Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa03959377 British celebrity chef Jamie Oliver presents his new cookbook 'Cook clever with Jamie' in Berlin, Germany, 21 November 2013. Oliver's new book deals with the question of how to create delicious dishes for the whole family despite a limited budget.  EPA/Joerg Carstensen

Der Brite mit einem seiner Bücher. Nun kriecht der Starkoch zu Kreuze ... archivBild: EPA

Nach Restaurantpleite: So verzweifelt ist Star-Koch Jamie Oliver wirklich

Der britische Unternehmer musste im Mai dieses Jahres Insolvenz anmelden und mehr als 20 seiner Restaurants schliessen. In einer TV-Show äussert er sich nun über die Hintergründe und spricht über seine Zukunftspläne.



Ein Artikel von

T-Online

Jamie Oliver hat kein leichtes Jahr hinter sich. Im Mai 2019 musste der Brite in seiner Heimat 22 Filialen seiner Kette «Jamie's Italian» sowie die beiden Restaurants Fifteen und Barbecoa schliessen. Mehr als 1000 Mitarbeiter verloren ihren Job. In der britischen Sendung «The Graham Norton Show» hat Oliver laut der britischen «Daily Mail» nun zu der Pleite Stellung bezogen.

«Es war 13 Jahre harte Arbeit und Fifteen war mein Ein und Alles, aber mir ging das Geld aus, ich hatte nichts mehr», erklärte Oliver demnach im Gespräch mit Moderator Graham Norton. Rückblickend auf seinen Erfolg sagte er:

«Ich hatte das Beste davon – ich kenne niemanden, der es besser hatte als ich – und ich hatte das Schlimmste davon – so das ist das Leben.»

Jamie Oliver

In den vergangenen fünf Jahren sei es für keinen Unternehmer in Grossbritannien einfach gewesen. Er könne sich zwar vorstellen, neue Restaurants zu eröffnen, wolle aber die Auswirkungen des Brexits abwarten.

Über seine Naivität

Die Episode der TV-Show wird an diesem Freitag um 22.35 Uhr bei BBC One ausgestrahlt. Bereits im August begleitete ein Kamerateam von Channel 4 Jamie Oliver in sein 2002 eröffnetes Restaurant Fifteen.

Unter Tränen gestand er, dass er naiv gewesen sei und keine Ahnung davon gehabt habe, wie er ein Unternehmen erfolgreich leiten könne. Doch das Schwierigste sei für ihn gewesen, den Mitarbeitern mitzuteilen, dass sie keinen Job mehr hätten.

Ein Teil des Imperiums existiert aber noch: In 25 Ländern gibt es noch 65 Restaurants, die unter Lizenz betrieben werden. Zudem hat Oliver Kooperationen mit Unternehmen wie Shell und Tesco. «Jamie's Italian» hingegen ist derzeit in Grossbritannien nur über ein Franchise-Unternehmen am Flughafen Gatwick vertreten.

Jamie Oliver gilt als einer der berühmtesten Fernsehköche weltweit. Im Restaurant mit dem Namen River Café wurde er später für die Unterhaltungsbranche entdeckt. Mit seiner Frau Juliette Norton hat er fünf gemeinsame Kinder. Sein jüngstes ist drei Jahre alt und hört auf den Namen River Rocket Blue Dallas.

Verwendete Quellen:

