Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: watson / material: shutterstock

Emma Amour

«Wie wichtig ist Frauen der Penis beim Sex?»



Liebe Emma,

schon länger verfolgt mich eine Frage, auf die ich noch keine schlüssige Antwort finden konnte: Wie wichtig ist Frauen der Penis beim Sex?

Der Hintergrund ist, dass ich schon mein halbes Leben querschnittgelähmt bin, was in meinem Falle mit einer Erektionsstörung und absolut zero Sensibilität unterhalb meines Bauchnabels einhergeht.

Es gibt für mich zwar Möglichkeiten, eine Erektion zu bekommen, was mir visuell auch Lust bereitet, aber dummerweise mit äusserst unangenehmen Spasmen verbunden ist. Darum habe ich mich in der Vergangenheit darauf spezialisiert, meiner aktuellen Partnerin penisfrei zur grösstmöglichen Lust zu verhelfen.

An Möglichkeiten dazu mangelt es nicht. Und ich habe mir in der Vergangenheit auch immer eingeredet, dass das ja eigentlich der feuchte Traum jeder Frau sein müsste; ein Mann, dessen eigener Höhepunkt nebensächlich ist, der sich in erster Linie um die Lust der Frau kümmert und dadurch sexuelle Erfüllung erfährt.

Allerdings hat mich in verschiedenen Situation der Verdacht gepackt, dass meiner Partnerin halt doch etwas fehlt (ich schätze das Singledasein ähnlich wie du und kann darum nicht wirklich von langfristigen Beziehungen berichten :-)). Darauf angesprochen habe ich eigentlich immer die Antwort erhalten, das sei wirklich kein Problem.

Trotzdem traue ich der Sache nicht so richtig, könnten diese Antworten doch auch davon beeinflusst worden sein, dass Frau mich nicht verletzen wollte. Deshalb möchte ich dich als gänzlich unabhängige Instanz fragen, wie wichtig ist Frauen der Penis beim Sex? Wie wichtig ist es euch, den Mann in euch zu spüren?

Mir ist natürlich bewusst, dass nicht jede Frau gleich tickt. Aber vielleicht könntest du ja trotzdem eine Umfrage in deinem weiblichen Freundeskreis starten.

Liebe Grüsse,
Thomas

Lieber Thomas,

ich habe mich sehr über deine Zeilen gefreut, die mich berührt haben. Du scheinst enorm feinfühlig, sensibel und reflektiert zu sein. Drei Eigenschaften, die ich sehr schätze.

Nun zu deinem Anliegen: Ich habe mir lange Gedanken über deine sehr berechtigte Frage gemacht. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass mir nichts fehlen würde, wenn es in meiner Beziehung/Affäre nicht zur Penetration kommen könnte.

Eine Umfrage in meinem Freundinnenkreis hat diesbezüglich übrigens unisono dasselbe ergeben.

Jetzt aber das grosse Aber: Weder ich, noch meine Freundinnen sind bis jetzt in Berührung mit einem querschnittgelähmten Mann gekommen. Deswegen können wir nicht aus echter Erfahrung reden. Jedoch, und auch darin waren wir uns alle einig, wäre ein Rollstuhl genau so wenig ein Dealbreaker wie fehlende Penetration, wenn wir uns in einen Rollstuhlfahrer vergucken würden.

So wichtig uns Penisse sind, so sehr schätzen wir gute Fingerfertigkeiten und Oralsex-Künste. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass deine Skills in diesen Praktiken grossartig sind. Das ist etwas, das du (Sorry, Männer!) vielen deiner Geschlechtsgenossen voraus hast und das dich deswegen sexuell sehr attraktiv und spannend macht.

Also, zusammenfassend kann ich dir sagen, dass wir eure Penisse schon sehr lieben und diese sehr gerne in uns spüren, wir aber sehr sicher sind, dass wir in speziellen Situationen, wie eben zum Beispiel in deiner, darauf verzichten könnten.

Und wenn nicht, gibt es immer noch Vibratoren und Dildos, die du und deine Herzdame/n ins Liebesspiel integrieren könnt.

Und nun bin ich genau so gespannt wie du, lieber Thomas, auf die Einschätzungen unserer Userinnen.

Ich wünsche dir nur das Beste und alles Liebe.

Deine

Bild

Und was würdest du Thomas antworten?

Hast du eine Frage?

Dann schick sie per Mail an Emma: emma.amour@watson.ch

Ein paar ausgewählte Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:

Emma Amour ist ...

… Stadtmensch, Single, Mitte 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deiner Fragen annimmt. Und keine Sorge: Du wirst mit deinen Fragen anonym bleiben – so wie auch Emma. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.

Bild

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe. bild: watson

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

132
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
132Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • waschbär 04.02.2020 19:38
    Highlight Highlight Also ich spüre bei der Penetration genau - nichts. Habe genug verschiedenartig bestückte Männer gehabt, für mich ist die Rein-Raus-Geschichte genauso stimulierend wie ein Händedruck. Ein Händedruck ist nett, aber total verzichtbar.
  • Barthummel 03.02.2020 23:55
    Highlight Highlight "ein Mann, dessen eigener Höhepunkt nebensächlich ist, der sich in erster Linie um die Lust der Frau kümmert..."

