Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

16 Vorurteile, von denen Männer langsam genug haben



Es ist eine simple Frage, die ein User auf der Internetplattform Reddit gestellt hat:

«Männer von Reddit, welche Gerüchte über Männer sind absoluter Schwachsinn und ärgern euch, wenn ihr sie hört?»

Logisch, dass die Antworten nicht lange auf sich warten liessen. Nach rund 30 Tagen haben sich über 73'000 User an der Diskussion beteiligt. Dabei ging es nicht darum, Dinge zu finden, die Frauen Männern vorwerfen, sondern einfach generelle Vorurteile über Männer zu diskutieren, die in unserer Gesellschaft noch immer existieren – und auch von den Männern selbst kommen können.

Wir haben euch 16 Beispiele herausgesucht.

Vorurteile gegenüber Männern

Bild: watson/reddit

Vorurteile gegenüber Männern

Bild: watson/reddit

Vorurteile gegenüber Männern

Bild: watson/reddit

Bild

Bild: watson/reddit

Vorurteile gegenüber Männern

Bild: watson/reddit

Vorurteile gegenüber Männern

Bild: watson/reddit

Vorurteile gegenüber Männern

Bild: watson/reddit

Vorurteile gegenüber Männern

Bild: watson/reddit

Vorurteile gegenüber Männern

Bild: watson/reddit

Vorurteile gegenüber Männern

Bild: watson/reddit

Vorurteile gegenüber Männern

Bild: watson/reddit

Vorurteile gegenüber Männern

Bild: watson/reddit

Vorurteile gegenüber Männern

Bild: watson/reddit

Vorurteile gegenüber Männern

Bild: watson/reddit

Vorurteile gegenüber Männern

Bild: watson/reddit

Vorurteile gegenüber Männern

Bild: watson/reddit

(pls)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Diese 10 Probleme kennen wir alle beim Einkaufen

So unterschiedlich kann der «perfekte» Abend sein

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

120
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
120Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Emado 02.01.2020 09:40
    Highlight Highlight
    Zu 10. Wenn ich mit dem Auto fahre und die Frau auf dem Beifahrersitz mir sagt was zu tun ist heute und die Schwiegermutter auf dem Rücksitz mir erzählt was letzte Woche los war, und ich trotzdem keinen Unfall baue UND am Fahrtziehl ankomme.

    Das ist Multitasking !!!!
  • DanielaK 02.01.2020 08:24
    Highlight Highlight Man müsste Multitasking mal definieren... also ein neues, etwas komplizierteres Rezept ausprobieren und daneben noch mitbekommen was Mann oder Tochter erzählt ist nicht ohne Pannen möglich bei mir. Wenn ich aber im Garten auf Unkrautjagd bin, können sie mir ganze Romane erzählen, das ist gar kein Problem, denn das Unkraut finde ich im Schlaf. Trotzdem sind es beide Male 2 Dinge. Denke das dürfte den meisten Menschen so gehen.
    • lilie 02.01.2020 11:02
      Highlight Highlight @DanielaK: Seh ich genauso. Und ich frage mich gerade, ob das Beispiel mit dem neuen Rezept nicht schon in sich genommen Multitasking ist: Anleitung lesen, Zutaten rüsten, Reihenfolge beachten, wieder nachlesen, schauen obs im Topf richtig brutzelt, ups, wo hab ich eigentlich das Spezialgewürz, und WAS soll ich damit machen???

      Kocht man etwas Bekanntes, hat man doch die Handgriffe, Zutaten, Reihenfolge, "Fortschritt überwachen" und auch evt. auftretende Probleme schon im Griff.

      Bei einem neuen Rezept muss man häufig mehrere Sachen gleichzeitig beachten oder verhaspelt sich.
    • NotWhatYouExpect 02.01.2020 11:07
      Highlight Highlight Nach einer Studie die ich letztens mal gelesen habe geht "richtiges" Multitasking nicht.

      Manche Leute können nur etwas schneller hin und her Switchen zwischen den verschiedenen Gedanken.... jedoch zwei Simultane Gedanken gleichzeitig geht nicht.

