DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
People-News

Cardi B zieht sich auf Instagram komplett aus – und wütet übel rum

02.05.2019, 16:34

Cardi B wollte da etwas loswerden. Auf Instagram hat sich die Rapperin komplett entblösst (na ja, Schuhe hatte sie noch an) und schimpfte über ihre Kritiker.

Hintergrund: nicht ganz klar. Auslöser könnten geleakte Nacktfotos von Cardi B sein. Oder aber Kritiker, die ihr Outfit bei den Billboard Awards etwas zu freizügig fanden.

Wie dem auch sei, Cardi B zog blank, verdeckte ihre Intim-Stellen und wütete: «Das ist nicht meine Pussy, meine Pussy [ist] genau hier. Das ist [die Stelle], an der ich mein Kind geboren habe.» Sie sprach auch noch über ihr Gesäss. Und meinte dann:

«Wenn ihr alle mich sehen wollt, hättet ihr kommen müssen, als ich eine verdammte Stripperin war.»

In einem Interview verkündete die 26-Jährige auch, sie habe sich kürzlich wieder unters Messer gelegt und ihre Brüste «neu machen» lassen.

Bild: EPA/EPA

Und hier das (unserer Meinung nach) lustigste Meme:

(ll)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das sind die grössten Photoshop-Fails unserer Instagram-Sternchen

1 / 37
Das sind die grössten Photoshop-Fails unserer Instagram-Sternchen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«I am soooo in love» - Bieber und Baldwin bestätigen Verlobung

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Kompletter Blödsinn» – so demontiert ein Biophysiker ein Video eines deutschen Arztes

Ein Video eines deutschen Arztes, der die Corona-Krise für reine Panikmache hält, findet auf den sozialen Medien grosse Beachtung. Richard Neher, Biophysiker am Biozentrum der Universität Basel, demontiert die Aussagen des vermeintlichen Experten und entlarvt seine Aussagen als das, was sie sind: «Kompletter Blödsinn.»

Es geht ein Gespenst um in den sozialen Medien. Das Gespenst heisst Wolfgang Wodarg. Er ist Protagonist verschiedener Videos, die derzeit auf WhatsApp, Facebook und Twitter verbreitet werden. Mit ernstem Blick hinter runden Brillengläsern schaut Wodarg in die Kamera und verkündet die Wahrheit. Vermeintlich.

Die wenige Minuten langen Filme heissen «Stoppt die Corona-Panik» oder «Krieg gegen die Bürger». Darin erklärt Wodarg, warum die Corona-Krise reine Panikmache sei. Solche Viren habe es …

Artikel lesen
Link zum Artikel