    Davon könn(t)en sich eine Menge Männer eine Scheibe abschneiden. Es ist unglaublich, wie Frauen auf Männer reagieren, die genau mit dieser Herangehensweise leidenschaftliche Stunden zu zweit zelebrieren. Man(n) gewinnt im Nu ein Begehren, das seinesgleichen sucht! 😊

    Du, Thomas, machst trotz, oder gerade wegen deiner körperlichen Einschränkung, etwas richtig, was die meisten Männer trotz, oder gerade wegen ihrem besten Stück nie auf die Reihe kriegen. 👍🙂


  • Alley cat 03.02.2020 22:49
    Highlight Highlight Lieber Thomas
    Ich kann mir vorstellen gerne auf einen penis und beim sex penetriert werden zu verzichten: wenn mein gegenüber gekonnt und mit Begeisterung seine Finger und Zunge gerne einsetzt:-D
    Du sagst ja das es sich bei dir jeweils um kürzere Beziehungen handelt- also why not? Tönt für mich als Frau ganz reizend und vorteilhaft! Glaube deine Partnerinnen wenn sie sagen das sie nichts vermissen, ich denke das mag durchaus schlicht und einfach nichts anders als die Wahrheit sein;-)
  • papperlapapp 03.02.2020 22:07
    Highlight Highlight Tja Thomas hat den Nagel auf den Kopf getroffen. Bin seit 15 Jahren auch Para. Komplett. Auch ich habe grosse Spasmen, welche allerdings nicht so unangenehm sind dass Sex sprich eindringen nicht möglich ist. Aber die Feststellung dass Frauen irgendwann was anderes als die Reiter Stellung möchten ist auch meine Feststellung. Damit müssen wir wohl Leben, dafür lernen wir mir den anderen Sinnen besser umzugehen. Das kommt meistens gut an. Eine um diesen Aspekt bewusst offenen Beziehungsmodell kann helfen..
  • Ataraksia Eudaimonia 03.02.2020 20:14
    Highlight Highlight Also, ich kenne 'ne Frau die wegen einer brutalen Erfahrung nicht mal den Gedanken auf Penetration ertragen kann. Dafür aber würde sie gerne einen Partner haben wollen mit dem sie viel kuscheln, Zärtlichkeit erleben könnte. Auch so was gibt es.
    Mich interessiert es wiederum ob du auch Sexualität geniessen kannst, trotz Spasmen? Mir als Frau wäre nämlich wichtig 'geben&empfangen', nicht nur 'konsumieren') Es geht nicht um Penis sondern um Zusammenspiel...
  • Name_nicht_relevant 03.02.2020 19:48
    Highlight Highlight Ich bin mir sicher das wenn man Liebt einen Grossen Kompromis eingehen kann, das ist in dem Fall die Errektion und wenn man umbedingt etwas Spühren will Vaginal dies wie du beschreibst mit Hilfe tun kann. Ich finde es Grossartig das es Menschen wie Dich gibt, ich selber habe Freundinnen im Rollstuhl die haben Muskelschwund und viele denken Sie können nicht Lieben wie Gesunde Menschen, dabei ist dies Möglich und Gesund ein Dehnbarer Begriff. Bleib so wie du bist, die Richtige wird dich so nehmen wie du bist, wir wollen das ja auch. Wer nicht redet, wird nie wissen was der andere will. Danke Dir
  • Dr.Clowngesicht 03.02.2020 19:19
    Highlight Highlight Ich hatte mal was mit einer frau die einen rollstuhlfahrer als freund hatte, irgendwie verstand ich die frau, als sie mir sagte, dass ihr die penetration fehlt. Sie beschrieb ansonsten dass sie ihren freund liebt, sie aber auch aufs andere nicht verzichten möchte.
    Das gäbe ja eine spannende diskussion über die grundsätze der liebe:)

    An deiner stelle würde ich mir ähnliche gedanken machen. Ich bin mir aber sicher, wenn dich eine frau wirklich liebt, wird sie dich, wie deinen rollstuhl, cool finden.
  • Erklärbart. 03.02.2020 18:36
    Highlight Highlight Ciao Thomas

    Ein guter Freund von mir sitzt aus demselben Grund im Rollstuhl. Er hat sich auch schon solche Gedanken gemacht.

    Jetzt das grosse Aber:
    Subjektiv betrachtet, kriegt er die attraktivsten Frauen ab. Er ist nicht so der Beziehungstyp, da er beruflich (Profi Rollstuhlportler) viel unterwegs ist. Kommt bei Frauen trotzdem äusserst gut an und ich habe keine je gehört dass sie sagt: naja, er ist nichts im Bett. Im Gegenteil, schwärmten und schwärmen alle - er habe da so gewisse "manuelle" Fähigkeiten und sein Mundwerk sei auch nicht ohne.

