Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Geek News

Bild: shutterstock/watson

Geek News

Cast zu «Herr der Ringe»-Serie ++ Netflix-Deal mit Kultstudio ++ «Parasite» mit Rekord

Viel zu erfahren ihr noch habt. Darum gibt's hier die spannendsten Kurznews rund um die Themen Filme, Serien und Games.



Cast für «Herr der Ringe»-Serie bekannt

Amazon befindet sich gerade mitten in der Produktion für die potentielle Hit-Serie «Der Herr der Ringe». Nachdem sich der Shopping-Gigant lange Zeit mit Neuigkeiten rund um die Serie Zeit gelassen hatte, hat er nun einen Teil des Casts auf Instagram bekannt gegeben.

Bild

Bild: Prime Video

Insgesamt präsentierte uns Amazon 15 Schauspieler und Schauspielerinnen, die in der Serie mitwirken werden. Sie alle sind eher Newcomer und noch nicht sehr bekannt.

Die vollständige Besetzung ist das aber noch nicht. Das verriet Amazons Co-Head of Television Vernon Sanders. Demnach sei noch die eine oder andere Schlüsselrolle offen. Wir werden also sehen, ob Amazon für diese offenen Rollen noch einen namhaften Star als Zugpferd engagiert.

Im Moment sollen die Dreharbeiten für die «Herr der Ringe»-Serie Ende Februar starten. Die ersten beiden Folgen werden von Juan A. Bayona inszeniert. Er hat unter anderem den wundervollen Film «Sieben Minuten nach Mitternacht» umgesetzt. Ein Startdatum gibt es noch nicht. Amazon hofft aber, dass man spätestens 2021 so weit sein wird. Für die Publicity wäre das natürlich ideal, immerhin feiern die Filme dann ihr 20-jähriges Jubiläum.

«Parasite» schreibt Filmgeschichte

Die südkoreanische Tragikkomödie «Parasite» setzt ihren weltweiten Eroberungsfeldzug bei den Preisverleihungen fort. Bei den SGA-Awards gewann der Film den Preis für das beste Schauspielensemble. Damit setzte er sich gegen Produktionen wie «The Irishman», «Bombshell» und «Once Upon a Time ... in Hollywood» durch.

epaselect epa08143358 Director Bong Joon-ho (C) pose with his cast with the SAG Award for Outstanding performance by a cast in a motion picture in 'Parasite' at the press room during the 26th annual Screen Actors Guild Awards ceremony at the Shrine Auditorium in Los Angeles, California, USA, 19 January 2020.  EPA/DAVID SWANSON *** Local Caption *** 54940772

Regisseur Bong Joon Ho (hinten Mitte) posiert mit seinem Cast nach dem Gewinn. Bild: EPA

«Parasite» schreibt mit diesem Award Filmgeschichte, denn noch nie konnte ein fremdsprachiger Film in dieser Kategorie gewinnen. Der Preis wird von der Schauspielgewerkschaft Screen Actors Guild vergeben und gilt als wichtigster Gradmesser für die Oscars.

«Parasite» erzählt mit sehr viel schwarzem Humor von einer ärmlichen, südkoreanischen Familie. Durch eine glückliche Fügung wird der Sohn von einer reichen Familie als Englisch-Nachhilfelehrer angestellt. Fortan versucht er seine Schwester und seine Eltern nach und nach als Angestellte in den Haushalt seiner Arbeitgeber einzuschleusen.

Trailer:

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

Netflix schnappt sich alle Filme von Kult-Studio Ghibli

Netflix hat am Montag verkündet, dass man sich ausserhalb Nordamerikas die exklusiven Streaming-Rechte an 21 Filmen des Studio Ghibli gesichert habe. Ghibli ist ein japanisches Animationsstudio, das vor allem durch seine Animationsfilme von Hayao Miyazaki weltweit Kultstatus erlangt hat.

Die Ankündigung von Netflix:

abspielen

Video: YouTube/Netflix Deutschland, Österreich und Schweiz

Die oft sehr kritischen Filme, die auch nicht immer für Kinder geeignet sind, wurden weltweit von Kritikern und Zuschauern gleichermassen gefeiert. 2003 krönte Miyazaki seine Karriere mit dem Oscar-Gewinn für den Film «Chihiros Reise ins Zauberland». In der BBC-Liste der 100 besten Filme des 21. Jahrhunderts, für die weltweit 177 Filmkritiker befragt wurden, belegt «Chihiros Reise ins Zauberland» Platz 4.