      Es ist also nicht vergleichbar mit dem Computer der mehrere dinge gleichzeitig machen kann da der 2 und mehr CPU / GPU Kerne hat.
    • lilie 02.01.2020 11:12
      Highlight Highlight @NotWhatYouExpect: Oh, na klar, das dachte ich, wäre sowieso klar. Geht aber drum, ob man mehrere Aufgaben gleichzeitig handeln kann, nicht, ob man zwei Sachen parallel denkt.

      Bei einem RAM-Speicher von 7 Bit auch eher schwer. 😅
    Weitere Antworten anzeigen
  • R. Peter 02.01.2020 04:58
    Highlight Highlight Genug habe ich als Mann und Mensch eigentlich nur von dem dauernden moralinsauren Medien-Gepöbel, wer unter welchen Stereotypen leiden soll, wer von was genug habe.

    Die obigen Vorurteile habe ich noch kaum je unterstellt bekommen, und wenn wärs auch egal. Sie dienen hier einzig dem gezielten Framing einer ach so gemeinen Gesellschaft... linker Opferkult...
    • trio 02.01.2020 12:07
      Highlight Highlight Wohl eher rechte Unsicherheit 😉
    • R. Peter 02.01.2020 13:52
      Highlight Highlight Trio, Mondlandung oder was auch immer...
    • R. Peter 02.01.2020 17:27
      Highlight Highlight Da trios Kommentar so viele Herzen kriegt werd ich neugierig: welche Unsicherheit meint ihr bitte? Zeugt es nicht eher von Unsicherheit, sich von etwaigen Vorurteilen beeinflssen zu lassen?

      Ausserdem dünkt es mich schon spannend, mit was für Leuten ihr euch umgebt, da ihr solchen Unsinn offenbar tatsächlich hört? Scheint in der links-feministischen Szene wohl häufiger vorzukommen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • swisskiss 02.01.2020 01:10
    Highlight Highlight Da geh ich die Liste durch und bin erstaunt, den "Machismo" nicht zu finden. Dann geht ich die Liste nochmals durch, lese die Vorurteile der ach so bewegten Männerschaft und erkenne wieso...Tja, Weichmacher im Plastik...
  • Zimbo 02.01.2020 00:32
    Highlight Highlight Etwas bizzares, aber wahres Erlebnis:

    Sie an der Bar: "eine Stange"

    Ich: "und ein Panache, bitte"

    Sie (mit grossem Fragezeichen im Gesicht): "Du trinkst Panache! Aber du stehst schon auf Frauen, oder?
    • Swen Goldpreis 02.01.2020 12:53
      Highlight Highlight Das geht mir auch so, wenn ich in einer Bar eine Cola bestelle und meine Freundin ein Bier. Dann stellen sie oft ihr das Cola hin und mir das Bier.

      Komisches Vorurteil, denn eigentlich konkurriert es ja mit einem anderen Vorteil, dass nur Männer richtig gut Auto fahren... :)
    • Diese Nüsse 02.01.2020 14:25
      Highlight Highlight Danke, Zimbo. I rest my case.
  • Adam Smith 01.01.2020 22:08
    Highlight Highlight Bin ein Mann und hasse Bier. Wenn ich in einer Bar bin bestelle ich häufig einen Sex on the Beach oder einen Tequila Sunrise. Wie oft höre ich mir deswegen blöde Bemerkungen an, aber das ist mir dermassen egal XD
    • Simsalabum 02.01.2020 04:52
      Highlight Highlight Mein Mann ist da wie du, wärend ich fast nur old fashioned oder Single Malt drinke.