(iger/t-online.de)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

12 Erfindungen, die deinen Koch-Alltag einfacher machen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

37
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
37Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Heidi73 30.11.2019 22:30
    Highlight Highlight Ich fand JO super, bis ich mal im fifteen war. Rohe Rüebli mit Sesam und ein schlechter Service haben mich dann eines Besseren belehrt. Und Jamie's Italian an bester Lage beim Picadilly war nie sehr gut besucht. Mich wundert's nicht, dass er beide schliessen musste.
    • Provinzprinz 02.12.2019 11:49
      Highlight Highlight Jamie's Italian am Picadilly war auch richtig miserabel. Kann ich auch aus eigener Erfahrung sagen. Ebenfalls schlechter Service, lange Wartezeiten (Wir haben damals auf die Rechnung über 1 Stunde gewartet). Seit diesem Erlebnis was kulinarisch jetzt auch nicht ein Überflieger war, ist der Typ bei mir unten durch.. (btw. meine Mami macht eine bessere Lasagne, als diese Pampe die mir dort vorgesetzt wurde, just sayin :-D) Ich hoffe, dass der jetzt nicht mehr aus der Versenkung gekrochen kommt!
  • MartinZH 30.11.2019 19:31
    Highlight Highlight Mit "Oliven-Öl-Aktien" hat Jamie Oliver vermutlich mehr verdient, als wir alle zusammen 👍💱😂
  • Peter R. 30.11.2019 16:43
    Highlight Highlight Ich habe eigentlich nie verstanden warum die Leute ein solches Aufsehen um Jamie Oliver machen - was er da als hohe Kunst des Kochens vermittelt ist doch "08.15".
    • WatDaughter (aka häxxebäse) 30.11.2019 16:56
      Highlight Highlight Naja in england gewinnst Du schon mit simplem würzen. Deren küche ist...wie soll ich sagen...widerlich?

      Ja, widerlich passt.
    • Silent_Revolution 30.11.2019 18:00
      Highlight Highlight 0815 mit Olivenöl.
    • FrauMirach 30.11.2019 18:06
      Highlight Highlight Darum ging es damals: Jamie zeigte, dass Kochen leicht ist, er wollte den Leuten die Angst vor dem Herd und den Lebensmitteln nehmen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • MartinZH 30.11.2019 16:23
    Highlight Highlight Die Exzentrik von diesem Typen (oder von seiner Frau?) ist wirklich unglaublich. Neben der "Fluss Rakete" gibt es da noch: Poppy Honey Rosie, Daisy Boo Pamela, Petal Blossom Rainbow und Buddy Bear Maurice... 😂

    An dieser Stelle ein Dank an meine Eltern! 👍😘
  • Ass 30.11.2019 16:08
    Highlight Highlight Ein Fall für Bumann der Restauranttester 😂
    • En chliine Schuss Anarchie 01.12.2019 03:16
      Highlight Highlight Vielleicht hilft ihm ja Gordon Ramsays Kitchen Nightmares. 😂
  • ursus3000 30.11.2019 16:08
    Highlight Highlight Kann denn von euch Helden einer kochen ?
    • MahatmaBamby 01.12.2019 21:44
      Highlight Highlight Ja sehr gut sogar
      Benutzer Bild
    • Freischütz 02.12.2019 12:57
      Highlight Highlight Und wenn nicht, was tut's zur Sache?
  • Gardiner 30.11.2019 15:28
    Highlight Highlight Nur um das Gejammere von Herrn Oliver etwas zu relativieren: 2019 wird im ein geschätztes Vermögen von $245 Millionen zugeschrieben. Während also die Mitarbeitenden mit den Konkursen und Restaurantschliessungen Brot und Arbeit verloren haben, hat der Meister seine Millionen ins Trockene geschafft. Man mache sich darob seine eigene Meinung.
    • ingmarbergman 30.11.2019 17:19
      Highlight Highlight Und um deine Aussage etwas zu relativieren: es macht null sinn, ein defizitäres Geschäft mit Geld künstlich am Leben zu behalten. Wenn die Restaurants nicht wirtschaftlich laufen, dann bringt es den Arbeitern auch nix, wenn der Eigentümer noch 2-3 Jahre aus eigener Kasse subventioniert und sie dann trotzdem pleite gehen.
      Im Artikel steht auch nichts von jammern, sondern dass er unter Tränen zugibt, dass er zwar kochen kann aber von Geschäftsführung nichts versteht. Ehrlich gesagt würde es vielen Chefs gut tun, sich das als Bespiel zu nehmen.
    • goschi 30.11.2019 17:29
      Highlight Highlight das ist meistens aber kein bargeld, sondern meistens durch Firmenanteile repräsentiert.
    • Frances Ryder 30.11.2019 18:40
      Highlight Highlight Sorry aber du stellst es so dar,als hätte er hunderte von Millionen aus dem Restaurant Business abgescheffelt auf Kosten seiner Angestellten. Der Grossteil seines Vermögens stammt aus Büchern und TV, nicht aus Restaurants. Er hat in den letzten Jahren sogar übelst viel Geld verloren, weil er versucht hat die Restaurants zu retten. Check nicht ganz, wieso er jetzt der Bölimann sein soll, nur weil er Millionär ist.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bruuslii 30.11.2019 15:19
    Highlight Highlight klar ist der brexit schuld. oder doch eher grössenwahn?
    • Lebenundlebenlassen 30.11.2019 17:24
      Highlight Highlight Das hat er nicht gesagt... Brexit nimmt er in Bezug darauf wie es weiter geht.. ob er etwas neues in Angriff nimmt.. genauer lesen kann helfen 😉
    • Bruuslii 30.11.2019 17:42
      Highlight Highlight ok, danke für die aufklärung. der brexit kanns also nicht gewesen sein 🤔
      ☝️ dann bleibt noch ... 😜
    • Bruuslii 30.11.2019 18:04
      Highlight Highlight ergänzung: indirekt sieht er doch den brexit als problem:
      "Er könne sich zwar vorstellen, neue Restaurants zu eröffnen, wolle aber die Auswirkungen des Brexits abwarten."

