DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hier ruht der Krieg in Frieden: Erschreckend schöne Bilder vom Schrottplatz

Friedhof für Kriegsflugzeuge in Arizona. Bild: wikipedia



Panzer, Kampfflugzeuge, Kriegsschiffe. Sie alle werden irgendwann ausgemustert. Doch was geschieht eigentlich mit dem alten Kriegsmaterial? Sechs Beispiele von erschreckender Schönheit.

Panzerfriedhof Kuwait

Als die irakische Armee im Zweiten Golfkrieg aus Kuwait zurückgedrängt wurde, geschah dies unter grossen materiellen Verlusten seitens des Irak. Vor allem die alten Panzer der irakischen Streitkräfte hatten gegen die hochtechnisierte US-Armee keine Chance. Bei den anschliessenden Aufräumarbeiten hat man dann alle schrottreifen Kettenfahrzeuge an einen Ort geschleppt. Und dort rosten sie noch immer vor sich hin.

1 / 8
Panzerfriedhof in Kuwait
quelle: john out and about / john out and about
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wo sich dieser Platz genau befindet, ist allerdings nicht bekannt. Die glücklichen Fotografen, welche den Ort finden, geben die Information ungern weiter – zumindest nicht online.

Arizona, USA

Flugzeugfriedhof Arizona
https://de.wikipedia.org/wiki/Flugzeugfriedhof#/media/File:X24_Stored_Lockheed_C-5_Galaxys._(8757533709).jpg

Bild: wikipedia

Geheim ist dieser gigantische Schrottplatz im US-amerikanischen Bundesstaat Arizona ganz und gar nicht. Das Aerospace Maintenance and Regeneration Center in Tucson ist der grösste Flugzeugfriedhof der Welt. Im Jahr 2014 waren es 4400 Flugzeuge, die dort vor sich hinrosteten und darauf warteten, endlich ausgeschlachtet zu werden – wohlgemerkt alles nur militärische Maschinen.

Gleich nebenan gibt es auch noch einen Friedhof für zivile Flugzeuge

1 / 10
Der Friedhof der Flugzeuge
quelle: x90050 / lucy nicholson
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Fort Knox, USA

Panzerfriedhof Fort Knox
https://www.reddit.com/r/AbandonedPorn/comments/1g4ggp/tank_graveyard_fort_knox_military_base_kentucky/

Bild: reddit

Fort Knox ist bei uns vor allem als Lagerstätte für die Goldreserven der Vereinigten Staaten bekannt. Eigentlich ist der Ort aber ein riesiger Stützpunkt der US-amerikanischen Armee, in welchem unter anderem auch eine Panzerfahrschule untergebracht war. Diese wurde 2010 verlegt. Zurück blieben dutzende alte Panzer, die zuvor für Zielschussübungen verwendet wurden.

1 / 15
Panzerfriedhof in Fort Knox
quelle: reddit
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Landévennec, Frankreich

Landévennec Schiffshafen
https://en.wikipedia.org/wiki/Land%C3%A9vennec#/media/File:Cimetiere_bateaux_Landevennec.jpg

Die Bucht, in welche die Schiffe geschleppt werden. Im Hintergrund zwei Kriegsschiffe der «Aviso»-Klasse. Bild: wikipedia

Landévennec ist eine klitzekleine Gemeinde in der französischen Bretagne und nur wegen des Schifffriedhofs interessant. Dort werden alte Schiffe hingeschleppt und zwischengelagert, bevor sie dann definitiv in die Verschrottung gehen. Einige dieser Schiffe sind zivil, doch die meisten sind Kriegsschiffe der französischen Marine.

Predannack, Cornwall

Cornwall Flugzeuge
http://imgur.com/a/AOTBt

Bild: Imgur

Wer im englischen Cornwall das Predannack Airfield besucht, findet unzählige alte Flugzeug- und Helikopterwracks vor. Sie stehen dort aber nicht herum, weil man sie vergessen hätte, sondern weil sie von der Royal Air Force gebraucht werden. In ihnen trainieren nämlich Rettungskräfte, wie man verletzte Personen aus einem Wrack birgt.

1 / 14
Predannack Airfield England
quelle: imgur
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Murmansk, Russland

Uboot Rostig Russland Murmansk
https://www.pinterest.com/pin/382946774538267588/

Bild: pinterest

Im Kalten Krieg hatte die russische Marine bis zu 250 Atom-U-Boote im Einsatz. Die meisten davon liegen heute auf provisorischen U-Boot-Schrottplätzen und warten vergeblich auf ihre fachgerechte Abwrackung. Wegen des radioaktiven Antriebs bringt dies nämlich kein Geld, sondern verursacht hohe Kosten. So rosten die Kolosse vor sich hin und bieten ein skurriles Bild aus verrostetem Metall.