      So cirka ein Mal im Jahr werden die Drinks korrekt hingestellt 😅.
    • broccolino 02.01.2020 09:42
      Highlight Highlight Oh ja @Simsalabum, bei uns ists mit dem Essen so: Er mag rotes Fleisch nicht wirklich, bestellt auch oft Fitnessteller mit Salat während ich mir ein Steak, medium-rare, gönne. Wir warten jeweils, bis die Bedienung weg ist und wechseln die Teller dann.
    • Sándor 02.01.2020 10:36
      Highlight Highlight Bier und Whiskey kann mir gestohlen bleiben, Tequila Sunrise, Sex on the Beach, Wodka Apfelsaft Top.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Diese Nüsse 01.01.2020 20:46
    Highlight Highlight "Alle Männer sind an Sport, Autos und Werkzeug interessiert." Langweilt mich alles zu Tode. Und, nein, ich bin nicht schwul.
    • Beasty 02.01.2020 01:38
      Highlight Highlight Ich bin schwul und mag Autos und Werkzeuge. Dein Schwul-Zusatz kannst du dir also schenken.
    • Mia_san_mia 02.01.2020 06:59
      Highlight Highlight @Beasty: Sio einen Kommentar kannst Du Dir schenken. Er sagt nur wie es bei Ihm ist. Genau wie Du.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 02.01.2020 08:56
      Highlight Highlight @Beasty
      Fast jeder durfte sich schon solchen Schwachsinn anhören.
      Ich genau so.
      Ich bin extrem stark und ziemlich groß.
      Aber ich bin einfach ein großer Teddybär. Sehr zärtlich und sanft.
      Mich hat mal eine während einer eigentlich schönen Nacht gefragt ob ich schwul wäre, weil ich so sanft bin.
      Ich hab ihr kräftig die Meinung gesagt, dass es eben auch große starke UND sanfte Männer gibt und nicht nur Machoidioten, wie sie bisher hatte.
      Ab da konnte sie meine Sanftheit genießen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Stefan Morgenthaler-Müller 01.01.2020 20:18
    Highlight Highlight Männer sind seit Jahrtausenden i.d.R. an der Macht, weil sie eben besser netzwerken können und nicht wegen den Muskeln. Kein amerikanischer Präsident war aktiver Bodybuilder, kein CEO der 100 grössten Unternehmen läuft mit einer Assi-Platte rum. Stand 1.1.2020.
    • CalibriLight 01.01.2020 20:45
      Highlight Highlight Ich stelle mir grad vor, wie es wäre, wenn ein Bodybuilder statt dem extrem gut netzwerkenden Herrn Trump POTUS wäre.
      Gooo Arnie!!
      Und da ich nicht weiss, was eine Assi-Platte ist, gehe ich mal davon aus, dass Frauen sowieso keine haben.
      Insofern wären sie dann doch wieder ein bisschen für die Macht geeignet. Ich sage nur: Multitasking .. ;-)
    • Hierundjetzt 01.01.2020 20:52
      Highlight Highlight Darum sind auch mehr Männer als Frauen arbeitslos, einsam und krank

      Weil Sie so gut netzwerken können.

      Ok.

      Assi? Was ist das?
    • Stefan Morgenthaler-Müller 01.01.2020 21:05
      Highlight Highlight Arnold war ja früher Bodybuilder, als Gouverneur hat er meines Wissens an keinem Wettbewerb teilgenommen. Sein Marketing ist sicher sehr gut. Seine Erfolge kann ich nicht beurteilen.

      Ich finde das schon einen interessenten Punkt, weil eben Muskelkraft nicht ausschlaggebend war, dass sich i.d.R. Männer an die Spitze der Gesellschaft gesetzt haben. Männer können wahrscheinlich irgend etwas besser als Frauen und das hat weder mit Muskeln, Geld noch Intelligenz zu tun.

