Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ich habe dieses Original-3-Zutaten-Pastarezept gekocht und bin hin und weg

Kein Rahm. Kein Knoblauch. Kein Schinken. Bei Fettuccine Alfredo ist weniger mehr.



Fettuccine Alfredo, Leute! Eines der beliebtesten Pasta-Rezepte überhaupt. Eine cremige Pasta ... gibt's ein comfortfoodigeres Comfort Food? Wohl kaum.

Doch so ziemlich genau niemand kocht es richtig. In Nordamerika, wo «creamy alfredo» allgegenwärtig ist, schmeissen sie gerne Krevetten rein. Knoblauch sowieso. Manchmal Brokkoli. Oder Pouletbrust. Ich derweil habe Kindheitserinnerungen aus Restaurants in Norditalien, wo tagliatelle Alfredo eine Rahmsauce mit gekochtem Schinken war.

Alles falsch, offenbar. Denn:

Du brauchst lediglich drei – DREI! – Zutaten:


Fettuccine all'uovo, ...

fettuccine tagliatelle all'uovo eier-pasta essen food kochen italien italia

Bild: shutterstock

... Butter ...

butter essbutter kochbutter essen food kochen zmorge frühstück

Bild: shutterstock

... & Parmigiano Reggiano di 24 mesi.

parmesan parmigiano reggiano grana kaese käse essen food italien essen food

Bild: shutterstock

Und wenn man's richtig macht, sieht's ungefähr SO aus:

fettuccine alfredo oliver baroni kochen essen food pasta rom parmesan butter italien

Bild: obi/watson

Und glaubt mir, es ist exquisit.

Es geht mir hier weniger darum, etwaige eigene Kochkünste hochzujubeln, sondern meine Begeisterung ob der Einfachheit der Zubereitung kundzutun.

Okay, zuerst ein bisschen Geschichte:

Die ewige Frage nach dem «richtigen» oder «authentischen» Rezept in der regionalen italienischen Küche endet öfters als nicht in einer Sackgasse. Denn immer findet man irgendeine Nonna, die auf der Seele ihres verstorbenen Gatten schwört, Rezept X koche man so und so und nicht anders. Und dann fährt man 10 Kilometer ins Nachbardorf, wo eine andere Nonna dasselbe Rezept komplett anders zubereitet und wiederum schwört, dass ihre Version die einzig richtige ist.

Doch bei Fettucine Alfredo ist das anders. Denn dieses Rezept geht auf einen einzigen Erfinder zurück: Alfredo di Lelio, der das Gericht Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts in seinem Restaurant in Rom zubereitete.

Der Familiengeschichte zufolge arbeitete Alfredo seit 1892 im Restaurant seiner Mutter Angelina an der Piazza Rosa. Di Lelio erzählte, dass er anno 1908 fettuccine al triplo burro erfand, um seine Frau dazu zu bewegen, nach der Geburt ihres Sohnes Armando wieder Nahrung aufzunehmen. 1914 eröffnete er sein eigenes Restaurant an der Via della Scrofa in Rom und nannte das Gericht fortan fettuccine Alfredo.

alfredo di leilo ristorante alfredo alla scrofa fettuccine alfredo james stewart italien rom hollywood food essen kochen history https://www.ilveroalfredo.it/en/celebrities/

Alfredo di Lelio mit James Stewart. Bild: ilveroalfredo.it

Bereits ab 1922 berichteten erste amerikanische Reiseführer und Zeitschriften über Alfredos Fettuccine (was wohl den Ursprung der heutigen Beliebtheit des Menus in den USA darstellt). Hollywood-Stars wie Mary Pickford und Douglas Fairbanks und andere Promis der Ära besuchten das Ristorante Alfredo alla Scrofa. 1927 schrieb der amerikanische Gastronom und Schriftsteller George Rector über Alfredos Spezialität und beschrieb die Zeremonie der Zubereitung am Tisch:

«Alfredo does not cook noodles. He does not make noodles. He achieves them.»


