führen Polizeibeamte am Abend des 28. Februar 2018 eine Aktion gegen Drogenhandel …

Artikel lesen
Link zum Artikel