      Kooperation, Netzwerk, vielleicht geht's eben um solche Softskills, in denen der Mann eben wider erwarten mehr brilliert.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Jakal 01.01.2020 20:14
    Highlight Highlight Männer können und wollen immer. Nein, wir können nicht immer, und manchmal wollen wir auch nicht...
  • Walser 01.01.2020 20:04
    Highlight Highlight Frauen sind Frauen. Männer sind Männer. Der Unterschied ist gross. Zum Glück! Das ist gut so. Was da dauernd für Problemchen hervorgekramt werden, ist bestenfalls eine Posse.
    • Vergugt 01.01.2020 21:12
      Highlight Highlight Yeah lass uns Rollenbilder weitee zementieren weil das ja überhaupt keine Probleme verursacht 🙄
    • pun 01.01.2020 22:55
      Highlight Highlight Das Spektrum der Unterschiede zwischen einzelnen Menschen ist grösser als der zwischen zwei Geschlechtern. Die Betonung von Unterschieden zwischen Mann und Frau scheint mir eher der Unsicherheit über die eigene Existenz geschuldet.
    • maude 01.01.2020 23:41
      Highlight Highlight vergugt; yeah aher wir machen es uns auch nicht einfacher, wenn wir so tun als ob wir gleich wären. die toughen superheldinnen-oh so 'emanzipiert'-verhalten sich einfach wie männer...toll..wie wärs würden wir einfach akzeptieren, dass wir tatsächlich verschieden sind, weder besser noch schlechter, in vielen belangen( und jaaaa,ausnahmen bestätigen die regel), um uns dann gegenseitig zu ergänzen? wir sind nicht gleich. total wertneutral, es ist nichts schlimmes verschieden zu sein,im gegenteil. wort zum mittwoch.so.
      pun ja und dennoch gibts schon biologisch unterschiede die sich auswirken.
    Weitere Antworten anzeigen
  • DesasterDog 01.01.2020 19:10
    Highlight Highlight Starke Männer weinen nicht. Ist auch noch so ein Vorwurf.
    • R. Peter 02.01.2020 13:48
      Highlight Highlight Aus dem 17. Jahrhundert... hab ich mit 33 Jahren noch nie(!) gehört. Ausser von linken Heuchlern, dass das angeblich so sei und darum schlimm! Schlimm! Schlimm!
  • Abraham Colombo 01.01.2020 18:17
    Highlight Highlight Wie kann Mann die Zeit und Energie aufbringen sich mit so etwas zu beschäftigen. Mir doch egal was Frauen für Vorurteile haben, mehr leben und weniger denken. Aber wir sind in einer Zeit angekommen da fühlen sich sogar weisse alte Männer diskriminiert.
    • Abraham Colombo 02.01.2020 10:09
      Highlight Highlight Schwuleschwarzejuden gegen diese Gruppe z.B....;)
  • no-Name 01.01.2020 18:17
    Highlight Highlight Papatag.

    Ganz schlimm zu glauben Männer (Väter) seien Arbeitstiere die nur 20% Papa sind. Mann ist immer Papa wenn man Kinder hat.... 7/24!!
    • LexiKa 01.01.2020 22:42
      Highlight Highlight Wir haben auch Papatag. Aber da ist nicht die Meinung, dass mein Mann nur an diesem Tag Papa ist, sondern, dass das Papas Tag allein mit den Kids ist.
    • no-Name 02.01.2020 10:16
      Highlight Highlight ....ist das nicht ein mammatag, weil sie dann kinderfrei hat?... 😈

      Und ist er wirklich allein mit den Kindern? Und ist er es sonst nie? Ind woher die idee es sei nötig? Habt ihr auch einen tag wo mamma allein mit den kindern ist und nennt ihr das auch mammatag? Oder nennt ihr die tage an denen mamma arbeitet „mammas produktive tage“?
    • LexiKa 03.01.2020 10:51
      Highlight Highlight Mammatag wär auch eine Idee, allerdings arbeite ich zwei Tage die Woche ausser Haus, daher gienge diese Bezeichnung nicht auf. Für die Wirtschaft, bin ich an diesen zwei Tagen auf jeden Fall produktiver, was aber die Kinder nicht verstünden, also fällt diese Bezeichnung auch weg🤷‍♀️. Du siehst da bleibt praktisch nur Papatag übrig. Was aber in keiner Weise wertend oder diskriminierend gemeint ist, sondern nur gut verständlich für alle. Aber danke für deine Ideen😉
  • Rethinking 01.01.2020 18:16
    Highlight Highlight Generell ist es mit der Gleichberechtigung noch nicht all zu weit her...

    Meist wird damit primär „mehr Rechte für die Frau“ gemeint. Die Interessen der Männer interessieren meist nicht...

    Ja die Frauen werden bei einigen Themen nach wie vor ungleich behandelt, doch auch Männer haben Themen bei denen sie weniger ernst genommen werden...
  • Vladimir Putin 01.01.2020 17:22
    Highlight Highlight "Männer können nicht vergewaltigt werden." Ist juristisch gesehen in der Schweiz leider tatsächlich noch so.
    • ursus3000 01.01.2020 17:43
      Highlight Highlight jedenfalls nicht von Frauen
    • Ihr Kommentar hat 20min Niveau 01.01.2020 18:36
      Highlight Highlight Auch nicht von Männern. Das höchste ist die sexuelle Nötigung.
    • Henzo 01.01.2020 19:25
      Highlight Highlight Verstehe nicht, weshalb Ursus die Blitze erhält. Gemäss schweizer Gesetzgebung kann nur ein Mann eine Vergewaltigung durchführen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Watcherson 01.01.2020 17:17
    Highlight Highlight Nr. 11 erlebe ich regelmässig
  • Sherlock_Holmes 01.01.2020 16:53
    Highlight Highlight «Männer können kein Multitasking.