«Alfredo kocht keine Nudeln. Er macht keine Nudeln. Er erreicht sie.»

La mantecattura, so heisst der Prozess amtlich. Dabei werden die frisch gekochten Fettuccine mit Butter und geriebenem Parmesan mit eleganten Schüttelbewegungen zu einem cremigen Gericht vereint – bis heute unverändert:

Im oben stehenden Video von Italia Squisita sieht man, dass im Alfredo alla Scrofa die Fettuccine weiterhin frisch hergestellt werden. La mantecattura (mit dem grossartigen mantecattore Ubaldo) folgt ab 4.10".

Hier also das Rezept:


Zutaten:

  1. Fettuccine all'uovo: Entweder ihr macht eure eigenen frisch wie im obigen Video; ist ja keine Hexerei. Für den Alltag darf man aber gerne fertige Fettuccine verwenden. Aber solche mit Ei – all'uovo, ok? Achtet darauf beim Einkauf.
    Etwa 80 Gramm pro Person als Vorspeise. Etwas mehr als Hauptgang.
  2. Butter, in Würfelchen. Eine Handvoll pro Person zirka.
    Bitte nicht direkt aus dem Kühlschrank, sondern auf Zimmertemperatur. Du willst keine kalte Pasta.
  3. Parmigiano Reggiano di 24 mesi, sehr fein gerieben. Wiederum zirka eine grosszügige Handvoll. Wiederum bitte etwas vorher aus dem Kühlschrank nehmen.
    Nein, nehmt keinen 36-monatigen gereiften Parmiggiano. Der 24-Monatige ist perfekt für dieses Gericht.
    Und schaut, dass ihr den Käse erst unmittelbar vor dem Kochen reibt, okay?

Zubereitung:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: youtube

Bist mal in Rom? Hierhin musst du!

Im Jahr 1943 verkaufte Alfredo Di Lelio das Restaurant Alfredo alla Scrofa (Website) an die Familie der heutigen Besitzer. 1950 beschloss Di Lelio, zusammen mit seinem Sohn Armando ein neues Restaurant auf der Piazza Augusto Imperatore 30 unter dem Namen Il Vero Alfredo (Website) zu eröffnen. Beide Restaurants sind bis heute in Betrieb.

#ItaliansDoItBetter

Risotto gibt es auch in sonnig: 9 Killer-Risotti für einen gemütlichen Sommerabend

Link zum Artikel

10, nein 20, nein ... 27 ligurische Leckereien, die einmal mehr beweisen: #italiansdoitbetter

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

Wie italienisch ist dein Food-Verhalten? Das Quiz zum Ferragosto!

Link zum Artikel

Carbonara – vermutlich hast du sie dein ganzes Leben lang falsch gemacht

Link zum Artikel

Das sind meine 16 Lieblings-Pastarezepte für den Alltag

Link zum Artikel

«Leute wurden schon für weniger umgebracht» – so reagiert Italien auf One-Pot-Pasta

Link zum Artikel

Zum Tod von Antonio Carluccio – meine 9 Lieblingsrezepte des Commendatore

Link zum Artikel

Mit diesen Menüs kriegst du sie oder ihn rum

Link zum Artikel

Buon compleanno, Fiat 500! Die schönsten Bilder der Auto-Ikone zum 60.

Link zum Artikel

Das beste Pesto der Welt ist ... DEINS. Und es geht ganz einfach – You Can Do It!

Link zum Artikel

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link zum Artikel

«Halts Maul, du Pimmel!» – Der Feed «Italians Mad At Food» ist schlichtweg grossartig!

Link zum Artikel

Klischeehafte Berichte, sexistische Idioten und kistenweise Bier – watsons erster Autotest

Link zum Artikel

OMG, ich habe den BESTEN. INSTAGRAM-ACCOUNT. EVER. gefunden

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

100 Jahre Negroni – wie geht's, wie steht's?

Link zum Artikel

Italienische Snack-Werbung von anno dazumal ist schlicht grossartig!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Lauter schöne Italiener!