      wenn er also in der lage ist, neue restaurants zu öffnen (und gardiner hat ja gepostet, wieviele milliönchen jamie wert ist), warum retter er dan nicht wenigstens das ein oder andere seiner lokale und schiebt den brexit vor? 🤔🤔🤔
  • MartinZH 30.11.2019 15:18
    Highlight Highlight Nachdem die Briten in den vergangenen 20 Jahren auch öfters einmal in Italien in den Ferien waren, haben sie sicher bemerkt, dass "authentische italienische Küche" einfach besser schmeckt. 😉
  • Scaros_2 30.11.2019 14:50
    Highlight Highlight River Rocket Blue Dallas.

    Wow - damit bist du sozusagen der Kevin in der Schule.
    • Lisbon 30.11.2019 15:33
      Highlight Highlight Exakt mein Gedanke! 😂
    • ursus3000 30.11.2019 15:47
      Highlight Highlight Wegen Typen wie Du einer bist? Und immer schön treten?
    • Scaros_2 30.11.2019 16:17
      Highlight Highlight Klar, weil ich ein sarkastischen kommentar schreibe der vielleicht auch ein wenig zynnisch ist, bin ich auch automatisch einer der zuschlägt.,,.... momol sherlock, guet gmacht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nando333 30.11.2019 14:44
    Highlight Highlight Also, böse Zungen würden ja behaupten, dass wenn einer der seinem Kind Namen wie 'River Rocket Blue Dallas' gibt, es in irgendeiner weise vom Schiksal zurück bezahlt bekommen muss. 😬
  • G. Samsa 30.11.2019 14:32
    Highlight Highlight River Rocket Blue Dallas...???
    • Hirngespinst 30.11.2019 20:53
      Highlight Highlight Ich muss schmunzeln.
      Der Name seines Jüngsten sorgt in den Kommentarspalten für fast mehr Reaktionen als die eigentliche 'Schlagzeile' ;)
  • Threepwood 30.11.2019 14:31
    Highlight Highlight River rocket blue dallas???!!! Hört sich fast wie ein schnellimbis an, vielleicht doch ein passender name😆
  • Finöggeli 30.11.2019 14:23
    Highlight Highlight Naja, nachdem ich mal in einem seiner Restaurants war und das Essen schlechter schmeckte als beim Kebab-Laden die Billig-Pasta, verwundert es mich ehrlich gesagt nicht wirklich
    • ingmarbergman 30.11.2019 17:45
      Highlight Highlight Mit dem username wirst du wohl auch im Noma meckern..

Heute gibt's CoronaRitas! Der perfekte Drink zur aktuellen Lage

Wir haben es hierzulande kaum mitgeschnitten, aber einigen fiel es auf:

In der Tat, eine merkwürdige Zeit, die wir hier durchleben.

Aber wenn es einen Drink gibt, der perfekt dazu passt, dann den hier:

Ta-daaaaaaaah! CORONARITA!! Genau: Corona + Margarita. Schon vom Namen her perfekt, also. Alternativ wird er auch Mexican Bulldog oder Mexican Car Crash Cocktail genannt – was irgendwie ebenfalls zum aktuellen Chaos passt.

Und irgendwie trashy ist er auch – mit der Bierflasche, die da rein gekippt …

Artikel lesen
Link zum Artikel