Falls du noch mehr Lust auf Zerfall hast:

Statt U-Boote zu verschrotten, überlegen sich Russen lieber, was die Zukunft bringen könnte:

Hattest du noch nicht genug? Hier sind noch ein paar schaurig schöne Kriegswracks:

1 / 53
Wundervolle Zerstörung: Die schönsten Wracks der Erde
quelle: https://www.instagram.com/insti_graeme/
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mehr mint gibt's hier:

Dieses Model trägt als Erste einen Burkini auf der Titelseite der «Sports Illustrated»

Link zum Artikel

Nach «Avengers: Endgame» – diese 7 kommenden Filme könnten auch die Milliarde knacken

Link zum Artikel

Auf den Spuren meiner Urgrossmutter

Link zum Artikel

Coca Cola Life und 17 weitere Getränke, die (beinahe) aus der Schweiz verschwunden sind

Link zum Artikel

15 Styles, die Ende 90er und Anfang 2000er der Shit waren

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Der neue Schweizer Streaming-Dienst «Filmingo» will das Anti-Netflix sein

Link zum Artikel

«Game of Thrones»: Das war sie also, die grösste Schlacht der TV-Geschichte?!?!

Link zum Artikel

Sag nicht, wir hätten dich nicht gewarnt: 7 Dokus zum 🐝-Sterben

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Böööses Büsi! Stephen Kings «Pet Sematary» ist wieder da

Link zum Artikel

Ihre Produkte haben die Welt erobert – trotzdem wurden diese 5 Erfinder nicht reich

Link zum Artikel

Die vegane Armee

Link zum Artikel

Sterben am Schluss alle? Das verraten uns die 3 neuen Teaser zu «Game of Thrones»

Link zum Artikel

Disney wird immer mächtiger – warum darunter vor allem Kinos und Zuschauer leiden

Link zum Artikel

«Avengers: Endgame» pulverisiert Kinorekord – und sorgt für Schlägerei

Link zum Artikel

Ja, in der Schweiz gibt es Obdachlose – und so leben sie

Link zum Artikel

«Mimimi» – Wie schnell bist du empört?

Link zum Artikel

10 lustige Antworten auf die dumme Frage: «Wann hast du entschieden, homosexuell zu sein?»

Link zum Artikel

Regie-Legende Francis Ford Coppola: Neues Alter, neuer Film, neues «Apocalypse Now»

Link zum Artikel

So heiss, stolz und glücklich feierten die «Game of Thrones»-Stars Premiere

Link zum Artikel

Mick Jagger braucht eine neue Herzklappe – und will bald wieder auf der Bühne stehen

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

Schwangerschafts-Abbruch wegen Trisomie: «Die Entscheidung war furchtbar, aber klar»

Link zum Artikel

Ich machte bei GNTM mit – und so war's (empörend!)

Link zum Artikel

RTS zeigt GoT zeitgleich am TV. Und wir fragen: Wann wollt ihr dazu was von uns lesen?

Link zum Artikel

14 Comics, die das Leben als Mann perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Meine Ehefrau hat mich jahrelang mit ihrer Jugendliebe betrogen»

Link zum Artikel

Nacktbild von Sohn löst Shitstorm aus – Sängerin Pink rastet aus

Link zum Artikel

Die Jackson-Doku «Leaving Neverland» erhitzt die Gemüter – 6 Gründe, warum das so ist

Link zum Artikel

US-Komiker Noah spricht über seine (Schweizer-)Deutsch-Erfahrungen – und es ist grossartig

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

«Krebs macht einsam» – wie Ronja mit 27 Brustkrebs überlebte

Link zum Artikel

«Leaving Neverland»: Brisante Jackson-Doku kommt am Samstag im SRF

Link zum Artikel

Die Boeing 737 ist derzeit nicht sehr beliebt – wie dieser Litauer jetzt auch weiss

Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

World of watson

Hündeler-Alarm! 11 Dinge, die jedes Frauchen und jedes Herrchen kennen 😂

Es macht den Anschein, als hätten sich in Pandemie-Zeiten noch sehr viele Leute mehr dazu entschieden, ein Hundchen zu adoptieren.

Was die wenigsten – pardon! – Hündeler aber realisieren, ist, dass sie mit der Anschaffung des Vierpfoters sehr schnell zu einer speziellen Art von Mensch mutieren.

Hier sieht du, was wir meinen ...

Artikel lesen
Link zum Artikel