«QUATROSTAZIONI!»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

89
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
89Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • nafets 16.09.2020 11:25
    Highlight Highlight Teigwaren gehen immer und in dieser Kombo sowieso - wenn es lecker und fein ist, sind es keine Kalorien sondern lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe - BASTA :-)
  • cheeky Badger 16.09.2020 07:42
    Highlight Highlight Baroni, probiers doch mal mit Cacio e Pepe. Bzw. Schreib doch mal darüber.

    Meiner Meinung nach eine der besten Arten Spaghetti zu kochen. Und wie bei Alfredo, braucht man fast nichts dazu! Pfeffer und Pecorino (oder eben Grana wenn man Schafskäse nicht so mag).
    • MarGo 16.09.2020 10:26
      Highlight Highlight wenn wir schon bei Abwandlungen von einfachen, aber leckeren Rezepten sind:

      Cinque Pi
      (fünf P's... Panna, Pomodoro, Parmigiano, Prezzemolo und Pepe)

      easy und megafein... :)
    • obi 16.09.2020 11:00
      Highlight Highlight @cheeky Badger: Am cacio e pepe - hab's gefühlt 10 Mal probiert, immer nach Anweisung diverser römischer Köche und ihren Videos aber richtig, richtig geklappt hat's noch nie. Ich verzweifle demnächst haha.
  • DaR 16.09.2020 02:44
    Highlight Highlight Passend im China Teller...das Auge isst mit.
  • Rabbi Jussuf 15.09.2020 23:04
    Highlight Highlight Göttlich!

    Habs eben gekocht.

    Das schmeckt eben nicht einfach wie Nudeln mit Käse.
    Das Mischen verändert den Geschmack extrem.

    Immer ein Auge drauf haben, dass genug Wasser dabei ist! Dann kommt das gut.
  • David Steger 15.09.2020 22:51
    Highlight Highlight "Ich derweil habe Kindheitserinnerungen aus Restaurants in Norditalien, wo tagliatelle Alfredo eine Rahmsauce mit gekochtem Schinken war."

    Und die meisten Leute machen Carbonara mit Rahm!!! Hatte da schon endlose Diskussionen... Rahm gehört trotzdem nicht dazu!
  • Doughnutella Servace 15.09.2020 22:49
    Highlight Highlight Pastaqueen hat auch ein tolles Original Alfredo Pasta Rezept (und einen tollen Instagram/YouTube Kanal dazu):

    Play Icon


  • Darkside 15.09.2020 22:47
    Highlight Highlight Eins meiner absoluten Basic Rezepte. Weil ich diese drei Zutaten wirklich immer daheim hab. Mit Pappardelle auch sehr fein.
  • Bunix 15.09.2020 21:05
    Highlight Highlight Tja...Fett (Butter) und Glutamat Geschmacksverstärker (Parmigiano) und etwas Kohlenhydrate. Was will mann mehr? Also wer nicht zunehmen kann....hier die Lösung! 😂
    • DanielaK 16.09.2020 08:57
      Highlight Highlight Habe ich mir auch gedacht. Klingt toll,aber bei der Menge Butter muss ich ja vorher eine Woche Grünzeug futtern.😄
  • Glenn Quagmire 15.09.2020 20:14
    Highlight Highlight Also mochte Alfredos Alte keinen Pfeffer?
    • Garp 15.09.2020 23:21
      Highlight Highlight Das heisst Alfredos Frau. 🤗
  • pacoSVQ 15.09.2020 19:21
    Highlight Highlight Eignet sich auch als Pre-Running Snack
    Play Icon
    • Michael Scott 15.09.2020 20:57
      Highlight Highlight Love it.
  • +Nico- 15.09.2020 19:06
    Highlight Highlight Pasta nicht abschütten, sondern direkt vom Pastawasser in die Sauce transferieren. Dabei auch Pastawasser mitschleppen. Dieses Wasser ist "ricca di amido" und macht beim mischen ("mantegare") die Sauce leicht und crėmig. Eh già....
  • Garp 15.09.2020 17:05
    Highlight Highlight Freut mich obi, hast Du den Geschmack von Butter entdeckt 😁.