Die ersten Filme werden bereits im Februar auf Netflix aufgeschaltet. Folgendermassen sieht der Veröffentlichungsplan von Netflix aus:

1. Februar

1. März

1. April

Alle Filme werden in deutscher Synchronisation abrufbar sein, aber auch im japanischen Originalton mit deutschen Untertiteln, wie uns Netflix bestätigt hat.

Neue Film-Trailer

«Black Widow» Trailer 2

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

«2040: Wir retten die Welt»

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

«Judy» Clips & Trailer

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

«Peter Hase 2»

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

«Morbius»

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

«Bloodshot» Trailer 2

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

Neue Serien-Trailer

«Chilling Adventures of Sabrina» Staffel 3

abspielen

Video: YouTube/Netflix Deutschland, Österreich und Schweiz

«BoJack Horseman» Staffel 6 Finaler Trailer

abspielen

Video: YouTube/Netflix Deutschland, Österreich und Schweiz

«Dispatches From Elsewhere»

abspielen

Video: YouTube/JoBlo TV Show Trailers

«Hightown Season»

abspielen

Video: YouTube/Rotten Tomatoes TV

Neue Game-Trailer

«Super Smash Bros. Ultimate»

abspielen

Video: YouTube/GameSpot Trailers

«The Elder Scrolls Online: The Dark Heart of Skyrim»

abspielen

Video: YouTube/GameSpot Trailers

«Rainbow Six Siege: ‹The Program›»

abspielen

Video: YouTube/GameSpot Trailers

«League of Legends» – Official Season 2020 Teaser

abspielen

Video: YouTube/GameSpot Trailers

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Die 10 besten Fantasy-Filme nach den Wertungen der Kritikerplattform «Rotten Tomatoes»

«Synchronisierte Filme sind eine Unart»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

21
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
21Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Miss_Anthrope 21.01.2020 09:05
    Highlight Highlight Der Film "Die letzten Glühwürmchen" fehlt wegen der komplizierten Rechteverteilung, scheinbar liegen die Vertriebsrechte nicht mehr beim Studio. Dafür gibts als Bonus "Nausicaä aus dem Tal der Winde", aus dem Jahr 1984, einen Film von Miyazaki, der zwar offiziell noch nicht unter dem Banner des Studio Ghibli entstanden ist, ihm aber indirekt meist zugerechnet wird.
  • Cédric Wermutstropfen 20.01.2020 22:12
    Highlight Highlight Ich hoffe mal, dass die Dunkelhäutigen dann eine adäquate Rolle bekommen, sprich einem Volk zugeteilt wird, das auch schwarz ist. Ansonsten hat die Serie bei mir jetzt schon verkackt.
  • Val Boralis 20.01.2020 18:54
    Highlight Highlight Eine afro-amerikanerin in Mittelerde? Könnte das ein Hinweis sein, dass wir mehr von den Haradrim sehen/hören als im Film und in den HdR Büchern selbst? Ich fänds auf jeden Fall spannend!
  • Satan Claws 20.01.2020 18:20
    Highlight Highlight Man könnte natürlich die Herr der Ringe Trilogie in der Extended Version auch einfach in 12 Teile à 58 Minuten teilen. Tadaa fertig ist die Serie.
  • Herren 20.01.2020 18:17
    Highlight Highlight "Nachdem sich der Shopping-Gigant lange Zeit mit Neuigkeiten rund um die Serie Zeit gelassen hatte ..." Das ist wirklich jede Menge Zeit ... 🤭😇
  • NumeIch 20.01.2020 18:10
    Highlight Highlight Die Serie zu LotR ist mir egal. Waren doch schon die Filme nach die Gefährten nicht gut und gerade im Vergleich zum Buch totaler Mist. The Hobbit habe ich mir dann gar nicht mehr angesehen. Ich halte es wie Christopher Tolkien und denke das Buch sollte man nicht verfilmen, nein auch als Serie nicht.
    Werde mir die Serie zu 100% nicht ansehen, dann lese ich lieber nochmals das Buch.
    Achja Hände weg vom Silmarillion.
    • Pascal Scherrer 20.01.2020 18:46
      Highlight Highlight Die Serie wird aber im 2. Jahrtausend zu Zeiten Melkors spielen als die Elben noch mächtig waren.

