Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Hartes» Mineral und «weiche» Cocktails: Drink-Trends 2020 – ich wage mal eine Prognose

Was trinken wir 2020? Zur Auswahl wären da ...



Whisky-Spezialeditionen und kein Ende

«Select Reserve», «Single Cask», «Master Distiller's Finish», «Sherry Cask Finish», «Wine Cask Limited Release», YOU NAME IT. Aufgrund der frickeligen zeitverschobenen Planung des Whisky-Geschäfts (heute muss man das verkaufen, was die Marketingstrategen vor mehr als 10 Jahren orakelten), gibt es Sondereditionen wie Sand am Meer. Und ein Ende dieses Trends ist vorerst nicht abzusehen. Sowohl obskure Destillerien (Mortlach 25 Years Old, anyone?) als auch Weltmarken (Chivas Royal Salute 21 Years gefällig?) mischen mit. Fein sind sie allesamt – what's not to like?

Flavoured Gins

Inzwischen hat fast jedes Kaff seinen eigenen Craft-Gin – und hat sogar meistens Erfolg damit. Aber irgendwann ist der x-te Small Batch Gin aus dem x-ten obskuren Bündner Bergdorf nicht mehr sexy, weshalb man längst zum nächsten Schlag angesetzt hat: Sowohl grössere wie auch kleinere Gin-Marken setzen auf aromatisierte Brände. Dies macht durchaus Sinn, denn gerade klassische Gin-Drinks wie Dry Martini oder Gin and Tonic werden mit – etwa – Pink Grapefruit Flavoured Gin überaus fein.

Leute, es wird HARD

«Hard Seltzer» ist das Stichwort. Zur Erklärung: Seltzer ist eine (etwas altmödige) amerikanische Bezeichnung für Sprudelwasser. Und hard ... nun, das bedeutet, dass hier Alk drin ist. Alkoholisches Mineralwasser, also. So um die 5% – wie Bier – ist das Volumenprozent in der Regel. Verwirrt? Nun, der wohl grösste Trend in den USA im vergangenen Jahr war White Claw – und ich kann hier nur konstatieren: Aus gutem Grund. Das Zeugs ist grossartig. Manchmal (etwa nach einem deftigen Nachtessen) hat man keine Lust auf Bier und auf Härteres auch nicht, sondern man will einen erfrischenden Sprudel – aber auch keine Zuckerbomben wie Alcopops. Hier sind die sogenannten Hard Seltzers perfekt. Es gibt sie nature (schmeckt wie Mineral) oder mit dezentem Fruchtgeschmack (etwa wie die ungezuckerten Limettenmineralwasser und Co.). White Claw rules.

Bar Food, bitte!

bar food beef sliders essen trinken drinks alkohol USA

Bild: shutterstock

Okay, ich weiss nicht, ob das ein Trend wird oder lediglich ein Wunsch meinerseits ist, denn zumindest hierzulande könnten Gesetzesparagraphen, Hygienebestimmungen und nicht zuletzt Lohnkosten uns einen Strich durch die Rechnung machen. Aber in etlichen Ländern gibt es in Bars foodmässig eine etwas grössere Auswahl als Pommes Chips und uringetränkte Erdnüssli. Zu wünschen wäre das auch bei uns! Crispy Wontons, frische Guacamole, Croque Monsieur, Sliders, Queso Fundido ... ach, benutzt mal eure Fantasie, Leute!

Alkoholfreie Cocktails kommen langsam ...

... aber sicher. Seedlip aus England war einer der ersten, der erfolgreich nichtalkoholische Brände vermarktete. Und etliche weitere folgten postwenden: Stryyk (GB), Memento (Italien) oder Siegfried Wonderleaf und Undone (Deutschland), zum Beispiel. Und wenn man einen alkoholfreien Gin hinkriegt, dann sind schmackhafte Cocktails eh kein Problem. Es gibt nämlich genug Abstinenzler, die die beschränkte Auswahl an süssem Sprudel satt haben, welche die herkömmliche Gastronomie hergibt. Wenn eine Cocktailbar heutzutage etwas auf sich hält, bietet sie ein paar Virgin Cocktails an. Gar haben bereits die ersten komplett nichtalkoholischen Cocktailbars ihre Pforten geöffnet (ausgerechnet im trinkfesten Dublin, etwa, sorgte jüngst The Virgin Mary für Furore).