    Heut hab ich was gelernt hier, danke Dir. Alfredo kannte ich bislang auch nur mit Sahne und Schinken.
  • Ribosom 15.09.2020 16:32
    Highlight Highlight So fein! Pasta mit Butter und Chäs 🥰
    Meine Mama war eine Meisterköchin! Bei uns gab es dieses Gericht öppe mol zu Mittag, wenn wir von der Schule heimgekommen sind.
    Und die lernte es von ihrer Mama, meiner Nonna. Sie war den ganzen Tag in der Küche und machte die geilste Bolognese.
    Aber Butter und Chäs, so einfach und perfekt für den Alltag 🥰
  • honesty_is_the_key 15.09.2020 16:05
    Highlight Highlight Macht sehr gluschtig und hungrig. Und das Video ist herrlich italienisch.
  • Lululuichmagäpfelmehralsdu 15.09.2020 15:56
    Highlight Highlight You lost me at Parmigiano🤢
    • obi 15.09.2020 16:37
      Highlight Highlight @Lululuichmagäpfelmehralsdu: Gibt genug andere Rezepte :-)
    • Lululuichmagäpfelmehralsdu 15.09.2020 17:00
      Highlight Highlight Ich vergebe dir deinen Fehltritt.
    • sambeat 15.09.2020 22:55
      Highlight Highlight Oh, wie gütig...
  • Pana 15.09.2020 15:52
    Highlight Highlight Weniger ist mehr. Meine Pasta a la Ketchup kommt mit einer Zutat aus :)
    • Pana 15.09.2020 19:05
      Highlight Highlight Super :D
    • yanoi 15.09.2020 23:09
      Highlight Highlight sorry pena, aber ohne käse geht das nicht 😬
      ob emmentaler, sbrinz, aopenzeller oder meinetwegen was ausm süden...
  • Til 15.09.2020 15:42
    Highlight Highlight Minimalzutaten ist immer gut.
    Mousse au Chocolat ist auch am besten nur aus Schoggi und Eiweiss. Kein Rahm oder so.
    Und, Oh schreck! Gerade recherchiert:
    Veganes mousse au chocolat. Das Rezept beginnt so "Den Tofu im Mixer pürieren". Weiter konnte ich nicht lesen...
    • Lami23 15.09.2020 19:30
      Highlight Highlight Tja, da hast du den Tofu gesucht und gefunden. Normalerweise klappt das vegan easy ohne.
    • DanielaK 16.09.2020 09:01
      Highlight Highlight Das würde ich jetzt testen, weils mich interessiert ob sie es schaffen, ein Schokoladedessert so zu verk* das ich es nicht mehr mag. Muss leider zugeben, das ist bei mir echt schwer.😂😔
  • Revilo24 15.09.2020 15:33
    Highlight Highlight 3 Zutaten, dafür 3000 Kalorien. Stimmt so für mich!
  • Emil Eugster 15.09.2020 15:07
    Highlight Highlight Ich würde mit auf dem Teller noch etwas (ein, zwei halbe Drehungen) grob gemahlenen schwarzen Pfeffer aus der Mühle darüber tun, also den Pfeffer nicht mit kochen.
    • Rabbi Jussuf 15.09.2020 22:53
      Highlight Highlight Wenn du es richtig machst, brauchst du dazu wirklich keinen Pfeffer.
      Einfach mal versuchen.
  • Connor McJesus 15.09.2020 14:51
    Highlight Highlight Das geile ist, auf dieser Technik basieren so viele Pastagerichte. Wenn man da mal den Dreh raus hat, gibt es kein Halten mehr: Cacio e Pepe, Alla Gricia, All'Amatriciana und natürlich Carbonara.
    Alle geil, und mit dieser Technik wäre Rahm komplett überflüssig.
    • Jessesgott! 15.09.2020 18:42
      Highlight Highlight Welche Technik? Hauptsache Butter rein? 🤔
    • Lami23 15.09.2020 19:30
      Highlight Highlight Wäre er nicht, ist er meiner Meinung nach bei Pasta ;-)
    • Connor McJesus 15.09.2020 23:07
      Highlight Highlight @Jessesgott: die Technik besteht darin, Butter, Käse evtl. Olivenöl mit Pastawasser zu vermengen bis eine Homogene Sauce entsteht -> eine sog. Emulsion. Die Stärke im Pastawasser hilft beim binden der Sauce.