      Da können sie das Buch nicht versauen. ;)
    • Val Boralis 20.01.2020 19:23
      Highlight Highlight @Pascal kleine Korrektur: Es ist das 2. Zeitalter, nicht Jahrtausend. Das 3. Zeitalter zB. dauerte 3021 Jahre.
    • who cares? 20.01.2020 19:33
      Highlight Highlight Die Bücher sind total langatmig und langweilig. Props to him weil er der erste richtige Fantasy-Autor war und sich eine ganze Welt inklusive Sprache etc. ausgedacht hat. Aber es gibt unterhaltsameren Schreibstil.
    Weitere Antworten anzeigen
  • John Henry Eden 20.01.2020 17:58
    Highlight Highlight Tolle News von Netflix. Das Ende von Arrietty geht mir bis heute nahe.
    • supremewash 21.01.2020 01:14
      Highlight Highlight Habe schon beim lesen der Liste wieder einen Anflug von Melancholie erlebt.
  • bullygoal45 20.01.2020 17:50
    Highlight Highlight Cool arbeitet John Howe bei Lotr mit! 👍🏻
  • Pierre Beauregard 20.01.2020 15:25
    Highlight Highlight Mit Nausicäa, das streng genommen keine Ghibli Produktion ist (aber trotzdem meistens dazu gezählt wird), sind es eigentlich 23 Filme...?
    Entweder ist der Text falsch: "..an allen 21 Filmen..." oder ich bin schwer von Begriff (was durchaus möglich ist).

    Auf Netflix Liste fehlen: "Die letzten Glühwürmchen", "Die rote Schildkröte" und "Arrietty - Die wundersame Welt der Borger".

    Wird Netflix diese auch zeigen?
    • Pascal Scherrer 20.01.2020 15:46
      Highlight Highlight Ah, da hast du mich gleich mit zwei Fehlern erwischt.

      Es sind 21 Filme und nicht "alle 21 Filme".
      Ich hatte da zuerst "alle" geschrieben, dann "21" reingeflickt und vergessen, dass "alle" zu löschen.

      "Arrietty" wird auch gezeigt, ich habe vergessen, das in der Liste aufzuführen. Im März wird der Film aufgeschaltet.

      "Die rote Schildkröte" ist nicht dabei. (Das ist ja irgendwie auch kein 100 prozentiger Ghibli-Film. ;))
  • Irum 20.01.2020 15:23
    Highlight Highlight Das werden Ghiblige-Wochenenden... Freue mich auf Chihiro, Nausicäa, Totoro und Kollegen!
    IMO eine der besten News seit langem für uns Fans!
  • red 20.01.2020 15:12
    Highlight Highlight Danke für die Übersicht!

    Auf die Studio Ghibli Filme freue ich mich enorm. Dies sind Meisterwerke und dürfen gerne einem Breiteren Publikum bekannt werden.
    Wie es aussieht verzichtet Netflix aber auf die Ausstrahlung von „Das letzte Glühwürmchen“. Vermutlich will man bei Netflix nicht, dass Kinder den sehen, auch nicht aus versehen. Auch wenn ich das verstehe, so finde ich es sehr schade um dieses Meisterwerk.
  • Tanuki 20.01.2020 14:59
    Highlight Highlight Wow.. Netflix bringt alle Ghibli? Das sind mal gute Nachrichten!
  • ralfre 20.01.2020 14:46
    Highlight Highlight Der Ghibli-Deal ist ja genial!

Review

Zwei Frauen liebten sich 65 Jahre lang im Geheimen. Netflix setzt ihnen nun ein Denkmal

Sie waren jung und ein Sonntag auf dem Eis war ihr Schicksal. Doch ihr Coming-out wagten Terry und Pat erst, als sie über 80 Jahre alt waren. Jetzt ist ihre Geschichte zum Dokumentarfilm geworden.

Als Terry Donahue im März 2019 starb, war sie 95 Jahre alt. Ganze 74 davon hatte sie mit ihrer grossen Liebe verbracht. Mit einer Frau. Pat Henschel. Und genau 65,5 Jahre hatten sie diese Liebe geheim gehalten. Vor der Familie, dem Arbeitgeber und dem Sportclub.

Terry und Pat sind zwei kanadische Farmertöchter. Als sie sich 1947 zufälligerweise kennen lernen, ist Terry ein kleiner Star, ist Catcher bei der All-American Girls Professional Baseball League im Team der Peoria Redwings. Wenn die …

Artikel lesen
Link zum Artikel