    Somit: enjoy it, die Frauen tun es auch ;)
  • honesty_is_the_key 03.02.2020 18:32
    Highlight Highlight 2/2
    Für rein körperliche Orgasmen kann ich auch alleine sorgen. Von Hand, mit Vibrator, Massagestab etc. Für Orgasmen die auch emotional wertvoll sind, und im Herzen gut tun, ist mir ein empathischer, liebevoller Partner tausendmal lieber als der "Superstecher". Oder überspitzt anders gesagt - 10000x lieber jemand wie dich Thomas, als ein Typ der mich zwar penetrieren kann, aber wo sonst nichts dahinter steckt.
  • honesty_is_the_key 03.02.2020 18:20
    Highlight Highlight 1/2
    Meine Meinung dazu: ich es sehr mag den Penis meines Partners in mir zu spüren, oder ihn oral verwöhnen zu dürfen, oder zu sehen wie er "dank mir" steif wird - aber ich glaube das ist weniger / kaum körperlich, sondern vor allem emotional (für mich kommt Sex ohne Liebe nicht in Frage). Was mir dabei viel wichtiger ist, ist die Nähe, die Intimität, die Liebe, die Vertrautheit, das Vertrauen, die "Exklusivität" (nur ich bin für ihn da, nur er ist für mich da). Wenn das stimmt, dann denke ich dass die Penetration etc. gar nicht so wichtig ist.
  • Lilamanta 03.02.2020 17:48
    Highlight Highlight Ich bin penisfixiert. Wenn ich wählen müsste, dann hätte ich lieber einen Mann ohne Zunge oder ohne Finger. Sorry.
    • Til 04.02.2020 05:00
      Highlight Highlight Nach meiner bescheidenen Stichprobe (hahaha) der weiblichen Welt, trifft dies auf c. ein Drittel der Frauen zu. Wobei ich immer vermutet habe, dass es weniger um den Penis an sich geht, sondern um den Sex "auf Augenhöhe" um Umarmungen und gleichzeitige manuelle/orale Stimulation anderer erogener Zonen, für die der Penis halt weniger geeignet ist.
  • Die_andere_Perspektive 03.02.2020 17:04
    Highlight Highlight Was genau an den spasmen ist denn unangenehm? Ich als ebenfalls betroffener (para ink. sub th10) habe auch schon mit anderen betroffenen darüber geredet und die spastiken sind in dieser Situation soweit normal. Betrachte die spastiken als weg zum Ziel. Je näher du kommst umso intensiver werden sie. Wenn sie dir keine Schmerzen bereiten, lass dich auf sie ein.
    • papperlapapp 03.02.2020 19:07
      Highlight Highlight Da würde ich mich als auch betroffener Para komplett sub Th7 keinem anderen einen Rat geben wollen. Auch bei mir tuts extrem, und wenn die Frau blaue Flecken davon trägt ist das in der Regel auch nicht so sexy ausser man steht auf solche Sachen 😉
    • Die_andere_Perspektive 04.02.2020 06:58
      Highlight Highlight Ja grundsätzlich ist zu beachten, dass jede Lähmung anders ist und andere Symptome oder nebenwirkungen äussert. Ich kann nur das wiedergeben was meinen Erfahrungen entspricht, welche sich mit einigen anderen mitbetroffenen zumindest deckt
  • blackcurrant 03.02.2020 17:03
    Highlight Highlight Lieber Thomas

    Mir gefallen dein Schreibstil und deine Einstellung♥
    Mein Partner muss Medikamente nehmen, welche ihm die Libido nahmen. Nun ja, mir fehlt der Sex schon, egal ob mit oder ohne Penis. Aber ich liebe ihn dennoch sehr und es käme mir nicht in den Sinn, ihn deswegen zu verlassen, solange es sonst so schön ist. Ich habe mich damit arrangiert. Ich mag Penisse, ich mag das vaginale „Völlegefühl“, das warme Eindringen aber es ist für mich nicht das Wichtigste beim Sex. Das grosse Stück Mensch hinter dem Penis ist mir persönlich viel, viel wichtiger.
    Lieber Thomas, alles Gute für dich ♥
    • Name_nicht_relevant 03.02.2020 19:49
      Highlight Highlight schön geschrieben.
  • insert_brain_here 03.02.2020 16:01
    Highlight Highlight Um die Antwort einzuordnen: 8/10 Frauen sagen das Einkommen und die Körpergrösse eines Partners interessiert sie nicht, aber 8/10 Frauen sind mit einem Mann zusammen der grösser ist und mehr verdient als sie.

    Das selbe anders rum: 8/10 Männer werden behaupten Alter und Gewicht seien nicht so wichtig, 8/10 haben ausschliesslich schlanke jüngere Partnerinnen.

    Fazit: Wir sind nicht so wie wir gerne sein würden...
    • esmereldat 03.02.2020 16:52
      Highlight Highlight Kann auch dran liegen, dass Männer eher grösser sind als Frauen und tendentiell mehr verdienen.
    • blackcurrant 03.02.2020 17:05
      Highlight Highlight Ich bin 1.63 und arbeitete lange im Verkauf.... Meine Partner waren/sind alle grösser und haben mehr Einkommen als ich.
    • insert_brain_here 03.02.2020 20:38
      Highlight Highlight Ich hab das in der Eile etwas ungeschickt formuliert, es ging mir nicht darum auf den üblichen Klischees rumzureiten, sondern darum dass Sexualität nicht (nur) auf der bewussten intellektuellen Ebene abläuft. Es gibt gebildete selbstbewusste Frauen, die sich politisch und gesellschaftlich für die Emanzipation engagieren und trotzdem auf Machos stehen. Auf der anderen Seite bezahlt ein Alpha-Manager einmal im Monat eine diskrete Frau dafür sie in Windeln am Halsband Gassi zu führen. Beide wünschen sich vielleicht einen anderen Kink, aber wir sind was wir sind.
    Weitere Antworten anzeigen
  • lilie 03.02.2020 14:52
    Highlight Highlight Lieber Thomas

    Meine persönliche Antwort: Für eine Affäre wär es für mich nicht so schlimm, nicht penetriert zu werden, das es ja "nur" eine Affäre ist. 😉

    Und in einer Beziehung würde ich es zwar bestimmt vermissen, aber da kommen ja dann so viele andere Aspekte dazu, die wichtiger sind, dass es auch nicht schlimm wäre.