Insta-tauglichkeit ist weiterhin wichtig

cocktail cocktails trinken drinks alkohol https://www.liquor.com/slideshows/unique-cocktail-glasses/?utm_source=Sailthru&utm_medium=email&utm_campaign=7.4OutwiththeMartiniGlass.InwiththeHoneyBear.&utm_content=A&utm_term=Liquor:TotalConsumer#gs.xajw3g

Bild: liquor.com

Leider. Oder zum Glück – je nach dem, wie man dazu steht. Ich wage mal zu behaupten: So schnell gehen aufwändige Craft Cocktails, die man gerne vor dem Trinken noch abföttelet und auf Insta stellt, nicht weg. Durchaus verständlich, denn die Barleute – Pardon: Mixologists! – haben sich erhebliche Mühe gemacht, ein sowohl geschmackliches als auch optisches Erlebnis zu bieten. Der originell gestylte Schnauz und die hübsch tätowierten Unterarme des Barmans gehören ebenso in dieselbe Kategorie wie zweckbestimmte Selfie Corners, die gewisse Bars anbieten.

Lassen wir das Jahr auf uns zukommen! Prost allerseits!

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Wunderschöne Campari-Plakate von anno dazumal

«C*nt!» – So macht Baroni ein Champagne Cocktail

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

27
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
27Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • majortom79 19.01.2020 09:30
    Highlight Highlight Für mich der wohl dümmste Trend bei Getränken sind die Higballs. Fast nichts drin (nimmt man die zwei grossen Eiswürfel raus, gerade mal zwei Schlücke) und Preise fast wie normale Drinks. Der Barkeeper meinte noch, die kleinen Getränke wären praktisch, da man sich durch die ganze Karte probieren kann... Aber wer kann/will sich sowas leisten?!
  • Hakuna!Matata 19.01.2020 06:04
    Highlight Highlight Ich meine zu wissen, dass Seltzer nicht einfach irgendein Sprudelwasser wie z.B. normales Mineralwasser ist. Seltzer ist Sodawasser. Soda nicht im Sinne von sprudelndes Süssgetränk wie wir es gerne interpretieren. Sondern Sodawasser wie hier beschrieben: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Sodawasser
    Mit Natriumhydrogencarbonat angereichertes Wasser also.

    Sorry fürs Tüpflischissen. Aber bei Essen und Trinken bin ich ein Verfechter davon es richtig zu tun und die Rezepte richtig umzusetzen.
  • TanookiStormtrooper 18.01.2020 12:38
    Highlight Highlight Bin ich der einzige, der bei White Claw ein relativ ungutes "Nazi-Symbolik"-Gefühl bekommt?
  • LittleGreenBuddha 18.01.2020 08:32
    Highlight Highlight Wir trinken dies "hard seltzer" seit mehr als 4 Jahren und nennen es "skinny bitch". Sorry, nicht unsere Namensgebung.
    Vodka, Mineral und ein Schuss Rose's Lime. Löscht den Durst und schmeckt frisch!
  • Mirko Timm 18.01.2020 07:09
    Highlight Highlight Ich trinke nur in meinen Hawaii Ferien mal Alkohol. Blue hawaiian oder Mai tai dann. Sonst nie. Ich hab nicht eine Flasche zu Hause.
    • majortom79 19.01.2020 09:24
      Highlight Highlight OK
  • Mr.President 18.01.2020 05:21
    Highlight Highlight Alkoholiker!
  • ponebone 17.01.2020 23:53
    Highlight Highlight @ Baroni
    Was spricht denn in deinem Beispiel zu White Crawl gegen normales Mineralwasser? Die Verdauung wird ja mit 5 Volumenprozenten kaum angeregt?
    • ponebone 18.01.2020 10:20
      Highlight Highlight Ravendark, das mag schon sein, nur der Placeboeffekt ist jeweils sehr mächtig und ein Schluck Hochprozentiges nach einem währschaften Essen wirkt einfach wunder (ob's jetzt wirklich wirkt oder nur eingebildet ist, sei mal dahingestellt) und der gleiche Effekt stellt sich, zumindest bei mir, nicht ein, wenn ich z.B. ein Bier trinke. Deswegen frage ich mich was es mir für einen Mehrwert gibt wenn ich statt hundskomunen Mineralwasser dieses White Crawl trinke, zumal es scheinbar genau gleich schmeckt. Bin einfach neugierig.
    • Johnny Marroni 19.01.2020 12:56
      Highlight Highlight Das einzige was da passiert, ist dass der Alkohol die Magenwände betäubt, weshalb sich der Bauch weniger voll anfühlt. Tatsächlich verlangsamt der Alkohol aber den Verdauungsprozess.
    • ponebone 19.01.2020 16:01
      Highlight Highlight @ johnny kastanie
      Ok, das klingt nachvollziehbar. Wieder mal was gelernt, danke 🙏 http://🙏🙏
    Weitere Antworten anzeigen
  • En chliine Schuss Anarchie 17.01.2020 23:27
    Highlight Highlight Flavoured Gins? Yesss!
    Und dazu ein rockender Baroni.
    Benutzer Bildabspielen
  • Skeptischer Optimist 17.01.2020 23:18
    Highlight Highlight Grundsätzlich ist es richtig auch an den Alk einen gewissen Qualitätsanspruch zu haben.

