DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Jason Statham zeigt, wie's geht. bild: instagram/jasonstatham

Bei diesem neuen Insta-Trend lupft's dir den Deckel 😲



Das Internet feiert mal wieder einen neuen viralen Trend. Dieses Mal heisst er #bottlecapchallenge. Wie geht die Challenge? Man dreht den Verschluss einer Flasche ein bisschen auf, dreht sich um die eigene Achse und kickt den Deckel weg.

Wer hat's erfunden? Wahrscheinlich der Taekwondo-Lehrer und -Kämpfer Farabi Davletchin.

Aber schau selbst, Davletchin macht's vor:

Das Video postete er am 25. Juni auf Instagram und forderte mehrere Promis heraus, es ihm gleichzutun. Darunter ist auch den UFC-Champion Max Holloway.

Klar, von Kampfsportler kann man erwarten, dass sie den Stunt hinbringen, aber auch von Musikern und Schauspielern?

Richtig viral ging die Challenge nämlich erst, als der britische Action-Held Jason Statham nominiert wurde und auf der ganzen Linie zu überzeugen wusste.

Und dann kamen die Nachahmer ... Spoiler: Es wird lustig

Ok, der geht noch. Immerhin hat er den Deckel aufgeschraubt

Er hat nicht mal die Flasche getroffen

Jaja, das mit dem Treffen ist so eine Sache

Er hat getroffen, nur leider das falsche ...

Und er ... naja ... schaut's bis zum Ende

Klar, dass die «Komiker» auch mitmachen

Schnell auf den Hypetrain aufspringen um ein bisschen Werbung zu machen. #crazybarista #insertlocalcoffeeshop

Mhm, das wurde ganz bestimmt in Zeitlupe gedreht.

(jaw)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Glitzer-Bärte erobern die Welt

1 / 20
Glitzer-Bärte erobern die Welt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Internet lacht über Fake-Wiederauferstehung

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

33 Beweise, dass das Stehen alleine eine unterhaltsame Kunst sein kann

Niemand will Stillstand. Das ist schade. Denn Stillstand kann an und für sich spektakulär, ja, atemberaubend sein. Eine Kunst wohl bemerkt, die nur das geschulte Auge verstehen kann.

Völlig egal, ob in der Wirtschaft, dem Alltag, dem Sportplatz – einfach still stehen ist nicht erstrebenswert. Immer soll es vorwärtsgehen und selbst wenn nicht, so soll man heroisch scheitern und dieses Scheitern dann rückblickend philosophisch einordnen und zur Stärke machen (LinkedIn lässt grüssen).

Dabei hat Stillstand einen ungerechtfertigt schlechten Ruf. Das findet (womöglich) auch der Instagram-Account @peoplestanding, der sich – es war zu vermuten – stehenden Menschen widmet. Und …

Artikel lesen
Link zum Artikel