    Somit: Einfach so weitermachen! 🙂👍
  • Likos 03.02.2020 13:54
    Highlight Highlight Die Frage ist wohl eher wie die Partnerin dir Lust verschaffen kann. Wir haben ja Lust auf die Lust der Partner. Ohne den Einsatz des Penis ist das sicher schwieriger für sie, einen Ansatzpunkt zu finden. Ich kann mir daher schon vorstellen das ihr da auf dauer was fehlt, aber der Penis ist da nur Symptom und nicht die Ursache.
  • Michele80 03.02.2020 13:23
    Highlight Highlight Thomas ist der Traum einer bisexuellen Frau, die sich nicht wirklich viel aus Penissen macht! Also von mir 😉
    • Emma Amour 03.02.2020 17:07
      Highlight Highlight Falls du bei Thomas für ein Date vorsprechen willst, sende deine Zeilen für ihn an emma.amour@watson.ch.

  • Masseneinwandererin 03.02.2020 13:20
    Highlight Highlight Also. Vielleicht mache ich mich hier unbeliebt, aber ich als Frau mag es manchmal, wenn der Mann sich einfach nimmt was ihm zusteht, so fühle ich mich als Frau begehrt. Es geht hier eher um die psychologische Komponente..

    Wenn er einfach nur auf mich eingeht, dann geht für mich die sexuelle Lust verloren.

    Der Penis spielt dabei eine Nebenrolle, aber eine wichtige.
    Die Penetration an und für sich ist ebenso wichtig, da ich nur so komme, wobei ich anscheinend hier die Ausnahme bei den Frauen darstelle.
    • rüeblisaft 03.02.2020 13:55
      Highlight Highlight „Nimmt, was ihm zusteht“ ... finde ich eine etwas bedenkliche Ausdrucksweise
    • Selbstverantwortin 03.02.2020 14:11
      Highlight Highlight Echt interessiert: warum wird hier geblitzt?
      Wird diese Meinung nicht genauso wie andere toleriert oder hat es andere Gründe?
    • Ironiker 03.02.2020 14:23
      Highlight Highlight "...wenn der Mann einfach nimmt, was ihm ZUSTEHT."

      ui ui ui, da haben wohl einige Frauen gerade leer geschluckt!

      Aber ich weiss was Du meinst. Ich habe meine Frau auch schon einfach ungefragt genommen - aber in dem Moment wusste ich, dass es wohl passen wird. Und ja, ich hätte natürlich sofort aufgehört, wenn ein anderes Signal gekommen wäre.

      Ich denke, in einer Ehe wo sich die Partner sehr gut kennen, darf für sowas Platz sein.
    Weitere Antworten anzeigen
  • rodolofo 03.02.2020 13:13
    Highlight Highlight Übrigens kommen Lesben auch ohne Penisse aus beim Sex und vermissen sie auch nicht.
    Ich selber bin auch mehr Muschi-zentriert, obwohl ich keine Lesbe bin, sondern ein heterosexueller Mann. Meine heterosexuelle Frau steht auf Oralsex BEI IHR.
    Vielleicht bin ich ein "lesbischer Mann"... ;)
    • Frida Kahlo 03.02.2020 16:54
      Highlight Highlight Der Lesben-Vergleich hinkt einfach, Lesben kommen beim Sex ohne Penis aus, weil wir sie nicht mögen...das ist ein ganz wichtiger Punkt.