    Trotzdem riecht es hier nach Hipsterscheiss.
  • 's all good, man! 17.01.2020 22:18
    Highlight Highlight #5 freut mich und gönne ich mir gerne mal, sollte ich irgendwo auf sowas stossen.

    Immerhin hat sich für uns Abstinenzler ja an der Bier-Front sehr viel getan, es gibt inzwischen einige sehr gute bis herausragende alkoholfreie Biere.
  • Rafiki 17.01.2020 21:47
    Highlight Highlight Hard Seltzer, you have my curiosity. Gibts das schon zu kaufen in der Schweiz?

    Obwohl, es ist ja schon bedenklich, wenn uns tatsächlich nach alkoholhaltigen, gleichzeitig aber kalorienarmen und geschmacklosen Getränken dürstet. Füfer und s Weggli quasi...
    • stalker 18.01.2020 15:17
      Highlight Highlight Man nehme Mineralwasser, mische es mit Vodka, gibt je nach dem einen Schuss fruchtsaft dazu.... Fertig ist dein Hard Seltzer/Vodka Sport/Skinny Bitch oder wie auch immer....
  • SPANKYswissHAM 17.01.2020 21:26
    Highlight Highlight weiss jemand wo man white claw in der dchweiz kaufen kann? google sagt nichts gescheites
    • obi 20.01.2020 10:17
      Highlight Highlight @SPANKYswissHAM: Bin auf der Suche. No joy yet. Habe auch bei Mike's Hard Lemonade (Hersteller von White Claw) direkt angefragt wo und wann in der CH etc. aber k.A.
  • Faceoff 17.01.2020 21:15
    Highlight Highlight Hard Seltzers – das klingt grossartig. Danke für den Tipp!
    • Pana 17.01.2020 22:24
      Highlight Highlight Die sind echt ganz ok. Für alle, denen Wasser einfach zu langweilig ist :D
    • DRS 17.01.2020 22:52
      Highlight Highlight Naja, ist halt vorgemixt. Aber zB Skinny Bitch (Vodka, Mineral, bitz Zitronensaft) ist doch bereits ein Klassiker. Die Variante Ginny Bitch muss nicht erläutert werden.
    • ThePower 17.01.2020 23:37
      Highlight Highlight Ja tönt geil. Wo kriege ich das?
    Weitere Antworten anzeigen

Es war nur eine Frage der Zeit: Leute lassen sich jetzt Corona-Tattoos stechen

Corona hat uns alle fest im Griff und ist allgegenwärtig. Es gibt keinen, der nicht direkt oder indirekt davon betroffen ist. Für manche Grund genug, diesem Kampf eine ewige Erinnerung zu widmen. Hier ein kleines Best-of-COVID-19-Tattoos.

Coronavirus oder Corona-Bier? Warum nicht beides?

Da war doch noch die Sache mit dem WC-Papier...

Und noch einmal WC-Papier in «schön».

Die Bier-Flasche hat Konjunktur. Das Corona-Unternehmen leider nicht.

Das ist aber viel Farbe.

Das hat sicher weh getan.

Danke, …

Artikel lesen
Link zum Artikel