    Immer wenn ich sowas höre, muss ich meine Arbeit unterbrechen, um mich aufzuregen.»

    😆

    Hey – lasst uns miteinander ins Gespräch kommen.

    Auch wenn wir unsere Arbeit unterbrechen müssen.

    Vielleicht können wir dann auch mal die vorgefassten Bilder beiseite legen.
    • lilie 01.01.2020 17:49
      Highlight Highlight @Sherlock: Es guets Nois und alles erdenklich Gute für das neue Jahr! 🤗❤

      Jetzt ohne Witz: Ich kenne mehr Männer als Frauen, die nicht reden und neben bei etwas erledigen können. Ein Kollege von mir ist nicht einmal in der Lage, neben mir herzugehen und etwas zu erzählen - er muss dazu stehenbleiben. 😅🙈

      Umgekehrt sind Frauen manchmal rächti Plaudertäschene, die neben der Arbeit auch noch tratschen wollen.

      Ich kann das nicht. Entweder arbeite ich oder ich plaudere, beides zusammen geht nicht. 🤷‍♀️

      Ich denke, es mag schon Tendenzen geben, aber die treffen nie auf jeden einzelnen zu.
    • Frausowieso 01.01.2020 20:31
      Highlight Highlight Ich bin eine Frau und muss zum parkieren das Radio leiser drehen. So viel zum Thema Multitasking
    • lilie 02.01.2020 07:03
      Highlight Highlight @Frausowieso: So ist es.

      Ich kann auch nichts mit den klassischen süssen "Frauendrinks" anfangen.

      Das hab ich von meiner Mutter.

      Ich trinke lieber einen Single Malt.

      Das hab ich von meiner Grossmutter. 😅
    Weitere Antworten anzeigen
  • Cirrum 01.01.2020 16:42
    Highlight Highlight Einigen wir uns doch darauf das Männer und Frauen in etwa das Selbe denken und fühlen und schon würde vielleicht ein wenig mehr Verständnis und weniger Unsicherheit herrschen..:) so ist es nämlich.. es gibt kein Starkes und Schwaches Geschlecht..
    • Menel 01.01.2020 17:59
      Highlight Highlight Die Unterschiede zwischen den Geschlechtern sind auch viel geringer als die Unterschiede zwischen zwei Personen des gleichen Geschlechts.
    • Jakal 01.01.2020 20:12
      Highlight Highlight Stimmt, Männer können kein Multitasking. Der entscheidende Punkt ist aber, Frauen können Multitasking auch nicht...
    • swisskiss 02.01.2020 01:22
      Highlight Highlight Cirrum: So eine schwachsinnige Gleichmachrei. JEDER Mensch, völlig unabhängig vom Geschlecht ist einzigartig, funktioniert einzigartig, denkt und fühlt einzigartig. Erst wenn man diese Einzigartigkeit im Menschen erkennt, auch mit allen Schwächen und Fehlern, ist man in der Lage den andern als vollwertiges Individuum zu akzeptieren. Die Verallgemeinerung nach Geschlecht, Religion, Nationalität oder was auch immer, verhindert zu erkennen, wie DER Mensch funktioniert, nicht Männer oder Frauen. Das ist die Frage nach starkem oder schwachem Geschlecht schon obsolet.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Garp 01.01.2020 16:31
    Highlight Highlight 7 passt hier gar nicht rein. Ausser derjenige möchte ausdrücken Männer haben keinen Liebeskummer. Das wäre dann aber völlig falsch ausgedrückt.
  • ThePower 01.01.2020 16:25
    Highlight Highlight Nummer 13
    Bro: Nein. Einfach Nein.
    • jjjj 01.01.2020 16:56
      Highlight Highlight Bro?