      Bei bisexuellen Frauen hingegen, kommt es eher vor, dass sie den Penis beim Sex vermissen.
    • make_love_not_war 03.02.2020 19:31
      Highlight Highlight genau.. weil ja alle lesben penisse nicht mögen.. dein argument hinkt, da du nicht alle lesben und deren bedürfnisse kennen kannst.. wenn du davon ausgehst;" ich bin lesbisch und mag keine penisse, darum mögen alle lesben keine penisse." ist wie ich bin zürcher und fcz fän, also sind alle zürcher fcz fän.. sry, abr äääh
    • Name_nicht_relevant 03.02.2020 20:56
      Highlight Highlight Frida ich glaube es liegt nicht nur am Penis, sondern an vielem. Ich bin Bi und mir ist es egal ob Penis oder Muschi, wenn ich mich verliebe. Es liegt am Menschen den der Karakter und das Aussehen sind nun man verschieden bei den Geschlechtern, jedoch gibt es Ladyboys und die sind ebenso Liebenswürdig wie Frauen/Männer. Man kann ja auch als Hetero keine Penis mögen, da kenne ich viele die nicht mal Oral befriedigen auch Männer die dies nicht mögen oder lieber Anal habe, die sind deswegen ja auch nicht Schwul. Sexualität ist so verschieden wie wir Menschen, niemand ist gleich. oder?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hoci 03.02.2020 13:05
    Highlight Highlight Eine Sexaffaire würde ich deswegen und wegen der anderen Einschränkungen bald verlassen, eine Liebe nicht.
  • Mimimi_und_wow 03.02.2020 13:05
    Highlight Highlight Ich hatte eine langjährige Beziehung zu einem Mann mit Erektions-Problemen, resp. die Erektion fiel in sich zusammen wenn es zur Penetration kam (oder hätte kommen sollen).
    Als meine Befürchtungen, ich wäre für ihn unattraktiv, geklärt war, fanden wir gemeinsam heraus, was mir und ihm Spass macht.
    Natürlich, ab und zu, hatte ich Lust auf eine Penetration gehabt. Aber ganz ehrlich: was nützt mir eine lieblose Penetration, wenn ich auf der anderen Seite geilen Sex haben kann auch ohne ihn und "ihn" in mir zu spüren?!
    • Mimimi_und_wow 03.02.2020 18:12
      Highlight Highlight Ach ja: "Natürlich, ab und zu, hatte ich Lust auf eine Penetration gehabt."
      In diesem Sinne gemeint: "natürlich möchte ich mich wieder hinkauern können, wie es meine Kinder können, aber dafür fehlt mir mittlerweile die Beweglichkeit" Also: ein nice-to-have und nicht ein must-have
  • Ibexus 03.02.2020 12:38
    Highlight Highlight Und noch was, vor vielen Jahren hatten wir mal ein Date in einem Swingerclub mit einem Paar bei dem er ebenfalls im Rollstuhl war und es war wirklich nicht das schlechteste für uns beide, denn alle vier erlebten auf ihre Weise etwas, das leicht anderst war und trotzdem ganz normal und erfüllend. Ihre Sie holte sich die Penetration, meine Sie genoss es einmal ganz ohne, ihr Er bekam die Bestätigung eine Frau auch ohne befriedigen zu können und ich durfte mal wirklich ganz der "Stecher" mit einer Art "Jungfraugefühl" sein.
  • Hummingbird 03.02.2020 12:38
    Highlight Highlight Über längere Zeit würde mir die Penetration mit einem echten Penis fehlen. Heisst aber nicht, dass ich mich nicht auf einen Querschnittsgelähmten einlassen und es mit ihm geniessen würde. Es gibt ja nicht nur monogame Beziehungen.
    • Hummingbird 03.02.2020 12:58
      Highlight Highlight Also das habe ich so gemeint, dass ich mir eine feste Beziehung mit einem Querschnittsgelähmten sehr gut vorstellen könnte, aber ab und zu noch mit jemand anderem Sex haben wollen würde, damit auch dieses Bedürfnis von mir erfüllt wäre. Dass ich das habe, weiss ich, und das würde ich nicht unterdrücken können.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 03.02.2020 13:15
      Highlight Highlight Ich glaube, da können einige nicht mit deiner Offenheit umgehen.
      Ich für meinen Teil lebe eigentlich gerne monogam. Ich brauche nicht noch andere Frauen. Aber meine Partnerin ist nicht mein Besitz. So lasse ich jeder auch ihre Freiheit, das zu tun was sie möchte. Besonders wenn ich wegen meiner Krankheit mal wieder längere Zeit nicht wirklich Lust auf Sex habe.
      Es ist jedoch einfach wichtig darüber zu reden.
    • Hummingbird 03.02.2020 15:10
      Highlight Highlight Ja, reden ist das A und O in einer Beziehung, neben Respekt und Integrität.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Frida Kahlo 03.02.2020 12:35
    Highlight Highlight Ich kenne Bi Frauen denen hat in Frauen-Beziehungen der Mann und deren Penis enorm gefehlt beim Sex und sind deswegen zurück zu Männern gewechselt.
    Ein Dildo in sich zu spüren sei nun mal nicht dasselbe wie ein richtiger Penis. Das kann ich nachvollziehen, ich glaube, dass ein Dildo einen Penis nicht zu 100% ersetzen kann. Wenn du von einem Umschnalldildo penetriert wirst hast du wenig Reaktion auf deine Bewegungen, weil sie nun mal keine physische Erregung auslösen können.
  • WatDaughter (aka häxxebäse) 03.02.2020 12:35
    Highlight Highlight Hmm.... dildo zur hilfe?
    So ganz ohne penetration kann ich es mir (noch) nicht vorstellen, aber jede frau ist anders.
    Finde es cool, dass es Dir so wichtig ist - hoffe Du findest eine partnerin die das zu schätzen weiss ✌❤
  • Sommersprosse 03.02.2020 12:29
    Highlight Highlight Ein Penis ist toll und kann sehr viel Spaß machen, aber ein (Liebes-)Partner, der sich solche Gedanken macht, macht 💯 noch mehr Spaß. Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass die reine Penetration zwar mechanisch schön sein kann, aber dass das ganze Drumherum genauso viel, wenn nicht sogar noch mehr Spaß macht.
    Du scheinst ein guter und reflektierter Mann zu sein mit Köpfchen und Herz und das wissen wir Frauen mehr zu schätzen als einen Penis. ❤️
    • Green Eyes 03.02.2020 15:32
      Highlight Highlight Da kann ich dir zu 100 % zustimmen. So sehe ich das auch.
      Eine Partnerschaft ist soviel mehr als Sex, egal ob mit oder ohne Penis.
    • Frida Kahlo 03.02.2020 16:56
      Highlight Highlight Liebe Frau @Freckle
      Du stimmst mir aber bestimmt zu, dass die Vereinigung durch Penetration beim Sex mit einem Menschen den man liebt besonders schön sein kann. Also ist es nicht nur "Mechanisch" eine schöne Sache.
    • Sommersprosse 03.02.2020 18:40
      Highlight Highlight @Frida: Natürlich, aber für mich hat die reine Penetration, die früher bei mir (beziehungsbedingt) den Ton angab, nicht mehr diesen Stellenwert. Es gibt so viele wunderbare Dinge, die man machen kann. Es ist, als würde man immer nur süß essen, da verkümmern die anderen Geschmacksnerven. Meine musste erst wiedererweckt werden und jetzt explodieren sie.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Storma 03.02.2020 12:27
    Highlight Highlight Gedankenspiele wie jenes welches sich Emma und ihre Freundinnen gemacht haben sind wenig zielführend um deine Frage zu klären. Niemand der noch nicht in dieser Situation war, weiss wie er/sie sich verhalten würde. Warscheinlich sagen dir viele hier was diejenigen gerne in deiner Situation hören würden. Aber das war ja nicht deine Frage.
    Du hast warscheinlich selbst am meisten Fakten. Trotzdem möchte ich gerne meine Meinung teilen:
    Die Chancen, dass es Frauen gibt, welche auch ohne Penetration ein erfülltes sexleben haben können ist definitiv vorhanden. Ich hoffe du findest viele von ihnen! ;)
  • Ibexus 03.02.2020 12:27
    Highlight Highlight Wie bei vielem ist es doch so, "Das eine tun aber das andere nicht lassen"
    Daher ist es nicht die Frage nach der Wichtigkeit der Penetration, sondern nach der Qualität des ganzen Aktes.
    Klar der 6er wäre der Eierlegendewollmilcheber, der auf Bestellung immer genau das kann was gewünscht wird und das in absoluter Perfektion.
    Was dich von andern unterscheidet, ist nicht dass dir etwas spezielles fehlt, sondern dass das nur offensichtlicher ist als bei vielen andern. Also mach dein Ding so gut es geht und versuch nicht Mister Universum zu sein, was alle andern genau so wenig sind.
  • Asmodeus 03.02.2020 12:22
    Highlight Highlight Ich kenne definitiv Frauen die sagen sie würden nicht auf einen Penis verzichten wollen, weil sie den Partner in sich spüren möchten.

