DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

In der neuen Webserie treffen Gegensätze aufeinander. Zum Beispiel LGBT-Aktivistin Anna auf Bodybuilder Valentin. Bild: Screenshot Webserie Clash

Clash

Im richtigen Leben hätten sich Anna und Valentin nie getroffen – willkommen bei «Clash»

Unter normalen Umständen hätten sich Anna Rosenwasser und Valentin Marjakaj nie getroffen. Sie LGBT-Aktivistin, er Natural Bodybuilder. In der ersten Folge der neuen Webserie «Clash» verlassen beide ihre Komfortzone – Folge 1 der neuen Webserie «Clash».



Was ist «Clash»?

In der Webserie treffen jeweils zwei junge Persönlichkeiten aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Jägerin auf Vegan Straight Edge, Rapper auf Opernsänger oder Bodybuilder auf LGBTQ-Aktivistin. Sie verbringen Zeit mit einem Gegenüber, das sie sonst nie treffen würden.

Ok, was ist sonst noch zu erwarten?

Hier siehst du die ungleichen Paare, die in den insgesamt acht Folgen aufeinander treffen:

Bild

Und wieso zeigt ihr das?

Wir sehen es als eine unserer zentralen journalistischen Missionen, gesellschaftlich integrativ zu wirken und die voranschreitende gesellschaftliche Aufsplittung in einzelne Interessen- und Identitätsgruppen zu bremsen. Deshalb wollen wir zusammen mit Swisscom ein Zeichen setzen. Für Vernetzung und Dialog, für einen Aufbruch ins Gemeinsame. Wo unterschiedliche Positionen aufeinander prallen, sollen diese sich nicht gegenseitig verhärten, sondern neue Energie für Ideen und Projekte freisetzen.

Gut. Sonst noch Argumente?

Auch in der Umsetzung ist «Clash» watsonesk, mit jungen Machern und Darstellern, webaffin kurzen Folgen und unkompliziert schnellem Point-of-View-Schnitt.

Die Serie ist aber nicht von euch?

Nein, «Clash» ist die neue Webserie von Swisscom. Anders als bei «Rocco» und «Hamster», die ebenfalls schon auf watson liefen, wird bei «Clash» auf Realität gesetzt. Jede der acht dokumentarischen Folgen kommt übrigens anders daher, denn sie wurden von verschiedenen jungen Schweizer Nachwuchsregisseuren umgesetzt.

Für die exklusive Publikation von «Clash» auf watson fliesst kein Geld.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

31 Szenen, die uns den Glauben an die Menschheit zurückgeben

Das wird deinen Glauben an die Menschheit wiederherstellen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

15 überragende Filme mit hochkarätigem Cast, die kaum jemand kennt

Die Gesichter der ersten Garde Hollywoods sind uns allen aus zahlreichen, üppigen Blockbustern geläufig. Umso erfrischender ist es, diese omnipräsenten Antlitze in teils überraschend kleinen Produktionen zu sehen.

Wenn das Wetter draussen wieder mal nichts anderes macht, als zum Filmeschauen einzuladen, muss man sich diesem Umstand hie und da einfach auch mal beugen. Die Frage ist dann bekanntlich selten, ob man einen Film schaut, sondern welchen.

Da hätten wir diese, die wir schon ein paar Mal gesehen haben, jene die interessant klingen, aber irgendwie doch nicht triggern und dann noch all die Filme, die uns von Freunden vorgeschlagen und angepriesen wurden. Wir sind in diesem Falle dein Freund – und …

Artikel lesen
Link zum Artikel