      Sag das bitte nicht...
    • Menel 01.01.2020 17:56
      Highlight Highlight Wieso? Sind Erdbeeren oder Rum zu unmännlich?
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 01.01.2020 19:04
      Highlight Highlight Wenn ich mal Alkohol trinke und es dann mal ein Longdrink ist, mag ichs auch mal fruchtig. Besonders im Sommer.
      Ein Daiquiri ist schon ziemlich lecker. 😋
      Das sag ich als Mann.
    Weitere Antworten anzeigen
  • El Vals del Obrero 01.01.2020 16:20
    Highlight Highlight 1: Für Frauen ist ja oft die Grösse von Männern ein Atraktivitätskriterium. Und diese lässt sich (zum Glück!) schwerer operativ anpassen als z.B. Busengrösse. (Wobei ich, um ein weiteres Vorurteil zu wiederlegen, einen kleinen straffen Busen viel attraktiver finde als ein Ballon-Gehänge)

    Bei 4 haben Frauen den Vorteil, dass man das bei ihnen entsprechende nicht äusserlich sehen kann.

    Aber bei 13 entspreche ich allen Vorurteilen. Früchte sind absolut super. Als Frucht. Aber nicht als Parfüm oder Cocktail oder E-Zigaretten-Geschmack oder so.

    • waschbär 01.01.2020 17:53
      Highlight Highlight Ich stehe VOLL auf kleinere Männer! 🤗
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 02.01.2020 08:37
      Highlight Highlight @Krise
      Ich glaube du hast da ein paar verärgert. 😂
      Ich finde mich perfekt, wie ich bin.
      Meine Partnerinnen hatten nie Schmerzen, egal wie blöd wir getan haben, da ich bei ihnen nicht anstosse. Also eben nicht gerade den größten habe.
      Oder wie mir meine Partnerinnen immer sagten, da mich zeitweise unwohl fühlte, die ideale Größe hätte.
      Aber mindestens 20 halten sich bisher an ihrer Illusion fest. 🤣
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 02.01.2020 09:10
      Highlight Highlight @Krise
      Darf ich mir den merken? 😂😂😂
      Der ist geistreich und ein kleines bisschen fies. Genau solche Sprüche liebe ich. 😁👍👍👍
  • Wendy Testaburger 01.01.2020 16:06
    Highlight Highlight Nummer 7 ist ein Vorurteil? Sieht für mich nach einem simplen "Ratschlag" aus.
    • STERNiiX 01.01.2020 23:13
      Highlight Highlight Ist wohl eher so gemeint dass Männern weniger Emotionalität zugestanden wird. Was ich unterschreiben würde wenn es um Trennungen geht. Aber wenn sich jemand erbarmt uns zu trösten sind es dann zu 80% Frauen(freundschaftlich natürlich) was wiederum heisst dass Männer wohl weniger Mitgefühl haben...
    • Simsalabum 02.01.2020 05:08
      Highlight Highlight Sterniix, das mag in deiner Bubble so sein. In meiner ist es umgekehrt. Wenn ich ausserhalb meiner Bubble schaue, scheint das recht ausgeglichen zu sein.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 02.01.2020 09:17
      Highlight Highlight @Sternix
      Stimmt aber hinten und vorne nicht.
      Man versucht uns über Erziehung, mittels leerer Phrasen wie "Männer müssen stark sein" oder "ein Indianer kennt keinen schmerz", die Emotionalität abzugewöhnen.
      Ich bin ein emotionaler Mann. Ich stehe zu meinen Depressionen und anderen bei, wenn es ihnen nicht gut geht.
      Wieso sollte ein Mann das nicht tun können?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kimmatou 01.01.2020 15:29
    Highlight Highlight Bin ganz bei euch❤️Männerpower👍🏻

Weil's dir sonst niemand sagt: 23 Dinge über Analsex, die du unbedingt wissen solltest

Brechen wir das Tabu und hören auf, den Pornos die Macht über den Aufklärungsunterricht zu lassen!

Andy, 14 hat ein Problem. Seine Freundin und er würden gerne Analsex haben. «… aber jedes Mal, wenn ich meinen Penis reinstecken will, zuckt sie oder weint fast», schreibt der bedrückte Andy der Dr.-Sommer-Redaktion in der 23. Ausgabe des Jahres 2010. Seine Freundin wolle es unbedingt, teilt Andy in seinem Textchen mit, weil sie gehört habe, dass das «mega geil» sei. «Egal», meint Dr. Sommer und rät: «Kinder, lasst den Unsinn! Ihr seid zu jung.»

Ob dieser Rat zwei von Hormonen verwuselte Teenies …

Artikel lesen
Link zum Artikel