    Aber das sind theoretische Äusserungen weil keine von Ihnen je vor die Wahl gestellt wurde.

    Es gibt jedoch einige Vorteile die Spielzeuge bieten.

    Du wirst nie genau im falschen Moment kommen.
    Du kannst den Penis nach belieben austauschen. Mal kleiner, mal grösser, mal anders gebogen.
    Keine ungewollte Sauerei.
    Keine ungewollte Schwangerschaft.

    Und ich habe genug lesbische/bisexuelle Freunde die ganz klar bestätigen können. "Penis braucht es nicht"
    • Reina 03.02.2020 15:34
      Highlight Highlight ❤️
    • Frida Kahlo 03.02.2020 16:58
      Highlight Highlight @Asmodeus: Lass einfach Lesben aus dem Vergleich, denn wir sind nicht maßgebend wenn es um den Penis geht :-)
    • Til 04.02.2020 05:20
      Highlight Highlight Es gibt einen falschen Moment um zu kommen?
      Ok, Montag Morgen im ÖV vielleicht...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Prodecumapresinex 03.02.2020 12:21
    Highlight Highlight Was für eine spannende Frage, Thomas, danke dafür! Sie hat mich angeregt, nachzudenken, was für mich bester Sex ausmacht. Am meisten geniessen kann ich diesen, wenn Gefühle im Spiel sind. Sex lässt mich dem Partner noch näher fühlen. Ich geniesse es, mit ihm körperlich vereint zu sein. Ich bin aber überzeugt, dass dieses „zusammen verschmelzen“-Gefühl auch entstehen kann, ohne zwingend den Penis in sich zu spüren (da ist eh viel „Kopf“ beim Orgasmus einer Frau dabei).

    Wie du deine Skills beschreibst, bin ich sicher, dass man mit dir auch ohne Peniseinsatz ein sehr erfülltes Sexleben hat. 😉
  • Waldeslust 03.02.2020 12:11
    Highlight Highlight Ich, Frau, finde den erigierten Penis meines Freundes geil und wunderschön anzusehen. Das Gefühl, ihn in mir zu spüren, ist aber eher emotional befriedigend (Verschmelzung, innige Nähe, er "gibt" mir was, hat Kraft). Was er mit seinen Händen und der Zunge anstellt, ist viel wichtiger, was meine Lust und Befriedigung angeht.
    Würde ich einen Mann kennenlernen, bei dem von vorne herein klar ist, dass er keine Erektion haben kann, dann würde sich die emotionale Nähe vermutlich in anderen körperlichen Zeichen zeigen. Es ist doch am Schönsten, wenn das Paar seine ganz individuelle sexuelle Sprache zusammen entwickelt. Good luck!
  • Butschina 03.02.2020 12:08
    Highlight Highlight Es gibt bestimmt Frauen, denen etwas fehlen würde. Falls du doch mal fest liiert bist, rate ich dir mit deiner Herzdame im Paraplegikerzentrum Nottwil den entsprechenden Paarkurs zu besuchen.
  • Ingodubingo2 03.02.2020 11:59
    Highlight Highlight Ich glaube er wollte eher wissen, ob es eine Frau dauerhaft ohne Penis aushält. Also wenn man eine Beziehung eingeht und man vom besten Fall ausgeht, dass diese Verbindung das Leben lang hält, ob dann die Dame von heute auf morgen sich entscheiden kann jemals wieder einen Penis in sich zu spüren. Ich denke die wenigsten Frauen könnten darauf verzichten. Umso schöner wenn es denn eine wirklich kann!
    • WatDaughter (aka häxxebäse) 03.02.2020 12:38
      Highlight Highlight Schwierig zu sagen, wenn man nicht in solch einer situation ist...