      @Lami klar, ich mag Rahm auch. Aber um diese Art von Saucen hinzubekommen ist er schlicht unnötig 😉😉
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sälüzäme 15.09.2020 14:16
    Highlight Highlight Ich habe im Alfredo die Pasta gegessen mit dem passenden Weisswein dazu: seeeeehr lecker. 🤤🤤🤤

    Wer in Rom ist isst dort (sicher eimal, Coloseum kann warten), reservieren nicht vergessen, am Besten von zu Hause aus.
  • Burdleferin 15.09.2020 13:48
    Highlight Highlight Cacio e Pepe hat auch nur 3 😍

    Oder Aglio e Olio 😍
    Ausser man gibt Peperoncini hinzu...
  • Hugo Schweizer 15.09.2020 13:17
    Highlight Highlight Irgendwie fehlt da etwas Gemüse...
    • Nick Name 15.09.2020 14:37
      Highlight Highlight Nein.
    • Pinhead 15.09.2020 16:43
      Highlight Highlight Der Schweizer kann ja dazu oder im Voraus den obligatorischen Menüsalat essen.
    • Zürischnure 15.09.2020 22:01
      Highlight Highlight Oder Erbsli & Rüebli us de Dose.
    Weitere Antworten anzeigen
  • 3klang 15.09.2020 12:48
    Highlight Highlight Also eigentlich einfach das italienische Pendant zu Chäshörnli. ;-)
  • aglio e olio 15.09.2020 12:45
    Highlight Highlight Ah, das ist also der Grund für Mac‘n‘Cheese.
    Etwas Knoblauch und Peterli käme sicher gut 😬
    • Toerpe Zwerg 15.09.2020 13:05
      Highlight Highlight Gut erkannt!

      Mit Cheddar kommst halt aber nicht ganz so gut.
  • Jessesgott! 15.09.2020 12:45
    Highlight Highlight Mit Fett schmeckt fast alles gut.
    • Glenn Quagmire 15.09.2020 20:49
      Highlight Highlight Sogar veganes schmeckt mit viel Butter 🤪
  • Bruno Wüthrich 15.09.2020 12:36
    Highlight Highlight Ich will ja nicht kleinlich sein, aber...

