Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese 9 Inhalte hat Netflix auf Druck von Regierungen entfernt



Anfang Januar hatte Netflix Schlagzeilen gemacht, weil ein Gericht in Rio de Janeiro, Brasilien, den Streaming-Dienst dazu angewiesen hatte, einen Film zu entfernen. Nach Veröffentlichung der Jesus-Parodie «A Primeira Tentação de Cristo» (Die erste Versuchung Christi) hatte es in Brasilien heftige Proteste gegeben. Doch nur einen Tag später hob der Oberste Gerichtshof den Entscheid wieder auf, nachdem Netflix interveniert hatte.

Nun hat der Streaming-Dienst erstmals kommuniziert, dass es immer wieder Fälle gebe, in denen Staaten verlangen, dass gewisse Filme oder Serien entfernt werden. Insgesamt musste der Streaming-Dienst bisher in neun Fällen dieser Aufforderung nachkommen. Das berichtet Netflix in einem im Februar veröffentlichten Report.

Laut «The Verge» hat Netflix bisher sechs Filme, eine Serienepisode und zwei ganze Serien permanent von seiner Plattform entfernen müssen. Unter den genannten Ländern befindet sich auch Deutschland.

In diesen Ländern musste Netflix Titel entfernen

2015: Neuseeland

Neuseeland verlangte, dass Netflix den Dokumentarfilm «The Bridge» von der Seite entfernt. Im Film geht es um die Golden Gate Bridge und die damit in Zusammenhang stehenden Suiziden. In Neuseeland gibt es strenge Gesetze bezüglich Suiziddarstellungen in medialen Erzeugnissen.

2017: Vietnam

Vietnam forderte Netflix auf, «Full Metal Jacket» von der Seite zu entfernen. Den Grund nannte Netflix nicht. Vermutlich hängt es mit der Darstellung des Vietnamkrieges, respektive der vietnamesischen Angehörigen zusammen.

2017: Deutschland

Der deutsche Jugendschutz wollte, dass der Horrorfilm «Night of the Living Dead» von der Seite entfernt wird. Der Film stand in Deutschland jahrelang auf dem Index. Noch heute darf eine Schnittfassung des Zombiefilms nicht gezeigt werden. Welche Version auf Netflix verfügbar war, ist unklar.

2018: Singapur

2018 musste Netflix auf Druck von Singapur gleich drei Titel aus dem Programm nehmen:

In allen drei Titeln wird Drogenmissbrauch glorifiziert. In Singapur gibt es aber sehr strenge Anti-Drogengesetze, weshalb die Filme entfernt werden mussten.

2019: Saudi-Arabien

Im vergangenen Jahr entfernte Netflix auf Druck des Wüstenstaats eine Episode der Politik-Satireserie «Patriot Act with Hasan Minhaj». In der Folge kritisiert der Comedian Hasan Minhaj Saudi-Arabien und dessen Thronfolger. Unter anderem kommt auch der Fall Khashoggi zur Sprache.

2019: Singapur

Auch Singapur wollte 2019 wieder zwei Filme aus dem Programm von Netflix entfernt haben. Zum einen ging es um Martin Scorseses Film «Die letzte Versuchung Christi» aus dem Jahr 1988. Das religiöse Drama sorgte damals weltweit für Schlagzeilen, weil es in den Augen von Katholiken als blasphemisch galt. In Singapur ist der Film bis heute verboten.

Ebenfalls 2019 verlangte Singapur die Entfernung des brasiliansichen Films «The Last Hangover». Weshalb ist unklar. Es dürfte aber auch damit zusammenhängen, dass es sich beim Film um eine Religionssatire handelt.

Viele Anfragen von Staaten

Netflix betonte, dass man bisher keine weiteren Titel als die genannten neun entfernt habe. Dies, obwohl es jedes Jahr einige Versuche von Behörden gäbe, Netflix dazu zu bringen, Titel aus dem Programm zu streichen. In China, wo so viele westliche Filme auf dem Index stehen, wie kaum in einem anderen Land, ist Netflix nicht verfügbar.

Der Streaming-Dienst hat angekündigt, dass man in Zukunft alle Anfragen von Behörden zur Entfernung von Titeln in einer jährlichen Liste öffentlich machen wolle. Erstmals publiziert werden soll die Liste im nächsten Jahr. (pls)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Die Chronologie des Falls Khashoggi

Fall Khashoggi: Ein Mord mit politischen Konzequenzen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

59
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
59Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • mrgoku 11.02.2020 15:46
    Highlight Highlight Wie wärs mit Dschungelcamp, DSDS, Germanys Top Model, etc. verbieten???
    • Basti Spiesser 11.02.2020 16:08
      Highlight Highlight Läuft dies den auf Netflix? 😉
    • mrgoku 11.02.2020 18:32
      Highlight Highlight nein aber das schadet dem gehirn mehr als all diese filme
  • nenjin 11.02.2020 15:28
    Highlight Highlight Auf Golem wird "The Last Hangover" ( https://de.wikipedia.org/wiki/The_Last_Hangover ) als entfernt angegeben. Wer hat denn nun recht? Aus dem Transparentsbericht wird das nicht wirklich ersichtlich.
    • Pascal Scherrer 11.02.2020 16:33
      Highlight Highlight Es ist The Last Hangover. :)
  • Gantii 11.02.2020 15:04
    Highlight Highlight Deutschland und ihre elende Zensur im Namen des Jugendschutzes ist echt zum kotzen.
  • Rene Goeckel 11.02.2020 12:03
    Highlight Highlight Deutschland sollte sich endlich mal entspannen. Auf der Karfreitag-Liste stehen 700 Filme, die nicht aufgeführt werden dürfen. Unter anderen "Heidi". Ich will nicht gegen meinen Willen beschützt werden. Und schon garnicht von diesen Kirchenfunktionären, die mit ihren fetten Ärschen in dieser Kommission sitzen.
  • creator54 11.02.2020 10:40
    Highlight Highlight Warum sollte mir der Staat verbieten etwas auf Netflix zuschauen. Lasst doch das Volk schauen was sie wollen. In was für einer Zeit leben wir eigentlich. 😖
  • hofma99 11.02.2020 09:15
    Highlight Highlight Von Night of the living dead gibts auf Youtube eine grandiose schweizer verarschung unter anderem auch mit Beni Thurnheer.
    Play Icon
    • Chiuchae 11.02.2020 14:32
      Highlight Highlight Anarchie bim Samstig-Jass isch immer wider guet xD
  • THEOne 11.02.2020 07:25
    Highlight Highlight find ich gute transparenz von nf. obwohl die ganzen zensurbehörden seit dem internet ohnehin nur noch.... ja... hm... wofür gibts die überhaupt noch...?
    ahja, um uns mitzuteilen, welche filme man jetzt erst recht aufm internet sucht und anschaut....
    genau.. so wars....
  • Team Insomnia 11.02.2020 01:42
    Highlight Highlight Gleich mal diesen Zombie Film der in DE gesperrt wurde suchen 😋

    Mal guckn ob der so heftig ist.
    • TanookiStormtrooper 11.02.2020 16:55
      Highlight Highlight Als ich vor über 20 Jahren den Film mal gesehen habe dachte ich: "Ich sehe Morgens im Bus Typen, die sehen grusliger aus als diese Zombies."
      Weiter oben hab ich ihn aber verlinkt. Den Klassiker sollte man als Fan von Zombiefilmen mal gesehen haben.
  • SGR 11.02.2020 00:35
    Highlight Highlight in der schweiz gibts oder gab es auch eine Liste mit indizierten Filmen (offizielle Bez. "problematische Filme).
    Die letzte Liste die ich kenne ist allerdings von 2016.

    u.a. sind dort gelistet:

    Halloween I + II
    Tanz der Teufel 😍
    Freitag der 13 - Das letzte Kapitel
    Glanz und Gloria


    ...aah nein letzteres nicht



    • Team Insomnia 11.02.2020 01:43
      Highlight Highlight „A Serbian Movie“ sollte auch drauf sein, oder?
    • THEOne 11.02.2020 07:21
      Highlight Highlight glanz und gloria aufm index.... fuck... made ma day... danke 🤣🤣
    • Blitz Gordon 11.02.2020 07:27
      Highlight Highlight A Serbian Movie sollte in jedem Land auf dem Index sein. Sowas sollte es eigentlich gar nicht geben dürfen (nicht von Gesetztes wegen, sondern aus moralischen Gründen). Gleiches gilt für die Human Centipede Reihe. Gruusig
    Weitere Antworten anzeigen
  • Onkel Jenny 10.02.2020 23:51
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Korrektiv 10.02.2020 22:23
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
    • mukeleven 11.02.2020 06:25
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • Picker 10.02.2020 21:23
    Highlight Highlight Ich finde es toll, dass die bei Netflix so transparent sind.
    Es würde mich aber auch interessieren, welche Inhalte NF in gewissen Ländern gar nicht erst ins Programm nimmt, um Probleme zu vermeiden (Beispiel: LGBT-Filme in Ländern, wo Homosexualität unter Strafe steht).
    • Thomas Oetjen 11.02.2020 01:47
      Highlight Highlight Auf unogs.com kannst du dir alle Inhalte von Netflix in allen Ländern anzeigen lassen.
  • bebby 10.02.2020 21:23
    Highlight Highlight Night of the Living Dead - ausgerechnet. Heute zeigen sie doch in jeder Tagesschau viel gruseligeres als das. Und Netflix ist voll von wirklich brutalen und blutigen Filmen. Aber es gibt ja eh die Kinderschutzeinstellungen.
    • Com Truise 11.02.2020 17:05
      Highlight Highlight Na ja die deutschen habens beim jugendschutz nicht so mit aktualität. Doom (ja das erste) war bis vor einigen Jahren auf dem index.
  • deepmind96 10.02.2020 21:16
    Highlight Highlight Bin ja mal auf die Liste gespannt, mal schauen welche Staaten da mitmischen - wird sicher ein paar Überraschungen geben.
  • MasterPain 10.02.2020 21:08
    Highlight Highlight Disjointed ist eine Serie.
    • Pascal Scherrer 11.02.2020 08:33
      Highlight Highlight Merci, ist angepasst.
    • Nkoch 11.02.2020 08:53
      Highlight Highlight Naja fast, da steht immer noch "alle 3 Filme" 😉
    • Pascal Scherrer 11.02.2020 09:57
      Highlight Highlight Ah, man. 😑
    Weitere Antworten anzeigen
  • ChlyklassSFI 10.02.2020 21:03
    Highlight Highlight Und warum kamen Sie den Forderungen nach?
    • TanookiStormtrooper 10.02.2020 21:44
      Highlight Highlight Weil sich auch Netflix an die jeweiligen Gesetze, egal wie dämlich die auch sein mögen, halten muss.
    • ChlyklassSFI 11.02.2020 13:55
      Highlight Highlight Die Beispiele waren alle gesetzlich gestützt?
    • TanookiStormtrooper 11.02.2020 17:05
      Highlight Highlight "Neuseeland verlangte..."
      "Vietnam forderte Netflix auf..."
      "Der deutsche Jugendschutz wollte..."
      "...musste Netflix auf Druck von Singapur..."
      "...entfernte Netflix auf Druck des Wüstenstaats..."
      Die nehmen sicherlich nicht ganz freiwillig Sachen aus der Bibliothek. Vermutlich ziehen sie deswegen aber auch nicht durch alle gerichtlichen Instanzen, Night of the Living Dead würde wohl heute bei einer Neuüberprüfung vom Index fliegen.
      Da der Film aber inzwischen Public Domain ist, darf man den legal überall kostenlos streamen, es hat also keiner ein Interesse da einen Antrag zu stellen.
  • TanookiStormtrooper 10.02.2020 20:04
    Highlight Highlight Na hoffentlich finden die Deutschen nicht raus, dass Night of the Living Dead inzwischen Public Domain ist und man sich den Kostenlos auf Youtube ansehen kann. Dass der alte Schinken immer noch auf dem Index ist, ist absolut lächerlich, da kommt heutzutage weit schlimmeres durch, dann müsste The Walking Dead auch auf den Index.
    Night of the Living Dead ist schlicht ein Genre-Klassiker.
    Play Icon
    • Hinkypunk #wirsindimmernochmehr 10.02.2020 22:14
      Highlight Highlight Es kann gut sein dass dass man das Video in Deutschland dank Geosperre gar nicht ansehen kann.
    • Francis Begbie 10.02.2020 22:20
      Highlight Highlight In Deutschland ist auch der Song „Geschwisterliebe“ von die Ärzte ebenfalls noch immer auf dem Index (alle anderen einst indizierten Songs aber seit 2004 nicht mehr)
      🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 10.02.2020 23:04
      Highlight Highlight Habs gerade mit VPN über Deutschland getestet. Gesperrt.
      Aus der Schweiz ohne VPN ist das Video problemlos verfügbar.
    Weitere Antworten anzeigen
  • RyXXel 10.02.2020 20:04
    Highlight Highlight Super, dass Netflix die zukünftigen Anrfagen veroffentlichen will. Dies setzt ein Zeichen gegen Zensur!
  • Füdlifingerfritz 10.02.2020 19:57
    Highlight Highlight Wenn Staaten als Kulturkritiker amten... widerlich.
    • ingmarbergman 10.02.2020 22:31
      Highlight Highlight Ein Vorgeschmack darauf wenn die SVP eine Mehrheit bekäme..
    • Remo85 11.02.2020 01:14
      Highlight Highlight @ingmarbergman: die linken bzw. Sozialistischen Regierungen waren bisher die Zensurfreudigsten...
    • The oder ich 11.02.2020 08:37
      Highlight Highlight @Remo85: Singapur und Saudi-Arabien links bzw. sozialistisch regiert?

      Einer von uns zweien hat da offenbar eine sehr schräge Weltsicht oder den Text nicht gelesen
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ciri 10.02.2020 19:57
    Highlight Highlight Sense8 ❤️ wurde nirgends verboten? das ist ja direkt schade 😱
    Und the witcher? auch nirgends.
    • Mia_san_mia 10.02.2020 20:39
      Highlight Highlight Hey Ciri ✌🏻
    • icewolf 10.02.2020 20:51
      Highlight Highlight Kann ich mir nicht vorstellen, dass solche Serien z.B. in Saudi-Arabien verfügbar sind...ich denke mal, dass das Angebot sowieso Länderspezifisch ist und Netflix bereits eine Vorauswahl macht?
  • Yellosix 10.02.2020 19:53
    Highlight Highlight Kingsmen 2. Wurde in Thailand sogar in den Kinos verboten, weil Drehlocations und im Zusammenhang mit der Geschichte ein schlechtes Bild von Thailand entstehen könnte.
    • Adam Smith 10.02.2020 22:48
      Highlight Highlight @Yellosix Welche Szenen wurden in Thailand gedreht? Mir kommen jetzt spontan keine Szenen in den Sinn, die in die dortige Landschaft passen.
    • Yellosix 11.02.2020 07:25
      Highlight Highlight @Adam Smith ich muss mich korrigieren.
      Nach der Geschichte ist Poppys Haupquartier in Südostasien. Allerdings wurde das Set in den Longcross Studios gebaut.
      Aber für Thailand war dies bereits genug, da diverse Details im Set mit Thailand hätten assoziiert werden können.
      Man befürchtete das man Thailand dann als schlecht empfinden könnte.
      Dies hatte zur Folge, das der Film zuerst promoted und dann vor der Premiere wieder ausgelistet wurde.
      Ich lebe in Thailand und hatte mich damals schon sehr drauf gefreut gehabt.
    • Adam Smith 11.02.2020 13:57
      Highlight Highlight @Yellosix Okay, danke für die Antwort! Ich bin davon ausgegangen, dass die Szenen mit Poppyland in Südamerika gedreht wurden. Wieder was neues gelernt :D

So doof klingen diese 10 englischen Filmtitel auf Schweizerdeutsch

Übersetzungen von englischen Filmtiteln ins Deutsche sind ja immer ein bisschen Glückssache. Mal geht der Sinn verloren, mal ist es komplett falsch. Doch wie würden wohl Filmposter aussehen, wenn die Filme in Schweizerdeutsch synchronisiert würden?

Wir haben uns dem kleinen Experiment gestellt und zehn Poster mehr oder weniger wortwörtlich übersetzt.

Artikel lesen
Link zum Artikel