      auf jeden fall ist meine ehe gescheitert, trotz penis - soviel kann ich dazu sagen. 😆
  • CupCake22 03.02.2020 11:54
    Highlight Highlight Mir geht es nicht mal unbedingt um den Penis. Ich hatte mal eine Liebelei, der hatte einen wirklich kleinen Penis, dafür konnte er lecken wie ein Gott. Somit hat mich das nie wirklich gestört.
    Ich persönlich, "brauche" jedoch den Höhepunkt des Mannes, damit für mich der Sex gut ist. Mittlerweile habe ich einen Freund. Einen Kiffer. und wie bekannt ist, kann durchs Kiffen der Sex leiden. Manchmal kommt mein Freund gar nicht beim Sex, und obwohl ich weiss, dass es nicht an mir liegt, bin ich dann ziemlich geknickt. Ich hätte also eher ein Problem, wenn er nicht jedesmal kommt, als mit dem Penis.
    • Holzkopf 03.02.2020 12:19
      Highlight Highlight Ich behaupte mal, dass es ganz vielen gleich geht wie dir mit dem Höhepunkt des Partners/der Partnerin. Und ich bin ebenso darauf erpicht, meine Partnerin zu befriedigen.

      Da steckt aber auch eine Gefahr dahinter, nämlich, dass wir den Höhepunkt des anderen nicht für sie selbst sondern für unser Ego brauchen. So erzeugen wir eine Art Leistungsdruck auf beide, die dem Sex nicht gut tut, die uns entfernt vom Empfinden und der Verbindung im Moment.

      Und noch eine Frage: Wenn du weisst, dein Partner empfindet Befriedigung nun mal anders als „die Norm“, könntest du deine innere Erwartung loslassen?
    • SYV 03.02.2020 12:20
      Highlight Highlight Finde ich eine interessante Ansicht in der heutigen Zeit, dass der Mann "kommen" muss, damit der Sex stimmt für die Frau. Umgekehrt ist das ja nie die Frage, denn wenn die Frau nicht kommt liegt es ja am Mann, wenn man der landläufigen Meinung zustimmt. Jede(r) ist für seinen Orgasmus letzlich selber verantwortlich - meine Meinung. Wie fühlt sich denn dein Freund, wenn du ihn so womöglich unter Druck setzt? Oder ist für dich der Mann, der "kommt" eher eine persönliche Bestätigung und gibt ein gutes Selbstwertgefühl?
    • maude 03.02.2020 12:53
      Highlight Highlight SYV; naja 'jeder ist für seinen Orgasmus selber verantwortlich' find ich in so nem intimen Moment..k.a...ich denk es sollt ein Gemeinschaftsding sein, i.d r hat man Sex ZUSAMMEN. Und wenns Probleme gibt, redet man,zusammen, findet man Lösungen, zusammen..
      Vielleicht versteh ichs falsch was Du schreibst, aber liest sich für mich so bits egoschienenmässig?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Matti_St 03.02.2020 11:35
    Highlight Highlight Interessante Frage die wahrscheinlich viele Männer nicht getrauen zu stellen, die ein ähnliches Problem (psychisch, physisch auch ohne Rollstuhl) haben.
  • Ninha 03.02.2020 11:25
    Highlight Highlight Ich kann Emma hier in allen Punkten zustimmen!

    • Emma Amour 03.02.2020 13:00
      Highlight Highlight ❤️
  • Commander Salamander 03.02.2020 11:22
    Highlight Highlight Das ist ja das Tolle an Sex, beziehungsweise an der Frauenwelt. Wenn man seinen Deckel findet, dann passt's. Einige stört's, für andere macht vielleicht gerade das der Reiz aus. So kann Emma nicht für alle Frauen Auskunft geben (macht sie ja auch nicht). Ich denke, die Frauen, mit welchen sich Thomas eingelassen haben, hat es wohl wirklich nicht gestört, sonst hätten sie sich nicht auf diese Abenteuer eingelassen.
  • Holzkopf 03.02.2020 11:15
    Highlight Highlight Ich kann die konkrete Frage von Thomas nicht beantworten, denn ich bin keine Frau und selbst wenn, unter Frauen gibt es sicher auch grosse persönliche Unterschiede.

    Was aber jeder weiss: Selbst Hetero-Sexualität ist so viel viel mehr als "Penis in Vagina". Und ich bin überzeugt, dass Sex in ganz verschiedenen Ausprägungen und Praktiken vollständig erfüllend sein kann.