    ...Salz ist auch eine Zutat.
    • Peter Vogel 15.09.2020 12:49
      Highlight Highlight Und Wasser
    • Toerpe Zwerg 15.09.2020 13:05
      Highlight Highlight Und Wasser!
    • ernst.haft 15.09.2020 13:20
      Highlight Highlight Dann aber auch Wasser.
    Weitere Antworten anzeigen
  • rüpelpilzchen 15.09.2020 12:28
    Highlight Highlight Muss ich mal probieren.
    Bisher ist Cacio e pepe mein Liebslings-minimalzutaten-Gericht. Pecorino und Pfeffer (dazu die Teigwaren und deren Kochwasser). Hunger!
  • Resistance 15.09.2020 12:23
    Highlight Highlight Comfort food! Das isch so e schlimmi bezeichnig!
  • Schantall-jennifer 15.09.2020 12:17
    Highlight Highlight Wahrscheinlich werde ich jetzt gesteinigt. Aber unser seit Generationen weitergegebenes Alfredo-Rezept besteht aus luftig geschlagenem Halbrahm, Schinken und Parmesan🤔.
    Falls es strafmindernd wirkt: Carbonara mache ich IMMER ohne Rahm😉
    • Amateurschreiber 15.09.2020 12:40
      Highlight Highlight Wenn Du mir das auftischen würdest, dann würde ich Loriot zitieren:
      "Ich esse es ja; aber nicht unter falschem Namen!"
    • obi 15.09.2020 13:17
      Highlight Highlight So kannte ich's aus der Lombardei als Kind. Aber eben.
    • PlayaGua 15.09.2020 15:43
      Highlight Highlight Ja, bei uns kommt auch Schinken rein. Und Pfeffer.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Raembe 15.09.2020 12:13
    Highlight Highlight Sieht sehr lecker aus und kommt auf meine Gerichte die ich kochen will - Liste. Werde demnächst mal Cacio e pepe ausprobieren.
  • Nelson Muntz 15.09.2020 12:11
    Highlight Highlight Und Baronis Nemesis so:
    Benutzer Bild
    • fuzzy dice 15.09.2020 14:02
      Highlight Highlight Danke für den!
    • Flachzange 15.09.2020 16:09
      Highlight Highlight Nun, ein Topf mit kochendem Salzwasser, Butter und Parmesan auf dem Teller. Es ist also auch ein One Pot Gericht, der Teller ist keine Pfanne 😜
    • Glenn Quagmire 15.09.2020 20:52
      Highlight Highlight Ami One-Pot-Pasta ist die Ausgeburt der Hölle!!!

      Gibt viel gutes drüben, aber alle Pasta, ausser Lobster Mac n Cheese, sollte von den Genfer Konventionen verboten werden!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hagel Hans 15.09.2020 12:11
    Highlight Highlight Sehr guter Artikel!

    Ich glaube, die Berichterstattung über die komplexe Corona Pandemie überfordert euch.

    Bleibt bei Artikeln wie diesem hier: Das habt ihr echt gut drauf! Bravo!
  • Toerpe Zwerg 15.09.2020 12:04
    Highlight Highlight Essenwill. Jetzt.
    • the Wanderer 15.09.2020 16:01
      Highlight Highlight tja, Du brauchst nur 3 Zutaten (+Salz). Das schaffst Du! 🤙
  • GERTY 15.09.2020 12:04
    Highlight Highlight Da habe ich gar kein schlechtes Gewissen mehr für meine Käse-Butter-Spaghetti, die ich mir jeweils aus Spaghettiresten in der Mikrowelle zubereite :).
    • Thorium 15.09.2020 12:36
      Highlight Highlight Tipp von mir. Schmeiss sie nächstes Mal in die Bratpfanne und lass sie schön knusprig werden. Dann Käse drauf und vielleicht noch ein Spiegelei.
    • Lululuichmagäpfelmehralsdu 15.09.2020 16:00
      Highlight Highlight Vieleicht noch ein Tipp von mir. Lasst den Käse weg Leute. Überall.
    • Raembe 15.09.2020 19:00
      Highlight Highlight @Lulu: Ne lass mal, danke
    Weitere Antworten anzeigen

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Sugo di pomodoro ... mal ganz grundsätzlich.

Pasta mit Tomatensauce: Etwas derart Alltägliches, dass man darob kaum einen Gedanken verliert ... ausser vielleicht mit der Frage, «Und wie machst du so deinen Sugo?». Denn etwas ist selbst nördlich der Alpen implizit klar: Jeder hat da seine eigene Version.

Gleich vorweg, also: Ein einzelnes, richtiges, authentisches Rezept für sugo di pomodoro existiert nicht. Diese simpelste und most basic aller Pastasaucen war schon immer die Summe der Bestandteile aus dem Vorratsschrank. Obwohl «Summe» …

Artikel lesen
Link zum Artikel