  • Team Insomnia 03.02.2020 11:15
    Highlight Highlight Gestern die Wegglis und Heute die Schoggistängeli 😃👍
    • Team Insomnia 03.02.2020 12:33
      Highlight Highlight @Von und zu bis:

      Nei, nei, ich hatte schon immer Dreck am Stecken 😁😉.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 03.02.2020 19:57
      Highlight Highlight @Von und zu bis
      Du bist ja eine ganz schlimme. 😆
  • DrDeath 03.02.2020 11:07
    Highlight Highlight Sehr coole Frage, sehr coole Antwort! Danke euch beiden! Thomas, wenn du das liest, ich mag deine Einstellung zu Frauen!
  • YS&P 03.02.2020 11:04
    Highlight Highlight Mein Freund und ich haben meistens ohne die Penetration des Penises Sex und machen dafür viel mit Hände und Mund oder ganz ohne Berührungen im Intimbereich. Da ist eben jeder sehr unterschiedlich und vor allem wenn du ja keine Beziehung suchst, ist das für die meisten sicher kein Problem. Alles gute!
  • Lina-Lou 03.02.2020 11:03
    Highlight Highlight Ich sehe das änlich wie Emma.
    Zwar liebe ich Penisse und das Gefühl der Penetration, auch Blow Jobs liebe ich zu geben. Jedoch ist Sex so vielseitig und die direkte Penetration nur ein Teil davon.

    Für mich wäre es absolut kein Grund, eine Beziehung deshalb mit einem Rollstuhlfahrer auszuschlagen, ganz nach dem Motto, wo die Liebe hinfällt....
    Wenn's passt, dann passts; egal ob kleiner Penis, grosser Penis, mit oder ohne Penis!
    • Ingodubingo2 03.02.2020 13:03
      Highlight Highlight Bist du sicher? Nie mehr penetriert werden? Nir mehr einen herkömmlichen BJ....das glaube ich nicht. Ach ja, die heutige Gesellschafft denkt nur noch in „Lebensabschnitt-Partner“. Ja dann kann man sichs ja vorstellen eine Zeitlang ohne Penis😉
    • Lina-Lou 03.02.2020 21:16
      Highlight Highlight Penetrieren kann mach auch mit anderem, nicht nur mit Penissen.

      Und weder bin ich "die heutige Gesellschaft" nich denke ich oder rede ich von "Lebensabschnitts-Partnern" 😛
    • Butschina 03.02.2020 22:19
      Highlight Highlight Ingodubingo2, es gibt auch in der heutigen Zeit noch Menschen die an ewige Liebe glauben. Zum Glück!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Der Buchstabe I 03.02.2020 11:01
    Highlight Highlight Erfahrungsgemäss sollte beim Sex mit Männern ein Penis vorhanden sein.
    • Hummingbird 03.02.2020 12:40
      Highlight Highlight Wieso?
    • Der Buchstabe I 03.02.2020 12:52
      Highlight Highlight Ich sehe, Humor läuft hier.
    • abräbe 03.02.2020 21:50
      Highlight Highlight definier Humor
    Weitere Antworten anzeigen
  • I_am_Bruno 03.02.2020 10:51
    Highlight Highlight Daumen hoch für Thomas! Das tönt nach einem selbstbewussten, empathischen und coolen Typen.
    • WatDaughter (aka häxxebäse) 03.02.2020 12:35
      Highlight Highlight Hab ich auch gedacht, cooler typ!
  • ceciestunepipe 03.02.2020 10:48
    Highlight Highlight Würde auch behaupten, dass deine körperliche Nähe, deine Hände, deine Lust und ein gekonnt gehandhabter Dildo/Strap-On (wenn sie oben ist) o.ä. da höchstes Glück beschaffen können.
    Zudem ist Penis nicht gleich Penis...also je nach Mann daran sorgt auch ein Penis nicht für Lust und Spass...
    Penis also grösstenteils ersetzbar, Mensch dahinter nicht;)
    Im übrigen haben auch Frauen zu zweit ein erfülltes Sexleben ohne Penis...
    Viel Spass dir!
    • Frida Kahlo 03.02.2020 12:21
      Highlight Highlight "Im übrigen haben auch Frauen zu zweit ein erfülltes Sexleben ohne Penis..."

      Für diesen Satz kann ich dich nicht genug Herzen 💕
    • Holzkopf 03.02.2020 12:32
      Highlight Highlight Ich dachte dasselbe bzgl. zwei Frauen und Thomas bestimmt auch.
      Aber bzgl. seiner Unsicherheit wird ihm sein Kopf vermutlich trotzdem einflüstern: „Die Frauen zu zweit stehen ja ev. gar nicht auf Penisse. „Deine“ Frauen schon.“
    • ceciestunepipe 03.02.2020 13:06
      Highlight Highlight Geht nicht nur ums auf Penisse stehen sondern um das Gefühl der Penetration, des Eindringens, da sich da auch bei lesbischen Frauen sehr viele Nerven befinden, die gerne stimuliert werden...

      Frau Kahlo, hab ein bisschen an dich gedacht dabei;)
    Weitere Antworten anzeigen

Frauen und Geld

Sprichst du «Bank»? 15 nützliche Begriffe, die du kennen solltest

Nie mehr unsicher: Mit diesen 15 Begriffen bist du fürs Bankgespräch gerüstet.

Kennt ihr das: Man liest etwas über Geld und versteht nur die Hälfte? Oder man fragt die Expertin und bekommt eine Antwort, aber auf so eine Art, dass man sich ganz klein und total unwissend fühlt? Das geht, wenn es ums Geld-Anlegen geht, sehr vielen Menschen so.

Jemand hat das mal an einem Event mit dem Kauf von einem Auto verglichen. Aber ein Auto kann man wenigstens Probe fahren. Dann spürt man, was sich unter der Haube tut. Bei Geldanlagen gibt es keine Probefahrt, sondern nur ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel